1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mikromobilität: Otto Now will E…

Entweder 600¤ für einen Chinaroller in der Art oder 40¤ im Monat

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Entweder 600¤ für einen Chinaroller in der Art oder 40¤ im Monat

    Autor: meinoriginalusergehtnichtmehr 18.07.19 - 15:19

    600/40=15, die Durchschnittliche Lebensdauer von Rollern in der Qualität ist über 15 Monate, vorausgesetzt die Grundwartung mit Öl und co findet statt...

    Kaufen ist also billiger als Mieten.

  2. Re: Entweder 600¤ für einen Chinaroller in der Art oder 40¤ im Monat

    Autor: Salzbretzel 18.07.19 - 16:30

    Wir haben Padalacs über die Firma die wegen der Steuer geleast sind mit der Option zum Ende zu erwerben. Die kleinen Räder gehen da auch bei 40¤ im Monat los.

    Ich rate mal das die Preise erst einmal höher zum Start sind - weil noch nicht ganz absehbar ist ob es sich rechnet. Wenn alles gut klappt wird es da auch Wettbewerb geben und die Preise runter geben.

  3. Re: Entweder 600¤ für einen Chinaroller in der Art oder 40¤ im Monat

    Autor: GPUPower 18.07.19 - 17:50

    meinoriginalusergehtnichtmehr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 600/40=15, die Durchschnittliche Lebensdauer von Rollern in der Qualität
    > ist über 15 Monate, vorausgesetzt die Grundwartung mit Öl und co findet
    > statt...
    >
    > Kaufen ist also billiger als Mieten.

    Ich kenne keinen zugelassenen Chinaroller :/



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.19 17:52 durch GPUPower.

  4. Re: Entweder 600¤ für einen Chinaroller in der Art oder 40¤ im Monat

    Autor: Komischer_Phreak 19.07.19 - 05:50

    GPUPower schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > meinoriginalusergehtnichtmehr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 600/40=15, die Durchschnittliche Lebensdauer von Rollern in der Qualität
    > > ist über 15 Monate, vorausgesetzt die Grundwartung mit Öl und co findet
    > > statt...
    > >
    > > Kaufen ist also billiger als Mieten.
    >
    > Ich kenne keinen zugelassenen Chinaroller :/

    Alle derzeit zugelassenen Roller sind Chinaroller, die bestenfalls milde umgelabelt sind. Auch der Xiaomi M365 ist bereits käuflich und zugelassen zu erwerben; er heißt aber anders. Dafür braucht es nur ein paar Minuten Recherche; schau einfach mal auf Ali-Express nach eScootern. Du wirst sämtliche Modelle, die in Deutschland zu finden sind, dort sehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Medienzentrum Pforzheim-Enzkreis, Pforzheim
  2. allsafe GmbH & Co.KG, Engen
  3. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  4. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39