1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Killerwhale Games: Kickstarter stoppt…
  6. Thema

Firmenzentrale ist eine Wohnung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Firmenzentrale ist eine Wohnung

    Autor: dale6667 16.07.19 - 21:43

    frankenwagen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dale6667 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > frankenwagen schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > dale6667 schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Naja, nach deiner Logik passt es dann ja auch wenn nur 2 von 10
    > > > Kickstarter
    > > > > Kampagnen erfolgreich sind ;-)
    > > > >
    > > > Das ist nicht meine Logik, das ist die Logik nach der
    > Risikokapitalgeber
    > > > arbeiten. Spieleentwicklung ist den meisten Risikokapitalgeber zu
    > > aufwendig
    > > > und Personalintensiv als dass sie sich damit gerne beschäftigen. Es
    > > dauert
    > > > oft Jahre bis überhaupt Gewinne erwirtschaftet werden und das Geschäft
    > > mit
    > > > Kaufspielen lässt sie nicht gut skalieren. Handy Free-to-Play Spiele
    > > sind
    > > > da leider eine unrühmliche Ausnahme. Schnelle Gewinne mit
    > überschaubarem
    > > > Aufwand, große Zielgruppe und gute Skalierbarkeit mit regelmäßigen
    > > > Einnahmen ... das mögen Risikokapitalgeber schon eher.
    > >
    > > Also verbreitest du die Logik von jemand anderem? Nach meiner Logik ist
    > das
    > > deine Logik, eben weil du sie ja verbreitest und offensichtlich
    > > unterstützt.
    >
    > LoL ... was redest du denn für einen Quatsch. Seit wann macht man sich eine
    > Logik zu eigen nur weil man sie jemandem erklärt. Verschiedene Gruppen
    > haben verschiedene Bewertungskriterien, nur weil man sie kennt bedeutet das
    > nicht das man sie unterstützt oder dass man sie für sich selber übernimmt.
    > Wenn man das Handeln von irgendjemanden oder irgendetwas verstehen will
    > muss man verstehen nach welcher Logik bzw. Bewertungskriterien er/sie/es
    > funktionieren/handeln.

    Hihi, erklärst du immer Leuten Zeug welches du nichtmal selbst vertrittst? Oder willst du dich eher einfach rausreden?

  2. Re: Firmenzentrale ist eine Wohnung

    Autor: frankenwagen 16.07.19 - 21:46

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst bei der Garagengründung hast du einen dediziierten Arbeitsraum. Bei
    > einer Wohnung hast du den schlicht nicht.
    >
    > Vor allem nicht dort, ich wohne um die Ecke: da gibt es keine großen
    > Wohnungen. Das sind alles 2-zi, 3-zi Altbauten. Wenn da drei Leute zusammen
    > arbeiten, dann sitzen die im Wohnzimmer auf der Couch.
    >
    > Fürth halt.

    Ich finde es gar nicht so schlimm, dass sie eine Firma in einer privaten Wohnung betreiben. Meine erste Firma hab ich am Anfang auch aus einer privaten Wohnung heraus betrieben. Die Versprechungen die sie gemacht haben passen halt überhaupt nicht damit zusammen. Hätten sie Geld für ein überschaubares Indie Game gesammelt hätte das schon eher gepasst. Das was sie aber versprochen haben klingt eher nach einem 100 Millionen Euro Projekt alla GTA.

  3. Re: Firmenzentrale ist eine Wohnung

    Autor: frankenwagen 16.07.19 - 21:51

    dale6667 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > frankenwagen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > dale6667 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > frankenwagen schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > dale6667 schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > Naja, nach deiner Logik passt es dann ja auch wenn nur 2 von 10
    > > > > Kickstarter
    > > > > > Kampagnen erfolgreich sind ;-)
    > > > > >
    > > > > Das ist nicht meine Logik, das ist die Logik nach der
    > > Risikokapitalgeber
    > > > > arbeiten. Spieleentwicklung ist den meisten Risikokapitalgeber zu
    > > > aufwendig
    > > > > und Personalintensiv als dass sie sich damit gerne beschäftigen. Es
    > > > dauert
    > > > > oft Jahre bis überhaupt Gewinne erwirtschaftet werden und das
    > Geschäft
    > > > mit
    > > > > Kaufspielen lässt sie nicht gut skalieren. Handy Free-to-Play Spiele
    > > > sind
    > > > > da leider eine unrühmliche Ausnahme. Schnelle Gewinne mit
    > > überschaubarem
    > > > > Aufwand, große Zielgruppe und gute Skalierbarkeit mit regelmäßigen
    > > > > Einnahmen ... das mögen Risikokapitalgeber schon eher.
    > > >
    > > > Also verbreitest du die Logik von jemand anderem? Nach meiner Logik
    > ist
    > > das
    > > > deine Logik, eben weil du sie ja verbreitest und offensichtlich
    > > > unterstützt.
    > >
    > > LoL ... was redest du denn für einen Quatsch. Seit wann macht man sich
    > eine
    > > Logik zu eigen nur weil man sie jemandem erklärt. Verschiedene Gruppen
    > > haben verschiedene Bewertungskriterien, nur weil man sie kennt bedeutet
    > das
    > > nicht das man sie unterstützt oder dass man sie für sich selber
    > übernimmt.
    > > Wenn man das Handeln von irgendjemanden oder irgendetwas verstehen will
    > > muss man verstehen nach welcher Logik bzw. Bewertungskriterien
    > er/sie/es
    > > funktionieren/handeln.
    >
    > Hihi, erklärst du immer Leuten Zeug welches du nichtmal selbst vertrittst?
    > Oder willst du dich eher einfach rausreden?

    Naja, du redest halt wie jemand dem man alles erklären muss.

  4. Re: Firmenzentrale ist eine Wohnung

    Autor: ntldr 16.07.19 - 22:26

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst bei der Garagengründung hast du einen dediziierten Arbeitsraum. Bei
    > einer Wohnung hast du den schlicht nicht.

    Naja braucht man denn einen dedizierten Arbeitsraum? Ich habe vor einigen Jahren neben dem Studium auch ein kleines Startup am Laufen gehabt. "Firmenzentrale" war da auch nur die Wohnung eines der Mitgesellschafter der den Verwaltungskram managte. Wenn wir uns mal persönlich gesprochen haben passierte das bei einem im Keller (ja, wirklich :D) der Eltern. Gearbeitet hat jeder vom Schreibtisch zuhause aus. Wozu also große Summen in ein kleines Büro oder ähnliches stecken, welches überhaupt nicht benötigt wird? Man muss sich natürlich dann zuhause auch ransetzen, aber das ist bei jedem Job mit Homeoffice das selbe. Hat dennoch super funktioniert und waren auch durchaus erfolgreich.

  5. Re: Firmenzentrale ist eine Wohnung

    Autor: Ganta 17.07.19 - 00:03

    Also allein die "Wohung" als Grund ist natürlich Quatsch. Das ambitioniert Ziel und dann nur 3 Leute klingt da schon verständlicher. Aber auch das muss nicht unbedingt was heißen. Will ja net klugscheißen aber so ne spielbare Demo, wo man schon Teile des Versprochenen sieht und spielen kann.....wäre halt schon nice und würde sicherlich genug Investoren anlocken. xD Ich mein, Zeit in den Trailer konnten sie ja auch stecken

  6. Re: Firmenzentrale ist eine Wohnung

    Autor: Truster 17.07.19 - 07:28

    OT: könntet ihr man quoten lernen? Da geht die Fetzerei total unter :D Danke.

  7. Re: Firmenzentrale ist eine Wohnung

    Autor: dragnod0 17.07.19 - 08:37

    Das Problem an diesem Projeckt ist doch nicht der Wohnsitz!
    Viele interessante Projeckte sind in der eigenen Wohnung entstanden und wurden von nur einer Person realisiert. Darunter Banished, Evochron, Ascent - The Space Game. Nur um mal 3 zu nennen.

    Das Problem an diesem Projeckt ist doch das völlig unrealistische Ziel.

    Rockstar hat für GTA 5 ~300 Leute und 7(?) Jahre gebraucht.
    Killerwhale Games möchte was ganz ähnliches mit 1 oder 2 Leuten in weniger als 12 Monaten schaffen.

    Man muss nicht mal was von Spieleentwicklung verstehen um zu sehen wie unwarscheinlich es ist das da was raus kommt das auch nur annähernd die Qualität eines GTA 5 hat!

    Das hat auch nichts mehr mit Risikokapital zu tun. So was zu unterstützen ist nach der aktuellen Informationslage einfach unendlich naiv! Damit meine ich natürlich nicht Croudfunding im allgemeinen sondern speziell dieses Projeckt.

  8. Re: Firmenzentrale ist eine Wohnung

    Autor: berritorre 17.07.19 - 20:47

    Prinzipiell würde ich Kickstarter und Co auch nicht wirklich als Investment sehen. Das ist eher eine Spende... ;-)

  9. Kickstarter

    Autor: franzropen 18.07.19 - 08:53

    Viele halten Kickstarter für einen Shop.
    Sieht man immer an de gleichen Fragen in den Kommentaren:
    Warum wurde noch kein Geld von Karte abgebucht?
    Woher wisst ihtr meine Adresse für die Lieferung?
    Wie kann ich die Bestellung stornieren?
    etc.

  10. Re: Firmenzentrale ist eine Wohnung

    Autor: franzropen 18.07.19 - 08:56

    dale6667 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Also verbreitest du die Logik von jemand anderem? Nach meiner Logik ist das
    > deine Logik, eben weil du sie ja verbreitest und offensichtlich
    > unterstützt.
    Und die ganzen Hundeflüster wie Martin Rütter und Cesar Millan sind Hunde weil sie die Logik von Hunden öffentlich verbreiten?
    Jeder Profiler ist also ein Serienkiller?

    Es gibt einen Unterschied zwischen Verstehen und Gutheißen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.19 08:57 durch franzropen.

  11. Re: Firmenzentrale ist eine Wohnung

    Autor: franzropen 18.07.19 - 09:02

    1. Riskokapitalgeber haben rechtlich einen anderen Status als Kickstarterbacker
    Kickstarter ist nämlich keine Investmentplatform sondern läuft eher als Art Spende.
    2. Riskokapitalgeber investieren in viele Start-Ups in der Hoffnung, dass die Gewinne der 10% erfolgreichen die Verluste der übrigen 90% ausgleichen bzw. übertreffen
    3. Riskokapitalgeber haben auch juristisch mehr Möglichkeiten im Betrugsfall einen Teil ihres Investments zurückzuholen, da sie über entsprechende Klagen verfügen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Nürnberg
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt
  3. Hays AG, München
  4. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€
  2. (u. a. We Are The Dwarves für 0,75€, Dark Souls: Remastered für 13,99€, Anno 2205 Ultimate...
  3. (u. a. Black+Decker Akku-Schlagbohrschrauber BDCHD18KBST, 18Volt für 99,90€, Hazet...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. SIA: US-Chipbranche will 37 Milliarden Dollar für America First
    SIA
    US-Chipbranche will 37 Milliarden Dollar für America First

    Um ihre Führung bei Chiptechnologie zu sichern, müssen die USA viel Geld ausgeben. 5G wird dort auch als entscheidend für Kriegsführung angesehen.

  2. Sony: The Last of Us 2 wird PS5-kompatibel
    Sony
    The Last of Us 2 wird PS5-kompatibel

    Ab Juli 2020 dürfen Entwickler bei Sony nur noch Spiele zur Freigabe einreichen, die auf der PS4 und auf der Playstation 5 funktionieren.

  3. Android: Oppo bringt Smartphones mit Vierfachkamera ab 200 Euro
    Android
    Oppo bringt Smartphones mit Vierfachkamera ab 200 Euro

    Das Oppo A52 und Oppo A72 kommen in Deutschland auf den Markt: Käufer erhalten Mittelklassegeräte mit Qualcomm-Chips und Vierfachkameras.


  1. 18:38

  2. 17:09

  3. 16:30

  4. 15:57

  5. 14:57

  6. 14:15

  7. 14:00

  8. 13:14