Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphones: Angeblicher Ex-Nokia…

Windows Phone kam einfach zu spät und hatte für niemanden einen Nutzen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows Phone kam einfach zu spät und hatte für niemanden einen Nutzen

    Autor: sttn 29.07.19 - 10:22

    ... und hatte auch keine Verbesserungen gegenüber IPhone oder Android, sondern hinkte in vielen Punkten hinterher.

  2. Re: Windows Phone kam einfach zu spät und hatte für niemanden einen Nutzen

    Autor: Anonymer Nutzer 29.07.19 - 10:29

    Sehe ich anders.
    Ich sehe es so das MS das System selbst kaputtgespielt hatte. Zum System: Es war anders und teilweise besser als Android und iOS.

  3. Re: Windows Phone kam einfach zu spät und hatte für niemanden einen Nutzen

    Autor: Kaeptn Quasar 29.07.19 - 10:32

    Märchenfee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich anders.
    > Ich sehe es so das MS das System selbst kaputtgespielt hatte. Zum System:
    > Es war anders und teilweise besser als Android und iOS.

    Das sehe ich auch so.

  4. Re: Windows Phone kam einfach zu spät und hatte für niemanden einen Nutzen

    Autor: g0r3 29.07.19 - 10:47

    Märchenfee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich anders.
    > Ich sehe es so das MS das System selbst kaputtgespielt hatte. Zum System:
    > Es war anders und teilweise besser als Android und iOS.

    Es war auf dem Smartphone brauchbar, bot aber gleichzeitig nix, was einem zum Wechsel bewegen konnte - es war nunmal der dritte Mitbewerber auf einem stark kompetitiven Markt, da muss man solche Argumente nun mal bieten.

    Gleichzeitig war es für viele Techies das System, für das Windows auf dem Desktop verhunzt wurde, weshalb es sie auch deshalb nicht unterstützen wollten, in der Hoffnung, dass MS zurück rudert. Was sie auch getan haben, soweit das möglich war, ohne das Gesicht vollkommen zu verlieren. Immerhin hat MS nun seine Attitüde etwas zurückgefahren, seine Kunden erziehen zu wollen.

  5. Re: Windows Phone kam einfach zu spät und hatte für niemanden einen Nutzen

    Autor: unbuntu 29.07.19 - 11:02

    Ich kann mich noch daran erinnern, als ich zum ersten Mal WP gesehen habe. War ein Gerät mit WP7 und Singelcore - alles flüssig. Ich dagegen mit meinem Mehrkerner und Android 4, alles am ruckeln.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  6. Re: Windows Phone kam einfach zu spät und hatte für niemanden einen Nutzen

    Autor: bplhkp 29.07.19 - 11:25

    sttn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... und hatte auch keine Verbesserungen gegenüber IPhone oder Android,
    > sondern hinkte in vielen Punkten hinterher.


    Windows Phone hat kompakt und übersichtlich auf die Screen viele relevante Informationen angezeigt. Die Mail App liefert in der Kachel eine Vorschau (Absender und Betreff) ungelesener Mails, die Wetter-App zeigt kompakt die Vorschau der nächsten drei Tage. Für letzteres habe ich bei Android noch keine einzige App gefunden, die das auf einem kleinen Widget schafft - da ist gleich eine riesen Fläche zugekleistert. Und auch die Skalierbarkeit der Kachel-Größe war super. Für mich ist die Usability der UI meilenweit vor Android und immer noch weit vor iOS. Letztens hatte ich mal wieder ein Gerät und war mal wieder begeistert von der Screentastatur von Windows.
    Die fehlenden Apps waren für mich der Sargnagel. Keine Tickets in der Bahn-App, keine ÖPNV-App und kein Verspätungswarner der Bahn - so überlegen die UI gegenüber Android ist, aber die Apps waren für mich damals das KO-Kriterium.

  7. Re: Windows Phone kam einfach zu spät und hatte für niemanden einen Nutzen

    Autor: g0r3 29.07.19 - 11:25

    Ich sag mal so: Ruckelnde, aber vorhandene Apps sind immer noch besser als flüssig animierte, abwesende Apps.

  8. Re: Windows Phone kam einfach zu spät und hatte für niemanden einen Nutzen

    Autor: Anonymer Nutzer 29.07.19 - 11:29

    ;)

    Wobei ich sagen muss: die Apps die wirklich vermisst wurden hatten ein Äquivalent in einer mobile Website...

  9. Hangouts funktioniert besch... eiden als Website

    Autor: Herricht 29.07.19 - 12:53

    Am schlimnsten war die fehlende Benachrichtigung bei neuen Nachrichten. Einen der übeteuerten Jabber-Clients wollte ich nicht kaufen. Ansonsten war ich mit dem Lumia 630 voll zufrieden, als endlich der VLC dafür rauskam. Allein schon der lange GSM Standby war genial. 2 Wochen hält kein Androide ohne Nachladen durch...

  10. Re: Windows Phone kam einfach zu spät und hatte für niemanden einen Nutzen

    Autor: debattierer 29.07.19 - 13:56

    leider war das bei mir auch so =(
    Ich habe mein Lumia 920 geliebt. Das Design und die Kamera waren top.
    Und auch Windows OS war super. Schnell, unkompliziert, trotzdem frei/offen. Die Apps waren immer ein kleines Hindernis. Mal gab es zumindest Third-Party Apps oder man hat die Website genutzt (denn viele Apps waren damals mehr oder weniger eine Webbrowser). Aber irgendwann war das Lumia am Ende und einige Apps wollte man mittlerweile doch haben und es wurde ein Android.
    Hier kann ich die Pixel Serie von Google empfehlen. Super Kamera und super flüssige Bedienung auch beim Pixel 3A

  11. Re: Windows Phone kam einfach zu spät und hatte für niemanden einen Nutzen

    Autor: Private Paula 29.07.19 - 14:31

    Märchenfee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich anders.
    > Ich sehe es so das MS das System selbst kaputtgespielt hatte. Zum System:
    > Es war anders und teilweise besser als Android und iOS.

    Es mag anders gewesen sein, und vielleicht sogar hier und da besser als iOS oder Android gewesen sein.

    Aber was war denn DER EINE Grund, sich ein Windows Mobile Geraet zulegen zu wollen?

    Warum sollte ich mir ein iOS Geraet zulegen? Wenn Du einen Mac hast, und eine leichte Synchronisation mit dem Mac haben moechtest. (und damals alle sagten "WOW, DU HAST EIN IPHONE!")

    Warum sollte ich mir ein Android zulegen? Weil es von Dutzenden von Herstellern Geraete in allen Preisklassen gibt, was dem Umstieg zu einem anderen Hersteller leichter macht und eine gigantische Auswahl liefert.

    Warum sollte ich mir ein Windows Phone zulegen? Weil es Kacheln hat! KACHELN!

    Man konnte damals nicht sagen "Wir haben ein eigenes Smartphone Betriebssystem, und nun bekommen wir 20% Marktanteil ab" - der Zug war abgefahren. Da haette schon mehr kommen muessen. Das machte auf mich eher den Eindruck "Lasst es uns mal versuchen, vielleicht gehts ja gut". Da steckte nach meinem Empfinden keine Ambition hinter, etwas besonderes liefern zu wollen. Das war ein vor die Wand fahren mit Ansage. :(

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  12. Re: Windows Phone kam einfach zu spät und hatte für niemanden einen Nutzen

    Autor: Bigfoo29 29.07.19 - 15:31

    WP7 war WindowsCE mit neuer GUI. Natürlich war das flüssig. Der Kernel wurde für Systeme entwickelt, denen ein Zehntel der zur Verfügung stehenden Leistung ausreichen musste. Davon profitierte die GUI, die vergleichsweise viel Leistung fressen durfte. Erst mit WinPhone8 nutzte man ja was moderneres. Das hat dann recht gut funktioniert, weil sie sämtlichen(!) Ballast von Board geworfen haben und nirgends rückwärtskompatibel (wie Android) sein mussten. (Hat ihnen ja auch genug Shitstorms eingebracht. Thema Upgradefähigkeit und so.)

    Regards.

  13. Re: Windows Phone kam einfach zu spät und hatte für niemanden einen Nutzen

    Autor: wasdeeh 29.07.19 - 16:12

    >Man konnte damals nicht sagen "Wir haben ein eigenes Smartphone Betriebssystem, und nun bekommen wir 20% Marktanteil ab"

    Oh, wenns nach Gartner, IDG & Co. gegangen wäre, wärs genau so gelaufen!

  14. Re: Windows Phone kam einfach zu spät und hatte für niemanden einen Nutzen

    Autor: gadthrawn 30.07.19 - 09:07

    Private Paula schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Märchenfee schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sehe ich anders.
    > > Ich sehe es so das MS das System selbst kaputtgespielt hatte. Zum
    > System:
    > > Es war anders und teilweise besser als Android und iOS.
    >
    > Es mag anders gewesen sein, und vielleicht sogar hier und da besser als iOS
    > oder Android gewesen sein.
    >
    > Aber was war denn DER EINE Grund, sich ein Windows Mobile Geraet zulegen zu
    > wollen?
    >
    > Warum sollte ich mir ein iOS Geraet zulegen? Wenn Du einen Mac hast, und
    > eine leichte Synchronisation mit dem Mac haben moechtest.

    Weißt du wie verblüffend unaufgeregt die Synchronisation mit Windows am Desktop bei Windows mobile/phone funktioniert hat? Keine Extra Apps - und selbst Nachrichten hat dein Desktop angezeigt bekommen. Kein google drive funktioniert mal, mal nicht -> Bilder und Co waren einfach über OneDrive da.

    > Warum sollte ich mir ein Android zulegen? Weil es von Dutzenden von
    > Herstellern Geraete in allen Preisklassen gibt, was dem Umstieg zu einem
    > anderen Hersteller leichter macht und eine gigantische Auswahl liefert.

    Ja, nur sind die langsamen sehr unbrauchbar gewesen.

    Windows Phone/Mobile waren alle Geräte bei 7 und 8 flüssig zu bedienen. Kein Android Ruckeln was selbst bei Mehrkernern noch auftrat. Lange Laufzeit. Allein Nokia hat schon alle Preisklassen
    abgedeckt.

    Statt beim Auto alles mögliche zu erwarten (der Android Auto Vorgänger ist ja schon eingestellt, Android Auto soll in den Assistant aufgehen, was wird dann mit neuen Androids die mit aktuellen Fahrzeugen verbinden sollen?) wurde das ganze elegant gelöst. Die ganzen Ausgaben z.B. für Navi wurden als simulierte angenommene Telefonanrufe gehandhabt - klappt auch mit aktuellen Fahrzeugen problemlos und setzt nur eine Freisprecheinrichtung voraus - und nicht mirrorlink oder A. Auto, Carplay oder sonst ein Quatsch der nach unbekannter Zeit eingestellt wird).
    In anderer Richtung genauso einfach. Druck auf Freisprechtaste - "Cortana anrufen" - und komplette Bedienung geht über Sprache ohne dass das Teil vorher die ganze Zeit ala And.Assi. oder Siri mitlauscht.

    Auch damals schon das einfache: Wir legen es in ne induktive Schale im Auto und wechseln dadurch automatisch den Mode...

    > Warum sollte ich mir ein Windows Phone zulegen? Weil es Kacheln hat!
    > KACHELN!

    So sehr ich die Dinger auf dem Dekstop nicht mag - so toll fand ich die auf dem Handy. Alle Benachrichtungen direkt sichtbar. (Wobei das Nokia Glance Screen auch bei ausgeschaltetem super mit Benachrichtigungen war, das Nokia auf Android ist dagegen abgespeckter, halbherziger Müll).

    > Man konnte damals nicht sagen "Wir haben ein eigenes Smartphone
    > Betriebssystem, und nun bekommen wir 20% Marktanteil ab" - der Zug war
    > abgefahren. Da haette schon mehr kommen muessen. Das machte auf mich eher
    > den Eindruck "Lasst es uns mal versuchen, vielleicht gehts ja gut". Da
    > steckte nach meinem Empfinden keine Ambition hinter, etwas besonderes
    > liefern zu wollen. Das war ein vor die Wand fahren mit Ansage. :(

    Ein flüssig funktionierendes neues sicheres System? Mit App-Entwicklung für verschiedene Gerätekategorien gleichzeitig?

    Das gefühlt unsichtbare, aber funktionierende Synchronisieren? Das damals schon problemlose Wechseln zwischen Geräten?

    Das flüssige bot Android damals nicht. Android Apps oder iOS laufen immer noch nur auf den jeweiligen Systemen.

    Ich trauere da Windows am Smartphone hinterher. Etliches klappte einfach und bei 7 & 8 war die Bedienung für alle Apps einfach gleich. Von rechts reinwischen, App liste - schnell zu irgendeiner über Buchstaben springen ... Sachen die Android so heute noch nicht kann. Dafür werden Buttons abgeschafft. Laufzeit schafft Android ohne richtig fetten Akku heute auch noch nicht.

  15. Re: Windows Phone kam einfach zu spät und hatte für niemanden einen Nutzen

    Autor: BRB 30.07.19 - 09:47

    Zu Beginn waren das ironischerweise die Microsoft-eigenen Apps.

    OneDrive, Microsoft Office mit ActiveSync, Skype, Navteq (später HERE) - die erste Handy-Navigationssoftware mit Offlinekartenmaterial, Social Media Hubs, Integration des X-Box-Profils für Spiele. Es gab einiges an Apps und Funktionen, die damals noch keine Alternativen bei anderen Herstellern hatten.

    Das Problem war, dass andere Hersteller recht schnell nachgezogen haben, oder Microsoft die Software für die anderen OS lizensiert hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LGC Genomics GmbH, Berlin
  2. KÖNIGSTEINER GmbH, Stuttgart
  3. SCHEMA GmbH, Nürnberg
  4. Technische Universität Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,49€
  2. 16,99€
  3. 16,49€
  4. (-10%) 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
Jira, Trello, Asana, Zendesk
Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.
Von Sascha Lewandowski

  1. Anzeige Wie ALDI SÜD seine IT personell neu aufstellt
  2. Projektmanagement An der falschen Stelle automatisiert

Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr
Pixel 4 XL im Test
Da geht noch mehr

Mit dem Pixel 4 XL adaptiert Google als einer der letzten Hersteller eine Dualkamera, die Bilder des neuen Smartphones profitieren weiterhin auch von guten Algorithmen. Aushängeschild des neuen Pixel-Gerätes bleibt generell die Software, Googles Hardware-Entscheidungen finden wir zum Teil aber nicht sinnvoll.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

Star Wars Jedi Fallen Order: Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten
Star Wars Jedi Fallen Order
Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Ein Roboter mit Schublade im Kopf, das Lichtschwert als Multifunktionswerkzeug und ein sehr spezielles System zum Wiederbeleben: Golem.de stellt zehn ungewöhnliche Elemente von Star Wars Jedi Fallen Order vor.


    1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
      Quartalsbericht
      Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

      Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

    2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
      Kongress-Anhörung
      Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

      Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

    3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
      Mikrowellen
      Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

      Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


    1. 22:46

    2. 19:16

    3. 19:01

    4. 17:59

    5. 17:45

    6. 17:20

    7. 16:55

    8. 16:10