1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Parallels will Windows-Spiele…

das mit parallels workstation

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. das mit parallels workstation

    Autor: gwefw 22.08.06 - 12:42

    sowas für linux und sie hätten gewonnen

  2. Re: das mit parallels workstation

    Autor: AppleG5 22.08.06 - 12:44

    gwefw schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sowas für linux und sie hätten gewonnen


    nein...das wird schwer. sie haben ja ne Linuxversion. Aber Linux hat bei weiten nicht die "Core" Techniken wie OSX

  3. Re: das mit parallels workstation

    Autor: JustDoIt 22.08.06 - 12:48

    gwefw schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sowas für linux und sie hätten gewonnen


    Warum?

    OS X ist doch viel besser und auch für die Allgemeinheit viel geeigneter, weil man dort besser um Benutzer Ergonomie gekümmert hat.

  4. Re: das mit parallels workstation

    Autor: Harry Hirsch 22.08.06 - 12:49

    Was sind die "Core" Techniken?
    P.S: das ist kein Trollversuch, ich frage nur nach ^^

    AppleG5 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nein...das wird schwer. sie haben ja ne
    > Linuxversion. Aber Linux hat bei weiten nicht die
    > "Core" Techniken wie OSX


  5. Re: das mit parallels workstation

    Autor: haeh 22.08.06 - 13:09

    Harry Hirsch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was sind die "Core" Techniken?

    villeicht kann ich gleich nachhaken: was haben die core techniken mit parallels zu tun? ich denke das sind nette geschichten, aber wie die namen schon sagen (coreaudio, coreimage, corevideo, coreanimation), sind die gut fuer multimedia - aber virtualisierung bzw. emulation ???

  6. Re: das mit parallels workstation

    Autor: Jappsi 22.08.06 - 13:12

    JustDoIt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gwefw schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > sowas für linux und sie hätten gewonnen
    >
    > Warum?
    >
    > OS X ist doch viel besser und auch für die
    > Allgemeinheit viel geeigneter, weil man dort
    > besser um Benutzer Ergonomie gekümmert hat.

    Boahr wie geil ist das. *kopfschüttel*




  7. Re: das mit parallels workstation

    Autor: assssaaat 22.08.06 - 13:18

    JustDoIt schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > OS X ist doch viel besser und auch für die
    > Allgemeinheit viel geeigneter, weil man dort
    > besser um Benutzer Ergonomie gekümmert hat.
    >

    BITTE ANKREUZEN:

    [ ] fanboy-geblubber
    [ ] trollversuch

  8. Re: das mit parallels workstation

    Autor: OhhMAN 22.08.06 - 13:26

    Immer diese Rassistischen OS Steiteren.

    Nur das ist gut ... NUR DAS IST DAS BESTE !!

    Viel interessanter ist doch: WIRD DAS GUT LAUFEN?

  9. Re: das mit parallels workstation

    Autor: Murmelmann 22.08.06 - 13:26

    assssaaat schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > JustDoIt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > OS X ist doch viel besser und auch für
    > die
    > Allgemeinheit viel geeigneter, weil man
    > dort
    > besser um Benutzer Ergonomie gekümmert
    > hat.
    >
    > BITTE ANKREUZEN:
    >
    > [ ] fanboy-geblubber
    > [ ] trollversuch

    [x] sonstiges
    Er hat doch Recht, dumusts nicht immer von deinem Wissensstand (und darausfolgenden einfachen Umgang mit Linux) auf den anderer, potentieller Switcher (Ex-Win-User) zielen.


  10. Re: das mit parallels workstation

    Autor: adfgq 22.08.06 - 13:47

    > Er hat doch Recht, dumusts nicht immer von deinem
    > Wissensstand (und darausfolgenden einfachen Umgang
    > mit Linux) auf den anderer, potentieller Switcher
    > (Ex-Win-User) zielen.

    naya ich kann mir genug leute vorstellen die dauerhaft mit ubuntu arbeiten und neben bei mal für n game windows in ner vm starten
    wenn es halt fetzen würde...

    das is wohl bei den meisten die hürde
    beim rest uninformiertheit darüber, dass sie eigendlich alles was sie am pc machen mit linux auch machen können, wenn sie nich zoggen

  11. Re: das mit parallels workstation

    Autor: jaaber 22.08.06 - 14:14

    Also von der Usability her hat Linux doch wirklich noch verdammt viel aufzuholen und das liegt sicherlich auch daran, dass es 20.000 verschiedene Distributionen gibt, die jede ihren eigenen installer und ihre eigenen configs usw usw hat. Wenn man nicht unbedingt via apt-get ein Progranm installiert, dann ist das doch alles Murks. Wer will denn schon irgendwelche Befehle eintippen usw? Also ich nicht. Ich habe auch Ubuntu ein halbes Jahr lang genutzt und irgendwann war es mir zu nervig so viel Zeit nur für das OS zu verplempern. Schade eigentlich, denn Open Source ist ein guter Gedanke.

  12. Re: das mit parallels workstation

    Autor: AppleG5 22.08.06 - 14:15

    haeh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Harry Hirsch schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Was sind die "Core" Techniken?
    >
    > villeicht kann ich gleich nachhaken: was haben die
    > core techniken mit parallels zu tun? ich denke das
    > sind nette geschichten, aber wie die namen schon
    > sagen (coreaudio, coreimage, corevideo,
    > coreanimation), sind die gut fuer multimedia -
    > aber virtualisierung bzw. emulation ???
    >

    Die Coretechniken werden zur Umsetzung der DirektX und OpenGL etc. Techniken in der Virtualisierung genutzt. Also es gibt es inderekte Umsetzung des Ganzen...

  13. Re: das mit parallels workstation

    Autor: asdfae 22.08.06 - 14:56

    > Die Coretechniken werden zur Umsetzung der DirektX
    > und OpenGL etc. Techniken in der Virtualisierung
    > genutzt. Also es gibt es inderekte Umsetzung des
    > Ganzen...

    ich kann mir vorstellen, dass sie einfach exklusiven zugriff auf die karte geben, also ohne irgendwie core oder so dazwichen
    hätte halt den nachteil dass man nich gleichzeitig beide betriebssysteme sehen kann


  14. Re: das mit parallels workstation

    Autor: Ihr Name 22.08.06 - 15:18

    JustDoIt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gwefw schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > sowas für linux und sie hätten gewonnen
    >
    > Warum?
    >
    > OS X ist doch viel besser und auch für die
    > Allgemeinheit viel geeigneter, weil man dort
    > besser um Benutzer Ergonomie gekümmert hat.
    >

    *plonk*

  15. Re: das mit parallels workstation

    Autor: Ihr Name 22.08.06 - 15:27

    Murmelmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > assssaaat schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > JustDoIt schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    >
    > > OS X ist doch viel
    > besser und auch für
    > die
    > Allgemeinheit
    > viel geeigneter, weil man
    > dort
    > besser um
    > Benutzer Ergonomie gekümmert
    > hat.
    >
    > BITTE ANKREUZEN:
    >
    > [ ]
    > fanboy-geblubber
    > [ ] trollversuch
    >
    > sonstiges
    > Er hat doch Recht, dumusts nicht immer von deinem
    > Wissensstand (und darausfolgenden einfachen Umgang
    > mit Linux) auf den anderer, potentieller Switcher
    > (Ex-Win-User) zielen.
    >
    >


    *räusper*
    Das hat nun wirklich nichts mit Wissensstand zu tun.
    Meine Freundin kam mit meinen Linux-Systemen schon nach kurzer Gewöhnungszeit klar. Da ich nur Linux einsetze blieb ihr zwar nichts anderes übrig, aber meine Hilfe benötigt Sie inzwischen eigentlich nur noch, wenn ihr eigenes Windows rumzickt.

    P.S.: Bin schon total heiß auf KDE4 und kann's kaum erwarten die neuen Bibliotheken in Aktion zu sehen. Da kommt einiges auf uns zu - wenn's denn mal soweit ist.
    Was Ergonomie und bunten, schicken 3D-"Schnickschnack" angeht ist das zwar momentan noch etwas für Bastler aber optische Effekte alá OSX (und dann auch in Vista) sind bald auch unter Linux normal. Mal ganz davon abgesehen, daß viele optischen "Schnickschnack" meist ohnehin deaktivieren, damit der Rechner schneller läuft. Das wird sich durch OpenGL-Nutzung wohl hoffentlich ändern, denn optische Spielereinen machen manchmal einfach nur Spaß und erheitern den Arbeitsalltag.

    Wenn man etwas an der Bedienung bzw. Bedienbarkeit ändern will sind eigentlich alle Programme die ich so benutze fast frei konfigurierbar. Unter Windows hatte ich das immer sehr vermisst.

  16. Re: das mit parallels workstation

    Autor: ubuntu. 22.08.06 - 16:55

    was ist denn schlimm dran das es so viele distris gibt? nimm einfach EINE und gut is. nimm ubuntu und nimm synaptic, dann musste dir keine sorgen um irgendwelche installer machen, Unter windows muss man 10mal auf "weiter" klicken dann auf "ja ich stimme zu" dann muss man 10 stellige codes eingeben und noch manuell den autostart der mitinstallierten spyware unterbinden, sowas soll benutzerfreundlich sein?

  17. Re: das mit parallels workstation

    Autor: jaaber 22.08.06 - 19:11

    Und dann willst Du eine Software installieren, die nicht auf irgendwelchen Ubuntu Servern rumfliegt... Genau das ist das Problem der vielen Distris: Es wird wertvolles Humankapital für was weiß ich wie viele verschiedene Installertypen verwendet, anstatt ein System zu haben , welches bsp. einfach wie MacOSX zu handhaben ist. Da lob ich mri doch mein weiter, weiter, weiter;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. gkv informatik, Wuppertal
  4. ilum:e informatik ag, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Riotoro Enigma G2 750-W-Netzteil Gold Plus für 69,99€, Acer Nitro 27-Zoll-Monitor für...
  2. (u. a. Dark Souls 3 Digital Deluxe für 14,99€, Hitman 2 Gold für 23,99€, Assassin's Creed...
  3. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  4. (aktuell u. a. Evnbetter LED-Streifen in verschiedenen Ausführungen ab 33,90€, Beyerdynamic...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

  1. 7.000 Arbeitsplätze: Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
    7.000 Arbeitsplätze
    Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen

    Elon Musk kündigte bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads an, dass Tesla seine erste europäische Gigafactory in Brandenburg südöstlich von Berlin bauen wird. In der Hauptstadt selbst soll ein Design- und Entwicklungszentrum entstehen.

  2. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  3. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.


  1. 23:10

  2. 19:07

  3. 18:01

  4. 17:00

  5. 16:15

  6. 15:54

  7. 15:21

  8. 14:00