1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Prime-Video-App wird von Blu…

Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: AhmedZingg 30.07.19 - 15:36

    Das Stichwort lautet NAS (kann auch ein alter Computer sein) + Plex Media Player.
    Anschaffungskosten sind etwas gleich hoch die diese Player und können so viel mehr.

    Ausserdem....
    Wer kauft sich einen Bluray Player um anschliessend Streamingdienste zu nutzen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.07.19 15:38 durch AhmedZingg.

  2. Re: Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: Quantium40 30.07.19 - 15:40

    AhmedZingg schrieb:
    > Wer kauft sich einen Bluray Player um anschliessend Streamingdienste zu
    > nutzen?

    Es soll Menschen geben, die sowohl einen BluRay Player benötigen als auch Streamingdienste nutzen. Nur weil es auch Streaming gibt, werfen die wenigsten Leute ihre ganzen DVDs und BluRays gleich weg.

  3. Re: Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: Zeroslammer 30.07.19 - 15:41

    Ich hab das mal gemacht. Es soll Menschen geben, die gerne auch ihre alten Medien zusätzlich zum Streaming nutzen, ich gehöre dazu ^^

    Spärer wurde es dann auch ein Fire Stick, weil Sony nicht der erste Hersteller ist, bei dem so etwas nicht mehr funktioniert. Bei mir wars fehlendes Update Unterstützung. Danke LG. Und Samsung. Beide das selbe Problem. Also, sind alle gleich Scheisse.

    Error 404; Signature not found

  4. Re: Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: Anonymouse 30.07.19 - 15:43

    AhmedZingg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Wow, der Spruch hat eine Diskussion schon immer vorangebracht. Vielen Dank!

  5. Re: Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: most 30.07.19 - 15:48

    Ich hatte so einen, den ich für BD/DVD gekauft hatte. Als dann noch Amazon Video dazu kam, war das ein nettes Add-on, da Prime Video mit meinem Chromecast nicht funktionierte. Für einige Jahre war das eine gute Lösung.
    Da ich so gut wie keine optischen Datenträger mehr nutze, habe ich den Player verkauft und mir einen Firestick zugelegt.

    Ein NAS habe ich auch. Aber da muss man die Mediendateien erst mal drauf bekommen (rippen? tue ich mir bestimmt nicht an) und dann braucht man noch einen Client am TV. Mein TV kann nichts außer HDMI.

  6. Re: Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: Marentis 30.07.19 - 15:49

    AhmedZingg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Stichwort lautet NAS (kann auch ein alter Computer sein) + Plex Media
    > Player.
    > Anschaffungskosten sind etwas gleich hoch die diese Player und können so
    > viel mehr.

    Keine Ahnung, vielleicht ist es einfach ein Herr X oder eine Frau Y, die in den nächsten Laden gehen oder bei Amazon einen BluRay und DVD Player suchen, weil sie eben genau solche Medien besitzen.
    Ein Beispiel ist mein Schwiegervater: der wusste erst gar nicht, dass sein Player so etwas kann. Jetzt nutzt er die Funktionalität aber recht gerne.

    Anschaffungskosten des Players lagen bei zirka ¤ 100,00.

    > Ausserdem....
    > Wer kauft sich einen Bluray Player um anschliessend Streamingdienste zu
    > nutzen?

    Gerüchteweise die Menschen, die einen BluRay Player mit Streamingfunktionalität kaufen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.07.19 15:52 durch Marentis.

  7. Re: Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: toastedLinux 30.07.19 - 16:08

    AhmedZingg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ausserdem....
    > Wer kauft sich einen Bluray Player um anschließend Streamingdienste zu
    > nutzen?

    Das war auch mein erster Gedanke :D

  8. Re: Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: _Winux_ 30.07.19 - 16:36

    Es geht um Geräte von 2010-2013! Da war an Streaming in Deutschland nicht zu denken.

    Damals kaufte man sich die Geräte um Filme von einer Scheibe anzuspielen. Der ganze Streaming-Kram kam erst später dazu.

  9. Re: Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: SuperHorst 30.07.19 - 16:53

    AhmedZingg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ausserdem....
    > Wer kauft sich einen Bluray Player um anschliessend Streamingdienste zu
    > nutzen?

    Eine andere Frage ist, warum sollte man es gut finden wenn ein Feature gestrichen wird, unabhängig davon ob man es nutzt oder nicht.

    Davon abgesehen sind nicht nur Blue Ray Player betroffen sondern auch SmartTvs. Da tut es tatsächlich weh, da zumindest ich meinen Fernseher nur noch für Gaming und Streaming benutze. Hab zwar nen integrierten Chromecast den PrimeVideo mittlerweile unterstützt, aber alle die das nicht haben schauen in die Röhre und müssen sich jetzt zusätzliche Hardware kaufen. Würde mich ziemlich ankotzen...

  10. Re: Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: Astarioth 30.07.19 - 17:34

    Immer der selbe Mist:
    Pioneer VSX 923 - AV-Receiver
    Pioneer N50 A - High End Mediaserver/player

    ... bei beiden funktionierte von heute auf morgen kein Spotify mehr, weil die alte API abgeschaltet wurde und es für die Geräte keine Updates mehr gibt.

    Man sollte sich ein Gerät wirklich nur für die Kernfeatures kaufen und für den Rest irgendwelche billigen Sticks / Boxen.

    Ich habe daraufhin von Spotify auf Amazon Music umgestellt (2 Euro im Monat günstiger). Hätte dann eh auf Bluetooth umsteigen müssen. Die Playlist habe ich mit der Android-App "Stamp" von einem Dienst auf den anderen übertragen.

    Sony ist ja auch so ein Kandidat => Plötzlich kein Linux mehr bei der Playstation und jetzt der mist mit Prime Video.

    Ich meide mittlerweile beide Hersteller...

  11. Re: Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: User_x 30.07.19 - 20:37

    Plex kostet Abo Gebühren.

  12. Re: Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: bytewarrior123 30.07.19 - 22:47

    SuperHorst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AhmedZingg schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ausserdem....
    > > Wer kauft sich einen Bluray Player um anschliessend Streamingdienste zu
    > > nutzen?
    >
    > Eine andere Frage ist, warum sollte man es gut finden wenn ein Feature
    > gestrichen wird, unabhängig davon ob man es nutzt oder nicht.
    >
    > Davon abgesehen sind nicht nur Blue Ray Player betroffen sondern auch
    > SmartTvs. Da tut es tatsächlich weh, da zumindest ich meinen Fernseher nur
    > noch für Gaming und Streaming benutze. Hab zwar nen integrierten Chromecast
    > den PrimeVideo mittlerweile unterstützt, aber alle die das nicht haben
    > schauen in die Röhre und müssen sich jetzt zusätzliche Hardware kaufen.
    > Würde mich ziemlich ankotzen...

    WOW, 40 Euro investieren für nen Fire-TV-Stick, um ein Gerät, das seine geplante Lebenszeit bereits überschritten hat, halte ich doch wirklich für überschaubar.
    Vergleich das mal mit Autoersatzteilen, welche Du für gute Langläufer nach 10-15 Jahren fast nirgends mehr oder nur noch für wirklich astronomische Preise zu finden sind...

    Ein Spezl von mir hat einen SONY 50" aus 2007 für damals 2200 ¤, der hat seit Jahren die ganzen "smarten" Funktionen mit Generationen an FireTV-Sticks am Laufen gehalten uns ist bis heute mit dem Bild absolut zufrieden (lediglich die Hintergrundbeleuchtung wurde 1x erneuert, da die ursrpünglich verwendeten Kaltlichtröhren zu dunkel wurden..).
    Seinem Elektronik-Händler gefällt das wiederum gar nicht, aber das ist ein anderes Thema ...

  13. Re: Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: kadrim 30.07.19 - 23:36

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Plex kostet Abo Gebühren.

    naja nicht wirklich. Für viele wird die kostenfreie Variante ausreichen - ich persönlich sehe kaum einen Grund dafür einen Plex Pass zu abonnieren.

  14. Re: Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: Manto82 31.07.19 - 07:56

    bytewarrior123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >[...]
    >
    > WOW, 40 Euro investieren für nen Fire-TV-Stick, um ein Gerät, das seine
    > geplante Lebenszeit bereits überschritten hat, halte ich doch wirklich für
    > überschaubar. >[...]

    Nicht mal unbedingt 40¤.
    Ich habe vor ein paar Tagen von Amazon eine Mail bekommen, dass mein Sony TV bald kein Prime TV mehr unterstützt, also bekomme ich einen 20¤ Gutschein für einen neuen FireTV Stick.

  15. Re: Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: most 31.07.19 - 08:59

    Im Angebot, z.B. am Prime Day kostet der einfache Firestick 20¤ und der 4k Stick 30¤.
    Beträge, die man z.B. für den Unterhalt seines Autos regelmäßig bezahlt.
    Schöner wärs, wenn solche Features nicht entfernt werden würden, aber großes Drama ist es auch nicht, wenn man so was bei Kauf direkt einplant.

  16. Re: Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: Dwalinn 31.07.19 - 09:19

    Sehe ich ähnlich, zudem die neueren Sticks weniger Energie brauchen, leiser sind (kommt natürlich aufs Gerät an) und meist viel angenehmer in der Bedienung sind . Die smartTV Features sind für mich eher ein extra.
    Zudem ist es mir lieber wenn man sowas gleich entfernt statt nicht mehr zu warten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin
  2. thyssenkrupp AG, Oberhausen
  3. Rodenstock GmbH, Regen
  4. finanzen.de, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 2,79
  3. (-10%) 35,99€
  4. 15,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

  1. USA: Karma plant Elektro-Pick-up
    USA
    Karma plant Elektro-Pick-up

    Der Elektroautohersteller Karma Automotive will einen eigenen Elektro-Pick-up bauen. Dieses Autosegment ist in den USA populär, doch Elektrovarianten sind noch nicht auf dem Markt.

  2. Autohersteller: Maserati will Elektroautos mit Sound ausstatten
    Autohersteller
    Maserati will Elektroautos mit Sound ausstatten

    Maserati wird zwei elektrisch angetriebene Autos auf den Markt bringen und hat dafür einen eigenen Antriebsstrang entwickelt. Die Elektroautos sollen ein unverwechselbares Fahrgeräusch von sich geben.

  3. E-Roller: Bird übernimmt Berliner E-Scooter Circ
    E-Roller
    Bird übernimmt Berliner E-Scooter Circ

    Bird hat die Berliner Firma Circ übernommen. Beide Unternehmen bieten E-Scooter im Verleih an. Mit einem Schlag wird Bird so zu einem wichtigen Anbieter in Europa.


  1. 07:45

  2. 07:30

  3. 07:14

  4. 06:29

  5. 17:19

  6. 16:55

  7. 16:23

  8. 16:07