1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prime A320I-K: Asus hat günstigste…

Laut AMD selbst nicht kompatibel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Laut AMD selbst nicht kompatibel

    Autor: Ford Prefect 15.07.19 - 15:52

    Bei der Kompatibilität gibt es genau zwei klare Einschränkungen:
    · X570 kann keine Ryzen 1xxx
    · A320 kann keine Ryzen 3xxx (ohne G)

    Es ist also eine sehr gewagte Aussage, basierend auf der AGESA-Version, dass Ryzen 3xxx unterstützt werden könnten.

    Eine Quelle dazu: https://www.extremetech.com/computing/292224-amds-x570-chipset-isnt-fully-backwards-compatible-a320-wont-support-ryzen-3000



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.07.19 15:54 durch Ford Prefect.

  2. Re: Laut AMD selbst nicht kompatibel

    Autor: ms (Golem.de) 15.07.19 - 16:16

    Wie gesagt, Ryzen 3000 (Matisse) ist grundlegend in der Agesa 1002 enthalten. Kann das Board gerne mal ordern und schauen, was geht ... interessiert mich =) und zu Ryzen 1000 aka Summit Ridge: der 1800X lief auf dem Asus C8H (X570) mit UEFI v0066 mit Agesa 1002 ^^

    Es ist eine Sache was AMD auf eine Slide packt und eine andere, was sie an Partner liefern.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 15.07.19 16:33 durch ms (Golem.de).

  3. Re: Laut AMD selbst nicht kompatibel

    Autor: FearTheDude 15.07.19 - 17:35

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Mainboardhersteller mit der Kompatibilität zur 3000er Ryzen generation wirbt, wenn er es vorher nicht getestet hätte - das wäre grob fahrlässig und würde einige Kunden vergraulen.

    Jedoch kann ich mir vorstellen, dass der A320er Chipsatz die Leistung des Prozessors nicht vollkommen ausreizen kann, aber dafür halt günstig ist.

  4. Re: Laut AMD selbst nicht kompatibel

    Autor: ms (Golem.de) 15.07.19 - 18:43

    Der Chipsatz hat nichts mit der CPU Leistung zu tun, das ist gerade bei so einem Board primär eine Frage der VRMs.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  5. Re: Laut AMD selbst nicht kompatibel

    Autor: Talimo 15.07.19 - 19:19

    Für 20¤ mehr lieber ein Gigabyte B450 I Aorus. Da gibt es dann auch gleich Wlan, Bluetooth dazu.

    Selbst bei einem Ryzen 5 3400g würde ich mir keine Sorgen um die VRM's machen. Asus hat übrigens mit die Besten VRM's, spart den Vorteil aber am Kühlkörper.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  2. INTERPLAN Congress, Meeting & Event Management AG, München
  3. über duerenhoff GmbH, Hochheim am Main
  4. ARRI Media GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€ | Deluxe Edition für 52,99€ und Super Deluxe Edition für 79,99€
  2. (u. a. 32 GB DDR4-3200 129,99€, 16 GB DDR4-3200 mit RGB-Beleuchtung 79,99€)
  3. 59,99€ statt 89,99€
  4. (u. a. Underworld Evolution, Kung Fu Hustle, SWAT, Tränen der Sonne, Auf der Flucht)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
Top-Level-Domains
Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
Von Katrin Ohlmer

  1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
  2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
  3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung

  1. Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
    Energiewende
    Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

    Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.

  2. Störerhaftung: Weiterhin Unsicherheit bei Anbietern offener WLANs
    Störerhaftung
    Weiterhin Unsicherheit bei Anbietern offener WLANs

    Seit zwei Jahren sollte sich die Furcht vor hohen Abmahnkosten bei offenen WLANs erledigt haben. Doch trotz der gesetzlichen Abschaffung der Störerhaftung bleiben Rechtsunsicherheiten bestehen.

  3. Leistungsschutzrecht: Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
    Leistungsschutzrecht
    Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein

    Zwar ist das französische Leistungsschutzrecht nicht einmal einen Monat in Kraft, doch schon hat die juristische Auseinandersetzung mit Google um dessen Durchsetzung begonnen.


  1. 12:01

  2. 11:40

  3. 11:25

  4. 11:12

  5. 10:58

  6. 10:45

  7. 10:31

  8. 10:29