1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Video
  5. › Video: Samsungs Monitor The…

Nicht überall brauchbar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht überall brauchbar

    Autor: XYoukaiX 24.07.19 - 13:35

    Also wenn ich mir mal ein paar Bilder angucke von dem Ding scheint es ja relativ dünn zu sein aber komplett an die Wand bekommt man den Tisch trotzdem nicht mehr und wenn man bereits ein Tisch mit Kabelkanal hat sieht es sicher ziemlich bescheiden aus die Kabel vom Monitor dann quer über den Tisch zu legen ^^V

    Denke auch mal das man sowas nicht an Jeden x beliebigen Tisch bekommt, wenn der "rund" ist wirds schwer, keine ahnung wie dick der sein darf aber das kann auch probleme machen.
    Mein Vater hat einen irre schweren sperrigen Chef Schreibtisch (aus ner Firmenauflösung) da ist hiten gar nicht die möglichkeit was dran zu klemmen weil hinten eine art "wand" runter geht so dass man halt die Praktikantin die unterm Tisch kniet nicht sehen kann ;) da kann man nix dran klemmen außer man sägt die wand hinten raus.

    an einen all zu billigen Tisch würd ich es auch nicht versuchen, je nach gewicht ist da schnell was raus gebrochen oder kaputt durch den druck. (der schnabel ist halt schon was kurz)

  2. Re: Nicht überall brauchbar

    Autor: renegade334 25.07.19 - 08:27

    Ich bin ein Besitzer eines Acer ET430K. Die Dinger können eine richtige ergonomische Herausforderung sein, wobei ich nicht zu groß bin. Was bleibt? Tischhöhe auf 65cm runtersägen. Dann ist der Monitor noch fast halb so hoch wie der Tisch. Jetzt macht das Arbeiten irgendwie doch mehr Spaß. Von dem 32"er erwarte ich aber keine so großen Herausfoderungen.

    XYoukaiX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > an einen all zu billigen Tisch würd ich es auch nicht versuchen, je nach
    > gewicht ist da schnell was raus gebrochen oder kaputt durch den druck. (der
    > schnabel ist halt schon was kurz)
    Tatsächlich stelle ich mir vor, dass bestimmte Tische nicht zum Vorteil bestimmter Monitore fallen. Der Tisch von meinem Vater ist zwar "stark", aber 1,6m breit. Die platte biegt sich bereits ein wenig durch.
    Beispiel 2: Ich habe einen ~1,4m breiten Fernsehschrank von Vormietern gekauft. Es hatte nur die zwei Seitenfüße. Dazwischen nur eine Leiste bzw. Biegen und Brechen. Dann eine Stütze in der Mitte die ich nachträglich eingebaut habe.

  3. Re: Nicht überall brauchbar

    Autor: JuneQWE 15.08.19 - 12:15

    ich bin dann doch eher der Fan von Ultra Wide 5120x1440 @120hz kommt bei mir als nächstes :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PKS Software GmbH, Ravensburg, Eschborn, München
  2. CUNet GmbH, München / Ismaning
  3. HDP Gesellschaft für ganzheitliche Datenverarbeitung mbH, Alzey
  4. TWINSOFT GmbH & Co. KG, Ratingen bei Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Tom Clancy's Rainbow Six Siege für 7,99€, Assassin's Creed Odyssey für 17,99€, Far Cry 5 für...
  2. (u. a. The Bradwell Conspiracy für 8,99€, Days of War: Definitive Edition für 8,30€, The King...
  3. (-83%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro