Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CO2-Emissionen und Lithium: Ist das…
  6. Thema

Akkugrößen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Akkugrößen

    Autor: rcp48 16.07.19 - 17:02

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > osolemiox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Falsch. Erstens bedeutet der größere Akku auch erhebliches Mehrgewicht
    > und
    > > damit trotz Rekuperation einen höheren Verbrauch (und ggfs. zusätzlich
    > > geringere Nutzlast), allein schon wegen dem indirekt erhöhten
    > > Rollwiderstand.
    >
    > Ja, erhebliches Mehrgewicht, nein, kein erheblicher Mehrverbrauch.
    > Ausgerechnet Tesla zeigt ja, dass die schweren Fahrzeuge einen geringeren
    > verbrauch haben koennen als die kleinen Fahrzeuge mit kleinen Akkus.
    >
    > > Zweitens ist es unrealistisch, dass das gesamte Auto
    > > deshalb im realistischen Alltag 800.000 km überlebt. Und was mit dem
    > Akku
    > > in der Zeit passiert, weiss noch keiner so genau.
    >
    > Also man weiss ganz genau, dass man bei den Akkuelektroden die Ausdehnung
    > minimieren muss (siehe Probleme von Lithiumakkus), zur
    > Lebenserwartungssteigerung. Also ein grosser Akku kann mehr Energie
    > speichern bei geringerer Alterung und mehr Reserven.
    >
    > > Es geht schließlich nicht
    > > nur um die Zyklenfestigkeit, Alterungsprozesse treten trotzdem ein.
    >
    > Nicht nur aber im Wesentlichen. Alterungsprozesse spielen eine recht
    > geringe Rolle. Deswegen wurden Lithiumbatterien (nicht Akkus) fuer sehr
    > langlebige Geraete verbaut. Ich habe teilweise sehr alte Lithiumakkus
    > herumliegen, wenn man die einmal im Jahr auflaedt, dann koennen die
    > Jahrzehnte geparkt werden.
    >
    > > Es ist und bleibt also
    > > Ressourcenverschwendung, absolut überdimensionierte Akkukapazitäten in
    > PKWs
    > > zu verbauen, mit denen man bis zu 13,5 andere PKWs antreiben könnte
    > > (Vergleich Tesla Roadster II vs. e.GO Life 20).
    >
    > Model S NEFZ 442km / 70kWh = 6,31km/kWh
    > Model S NEFZ 613km / 100kWh = 6,13km/kWh
    > Roadster NEFZ 394km / 56kWh = 7,04km/kWh
    > e.GO Life 20 NEFZ 121km / 14,9kWh = 8,12km/kWh
    > e.GO Life 40 NEFZ 142km / 17,9 kWh = 7,93km/kWh
    > e.GO Life 60 NEFZ 184km / 23,9 kWh = 7,70km/kWh
    >


    Echt jetzt
    So viel??


    Wenn man dann mit ca. 450 g pro kWh rechnte (Umweltbundesamt oder Statistisches Bundesamt
    damm dann ist das gar nicht so CO² einspaarend.

  2. Re: Akkugrößen

    Autor: DeeMike 16.07.19 - 21:41

    rcp48 schrieb:

    > Wenn man dann mit ca. 450 g pro kWh rechnte (Umweltbundesamt oder
    > Statistisches Bundesamt
    > damm dann ist das gar nicht so CO² einspaarend.

    Doch, ist es schon. WLTP für Model 3 LR AWD ist 16 kWh pro 100 km (inklusive Ladeverluste). CO2-Ausstoß pro km ist also 160 Wh/km * 450 g CO2/kWh = 72 g CO2 pro km.

    Ein vergleichbares Auto (BMW 320d Limousine xDrive Steptronic) liegt bei 148 g pro km. Benziner natürlich noch höher. Du hast vielleicht noch den CO2-Ausstoß nach NEFZ im Kopf. Der ist aber nicht mit WLTP vergleichbar (bei diesem BMW liegt der CO2-Ausstoß nach NEFZ nur bei 119 g CO2 pro km).

    Außerdem habe ich im anderen Thread erklärt, warum man mit 0 g CO2 pro km rechnen muss (EU-Emissionshandel).

  3. Re: Akkugrößen

    Autor: osolemiox 17.07.19 - 10:07

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > osolemiox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Doch, auch bei einem BEV mit Rekuperation ist das Gewicht ein
    > maßgeblicher,
    > > den Verbrauch beeinflussender Faktor!
    >
    > Nein: www.welt.de

    Geschwurbel.

  4. Re: Akkugrößen

    Autor: Clown 17.07.19 - 10:47

    osolemiox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Clown schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Nein: www.welt.de
    >
    > Geschwurbel.

    Warum? Ist das nur Getrolle oder stecken da wirtschaftliche Interessen hinter? Oder glaubst Du wirklich den Kram, den Du hier erzählst?

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  5. Re: Akkugrößen

    Autor: DeeMike 17.07.19 - 11:20

    Das Gewicht hat natürlich einen Einfluss, aber weniger als beim Verbrenner. Der Einfluss ist bei hoher Geschwindigkeit relativ gering, da prozentual der Windwiderstand wesentlich wichtiger ist. Außerdem wird nicht so oft gebremst, so dass hier weniger Verlsut entsteht.

    In der Stadt bremst man aber oft, und verliert somit einen Teil der kinetischen Energie, da Rekuperation nur zwischen 50 und 80% der Energie wieder bereitstellt. Es lässt sich einfach ausrechnen, wie viel das Gewicht ausmacht. Ob das dann viel oder wenig ist, muss jeder selber beurteilen.

    Der WLTP-Zyklus hat relativ viele Geschwindigkeitsänderungen bei niedriger Geschwindigkeit, daher spielt das Gewicht für den WLTP-Verbrauchswert eine relativ wichtige Rolle.

  6. Re: Akkugrößen

    Autor: osolemiox 17.07.19 - 11:28

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > osolemiox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Clown schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > > Nein: www.welt.de
    > >
    > > Geschwurbel.
    >
    > Warum? Ist das nur Getrolle oder stecken da wirtschaftliche Interessen
    > hinter? Oder glaubst Du wirklich den Kram, den Du hier erzählst?

    Diesselbe Frage könnte ich dir stellen. Mehrgewicht bedeutet nicht zuletzt auch höhere Rollwiderstände und auch die Beschleunigungsenergie kann nur zum Teil wieder rekuperiert werden. Mal ganz vom Ressourcenverbrauch abgesehen, der in einem einzelnen PKW gebunden ist.

    Wer so argumentiert wie du, der glaubt wahrscheinlich auch an Perpetuum Mobiles.

  7. Re: Akkugrößen

    Autor: osolemiox 17.07.19 - 11:29

    DeeMike schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Gewicht hat natürlich einen Einfluss, aber weniger als beim Verbrenner.
    > Der Einfluss ist bei hoher Geschwindigkeit relativ gering, da prozentual
    > der Windwiderstand wesentlich wichtiger ist. Außerdem wird nicht so oft
    > gebremst, so dass hier weniger Verlsut entsteht.
    >
    > In der Stadt bremst man aber oft, und verliert somit einen Teil der
    > kinetischen Energie, da Rekuperation nur zwischen 50 und 80% der Energie
    > wieder bereitstellt. Es lässt sich einfach ausrechnen, wie viel das
    > Gewicht ausmacht. Ob das dann viel oder wenig ist, muss jeder selber
    > beurteilen.
    >
    > Der WLTP-Zyklus hat relativ viele Geschwindigkeitsänderungen bei niedriger
    > Geschwindigkeit, daher spielt das Gewicht für den WLTP-Verbrauchswert eine
    > relativ wichtige Rolle.

    So ist es. Gut zusammengefasst, danke dafür.

  8. Re: Akkugrößen

    Autor: Clown 18.07.19 - 11:15

    osolemiox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diesselbe Frage könnte ich dir stellen. Mehrgewicht bedeutet nicht zuletzt
    > auch höhere Rollwiderstände und auch die Beschleunigungsenergie kann nur
    > zum Teil wieder rekuperiert werden. Mal ganz vom Ressourcenverbrauch
    > abgesehen, der in einem einzelnen PKW gebunden ist.

    Also kannst Du _beweisen_, dass die zugrundeliegende(n) Studie(n) Quatsch sind? Dann hast Du mein Ohr. Ansonsten verbreitest Du nur fake news.

    > Wer so argumentiert wie du, der glaubt wahrscheinlich auch an Perpetuum
    > Mobiles.

    Um Dich mal zu zitieren: "Geschwurbel".

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  9. Re: Akkugrößen

    Autor: Clown 18.07.19 - 11:26

    DeeMike schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Gewicht hat natürlich einen Einfluss, aber weniger als beim Verbrenner.

    Etwas anderes habe weder ich noch die von mir verlinkte Quelle behauptet.

    > Der Einfluss ist bei hoher Geschwindigkeit relativ gering, da prozentual
    > der Windwiderstand wesentlich wichtiger ist. Außerdem wird nicht so oft
    > gebremst, so dass hier weniger Verlsut entsteht.

    Bei den aktuell verfügbaren E-Autos sind die Reichweiten allerdings noch zu gering, als dass sie _dauerhaft_ auf der verbrauchsgünstigen Autobahnstrecke anzutreffen sind.

    > In der Stadt bremst man aber oft, und verliert somit einen Teil der
    > kinetischen Energie, da Rekuperation nur zwischen 50 und 80% der Energie
    > wieder bereitstellt. Es lässt sich einfach ausrechnen, wie viel das
    > Gewicht ausmacht. Ob das dann viel oder wenig ist, muss jeder selber
    > beurteilen.

    Nun, die Studie zeigt ja, dass der Verbrauch bei höherem Gewicht nur wenig ansteigt.

    > Der WLTP-Zyklus hat relativ viele Geschwindigkeitsänderungen bei niedriger
    > Geschwindigkeit, daher spielt das Gewicht für den WLTP-Verbrauchswert eine
    > relativ wichtige Rolle.

    Gerade die Geschwindigkeitsänderungen mittels Rekuperation müssten laut der vorliegenden Studie genau das Gegenteil zeigen.

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, München
  2. UmweltBank AG, Nürnberg
  3. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  4. Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)
  2. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)
  3. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)
  4. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

  1. Nvidia: Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik
    Nvidia
    Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    Gamescom 2019 Das versprochene Update mit Super-Duper-Grafik haben die Entwickler gestrichen, dafür erhält die PC-Version von Minecraft demnächst Raytracing.

  2. Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
    Erdbeobachtung
    Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

    Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.

  3. Windows 10: Paint und Wordpad können bald nachinstalliert werden
    Windows 10
    Paint und Wordpad können bald nachinstalliert werden

    Microsoft plant offenbar, das Malprogramm Paint und die Textverarbeitung Wordpad in Windows 10 zu einer Option zu machen. Medienberichten zufolge findet sich dies schon in Entwickler-Builds.


  1. 09:18

  2. 09:10

  3. 09:06

  4. 08:49

  5. 07:50

  6. 07:31

  7. 07:14

  8. 14:34