1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Habu: Maus für Spieler von Microsoft und…

Duennes und flexibles Kabel: Finger weg!

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Duennes und flexibles Kabel: Finger weg!

    Autor: Private Paula 23.08.06 - 19:04

    Es gab mal von Mircosoft die Kabelgebunde Intellie Explorer mit 5 Tasten, die sowohl fuer Rechts- als auch Linkshaender geeignet war, gut in der Hand lag, und gerade fuer groessere Haende perfekt war.

    Ich hatte, weil die Maus so gut in meine Hand passte, zwei Stueck davon. Bei beiden ist innerhalb weniger Monate das duenne und flexible Kabel wegen Kabelbruch kaputt gegangen.

    Seit dem kommen mir nur noch Maeuse ohne Kabel ins Haus. Ich finde die Microsoft Maeuse da fantastisch. Schoen schwer, fuer grosse haende geeignet...perfekt fuer Grobmotoriker wie mich ;)

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  2. Re: Duennes und flexibles Kabel: Finger weg!

    Autor: Anmerker 23.08.06 - 23:03

    Nur, dass Profizocker ungern kabellose Mäuse verwenden... Am Ende wird der Geschwindigkeitsvorteil noch durch die Funkübertragung zunichte gemacht oder so... Oder die Gewichtsverteilung wird durch den Mausakku ungünstig beeinflust... und so weiter und so weiter... Obs stimmt, sei mal dahingestellt...

    Ich persönlich bevorzuge ebenfalls Kabelmäuse. Es gäbe für Spieler sogar eine Kabelhalterung zu kaufen, damit das selbige nicht irgendwo hängen bleibt.

    Full Metal Jacket ist ein toller Film... nur so am Rande ;-)

    Schönen Abend noch!


    Private Paula schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es gab mal von Mircosoft die Kabelgebunde Intellie
    > Explorer mit 5 Tasten, die sowohl fuer Rechts- als
    > auch Linkshaender geeignet war, gut in der Hand
    > lag, und gerade fuer groessere Haende perfekt
    > war.
    >
    > Ich hatte, weil die Maus so gut in meine Hand
    > passte, zwei Stueck davon. Bei beiden ist
    > innerhalb weniger Monate das duenne und flexible
    > Kabel wegen Kabelbruch kaputt gegangen.
    >
    > Seit dem kommen mir nur noch Maeuse ohne Kabel ins
    > Haus. Ich finde die Microsoft Maeuse da
    > fantastisch. Schoen schwer, fuer grosse haende
    > geeignet...perfekt fuer Grobmotoriker wie mich ;)
    >
    > Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    > 'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen
    > Bestien,
    > 'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    > 'whoami' loest bei psychisch labilen Personen
    > Existenzkrisen aus!


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA, München
  2. Simovative GmbH, München
  3. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  4. Universitätsklinikum Münster, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seagate FireCuda 510 1 TB für 179,90€ + 6,79€ Versand und Fractal Design Define S2...
  2. 39,90€ (Vergleichspreis 52,70€)
  3. 124,99€
  4. mit täglich wechselnden Angeboten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen