1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autonomes Fahren: Tesla macht…

Er ist sich sicher, dass die "Robotaxi" Funktion 2020 fertig wird

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Er ist sich sicher, dass die "Robotaxi" Funktion 2020 fertig wird

    Autor: norbertgriese 17.07.19 - 11:22

    Ein vollständig autonomes Fahrzeug ist jeden Preis wert, so lange die Mitbewerber das nicht anbieten können.
    Genauere Infos gibt's bestimmt zu den Quartalszahlen in wenigen Tagen.

    Norbert

  2. Re: Er ist sich sicher, dass die "Robotaxi" Funktion 2020 fertig wird

    Autor: splash42 17.07.19 - 11:57

    norbertgriese schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein vollständig autonomes Fahrzeug ist jeden Preis wert, so lange die
    > Mitbewerber das nicht anbieten können.
    > Genauere Infos gibt's bestimmt zu den Quartalszahlen in wenigen Tagen.

    Na, mal abwarten. Vollständig autonom ist noch ein gutes Stück weg, die Konkurrenz wird hier auch immer aktiver. Außerdem haben VW, Mercedes & Co. viel mehr Geld als Tesla zur Verfügung und arbeiten teilweise sogar zusammen.

    Und selbst wenn Tesla dann die ersten sind, bin ich auch nicht so sicher, ob das so der Renner wird. Musk rechnet mit sehr hohen Laufleistungen und meiner Meinung nach zu geringen Betriebskosten. Außerdem nimmt er an, dass man die Kuh 10 Jahre bis zum Auseinanderfallen des Teslas melken kann, nur wird die Konkurrenz auch irgendwann mal nachziehen und da Software keine wirklichen Produktionskosten hat, wird sich das Feature schnell auch außerhalb der gewerblichen Nutzung verbreiten und dann hat es sich mit Melken.

  3. Re: Er ist sich sicher, dass die "Robotaxi" Funktion 2020 fertig wird

    Autor: sg-1 17.07.19 - 13:09

    "da Software keine wirklichen Produktionskosten hat.."

    Bitte was? Oo

  4. Re: Er ist sich sicher, dass die "Robotaxi" Funktion 2020 fertig wird

    Autor: Anonymer Nutzer 17.07.19 - 13:15

    sg-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "da Software keine wirklichen Produktionskosten hat.."
    >
    > Bitte was? Oo
    Du meinst wohl mehr Entwicklungskosten. Darum ging es hier, du lässt die Software einmal entwickeln und von Gruppe X bezahlen, danach kannst du Gruppe Y "für umme" melken.

  5. Re: Er ist sich sicher, dass die "Robotaxi" Funktion 2020 fertig wird

    Autor: chefin 17.07.19 - 15:51

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sg-1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "da Software keine wirklichen Produktionskosten hat.."
    > >
    > > Bitte was? Oo
    > Du meinst wohl mehr Entwicklungskosten. Darum ging es hier, du lässt die
    > Software einmal entwickeln und von Gruppe X bezahlen, danach kannst du
    > Gruppe Y "für umme" melken.

    Gruppe X ist aber leider bereits so groß das es keine Gruppe Y gibt. Wenn du deine Entwicklungskosten auf zuwenige umlegst, bist du zu teuer. Legst du sie auf zuviele um, kommst du vieleicht nie auf deine Kosten. Ist ja nicht so, das wenn ich statt 6000 nur 3000 will, deswegen gleich die ganze Welt so eine Ausstattung will. Die meisten Menschen müsssen sich nicht entscheiden ob sie 6000 Dollar nicht über haben oder 3000 Dollar nicht haben. Sie haben das Geld einfach nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AOK Nordost - Die Gesundheitskasse, Berlin
  2. Hochschule Furtwangen, Furtwangen im Schwarzwald
  3. intan group, Berlin
  4. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 30,00€ (bei ubi.com)
  2. (u. a. Nintendo Switch für 270€, Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC für 479,00€, Zotac...
  3. (u. a. Deadpool, Logan - The Wolverine, James Bond - Spectre, Titanic 3D)
  4. 379,00€ (Vergleichspreis ab 478,07€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Computerlinguistik: Bordstein Sie Ihre Erwartung!
Computerlinguistik
"Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Machine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.
Ein Bericht von Maja Hoock

  1. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  2. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

  1. Deutsche Industrie zu 5G: "Eine Lex China darf es nicht geben"
    Deutsche Industrie zu 5G
    "Eine Lex China darf es nicht geben"

    Ein Gesetz, das chinesische 5G-Ausrüster pauschal ausschließt, will die deutsche Industrie nicht. Auch in Großbritannien kommt es bald zur Entscheidung.

  2. Kernel: Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau
    Kernel
    Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau

    Die aktuelle Version 5.5 des Linux-Kernels bringt erste wichtige Arbeiten an Wireguard, verbessert das Cifs-Dateisystem für Samba-Shares und die Leistung einiger Komponenten.

  3. Temtem: Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz
    Temtem
    Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz

    Mit Temtem liefert das spanische Entwicklerstudio Crema Games den ersten Überraschungserfolg im PC-Spielejahr 2020 auf. Und das, obwohl es auf Kickstarter nur mäßig viel Geld sammeln konnte - und obwohl sich sogar die Community schon früh Sorgen wegen der Ähnlichkeit mit Pokémon machte.


  1. 17:19

  2. 16:55

  3. 16:23

  4. 16:07

  5. 15:15

  6. 15:00

  7. 14:11

  8. 13:43