Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arbeitsspeicher: Ryzen 3000 rechnet…
  6. Thema

Was ist mit ECC?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Intel kanns auch nicht...

    Autor: Neuro-Chef 22.07.19 - 15:07

    Eheran schrieb:
    > >Linus Tech Tipp
    > Der hat keine fachliche Kompetenz. Vergleichbar mit Computer BILD.
    Der Linus macht zumindest einen guten Job bei dem, was er tut - nämlich auf unterhaltsame Weise und leicht verständlich zu informieren. Die Alltags-Relevanz von Übertakten und Spiele-Benchmarks kann man so oder so sehen, aber seine IT-Kompetenz liegt allemal weit über dem Durchschnitt des Golem-Forums mit all seinen "Profis" ;)

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.07.19 15:08 durch Neuro-Chef.

  2. Re: Was ist mit ECC?

    Autor: 1e3ste4 22.07.19 - 18:05

    platoxG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist dann aber ein Fehlgriff, denn Ryzen und Threadripper unterstützen
    > offiziell kein ECC.

    Ach deswegen bietet Hetzner Server mit Threadripper und ECC-RAM an, weil Threadripper kein ECC unterstützt:
    https://www.hetzner.de/dedicated-rootserver/ax100

  3. Re: Was ist mit ECC?

    Autor: platoxG 22.07.19 - 20:37

    @1e3ste4: Damit bist Du wohl min. 24 h zu spät dran, denn das hatte bereits joshlukas aufgeklärt. Ändert aber auch nichts daran, dass man auch bei TR4 aufpassen muss, da etliche Boards keine ECC-UDIMMs unterstützen (und (L)RDIMMs per se nicht) und für Ryzen gab es noch nie eine offizielle Unterstützung (so dass man ggf. mit entsprechenden Einschränkungen rechnen muss, siehe oben, bzw. das im konkreten Einzeltest für seine eigene Plattform zuvor selbst validieren muss).

  4. Re: Intel kanns auch nicht...

    Autor: Quantium40 22.07.19 - 20:47

    Neuro-Chef schrieb:
    > Grundsätzlich ist eine Korrektur und Erkennung von Fehlern wünschenswert
    > und ein Mehrwert. Aber natürlich ist RAM grundsätzlich schon recht
    > zuverlässig, sonst würde man aufgrund der vielen Fehler ja keinen ohne ECC
    > verkauft bekommen.

    Ganz so zuverlässig ist RAM leider nicht. Nur merkt man davon in der Regel nichts, weil die entsprechenden Fehler rein zufällig auftreten und in ihren Auswirkungen irgendwo zwischen gar nichts passiert, sichtbarem Fehlverhalten, komplettem Absturz und als worst case unbemerkten Datenveränderungen liegen.

    Alleine die Existenz des Rowhammer-Angriffs hätte dabei eigentlich ein Weckruf sein sollen.
    Das was man dort relativ gezielt versucht, kann grundsätzlich durchaus auch im normalen Betrieb bei jedem Schreibvorgang passieren. Zudem sind heimische Rechner in der Regel nicht gegen Einflüsse von außen, wie kosmische Strahlung oder andere Strahlungsquellen (und sei es die Kalium-40-haltige Banane in der Obstschale auf dem Gehäuse) abgeschirmt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  2. über Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. Impactory GmbH, Darmstadt (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 56€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. 20% auf ausgewählte Monitore)
  3. (u. a. Sennheiser HD 4.50R für 99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07