Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CO2-Emissionen und Lithium: Ist das…

Wie dreckig sind Verbrenner wirklich?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie dreckig sind Verbrenner wirklich?

    Autor: JL90 10.07.19 - 17:02

    In sämtlichen Berichterstattungen wird dem E-Auto im Rahmen der Herstellung ein riesengroßer CO2-Rucksack drauf gepackt.

    Wo ist dieser beim Verbrenner? Kein Verbrenner wird CO2 neutral produziert. Die Werte sind gänzlich unbekannt und finden in keiner Berechnung Berücksichtigung.

    Bei der Produktion des Kraftstoffes wird Energie ohne Ende gebraucht. Alleine der Energieaufwand bei der Raffinerie von Rohöl zu Benzin soll 1,6 kWh pro Liter Kraftstoff betragen.

    Kalkuliert man mit einem Verbrauch auf 100km von 7 Litern sind das 11,2 kWh. Transport des Rohöls über Tanker, Piplines sind darin nicht mal enthalten. Hinzukommt der Transport des Treibstoffs zur Tankstelle. Über den Aufwand der Erschließung neuer Ölquellen haben wir noch gar nicht gesprochen. Umweltkatastrophen und Kriege vollkommen ausgeblendet.

    Für 6 Liter Kraftstoff sollen während der ganzen Produktionskette insgesamt 42 kWh Strom notwendig sein. Damit fährt ein Model 3 ja schon beinahe 300km weit.

    Diskussionen über den Energiemix sind schlichtweg obsolet. Die Produktion des Kraftstoffs für Verbrenner verschlingt ähnlich viel Energie und der Strom kommt aus den selben Kraftwerken.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.19 17:09 durch JL90.

  2. Re: Wie dreckig sind Verbrenner wirklich?

    Autor: ThorstenBraun 10.07.19 - 17:41

    Sehe ich auch so!

  3. Re: Wie dreckig sind Verbrenner wirklich?

    Autor: mxcd 14.07.19 - 15:35

    Plus one

  4. Re: Wie dreckig sind Verbrenner wirklich?

    Autor: E-Mover 15.07.19 - 08:37

    +1

  5. *daumenrauf*

    Autor: Clown 16.07.19 - 16:49

    *daumenrauf*

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  6. Re: Wie dreckig sind Verbrenner wirklich?

    Autor: Anonymer Nutzer 17.07.19 - 06:14

    Hätte, soll, wenn und aber. Komm zurück wenn Du belastbare Zahlen hast.

    Hier packt man erst mal nur das CO2 für den "Tank" oben drauf. Andere Faktoren werden bei den Betrachtungen an den richtigen Stellen betrachtet.

  7. Nochein paar unter den Teppich gekehrte Größen

    Autor: Ach 17.07.19 - 15:44

    Hier mal ein paar versteckte Emissionen wie etwa Abfackeln von störenden Begleitgasen etc. im Video. Das ist wirklich schon ziemlich bemerkenswert :

    (Robin.TV) => Benzin und Diesel sauberer als Elektroautos?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, Berlin, Braunschweig
  2. PKS Software GmbH, München
  3. Hessisches Ministerium der Finanzen, Frankfurt am Main
  4. Universität Passau, Passau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,80€ inkl. Rabattgutschein (Bestpreis!)
  2. 79€
  3. 189€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    MX Series im Hands on: Logitechs edle Eingabegeräte
    MX Series im Hands on
    Logitechs edle Eingabegeräte

    Beleuchtet, tolles Tippgefühl und kabellos, dazu eine Maus mit magnetischem Schweizer Präzisionsrad: Logitech hat neue Eingabegeräte für seine Premium-Reihe veröffentlicht - beide unterstützen USB Typ C. Golem.de konnte MX Keys und MX Master 3 unter Windows und MacOS bereits ausprobieren.
    Ein Hands on von Peter Steinlechner

    1. Unifying Sicherheitsupdate für Logitech-Tastaturen umgangen
    2. Gaming Logitech bringt mechanische Tastaturen mit flachen Schaltern
    3. Logitacker Kabellose Logitech-Tastaturen leicht zu hacken

    FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
    FX Tec Pro 1 im Hands on
    Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

    Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
    2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
    3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

    1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
      Elektromobilität
      Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

      Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

    2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
      Saudi-Arabien
      Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

      Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

    3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
      Biografie erscheint
      Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

      US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


    1. 14:21

    2. 12:41

    3. 11:39

    4. 15:47

    5. 15:11

    6. 14:49

    7. 13:52

    8. 13:25