1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Playstation 4 schafft die 100…

Mehr als die Hälfte Downloads, wen überraschts?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mehr als die Hälfte Downloads, wen überraschts?

    Autor: ChrisMaster 30.07.19 - 18:52

    2013 hatte Microsoft die Zukunft vorgestellt. Eine Konsole die voll digital arbeitet und bei der ich meine Inhalte an andere weitergeben kann, nur wollte es niemand. Soweit so bekannt.

    Ich kann ja auch verstehen, dass man gerne "etwas in Händen hält" wenn man schon 60¤ dafür raushaut.

    Allerdings kann ich nicht verstehen, dass man diese Gefühl bei heutigen Games noch haben kann?!
    * Die BluRay Hüllen werden immer dünner und billiger (ich frag mich wann wir die Disc im Papiersack kriegen)
    * Nach dem Einlegen muss der ganze Mist erstmal kopiert werden, weil die Laufwerke nicht schnell genug sind
    * Währenddessen ziehen wir Updates im zweistelligen GB-Bereich

    Wenn man heut n neues Game physikalisch kauft und es nach Hause transportiert kann man gemütlich mal mindestens ne Stunde warten. Und am ärgerlichsten: wenn man sich die Zeit bis das Prozedere vorbei ist mit Netflix vertreiben will dauerts noch länger...

    Die Idee mit "Ready to Start" ist auch ganz lustig, meistens kriegt man dann die Entwickler-Logos und ein schönes Hauptmenü mit Infos dass man den Rest noch nicht starten kann. Danke für nix quasi!

    Ists daher verwunderlich, dass Leute gleich zur Download-Version greifen? Ich finde nicht...

    Ich geh sogar soweit und behaupte die machen das mit Absicht, damit man dann bei der "revolutionären nächsten Generation" (lies: x86-PC-Upgrade) nen Geschwindigkeitsvorteil hat.

    Gratis-Idee von mir an alle Konsolenhersteller: Ne minimalst kleine Speicherkarte (SIM-Größe) mit ner Lizenz wird in den Controller gesteckt und der Rest runtergeladen. Solang man die Lizenz besitzt kann man zocken, entfernt man sie aus dem Controller ist aus. Nimmt man den Controller zu Freunden mit kann man das Spiel dort zocken. Jobangebote bitte als PM.

  2. Re: Mehr als die Hälfte Downloads, wen überraschts?

    Autor: Garius 30.07.19 - 21:15

    ChrisMaster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2013 hatte Microsoft die Zukunft vorgestellt. Eine Konsole die voll digital
    > arbeitet und bei der ich meine Inhalte an andere weitergeben kann, nur
    > wollte es niemand. Soweit so bekannt.
    Doch doch. Das wollte man schon. Nur eben nicht mit all den Nachteilen. Müsste die PS4 always on sein, hätte die sich auch nicht derartig verkauft.

    > Ich kann ja auch verstehen, dass man gerne "etwas in Händen hält" wenn man
    > schon 60¤ dafür raushaut.
    >
    > Allerdings kann ich nicht verstehen, dass man diese Gefühl bei heutigen
    > Games noch haben kann?!
    > * Die BluRay Hüllen werden immer dünner und billiger (ich frag mich wann
    > wir die Disc im Papiersack kriegen)
    > * Nach dem Einlegen muss der ganze Mist erstmal kopiert werden, weil die
    > Laufwerke nicht schnell genug sind
    > * Währenddessen ziehen wir Updates im zweistelligen GB-Bereich
    Ja, das stimmt. Aus Sicht eines Sammlers kann ich das schon verstehen. Aus Sicht eines Familienmenschen bin ich aber froh, weniger Regale für Hüllen anbauen zu müssen.

    > Wenn man heut n neues Game physikalisch kauft und es nach Hause
    > transportiert kann man gemütlich mal mindestens ne Stunde warten. Und am
    > ärgerlichsten: wenn man sich die Zeit bis das Prozedere vorbei ist mit
    > Netflix vertreiben will dauerts noch länger...
    Wenn ich ein Spiel herunterlade, darf ich teilweise bis zu 8 Stunden warten. Und dann kommt der Patch den die Disc auch will. Ist also gehopst wie gesprungen.

    > Die Idee mit "Ready to Start" ist auch ganz lustig, meistens kriegt man
    > dann die Entwickler-Logos und ein schönes Hauptmenü mit Infos dass man den
    > Rest noch nicht starten kann. Danke für nix quasi!
    Ist ja auch irgendwie Quatsch, der Ansatz. Es nutzt mir gar nix, wenn ich die ersten 30 Minuten spielen kann und dann dennoch mehrere Stunden warten muss, bis der DL abgeschlossen ist.

    > Ists daher verwunderlich, dass Leute gleich zur Download-Version greifen?
    > Ich finde nicht...
    >
    > Ich geh sogar soweit und behaupte die machen das mit Absicht, damit man
    > dann bei der "revolutionären nächsten Generation" (lies: x86-PC-Upgrade)
    > nen Geschwindigkeitsvorteil hat.
    Kann schon sein, dass einige so denken. Allerddings sterben wohl eher die alten Hasen aus, die noch drauf bestanden, Games physisch zu "besitzen". Die neuen Generationen sind am Start und werden mit dieser Option groß.

    > Gratis-Idee von mir an alle Konsolenhersteller: Ne minimalst kleine
    > Speicherkarte (SIM-Größe) mit ner Lizenz wird in den Controller gesteckt
    > und der Rest runtergeladen. Solang man die Lizenz besitzt kann man zocken,
    > entfernt man sie aus dem Controller ist aus. Nimmt man den Controller zu
    > Freunden mit kann man das Spiel dort zocken. Jobangebote bitte als PM.
    Bin mir sicher, Ideen dieser Art wurden bereits zahlreich evaluiert ^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. picturesafe media/data/bank GmbH, Hamburg
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. Hammer GmbH & Co. KG, Eschweiler

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

  1. Kickstarter: Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten
    Kickstarter
    Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten

    The Mars-Atlas ist ein interessantes Buch: Es zeigt detaillierte Karten vom Mars statt der Erde. Mehr als 2.000 Standorte sind darauf zu sehen. Auch eine digitale Applikation wird angeboten, auf der Hobbyforscher ein 3D-Modell des Mars erkunden können - ähnlich wie bei Google Mars.

  2. 5G: Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland
    5G
    Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland

    Das schlechteste Mobilfunknetz in Österreich sei immer noch besser als das beste Netz in Deutschland, hat Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck behauptet. Auch Messungen bestätigen das.

  3. TLS: Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware
    TLS
    Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware

    Sicherheitsforscher haben private Schlüssel für TLS-Zertifikate veröffentlicht, die Netgear mit seiner Router-Firmware verteilt. Der Hersteller hatte nur wenige Tage Reaktionszeit. Die Forscher lehnen die Praktiken von Netgear prinzipiell ab, was zur Veröffentlichung geführt hat.


  1. 17:20

  2. 17:07

  3. 16:45

  4. 15:59

  5. 15:21

  6. 13:38

  7. 13:21

  8. 12:30