1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Upbus: Ein E-Bus, der fährt und…

Ticket-Kosten werden ein Problem

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ticket-Kosten werden ein Problem

    Autor: TacticalBush 24.07.19 - 11:11

    Kleines Anekdötchen aus Bremen:

    Wir haben hier große Probleme mit dem Verkehr und dem ÖPNV. Grade die Hafenstadt "Überseestadt" ist hier ein Problem.
    Vom Stadtzentrum bräuchte man schon mal 30-50 min um an manche stellen zu kommen.
    Aufgrund dessen wurde die Weser-Fähre erweitert und führte auch dorthin und dass ganze in maximal 10min. Das Problem: Die Fahrt mit besagter Fähre lag bei 4¤ und war nicht in dem lokalen Verkehrsverbund enthalten. So hat natürlich kauf jemand dieses Angebot genutzt und dieses wurde kurze Zeit später wieder eingestellt.

    Wenn Seilbahnen eingeführt werden sollten, dann müssen sie im Verkehrsverbundspreis mit enthalten sein, was allerdings wieder das Problem der Refinanzierung aufwirft. Wenn man jetzt auch noch bedenkt, dass der ÖVPN in Zukunft wohl gratis sein soll, wird das ganze von den Kosten einfach nur unrealistisch.
    Oder es wird wie bei der Fähre gemacht, dann wird das Pilotprojekt aber auch die letzte Deutsche Seilbahn sein.

  2. Re: Ticket-Kosten werden ein Problem

    Autor: M.P. 24.07.19 - 11:24

    Es gibt ja durchaus auch Seilbahnen in Deutschland außerhalb der touristisch/bergsportlichen Nutzung.
    Z.B. in Köln über den Rhein ...

  3. Re: Ticket-Kosten werden ein Problem

    Autor: TacticalBush 24.07.19 - 11:29

    Stimmt, war mir gar nicht mehr bewusst.

  4. Re: Ticket-Kosten werden ein Problem

    Autor: honk 24.07.19 - 11:44

    Nur weil Bremen zu blöd war, um das richtig hinzubekommen, heißt das ja nicht das es überall so ist. Natürlich muss man das mit nem normalen ÖPNV ticket nutzen können. Sollte auch kein Problem sein, in anderen Städte (Hamburg, Kiel) geht das auch mit Fähren, in vielen Städten dem hörensagen nach sogar mit U-Bahnen die ja laut Artikel deutlich teurer sind. Wenn die Seilbahn-Busse tatsächlich autonom fahren, können die Ticketpreise sogar sinken, da die Fahrer eingespart werden.

  5. Re: Ticket-Kosten werden ein Problem

    Autor: XYoukaiX 24.07.19 - 11:47

    Ist die in Köln nicht auch für Touristen ?

  6. Re: Ticket-Kosten werden ein Problem

    Autor: FrankGallagher 24.07.19 - 13:18

    XYoukaiX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist die in Köln nicht auch für Touristen ?

    Eindeutig. Für Personenverkehr zu kleine Kabinen, zu langsam und zu unzuverlässig. Das Ding hat öfter zu als offen.

  7. Re: Ticket-Kosten werden ein Problem

    Autor: Daem 24.07.19 - 13:44

    Du hast keine Ahnung, was das Ticket kosten wird oder ob es irgendwo inbegriffen ist. Aber dann gleich "unrealistisch" und "wird letzte Seilbahn" einschmeißen, das ist mal wieder typisch Golem...

  8. Re: Ticket-Kosten werden ein Problem

    Autor: trinkhorn 24.07.19 - 13:47

    Daem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast keine Ahnung, was das Ticket kosten wird oder ob es irgendwo
    > inbegriffen ist. Aber dann gleich "unrealistisch" und "wird letzte
    > Seilbahn" einschmeißen, das ist mal wieder typisch Golem...

    Typisch Golem? kennst du andere Portale die positiv und optimistisch sind? mit Kommentierern die auf Fakten achten? ich befürchte es ist eher typisch Internet oder typisch >2016...

  9. Re: Ticket-Kosten werden ein Problem

    Autor: ChMu 24.07.19 - 14:28

    Ehm, es geht um eine Idee, ein Koncept welches vorgeschlagen wurde. Nichts ist hier real und die Chance, das man sich mit Ticket Preisen beschaeftigen muss duerfte sich, wenn ueberhaupt, nicht vor 2040 ergeben.
    Bis das durch verschiedene Kommissionen, Experten und Regierungen gegangen ist, beziehst Du Rente (wenn noch was da ist) und hast eh nen Senioren Freipass.
    Solange Autos so billig bleiben wie heute und die Durchschnittgeschwindigkeit in den Staedten ueber 5km/h bleibt (wir liegen bei 18km/h) wird sich gar nichts aendern. Ist doch gut so?
    Dank immer grosseren und schwereren Autos koennen wir sehr sicher mit 200+PS durch die Staedte “fahren”. Und wenn das auf 12km/h oder langsamer sinkt, ist das doch nur gut fuer die Sicherheit?
    Ein Porsche oder Audi SUV wird immer teurer und schneller im Stau stehen, man goennt sich ja sonst nichts.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster
  3. Armira Beteiligungen GmbH & Co. KG, München, Hamburg
  4. HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,99€ (bei razer.com)
  2. 26,73€ (bei otto.de)
  3. 57,99€
  4. 289,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz
Geforce GTX 1650 Super im Test
Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia-Grafikkarte Geforce GTX 1650 Super erscheint Ende November
  2. Geforce GTX 1660 Super im Test Nvidias 250-Euro-Grafikkarte macht es AMD schwer
  3. Geforce-Treiber 436.02 Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

Männer und Frauen in der IT: Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
Männer und Frauen in der IT
Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?

Der Mann arbeitet, die Frau macht den Haushalt und zieht die Kinder groß - ein Bild aus längst vergangenen westdeutschen Zeiten? Nein, zeigen uns die aktuellen Zahlen. Nach wie vor sind die Rollenbilder stark, und das hat auch Auswirkungen auf den Anteil von Frauen in der IT-Branche.
Von Valerie Lux

  1. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen
  2. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  3. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?

  1. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  2. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.

  3. IT-Jobs: Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus
    IT-Jobs
    Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus

    Bayer trennt sich von vielen IT-Experten, die zu Atos, Capgemini, Cognizant und Tata Consultancy Services wechseln müssen. Es sei kein einfacher Schritt, sich von so vielen Mitarbeitern zu trennen, sagte der Chief Information Officer bei Bayer.


  1. 16:40

  2. 16:12

  3. 15:50

  4. 15:28

  5. 15:11

  6. 14:45

  7. 14:29

  8. 14:13