1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ein bisschen ZFS für Linux

HAHAHA

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. HAHAHA

    Autor: GNU XUXU 22.08.06 - 12:27

    Pfurz hahahahaaha da sieht Microsoft mit seinem Uralten NTFS aber ziemlich alt aus!

    Tja da sieht man mal wieder die totale Überlegenheit von Opensource und GNU/Linux das Fängt beim Dateisystem an und hört bei den Anwendungen auf, da hat M$ keine Chance mehr jemals wieder aufzuholen!

  2. Re: HAHAHA

    Autor: Arghus 22.08.06 - 14:00


    Schmock.

  3. Re: HAHAHA

    Autor: Depp 22.08.06 - 14:18

    Idiot.

  4. Re: HAHAHA

    Autor: thommy 22.08.06 - 15:03

    Doofkopp.

  5. Re: HAHAHA

    Autor: hehee 22.08.06 - 16:58

    thommy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > du alte butterbirne.
    >


  6. Re: HAHAHA

    Autor: Linux ist Vergangenheit 23.08.06 - 00:22

    DU IDIOT!!!

  7. Re: HAHAHA

    Autor: AtomicBitHunter 23.08.06 - 00:34

    Du kleines Stück Scheisse!

    Linux ist Vergangenheit schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DU IDIOT!!!
    >
    >


  8. Re: HAHAHA

    Autor: Der Spam0r :P 23.08.06 - 08:27

    AtomicBitHunter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du kleines Stück Scheisse!
    >
    > Linux ist Vergangenheit schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > DU IDIOT!!!
    >
    >


    *auch spamen will* :D

    Vollspaten xD

  9. Re: HAHAHA

    Autor: johnbecker 23.08.06 - 09:28

    Der Spam0r :P schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Vollspaten xD

    du kleinpimmel!


  10. Re: HAHAHA

    Autor: AtomicBitHunter 23.08.06 - 10:27

    >AtomicBitHunter schrieb:

    Ich finde es ja prima, das dir mein Nick gefällt aber ich würde es sehr begrüßen, wenn du dir einen eigenen ausdenkst.
    Ich möchte ungern (unabhängig von dem was du postest) mit Äßuerungen eines anderen in Verbindung werden und wenn du darüber nachdenkst du vermutlich auch nicht.

    der *echte* AtomicBitHunter

  11. Re: HAHAHA

    Autor: pSy 12.04.07 - 16:46

    GNU XUXU schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Pfurz hahahahaaha da sieht Microsoft mit seinem
    > Uralten NTFS aber ziemlich alt aus!
    >
    > Tja da sieht man mal wieder die totale
    > Überlegenheit von Opensource und GNU/Linux das
    > Fängt beim Dateisystem an und hört bei den
    > Anwendungen auf, da hat M$ keine Chance mehr
    > jemals wieder aufzuholen!


    Argl... gibts hier auch Leute die *nicht* spammen??

    Ich bin deiner Meinung... Dateisystemtechnisch hat Microsoft einiges nachzuholen. NTFS ist gegenueber Reiser4, XFS und erstrecht ZFS absolut nicht zu gebrauchen.

    Schade, dass die Portierung fuer Linux noch nicht so wirklich zu gebrauchen ist... aber das macht nix, hab auch nen UltraSPARC hier stehen :-P

    MfG
    pSy

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  3. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,51€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Backup Plus Portable 5 TB für 99,99€, Backup Plus Ultra Touch 2 TB für 67,99€)
  3. (Predator XB1 27 Zoll für 434,00€, Predator X 27 Zoll für 939,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

  1. Smartphone-Tarif: Congstar bringt Datenpässe für Prepaid-Kunden
    Smartphone-Tarif
    Congstar bringt Datenpässe für Prepaid-Kunden

    Congstar bietet neuerdings Datenpässe für Prepaid-Kunden. Zusätzliches Datenvolumen kann zu einem Smartphone-Tarif dazugebucht werden. Die Neuerung gilt auch für Kunden von Ja Mobil sowie Penny Mobil.

  2. Disney+: Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
    Disney+
    Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons

    Abokunden von Disney+ können die ersten 20 Staffeln der Fernsehserie Die Simpsons derzeit nur eingeschränkt schauen. Der Grund: Disney hat das Seitenverhältnis verändert, Bildinformationen gehen verloren. In den nächsten Monaten soll der Fehler korrigiert werden.

  3. Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
    Confidential Computing
    Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

    Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!


  1. 09:53

  2. 09:22

  3. 09:01

  4. 07:59

  5. 07:45

  6. 07:16

  7. 01:00

  8. 23:59