1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BMW: Elektrischer Mini Cooper SE…

Wofür braucht dieses Schrapnell 185 KW ???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wofür braucht dieses Schrapnell 185 KW ???

    Autor: QuisCustodietIpsosCustodes 10.07.19 - 11:34

    Imho gibt es einfach viel zu viele Entwickler, die die Zeichen der Zeit noch nicht erkannt haben.
    Solche Fahrzeuge werden die Einführung neuer Technologien - in diesem Fall Elektroantriebe - nicht befeuern. Die Reichweite ist viel zu gering, schlechte Verbrauchswerte (KWh / 100 km), aber dafür hoher "Poserfaktor", u. a. daraus resultiert eine schlechte Akzeptanz bei den Konsumenten.
    Gruß
    Q.

  2. Re: Wofür braucht dieses Schrapnell 185 KW ???

    Autor: Ach 10.07.19 - 11:47

    Der Mini Cooper E, der damals als Testfahrzeug von BMW an Kunden verlieast wurde, war der totale Hit, obwohl der Wagen eine noch viel kürzere Reichweite hatte. Es gab sogar eine richtige kleine Fangemeinde, und nicht wenige haben es BMW übel genommen, den Cooper mit einem BMW I3 zu ersetzen. Gepost wird mit der Leistung überhaupt nichts. Wie denn auch, wenn man die weder sieht noch hört? Das einzige was die 185KW bewirken ist, dass die kleine Kiste höllisch Spaß machen wird, was die Verkaufszahlen wenn überhaupt, in die Höhe treibt.

  3. Re: Wofür braucht dieses Schrapnell 185 KW ???

    Autor: ChMu 10.07.19 - 11:58

    QuisCustodietIpsosCustodes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Imho gibt es einfach viel zu viele Entwickler, die die Zeichen der Zeit
    > noch nicht erkannt haben.
    > Solche Fahrzeuge werden die Einführung neuer Technologien - in diesem Fall
    > Elektroantriebe - nicht befeuern. Die Reichweite ist viel zu gering,
    > schlechte Verbrauchswerte (KWh / 100 km), aber dafür hoher "Poserfaktor",
    > u. a. daraus resultiert eine schlechte Akzeptanz bei den Konsumenten.
    > Gruß
    > Q.

    Erstens sind es 135kW. Zweitens ist das weniger als die Verbrenner Version. Drittens waere es unsinnig fuer teures Geld kleinere Motoren zu entwickeln als das, was im Verhaeltnis Effizienz/Recuperation (ein Pedal Steuerung) im Regal liegt. Der Verbrauch aendert sich dabei nicht. Die angegebenen Werte von BMW (wenn sie denn stimmen) liegen bei 1,2l Diesel/100km , weit unter einem Liter im Stadtverkehr. Werte, welche mein Model 3 normal bringt, warum also nicht dieser leichtere und kleinere Wagen?
    Der Preis ist ueberzogen, vor allem wenn man immer mit der teuren Batterie argumentiert, die hier ja gar nicht vorhanden ist. BMW und Lifestyle Aufschlag eben. Hat mit der Technik aber nichts zu tun. Wenn man das Geld dafuer hat, soll man es ausgeben duerfen.
    Sind eh nicht viele, bis Ende naechsten Jahres wird von 2000 Einheiten ausgegangen.
    Das Auto soll ja nicht fahren oder verkauft werden, es soll den Flottenverbrauch von BMW senken. Da sind die technischen Eigenschaften relativ egal. Werden eh zum Grossteil an Vermieter gehen.

  4. Re: Wofür braucht dieses Schrapnell 185 KW ???

    Autor: quin0r 10.07.19 - 13:21

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Mini Cooper E, der damals als Testfahrzeug von BMW an Kunden verlieast
    > wurde, war der totale Hit, obwohl der Wagen eine noch viel kürzere
    > Reichweite hatte. Es gab sogar eine richtige kleine Fangemeinde, und nicht
    > wenige haben es BMW übel genommen, den Cooper mit einem BMW I3 zu ersetzen.
    > Gepost wird mit der Leistung überhaupt nichts. Wie denn auch, wenn man die
    > weder sieht noch hört? Das einzige was die 185KW bewirken ist, dass die
    > kleine Kiste höllisch Spaß machen wird, was die Verkaufszahlen wenn
    > überhaupt, in die Höhe treibt.

    Amen.

  5. Re: Wofür braucht dieses Schrapnell 185 KW ???

    Autor: Ach 10.07.19 - 15:02

    Soll BMW dem Wagen doch auch gerne 250 oder 350KW verordnen. Ich wette sogar, das würde den einen oder anderen Petrohead hinterm Ofen hervor locken. Warum immer nur Tesla den Spaß überlassen? Das hier wäre mal so eine dieser Gelegenheiten, auf sympathische Weise biestig zu sein. "Fahrvergnuegen" für dass die Welt BMW dankbar wäre.

  6. Re: Wofür braucht dieses Schrapnell 185 KW ???

    Autor: E-Mover 10.07.19 - 17:49

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Das Auto soll ja nicht fahren oder verkauft werden, es soll den
    > Flottenverbrauch von BMW senken. Da sind die technischen Eigenschaften
    > relativ egal. Werden eh zum Grossteil an Vermieter gehen.

    Das widerspricht sich leider, denn ohne es zu verkaufen hätte es leider auch keinen Einfluss auf den Flottenverbrauch :-0

  7. Re: Wofür braucht dieses Schrapnell 185 KW ???

    Autor: ChMu 10.07.19 - 18:56

    E-Mover schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...
    > > Das Auto soll ja nicht fahren oder verkauft werden, es soll den
    > > Flottenverbrauch von BMW senken. Da sind die technischen Eigenschaften
    > > relativ egal. Werden eh zum Grossteil an Vermieter gehen.
    >
    > Das widerspricht sich leider, denn ohne es zu verkaufen hätte es leider
    > auch keinen Einfluss auf den Flottenverbrauch :-0

    Nein, sie werden ja “verkauft”, so wie die VW e-Golf zu hunderten bei city Verleihern stehen, welche zufaellig, VW gehoeren. Aber sie wurden zugelassen, das reicht. Die i3 kannst Du Dir ja auch guenstig beim Verleiher holen, warum sollte das mit dem Mini anders sein? Wer kauft so was regulaer?

  8. Re: Wofür braucht dieses Schrapnell 185 KW ???

    Autor: E-Mover 10.07.19 - 19:22

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > E-Mover schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ChMu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ...
    > > > Das Auto soll ja nicht fahren oder verkauft werden, es soll den
    > > > Flottenverbrauch von BMW senken. Da sind die technischen Eigenschaften
    > > > relativ egal. Werden eh zum Grossteil an Vermieter gehen.
    > >
    > > Das widerspricht sich leider, denn ohne es zu verkaufen hätte es leider
    > > auch keinen Einfluss auf den Flottenverbrauch :-0
    >
    > Nein, sie werden ja “verkauft”, so wie die VW e-Golf zu
    > hunderten bei city Verleihern stehen, welche zufaellig, VW gehoeren. Aber
    > sie wurden zugelassen, das reicht. Die i3 kannst Du Dir ja auch guenstig
    > beim Verleiher holen, warum sollte das mit dem Mini anders sein? Wer kauft
    > so was regulaer?

    Sorry, aber Du hattest ja geschrieben, dass sie nicht verkauft werden sollen!?

  9. Re: Wofür braucht dieses Schrapnell 185 KW ???

    Autor: ChMu 10.07.19 - 19:41

    E-Mover schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > E-Mover schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ChMu schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > ...
    > > > > Das Auto soll ja nicht fahren oder verkauft werden, es soll den
    > > > > Flottenverbrauch von BMW senken. Da sind die technischen
    > Eigenschaften
    > > > > relativ egal. Werden eh zum Grossteil an Vermieter gehen.
    > > >
    > > > Das widerspricht sich leider, denn ohne es zu verkaufen hätte es
    > leider
    > > > auch keinen Einfluss auf den Flottenverbrauch :-0
    > >
    > > Nein, sie werden ja “verkauft”, so wie die VW e-Golf zu
    > > hunderten bei city Verleihern stehen, welche zufaellig, VW gehoeren.
    > Aber
    > > sie wurden zugelassen, das reicht. Die i3 kannst Du Dir ja auch guenstig
    > > beim Verleiher holen, warum sollte das mit dem Mini anders sein? Wer
    > kauft
    > > so was regulaer?
    >
    > Sorry, aber Du hattest ja geschrieben, dass sie nicht verkauft werden
    > sollen!?


    Nicht an Endverbraucher. Wer bitte zahlt 40000 bei etwas Ausstattung fuer so etwas? Nein, es wird an sich selber verkauft oder durch Tageszulassungen, ebenfalls auf sich selber, die Charge losgeschlagen. Wir reden ja hier nicht ueber ein Massenprodukt, sondern anfangs 4000, inzwischen 2000 Fahrzeuge. Das, was Tesla in 2 Tagen raushaut.

  10. Re: Wofür braucht dieses Schrapnell 185 KW ???

    Autor: E-Mover 10.07.19 - 21:37

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Nicht an Endverbraucher. Wer bitte zahlt 40000 bei etwas Ausstattung fuer
    > so etwas?

    Keine Ahnung! Aber manch einer wird es bezahlen. Jedes E-Auto mehr auf dem Markt ist im Übrigen gut!

    > Nein, es wird an sich selber verkauft oder durch
    > Tageszulassungen, ebenfalls auf sich selber, die Charge losgeschlagen. Wir
    > reden ja hier nicht ueber ein Massenprodukt, sondern anfangs 4000,
    > inzwischen 2000 Fahrzeuge. Das, was Tesla in 2 Tagen raushaut.

    Wenn Du Tesla bewerben willst bist Du bei mir falsch: Ich bin schon bekennender Fanboy ;-)

  11. Re: Wofür braucht dieses Schrapnell 185 KW ???

    Autor: Dwalinn 12.07.19 - 09:29

    Es ist natürlich furchtbar wenn sich Leute einen Kompaktwagen teilen, lieber mehr Schlachtschiff verkaufen... weiß doch jeder das unser problem nicht die rasant steigende anzahl an Fahrzeugen ist sonder dieses ekelhaft teilen von Gegenständen die man doch liebt Eber auf einen Parkplatz stellen will zum bestaunen.

    Du war ja schon immer ein die hard Tesla Fan, aber langsam wird es lächerlich. Es gibt viele Gründe für ein Tesla aber jetzt noch gegen Carsharing schießen nur weil VWs eingesetzt werde ist schwachsinnig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB-AST, Ilmenau
  4. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel