1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CO2-Emissionen und Lithium: Ist das…

Danke fuer diesen Artikel

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Beitrag
  1. Thema

Danke fuer diesen Artikel

Autor: Doubleslash 18.07.19 - 19:52

Habe ihn mir schon vor ein paar Tagen zum Lesen vorgemerkt und bin jetzt erst dazu gekommen. Zusammengefasst kann man sagen: mit der Anti-E-Mobilitaetsdiskussion versuchen aktuell viele Stammtischdiskussionen zu dominieren und die oeffentliche Meinung zu beeinflussen. Dabei werden haltlose Thesen auf Basis von Studien ins Feld gefuehrt, die das Papier nicht wert sind auf dem sie stehen. Studierte Leute und Professoren machen bizarren Milchmaedchenrechnungen auf, um ihre Argumente zu untermauern. Die sind so grottenfalsch, dass man sie nach 10 Minuten Google komplett widerlegen kann. Und das schlimmste ist eigentlich, dass unsere oeffentlich-rechtlichen Sender bewusst mitmachen.

Daraus kann man eigentlich nur eins folgern: akademische Titel sind mittlerweile mit Vorsicht zu geniessen, und man muss ARD und ZDF per se misstrauen. Wenn sie solche gravierenden Fehler beim Thema E-Mobilitaet machen, wer weiss wie das dann in anderen Themenfeldern wie Politik und Diplomatie aussieht.
Kurzum: bisherige Grundpfeiler unseres gesellschaftlichen Alltags sind massiv ins Wanken geraten. Da hilft nur: selber informieren, selber Gehirn einschalten und sich nicht auf Akademiker jenseits der 50er oder oeffentliche Berichterstattung verlassen. Die Chance ist hoch, dass es in grossen Teilen falsch ist.

Leider laesst auch der Artikel die Gelegenheit nicht aus, in bekannte Preschen zu schlagen: die E-SUV Diskussion. Ja, ein E-SUV ist schwerer als eine E-Limousine. Ja, es muss mehr Energie aufgewendet werden um diese Masse in Bewegung zu setzen und mit der hohen Stirnflaeche gegen den Luftwiderstand in Bewegung zu halten. Was aber nicht gesagt wird: die E-Maschine ist um den Faktor 2,5 effizienter als der Diesel-SUV. D.h. die aufgewendete Energie wird viel besser umgesetzt. Aufgrund des hohen Gewichts laesst sich auch wieder viel staerker Rekuperieren. Ein E-SUV ist in dieser Hinsicht schon aus der reinen Mathematik immer effizienter und umweltfreundlicher als jeder Verbrenner, inklusive aller Hybriden.
Wohingegen der Diesel im privaten Individualverkehr tot ist: er ist auch mit 6d-TEMP nicht sauber, weil jegliche Abgasreinigung zu 70% der Zeit abgeschaltet ist (Thermalfenster, begrenztes AdBlue-Tank-Volumen, etc). Um ihn sauber zu bekommen, muesste jeder Diesel 15,000 EUR teurer sein und haette nur noch die Haelfte der Reichweite. So gesehen hat der Diesel einfach fertig.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Danke fuer diesen Artikel

Doubleslash | 18.07.19 - 19:52
 

Re: Danke fuer diesen Artikel

Jossele | 18.08.19 - 18:32

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical SE & Co. KGaA, Osnabrück
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  4. DAW SE, Gerstungen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de