1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!

Mit Linux-Gaming änderte sich meine Einstellung zum Gaming

  1. Beitrag
  1. Thema

Mit Linux-Gaming änderte sich meine Einstellung zum Gaming

Autor: Schattenwerk 16.07.19 - 13:25

Für mich war es eine bewusste Entscheidung mehr auf Linux spielen zu wollen. Mir war klar, dass es nicht unbedingt leicht und schön wird aber für mich war auch klar, dass irgendwer einfach mal diesen Weg gehen muss.

Weil oft wird immer das Argument vorgebracht: "Aber ja, Gaming unter Linux bringt doch nix. Der Markt ist viel zu klein. Das lohnt sich nicht". Und eigentlich haben diese Personen auch recht. Jedoch ändert sich daran auch nichts, wenn man einfach dem "Mit Windows ist es einfacher"-Weg mitschwimmt, so wie ich es immer wieder lesen muss.

Und somit gehe ich bewusst den Weg des Verzichtes und dies hat meine Ansicht in der letzten Zeit doch irgendwie sehr verändert. In einer Zeit, wo man jeden Tag praktisch neue Games bekommt, egal ob gekauft oder Free to play, da schaut man als Linux-Gamer immer noch sehr in die Röhre. Weil nicht alles geht mit Wine, Proton etc. und wenn es geht, dann nicht mit der Qualität die Windows liefern würde. Das ist und bleibt für mich ein Fakt.

Aber gerade weil noch ein Großteil der Industrie einen Fick auf Linux gibt, lerne ich die Hersteller zu schätzen, die es eben nicht tun. Und deswegen hat Steam auch ein ganz großen Stein bei mir im Brett, was mich natürlich zu einem Fanboy macht. Das ist mir bewusst. Aber auch die eigentlichen Spielehersteller, welche nativ für Linux entwickeln oder zumindest portieren (lassen), nimmt man bewusster wahr und lernt sie zu schätzen. Und zu unterstützen.

In der heutigen Zeit freue ich mich irgendwie dreifach wenn ich ein gutes Spiel nativ für Linux kaufen kann und geben umso mehr und bereitwilliger mein Geld aus. Einfach um ein Signal zu setzen. Und letztendlich habe ich auch mehr für Gaming übrig, da ich unterm Strich ja doch weniger kaufen kann bzw. will.

Auf der anderen Seite nehme ich Hersteller, welche Linux einfach in keiner weise Supporten wollen (an dieser Hersteller gehen Grüße an Epic, EA, Ubisoft etc. raus, leckt mich, vor allem Epic) einfach viel bewusster wahr und meide diese auch viel bewusster.

Früher habe ich die Augenbrauen hochgezogen über Leute, welche strikt gesagt haben: "Ich nutze nur open source, closed source kommt mir nicht ins Haus". Heute tue ich es immer noch, da ich diesen Ansatz nicht verfolge, aber ich verstehe sie einfach viel besser. Es gehört meiner Meinung die Bereitschaft nach Verzicht und auch eine gute Schmerzgrenze dazu, wenn man diesen Weg gehen möchte, wo ich mir wünschen würde, dass es einfach mehr Leute tun würden.

Für mich bin ich jedoch der Überzeugung, dass ich das richtige tue. Ich laufe nicht jedem Hersteller in die Arme sondern versuche einer Sache den Support zukommen zu lassen, wo ich meine, dass sie ihn verdient hat. Und stelle mich selbst und das ein oder andere Game, welches ich doch eigentlich gern gespielt hätte, zurück. Verständnis erwarte ich dafür keins. Immerhin hatte ich dies bis vor einiger Zeit auch nicht, als ich mich noch mit Windows angefreundet habe. Jedoch schreibe ich diesen Roman für den oder die, die vielleicht irgendwann schon einmal darüber nachgedacht haben, jedoch nicht den nötigen Antrieb gefunden haben. Vielleicht kann ich den einen oder anderen doch motivieren seine Einstellungen zu überdenken.

Weil am Ende kommt so etwas nicht über Nacht sondern entwickelt sich langsam. Und ich hoffe, dass es in Zukunft weiter voran geht.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Mit Linux-Gaming änderte sich meine Einstellung zum Gaming

Schattenwerk | 16.07.19 - 13:25
 

Re: Mit Linux-Gaming änderte sich meine...

club-mate | 16.07.19 - 13:57
 

Re: Mit Linux-Gaming änderte sich meine...

\pub\bash0r | 16.07.19 - 14:38
 

Re: Mit Linux-Gaming änderte sich meine...

Schattenwerk | 16.07.19 - 14:43
 

Re: Mit Linux-Gaming änderte sich meine...

Doomhammer | 16.07.19 - 16:16
 

Re: Mit Linux-Gaming änderte sich meine...

DeathMD | 16.07.19 - 17:01
 

Re: Mit Linux-Gaming änderte sich meine...

most | 16.07.19 - 14:45
 

Re: Mit Linux-Gaming änderte sich meine...

Schattenwerk | 16.07.19 - 14:52
 

Re: Mit Linux-Gaming änderte sich meine...

Hoerli | 16.07.19 - 15:19
 

Re: Mit Linux-Gaming änderte sich meine...

unbuntu | 16.07.19 - 15:52
 

Re: Mit Linux-Gaming änderte sich meine...

Schattenwerk | 16.07.19 - 16:16
 

Re: Mit Linux-Gaming änderte sich meine...

Clown | 16.07.19 - 16:37
 

Re: Mit Linux-Gaming änderte sich meine...

Lemo | 16.07.19 - 16:08
 

Re: Mit Linux-Gaming änderte sich meine...

Doomhammer | 16.07.19 - 16:42
 

Re: Mit Linux-Gaming änderte sich meine...

bombinho | 16.07.19 - 17:03
 

Re: Mit Linux-Gaming änderte sich meine...

Lemo | 16.07.19 - 17:31
 

Re: Mit Linux-Gaming änderte sich meine...

Schattenwerk | 16.07.19 - 17:38
 

Re: Mit Linux-Gaming änderte sich meine...

bombinho | 17.07.19 - 11:28
 

Re: Mit Linux-Gaming änderte sich meine...

recluce | 16.07.19 - 21:10
 

Re: Mit Linux-Gaming änderte sich meine...

Lemo | 17.07.19 - 10:16
 

Re: Mit Linux-Gaming änderte sich meine...

dragnod0 | 17.07.19 - 10:58
 

Re: Mit Linux-Gaming änderte sich meine...

bombinho | 17.07.19 - 11:39
 

Re: Mit Linux-Gaming änderte sich meine...

sebastilahn | 16.07.19 - 16:16
 

Re: Mit Linux-Gaming änderte sich meine...

Anonymer Nutzer | 17.07.19 - 00:40
 

Re: Mit Linux-Gaming änderte sich meine...

hum4n0id3 | 17.07.19 - 05:01

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d)
    WITRON Gruppe, Rimpar (Raum Würzburg)
  2. Berufseinstieg ServiceNow (m/w/d) - "Top Trails"
    operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main
  3. Manager (w/m/d) Informationssicherheit / Datenschutz Erzeugung
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart
  4. Softwareentwickler C#.NET (m/w/d)
    E. Zoller GmbH & Co. KG, Pleidelsheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Team Sonic Racing für 3,50€, Sonic & All-Stars Racing Transformed Collection für 4...
  2. 42,99€
  3. ab 59,99€ inkl. Vobesteller-Bonus
  4. 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sysadmin Day 2021: Immer mit dem Ohr an der Festplatte
Sysadmin Day 2021
Immer mit dem Ohr an der Festplatte

Zum Sysadmin Day ein Blick auf einen Beruf, den ich fast zehn Jahre ausübte und immer wieder merkte: Ohne ausgeprägte Flexibilität ist er kaum zu bewältigen.
Ein Erfahrungsbericht von Jörg Thoma


    40 Jahre Chaos Computer Club: Herz, Seele und Stimme der Nerds
    40 Jahre Chaos Computer Club
    Herz, Seele und Stimme der Nerds

    Nicht einfach die x-te CCC-Doku, sondern mehr: Heute startet "Alles ist eins. Außer der 0." im Kino. Im Zentrum steht Mitgründer Wau Holland.
    Eine Rezension von Daniel Pook

    1. Coronapandemie CCC warnt vor Gefahren durch Impfnachweise
    2. Wochenrückblick Durch die Hintertür
    3. Chaos Computer Club Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte

    VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

    1. Höhere Ladeleistung Volkswagen macht den ID.3 teurer
    2. ID.X VW baut elektrischen Golf-GTI-Nachfolger - als Konzept
    3. Elektroauto VWs Performance-Modell ID.4 GTX ist bestellbar