1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Parallels will Windows-Spiele…

Hammer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hammer

    Autor: JustDoIt 22.08.06 - 12:47

    Ja das wäre ja mal was:
    Schön unter dem guten OS X arbeiten und Windows spiele zocken können ohne neu booten zu müssen - Perfekt.

    Ich bin gespannt.

  2. Re: Hammer

    Autor: TNT 22.08.06 - 13:22

    JustDoIt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja das wäre ja mal was:
    > Schön unter dem guten OS X arbeiten und Windows
    > spiele zocken können ohne neu booten zu müssen -
    > Perfekt.
    >
    > Ich bin gespannt.

    Das währe wirklich was. Dann würde ich meine alte x86 mühle auch wirklich einmotten (im moment (seit dem es erschienen ist :D ) hält mich ein völlig unterbewertetes Spiel bei der Stange - Knights Of Honor) und mir nur noch nen Mac hinstellen...

  3. Re: Hammer

    Autor: OhhMAN 22.08.06 - 13:28

    Ein Emulator bleibt ein Emulator. Macht euch doch nix vor!

  4. Re: Hammer

    Autor: stefan Kremer 22.08.06 - 13:36

    Moin,

    nur das Parallels kein Emulator, sondern eine VM ist. Wo ein passender Prozi zur Verfügung steht braucht's keine Emulation. Alles was nicht absolut grafiklastig ist läuft heute schon mit 80 % Peformance unter Parallels verglichen mit einem nativen PC der gleiche Ausstattung hat. Lediglich die HD-Images und das Bridged Network bremsen noch etwas.

    Gruß Stefan

  5. Re: Hammer

    Autor: AppleG5 22.08.06 - 14:19

    stefan Kremer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Moin,
    >
    > nur das Parallels kein Emulator, sondern eine VM
    > ist. Wo ein passender Prozi zur Verfügung steht
    > braucht's keine Emulation. Alles was nicht absolut
    > grafiklastig ist läuft heute schon mit 80 %
    > Peformance unter Parallels verglichen mit einem
    > nativen PC der gleiche Ausstattung hat. Lediglich
    > die HD-Images und das Bridged Network bremsen noch
    > etwas.
    >
    > Gruß Stefan
    >
    >

    Das HD Image fällt ja auch bald weg (eigene Partition). Und das das bridge network geht bei mir supi

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitsubishi Electric Europe B.V., Ratingen
  2. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Neustadt an der Weinstraße, Dillingen/Saar, Mainz, Neuwied
  3. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  4. Circlon | group, Göttingen, Lübeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried