1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Medizin: Sicherheitslücken in…

Ganz einfach: Solche Geräte kommen nicht in das normale Netzwerk.

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ganz einfach: Solche Geräte kommen nicht in das normale Netzwerk.

    Autor: JouMxyzptlk 10.07.19 - 23:44

    Alle Geräte welche irgendwie bei Fehlfunktion oder Hack Menschen schaden können gehören in ein eigenes Netz. Nicht einfach VLAN, eigene Switche. Innerhalb dieses Netzwerkes, in dem diese Geräte sind: VLAN, Mac Auth, kein Internet und was es sonst noch so an Möglichkeiten gibt die Dinger abzusichern ohne dass deren Funktion beeinträchtigt wird.
    Da es keine Möglichkeit gibt Geräte zu machen welche für immer sicher sind muss abgeschottet werden.

    Ultra HD ist LOW RES! 8K bis 16K sind mein Metier.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.19 23:46 durch JouMxyzptlk.

  2. Re: Ganz einfach: Solche Geräte kommen nicht in das normale Netzwerk.

    Autor: Sams 11.07.19 - 06:58

    Medizinprodukte dürfen auch nicht in das "öffentliche" Netz.
    Diese Produkte MüSSEN schon vom Gesetzgeber her ein eigenes Netzwerk bekommen. In der Praxis sieht das auch so aus, zumindest die Produkte der Firma GE - bei Installationen wird ein komplett neues Netzwerk gezogen damit diese Anlagen Autark laufen.

  3. Re: Ganz einfach: Solche Geräte kommen nicht in das normale Netzwerk.

    Autor: Urbautz 11.07.19 - 08:43

    Wahrscheinlich aber eben nur durch ein VLAN - was ich immer noch für übelst fahrlässig halte. Seitens Krankenhaus.

  4. Re: Ganz einfach: Solche Geräte kommen nicht in das normale Netzwerk.

    Autor: 1stPanic 11.07.19 - 17:25

    Diese Anästhesie Geräte haben ja auch noch nicht mal einen Netzwerkanschluss. Lies mal den Eintrag im US-Cert... da steht was ganz anderes als in diesem Artikel hier.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe, Köln, Stuttgart
  2. Heindrich Immobiliengruppe, Kassel
  3. über duerenhoff GmbH, München, Stuttgart
  4. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 18,99€
  3. (aktuell u. a. This War of Mine für 3,33€, Resident Evil 2 für 11,99€, Planet Coaster für 8...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme