1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Habu: Maus für Spieler von Microsoft und…

Duennes und flexibles Kabel: Finger weg!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Duennes und flexibles Kabel: Finger weg!

    Autor: Private Paula 23.08.06 - 19:04

    Es gab mal von Mircosoft die Kabelgebunde Intellie Explorer mit 5 Tasten, die sowohl fuer Rechts- als auch Linkshaender geeignet war, gut in der Hand lag, und gerade fuer groessere Haende perfekt war.

    Ich hatte, weil die Maus so gut in meine Hand passte, zwei Stueck davon. Bei beiden ist innerhalb weniger Monate das duenne und flexible Kabel wegen Kabelbruch kaputt gegangen.

    Seit dem kommen mir nur noch Maeuse ohne Kabel ins Haus. Ich finde die Microsoft Maeuse da fantastisch. Schoen schwer, fuer grosse haende geeignet...perfekt fuer Grobmotoriker wie mich ;)

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  2. Re: Duennes und flexibles Kabel: Finger...

    Autor: Anmerker 23.08.06 - 23:03

    Nur, dass Profizocker ungern kabellose Mäuse verwenden... Am Ende wird der Geschwindigkeitsvorteil noch durch die Funkübertragung zunichte gemacht oder so... Oder die Gewichtsverteilung wird durch den Mausakku ungünstig beeinflust... und so weiter und so weiter... Obs stimmt, sei mal dahingestellt...

    Ich persönlich bevorzuge ebenfalls Kabelmäuse. Es gäbe für Spieler sogar eine Kabelhalterung zu kaufen, damit das selbige nicht irgendwo hängen bleibt.

    Full Metal Jacket ist ein toller Film... nur so am Rande ;-)

    Schönen Abend noch!


    Private Paula schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es gab mal von Mircosoft die Kabelgebunde Intellie
    > Explorer mit 5 Tasten, die sowohl fuer Rechts- als
    > auch Linkshaender geeignet war, gut in der Hand
    > lag, und gerade fuer groessere Haende perfekt
    > war.
    >
    > Ich hatte, weil die Maus so gut in meine Hand
    > passte, zwei Stueck davon. Bei beiden ist
    > innerhalb weniger Monate das duenne und flexible
    > Kabel wegen Kabelbruch kaputt gegangen.
    >
    > Seit dem kommen mir nur noch Maeuse ohne Kabel ins
    > Haus. Ich finde die Microsoft Maeuse da
    > fantastisch. Schoen schwer, fuer grosse haende
    > geeignet...perfekt fuer Grobmotoriker wie mich ;)
    >
    > Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    > 'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen
    > Bestien,
    > 'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    > 'whoami' loest bei psychisch labilen Personen
    > Existenzkrisen aus!


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, München
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. finanzen.de, Berlin
  4. TECLAC Werner GmbH, Fulda

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a.Warhammer 40.000 Mechanicus für 13,99€, Pillars of Eternity für 15,99€, Surviving Mars...
  2. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)
  3. (u. a. Acer 27 Zoll Monitor für 179,00€, Benq 27 Zoll Monitor für 132,90€, Logitech G613...
  4. 27,90€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

  1. Kickstarter: Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten
    Kickstarter
    Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten

    The Mars-Atlas ist ein interessantes Buch: Es zeigt detaillierte Karten vom Mars statt der Erde. Mehr als 2.000 Standorte sind darauf zu sehen. Auch eine digitale Applikation wird angeboten, auf der Hobbyforscher ein 3D-Modell des Mars erkunden können - ähnlich wie bei Google Mars.

  2. 5G: Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland
    5G
    Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland

    Das schlechteste Mobilfunknetz in Österreich sei immer noch besser als das beste Netz in Deutschland, hat Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck behauptet. Auch Messungen bestätigen das.

  3. TLS: Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware
    TLS
    Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware

    Sicherheitsforscher haben private Schlüssel für TLS-Zertifikate veröffentlicht, die Netgear mit seiner Router-Firmware verteilt. Der Hersteller hatte nur wenige Tage Reaktionszeit. Die Forscher lehnen die Praktiken von Netgear prinzipiell ab, was zur Veröffentlichung geführt hat.


  1. 17:20

  2. 17:07

  3. 16:45

  4. 15:59

  5. 15:21

  6. 13:38

  7. 13:21

  8. 12:30