1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SoftMaker legt Office-Paket neu…

Für wen?

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für wen?

    Autor: Der Grübler 22.08.06 - 11:57

    Füllt das Programm eine Nische? Strotzt es vor Innovationen?
    Wer braucht es? Was kann es besser/anders als MS-Office oder OpenOffice?

  2. Re: Für wen?

    Autor: dgf 22.08.06 - 12:05

    Der Grübler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Füllt das Programm eine Nische? Strotzt es vor
    > Innovationen?
    > Wer braucht es? Was kann es besser/anders als
    > MS-Office oder OpenOffice?


    Der PC vom RTL-Shop braucht es :D

  3. Re: Für wen?

    Autor: seth 22.08.06 - 12:29

    Der Grübler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Füllt das Programm eine Nische? Strotzt es vor
    > Innovationen?
    > Wer braucht es? Was kann es besser/anders als
    > MS-Office oder OpenOffice?

    Sonst schreien immer alle nach noch mehr Alternativen.. Echt schlimm mit euch :P

  4. für ältere PC ?

    Autor: XP55T2P4 22.08.06 - 12:42

    Der Grübler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Füllt das Programm eine Nische? Strotzt es vor
    > Innovationen?
    > Wer braucht es? Was kann es besser/anders als
    > MS-Office oder OpenOffice?

    Nicht jeder hat einen PC mit 1 GHz und 256 MB RAM oder noch mehr.
    Und das "Office" läst sich sogar von einem USB-Stick betreiben.

    Aber wer mag schon MS Works und vergleichbares. Solche Programme sind doch überhaupt nicht gut für das eigenen Ego. :-(

    "Bescheidenheit ist eine Zier, weiter kommt man ohne ihr" - auch wenn 90% aller PC-Nutzer niemals mehr als 5 % der Möglichkeiten des Open Office 2.x oder des MS Office 2003 nutzen werden.

    Aber über ärmere Mitbürger hatten wir schon gestern eine leider weitgehend sinnfreie Diskussion.

  5. Re: Für wen?

    Autor: Offizler 22.08.06 - 13:23

    ich kenne bislang nur die pocket-pc version, und die setzt echt maßstäbe im vergleich zu microkotz. saubere bearbeitung von office- und oo-files auf dem pocket pc - so hatte ich mir das beim kauf auch vorgestellt.

    nachdem ich die pocket software kenne, überlege ich sogar, die desktop-versionen mal anzutesten. wer so gute software basteln kann, gewinnt eben auch marktanteile dazu. wünsche ich denen auf jeden fall.

    O.


    Der Grübler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Füllt das Programm eine Nische? Strotzt es vor
    > Innovationen?
    > Wer braucht es? Was kann es besser/anders als
    > MS-Office oder OpenOffice?


  6. Re: Für wen?

    Autor: Foul Ole Ron 22.08.06 - 14:27

    Der Grübler schrieb:

    > Füllt das Programm eine Nische? Strotzt es vor
    > Innovationen?
    > Wer braucht es? Was kann es besser/anders als
    > MS-Office oder OpenOffice?

    Frueher war es mal normal, dass es in einer Softwaresparte mehrere Alternativen gab, heute gilt es bei einem Grossteil der Anwender schon fast als zu verhoehnende Anmassung, wenn jemand ein Konkurrenzprodukt zum Platzhirsch anbietet, anstatt dass man sich ueber die Auswahl freut.
    Im allgemeinen ist es so, dass solche kleineren Konkurrenzprodukte vielleicht nicht soviele Features haben wie die bekanntere Software, aber oft ist das was existiert dafuer besser gemacht (sinnvoller, besser zu bedienen, stabiler, schneller, etc.), anders koennte man ja sicher auch nichts verkaufen.

  7. Re: Für wen?

    Autor: Ash 30.01.07 - 18:48

    softmaker ist die beste office software die ich mir vorstellen kann: schneller viiieell stabiler, sehr viel einfacher und intuitiver und ein sehr freundlicher support über telefon und forum - kundenfreundlicher gehts net mehr, zumal alle großen magazine es besser finden als microdoof...ich benutze es seit ca. 4 jahren wenn net sogar länger und bin zufrieden. wenn ich jetzt word starte dann stehe ich im wald *lol*

    auf alle fälle sehr zu empfehlen und große firmen benutzen auch softmaker :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. AKKA, München
  3. monari GmbH, Gronau
  4. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Warhammer 40,00€0: Gladius - Relics of War für 23,79€, Aggressors: Ancient Rome für 17...
  2. 36,99€
  3. (-87%) 2,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

IT-Fachkräftemangel: Es müssen nicht immer Informatiker sein
IT-Fachkräftemangel
Es müssen nicht immer Informatiker sein

Die Corona-Pandemie scheint der Digitalisierung tatsächlich einen Schub zu geben. Aber woher sollen die dafür nötigen ITler kommen?
Ein Interview von Peter Ilg

  1. Headhunter "Wegen der Krise verlassen mehr IT-Profis ihre Komfortzone"
  2. IT-Ausbildungsberufe Endlich "supermodern"
  3. Remote Recruiting Personal finden aus der Ferne

Jobporträt IT-Produktmanager: Der Alleversteher
Jobporträt IT-Produktmanager
Der Alleversteher

Ein IT-Produktmanager ist vor allem Dolmetscher - zwischen Marketing, IT und anderen. Dabei muss er scheinbar unmöglich vereinbare Interessen zusammenbringen.
Von Peter Ilg

  1. Coronakrise Die goldenen Jahre für IT-Spezialisten sind erstmal vorbei
  2. Coronakrise Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
  3. IT-Chefs aus Indien Mehr als nur ein Klischee