1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leica Q2 im Test: Lohnt sich eine…

Finde Smartphone-Fotos schöner

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Finde Smartphone-Fotos schöner

    Autor: Steffo 02.08.19 - 09:43

    Ganz ehrlich: Was der Huawei P30 Pro oder der Pixel 3a so herzaubert, finde ich schöner.
    Unterstützt die Leica überhaupt HDR? Und wieso kann es keine 60 FPS in 4k aufnehmen, so wie das iPhone?

  2. Re: Finde Smartphone-Fotos schöner

    Autor: iu3h45iuh456 02.08.19 - 12:15

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz ehrlich: Was der Huawei P30 Pro oder der Pixel 3a so herzaubert, finde
    > ich schöner.
    > Unterstützt die Leica überhaupt HDR? Und wieso kann es keine 60 FPS in 4k
    > aufnehmen, so wie das iPhone?

    Das ist ein bisschen so, wie wenn man künstliches Erdbeeraroma leckerer findet als den Geschmack echter Erdbeeren. Die Smartphones sind echte Rechenkünstler bei den Fotos. Ist tatsächlich erstaunlich, was mit den Mini-Sensoren und den Plastiklinsen rauszuholen ist.

    Dennoch, guckt man sich die Bilder mal in groß an, fällt auf, dass die Smartphones echt hart zu Werk gehen. Da wird gnadenlos verstärkt, glatt gebügelt, Aquarelleffekt reingehauen oder geschärft bis die Konturen krachen. Bei der Leica hier oder einer DSLR ist das Rohmaterial deutlich besser und kann nachher in der Bildbearbeitung besser weiter verarbeitet werden.

    Ich selber bin mittlerweile allerdings auch meist zu faul, eine richtige Kamera mitzunehmen, weil man mit dem Mate 20 Pro schon ziemlich viel abdecken kann.

  3. Re: Finde Smartphone-Fotos schöner

    Autor: Steffo 02.08.19 - 14:57

    iu3h45iuh456 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist ein bisschen so, wie wenn man künstliches Erdbeeraroma leckerer
    > findet als den Geschmack echter Erdbeeren. Die Smartphones sind echte
    > Rechenkünstler bei den Fotos. Ist tatsächlich erstaunlich, was mit den
    > Mini-Sensoren und den Plastiklinsen rauszuholen ist.
    >
    > Dennoch, guckt man sich die Bilder mal in groß an, fällt auf, dass die
    > Smartphones echt hart zu Werk gehen. Da wird gnadenlos verstärkt, glatt
    > gebügelt, Aquarelleffekt reingehauen oder geschärft bis die Konturen
    > krachen. Bei der Leica hier oder einer DSLR ist das Rohmaterial deutlich
    > besser und kann nachher in der Bildbearbeitung besser weiter verarbeitet
    > werden.
    >
    > Ich selber bin mittlerweile allerdings auch meist zu faul, eine richtige
    > Kamera mitzunehmen, weil man mit dem Mate 20 Pro schon ziemlich viel
    > abdecken kann.

    Ich gebe dir nicht unrecht. Aber was ist mit HDR? So fancy ist das nicht. Oder 60 fps bei 4k Aufnahmen. Das sollte so eine teure Kamera können, wenn das das iPhone kann.

  4. Re: Finde Smartphone-Fotos schöner

    Autor: Unix_Linux 02.08.19 - 15:14

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz ehrlich: Was der Huawei P30 Pro oder der Pixel 3a so herzaubert, finde
    > ich schöner.
    > Unterstützt die Leica überhaupt HDR? Und wieso kann es keine 60 FPS in 4k
    > aufnehmen, so wie das iPhone?

    sehe ich genauso. also ich finde die fotos echt enttäuschend. ist mir auch egal, ob hier möchtegern experten meinen, dass sei alles künstlich.

    diese "experten" sind dann meistens solche, die auch plazebo "unterschiede" bei kopfhörern hören, wenn das kabel gold oder silber ist....nicht ernstzunehmen.

  5. Re: Finde Smartphone-Fotos schöner

    Autor: Nahkampfschaf 03.08.19 - 06:25

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Steffo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > diese "experten" sind dann meistens solche, die auch plazebo "unterschiede"
    > bei kopfhörern hören, wenn das kabel gold oder silber ist....nicht
    > ernstzunehmen.

    Die Unterschiede sind oft genauso leicht zu erkennen, wie der Unterschied zwischen berechnetem Bokeh, und echtem Bokeh. Wo ich aber zustimme ist, daß die meisten Bilder nicht wirklich optimal sind. Wirken unterbelichtet, womit Details in dunklen Stellen total absaufen.

    Wer mit seinem Handy mal RAW Fotos geschossen hat, um mit dem Rohmaterial vom Sensor zu arbeiten sieht, wie die Bilder ohne die softwareseitigen Filter aussehen. Schon bei geringeren ISO Werten recht hohes rauschverhalten (hier wird das Bild erst geglättet, um dann wieder zu schärfen), farbkorrekturen noch und nöcher. Ich hab mittlerweile keine DSLR/M mehr, da sie mir zu schade war nur alle paar Wochen benutzt zu werden und für Schnappschüsse das Smartphone reicht, aber auf dem gleichen Level spielen beide (richtig benutzt) noch lange nicht.

  6. Re: Finde Smartphone-Fotos schöner

    Autor: iu3h45iuh456 03.08.19 - 12:49

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iu3h45iuh456 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist ein bisschen so, wie wenn man künstliches Erdbeeraroma leckerer
    > > findet als den Geschmack echter Erdbeeren. Die Smartphones sind echte
    > > Rechenkünstler bei den Fotos. Ist tatsächlich erstaunlich, was mit den
    > > Mini-Sensoren und den Plastiklinsen rauszuholen ist.
    > >
    > > Dennoch, guckt man sich die Bilder mal in groß an, fällt auf, dass die
    > > Smartphones echt hart zu Werk gehen. Da wird gnadenlos verstärkt, glatt
    > > gebügelt, Aquarelleffekt reingehauen oder geschärft bis die Konturen
    > > krachen. Bei der Leica hier oder einer DSLR ist das Rohmaterial deutlich
    > > besser und kann nachher in der Bildbearbeitung besser weiter verarbeitet
    > > werden.
    > >
    > > Ich selber bin mittlerweile allerdings auch meist zu faul, eine richtige
    > > Kamera mitzunehmen, weil man mit dem Mate 20 Pro schon ziemlich viel
    > > abdecken kann.
    >
    > Ich gebe dir nicht unrecht. Aber was ist mit HDR? So fancy ist das nicht.
    > Oder 60 fps bei 4k Aufnahmen. Das sollte so eine teure Kamera können, wenn
    > das das iPhone kann.

    4K mit hoher Bildrate - stimmt. HDR? In Sachen Rechenleistung und automatische Nachbearbeitung haben die Smartphones normale Kameras überholt. Ich denke, das liegt an den Gegebenheiten des Marktes. Smartphones sind ein Milliardenmarkt geworden, die verkaufen sich seit Jahren wie bekloppt. Da sind auch ganz andere Möglichkeiten in die Weiterentwicklung möglich als bei normalen Kameras.

  7. Re: Finde Smartphone-Fotos schöner

    Autor: Steffo 03.08.19 - 14:33

    iu3h45iuh456 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 4K mit hoher Bildrate - stimmt. HDR? In Sachen Rechenleistung und
    > automatische Nachbearbeitung haben die Smartphones normale Kameras
    > überholt. Ich denke, das liegt an den Gegebenheiten des Marktes.
    > Smartphones sind ein Milliardenmarkt geworden, die verkaufen sich seit
    > Jahren wie bekloppt. Da sind auch ganz andere Möglichkeiten in die
    > Weiterentwicklung möglich als bei normalen Kameras.

    Also HDR sind nur ein paar Aufnahmen mit unterschiedlicher Belichtung. Die Berechnung für das Zusammenfassen in einem einzigen Bild, ist geschenkt.

  8. Re: Finde Smartphone-Fotos schöner

    Autor: Flexy 03.08.19 - 17:28

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz ehrlich: Was der Huawei P30 Pro oder der Pixel 3a so herzaubert, finde
    > ich schöner.
    > Unterstützt die Leica überhaupt HDR? Und wieso kann es keine 60 FPS in 4k
    > aufnehmen, so wie das iPhone?

    Die Unterschiede zwischen einem Vollformat-Sensor mit einem 28mm Objektiv und einem Smartphone mit einem 1/2,3" Sensor mit einem 5mm Objektiv (für einen identischen Bildwinkel) siehst du nicht nur, wenn du z.B. ein Gesicht vor einem Hintergrund etwas freistellen willst. Sondern vor allem dann, wenn wenig Licht vorhanden ist.

    Da kannst du mit dem Vollformat-Sensor mit z.B. ISO 6400 Bilder so rauscharme Bilder machen, wie du sie mit dem Smartphone nicht mit ISO 400 hin bekommst. Was dann vor allem in Clubs und nachts auf der Straße usw. ein deutlicher Vorteil ist. Und wenn man einen Kompromiss aus Tiefenschärfe und ISO will, dann bist du immer noch bei ISO1600, die problemlos gehen.

  9. Re: Finde Smartphone-Fotos schöner

    Autor: elknipso 04.08.19 - 19:39

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz ehrlich: Was der Huawei P30 Pro oder der Pixel 3a so herzaubert, finde
    > ich schöner.
    > Unterstützt die Leica überhaupt HDR? Und wieso kann es keine 60 FPS in 4k
    > aufnehmen, so wie das iPhone?

    Es hat schon seinen Grund wieso meine DSLR schon länger nur noch im Schrank liegt und auch die letzten Urlaube komplett mit meinem Smartphone fotografiert wurden.

  10. Re: Finde Smartphone-Fotos schöner

    Autor: elknipso 04.08.19 - 19:41

    iu3h45iuh456 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Steffo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ganz ehrlich: Was der Huawei P30 Pro oder der Pixel 3a so herzaubert,
    > finde
    > > ich schöner.
    > > Unterstützt die Leica überhaupt HDR? Und wieso kann es keine 60 FPS in
    > 4k
    > > aufnehmen, so wie das iPhone?
    >
    > Das ist ein bisschen so, wie wenn man künstliches Erdbeeraroma leckerer
    > findet als den Geschmack echter Erdbeeren. Die Smartphones sind echte
    > Rechenkünstler bei den Fotos. Ist tatsächlich erstaunlich, was mit den
    > Mini-Sensoren und den Plastiklinsen rauszuholen ist.
    >
    > Dennoch, guckt man sich die Bilder mal in groß an, fällt auf, dass die
    > Smartphones echt hart zu Werk gehen. Da wird gnadenlos verstärkt, glatt
    > gebügelt, Aquarelleffekt reingehauen oder geschärft bis die Konturen
    > krachen. Bei der Leica hier oder einer DSLR ist das Rohmaterial deutlich
    > besser und kann nachher in der Bildbearbeitung besser weiter verarbeitet
    > werden.
    >
    > Ich selber bin mittlerweile allerdings auch meist zu faul, eine richtige
    > Kamera mitzunehmen, weil man mit dem Mate 20 Pro schon ziemlich viel
    > abdecken kann.

    Das mag im Kern stimmen, ist aber letztendlich doch vollkommen irrelevant. Am Ende zählt das Ergebnis und die Qualität der Fotos, und diese ist bei aktuellen Oberklasse Smartphones schon erstaunlich gut. Womit wir auch bei dem Grund waren, wieso die letzten Urlaube meine DSLR komplett Zuhause blieb und alle Fotos mit dem Smartphone entstanden sind.

    Dann interessiert im Nachgang auch niemand ob das schöne Foto mit dem Bokeh Effekt nun am Handy mit einem guten Algorithmus entstanden ist, oder mit einem entsprechenden Objektiv an der DSLR.

  11. Re: Finde Smartphone-Fotos schöner

    Autor: elknipso 04.08.19 - 19:43

    iu3h45iuh456 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Steffo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > iu3h45iuh456 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das ist ein bisschen so, wie wenn man künstliches Erdbeeraroma
    > leckerer
    > > > findet als den Geschmack echter Erdbeeren. Die Smartphones sind echte
    > > > Rechenkünstler bei den Fotos. Ist tatsächlich erstaunlich, was mit den
    > > > Mini-Sensoren und den Plastiklinsen rauszuholen ist.
    > > >
    > > > Dennoch, guckt man sich die Bilder mal in groß an, fällt auf, dass die
    > > > Smartphones echt hart zu Werk gehen. Da wird gnadenlos verstärkt,
    > glatt
    > > > gebügelt, Aquarelleffekt reingehauen oder geschärft bis die Konturen
    > > > krachen. Bei der Leica hier oder einer DSLR ist das Rohmaterial
    > deutlich
    > > > besser und kann nachher in der Bildbearbeitung besser weiter
    > verarbeitet
    > > > werden.
    > > >
    > > > Ich selber bin mittlerweile allerdings auch meist zu faul, eine
    > richtige
    > > > Kamera mitzunehmen, weil man mit dem Mate 20 Pro schon ziemlich viel
    > > > abdecken kann.
    > >
    > > Ich gebe dir nicht unrecht. Aber was ist mit HDR? So fancy ist das
    > nicht.
    > > Oder 60 fps bei 4k Aufnahmen. Das sollte so eine teure Kamera können,
    > wenn
    > > das das iPhone kann.
    >
    > 4K mit hoher Bildrate - stimmt. HDR? In Sachen Rechenleistung und
    > automatische Nachbearbeitung haben die Smartphones normale Kameras
    > überholt. Ich denke, das liegt an den Gegebenheiten des Marktes.
    > Smartphones sind ein Milliardenmarkt geworden, die verkaufen sich seit
    > Jahren wie bekloppt. Da sind auch ganz andere Möglichkeiten in die
    > Weiterentwicklung möglich als bei normalen Kameras.

    Da sind die Hersteller von klassischen Kameras aber selbst dran schuld, dort wird prinzipiell leider Dr billigst mögliche Prozessor eingebaut der das notwendige gerade so schafft. Mit den entsprechenden Nachteilen dann.

  12. Re: Finde Smartphone-Fotos schöner

    Autor: Flexy 04.08.19 - 22:43

    elknipso schrieb:

    > Dann interessiert im Nachgang auch niemand ob das schöne Foto mit dem Bokeh
    > Effekt nun am Handy mit einem guten Algorithmus entstanden ist, oder mit
    > einem entsprechenden Objektiv an der DSLR.


    Warum dann überhaupt noch das Selfie machen vor Ort?
    Du stellst dich einfach zu Hause vor den Schlafzimmerschrank und suchst dir ein schönes Stock Foto zum Kombinieren, der Rest macht dann die Software... spart unheimlich Geld und auch CO2 durch weniger Fliegen ;-)

  13. Re: Finde Smartphone-Fotos schöner

    Autor: elknipso 04.08.19 - 23:04

    Flexy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elknipso schrieb:
    >
    > > Dann interessiert im Nachgang auch niemand ob das schöne Foto mit dem
    > Bokeh
    > > Effekt nun am Handy mit einem guten Algorithmus entstanden ist, oder mit
    > > einem entsprechenden Objektiv an der DSLR.
    >
    > Warum dann überhaupt noch das Selfie machen vor Ort?
    > Du stellst dich einfach zu Hause vor den Schlafzimmerschrank und suchst dir
    > ein schönes Stock Foto zum Kombinieren, der Rest macht dann die Software...
    > spart unheimlich Geld und auch CO2 durch weniger Fliegen ;-)

    Man fliegt ja nicht in den Urlaub für ein schönes Selfie. Mein aktuelles Profilbild ist bei mir im Garten entstanden, ist sowieso egal da man den Hintergrund nur unscharf sieht.

    In Urlaub fliegt man wegen der besonderen Erlebnisse und der Erholung.

  14. Re: Finde Smartphone-Fotos schöner

    Autor: Steffo 05.08.19 - 09:00

    Flexy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Unterschiede zwischen einem Vollformat-Sensor mit einem 28mm Objektiv
    > und einem Smartphone mit einem 1/2,3" Sensor mit einem 5mm Objektiv (für
    > einen identischen Bildwinkel) siehst du nicht nur, wenn du z.B. ein Gesicht
    > vor einem Hintergrund etwas freistellen willst. Sondern vor allem dann,
    > wenn wenig Licht vorhanden ist.

    Sorry, aber gerade das Huwei P30 Pro kann sehr gute Nachtaufnahmen machen!

  15. Re: Finde Smartphone-Fotos schöner

    Autor: berritorre 05.08.19 - 20:24

    > Womit wir auch bei dem Grund waren, wieso die letzten Urlaube meine DSLR komplett
    > Zuhause blieb und alle Fotos mit dem Smartphone entstanden sind.

    Kommt aber schon sehr stark darauf an, was man denn so fotografiert. Also ich möchte meine DSLR im Urlaub nicht missen. Mit Tele ist schon mal gar nichts drin, und wenn es richtig weitwinklig werden soll eher auch nicht.

    Möglicherweise hat mein Smartphone auch nicht die beste Kamera, aber in vielen Situationen kann man die Smartphone-Fotos einfach nicht mit den DSLR-Fotos vergleichen. Da liegen schon noch Welten dazwischen.

  16. Re: Finde Smartphone-Fotos schöner

    Autor: berritorre 05.08.19 - 20:28

    Kann man denn die Bilder auch mal sehen? Würde mich wirklich interessieren.

  17. Re: Finde Smartphone-Fotos schöner

    Autor: elknipso 05.08.19 - 21:10

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann man denn die Bilder auch mal sehen? Würde mich wirklich interessieren.

    Schicke Dir gerne ein paar Beispiel Fotos die mit meinem S10 aufgenommen wurden, schick mir eine PN mit Deiner Mail Adresse.

  18. Re: Finde Smartphone-Fotos schöner

    Autor: Nahkampfschaf 05.08.19 - 21:26

    Da reichen doch schon Vergleiche von absolut nicht-profis wie Alexi Bexi aus, um zu erkennen, daß man mit einer DSLM/DSLR mehr rausholen kann (oder auch nicht, wenn man im falsch eingestellten Automatikmodus schießt):
    https://youtu.be/q_LoVBnv6wI?t=278

    Der hat nicht einmal einen Adapter für das Objektiv bei gehabt und es nur rangehalten, trotzdem erkennt das jeder Laie. Und da werden nicht einmal Rauschverhalten, Schnelligkeit des Autofokus, Dynamik usw ordentlich verglichen.
    Mit reicht mein Smartphone auch für meine alltägliche Knippserei aus, ab und zu krieg ich sogar richtig schöne Fotos hin, zu behaupten man könne mit einem aktuellen Smartphone genauso gute Fotos schießen, ist aber schlicht unfug. Jedenfalls noch. Ihr könnt ja mal den RAW Modus in eurem Smartphone nutzen und ich sende zum Vergleich RAW Bilder einer Sony NEX-5R, Nikon D5300 und Canon 700D zu. Alle mit mitgeliefertem Kit-Ojektiv. Bei den meisten Smartphones ist ab ISO 400, spätestens 800 absolute Konfetti-Pixel-Party angesagt. Besagte Kameras liefern da mit ISO 1600 noch deutlich bessere Bilder. Und das ist nur das Rauschverhalten.

    Wer solche Vergleiche auf die Spitze treiben möchte, kann sich auch mal anschauen, weshalb so teure klobige Kameras für Filmproduktionen genutzt werden, statt Handys (passt nicht 100% zum Thema, zeigt aber auch hier wievel Informationen in so einem Film/Video enthalten sein können, die man nicht beim bloßen vorspulen erkennt):

    $50 Camera Vs $50,000 Camera
    https://youtu.be/dQf9pog-8q0

    Das sind übrigens VFX Leute, kennen sich also halbwegs mit shooting & Co aus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.08.19 21:27 durch Nahkampfschaf.

  19. Re: Finde Smartphone-Fotos schöner

    Autor: Unix_Linux 05.08.19 - 22:30

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Womit wir auch bei dem Grund waren, wieso die letzten Urlaube meine DSLR
    > komplett
    > > Zuhause blieb und alle Fotos mit dem Smartphone entstanden sind.
    >
    > Kommt aber schon sehr stark darauf an, was man denn so fotografiert. Also
    > ich möchte meine DSLR im Urlaub nicht missen. Mit Tele ist schon mal gar
    > nichts drin, und wenn es richtig weitwinklig werden soll eher auch nicht.
    >
    > Möglicherweise hat mein Smartphone auch nicht die beste Kamera, aber in
    > vielen Situationen kann man die Smartphone-Fotos einfach nicht mit den
    > DSLR-Fotos vergleichen. Da liegen schon noch Welten dazwischen.

    Da liegen nicht Welten dazwischen. Immer diese Behauptungen die nicht untermauert werden können. Mit einem Pixel 3 oder p30 pro gemachte Fotos sehen fantastisch aus und bei Schnappschüssen ohne viel Aufwand sind sie sogar besser als eine Mittelklasse Spiegelreflex.

    Eine Spiegelreflex ist nur so gut wie ihre objektive und wenn ich mir manche Spiegelreflex anschaue mit ihren Billigobjektiven ist das einfach nur armselig im Vergleich zu dem was sie kosten und wiegen.

    Das p30 pro ist 10 mal flexibler als eine Mittelklasse Spiegelreflex. Hat Tele, Zoom, weitwinkel und Nachtmodus.

    Um das gleiche Ergebnis mit einer Spiegelreflex zu erreichen muss man nen 10 kg koffer mitnehmen.

    Ich selber war jahrelanger Spiegelreflex Nutzer. Habe mir wie die meisten immer alles schöngeredet. Klar wenn man sich Zeit nimmt, die richtigen objektive hat die Sau teuer sind, dann bekommt man bessere fotos hin. Aber erstens ist das kaum praktikabel wenn man im Urlaub nicht ständig am Hals 3kg hängen haben will und die objektive tauschen für den jeweiligen Anwendungsfall nervt auch gewaltig.

    Weiterhin sieht man dann den Vorteil eines teuren Spiegelreflex Equipments auch nur auf dem grossen 4k Display wenn man Pixel peeper ist.

    Wenn man alltagstauglich jederzeit gute Fotos machen will ist ein gutes Smartphone absolut ausreichend und in vielen Situationen sogar besser.

    Was ich schon für tolle Fotos mit meinem Pixel 3 und p30 pro gemacht habe ist der Wahnsinn. Von wunderschönen Sonnenuntergängen über Nachtbilder Zoom Bilder , Weitwinkel Fotos.

    So tolle Fotos habe ich mit meinem Speichelreflex Zeugs nie und nimmer so einfach und unkompliziert machen können. und dann diese ewige nachbearbeiterei mit adobe lightroom nervt auch gewaltig nach einer weile. ja klar, wenn man sich zeit nimmt mit raw, alles manuell entwickelt bekommt man geile sachen hin. aber jedesmal dieser aufwand.

    Und das beste ist. Das Smartphone hat man immer dabei und kann spontan tolle Fotos machen.

    Hatte z.b. spontan auf dem Weg zur Arbeit wunderschöne Nebel Landschaft Fotos gemacht. Die Spiegelreflex hat man in so einer Situation gar nicht dabei.

    Ich habe noch mein Spiegelreflex Equipment. Nutze es mittlerweile so gut wie nie. Ist mir alles zu umständlich und unflexibel und zu schwer.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 05.08.19 22:39 durch Unix_Linux.

  20. Re: Finde Smartphone-Fotos schöner

    Autor: berritorre 06.08.19 - 18:18

    Ich schiesse auch nette Fotos mit dem Handy und ich hab nur ein lappiges Moto G5. Für Facebook, Instagram und Whatsapp reicht das aus.

    Aber, auf Grund der fixen Brennweite gehen einige Motive einfach nicht und die wenn man sich die Bilder genauer ansieht und mehr damit machen will als in Postkartengrösse zu drucken oder ins Internet zu stellen, dann merkt man schon einen Unterschied.

    Smartphone-Fotografie hat ihre Berechtigung, wer aber seine DSLR/DSLM heute in die Ecke stellen kann und mit dem Smartphone fotografiert, dem hätte früher eine Kompakte mit einer festen Brennweite auch gereicht, weil er die Vorteile einer DSLR gar nicht wirklich genutzt hat (z.B. Wechselobjektive, etc.).
    Und auch wenn man durch Software einiges rausholen kann, es ist physikalisch einfach unmöglich die gleichen Bildinformationen durch ein Smartphoneobjektiv mit angeschlossenem einen Minichip zu bekommen, wie mit einer APS-C oder Vollformat-DSLR/DSLM und vernünftigen Objektiven.

    Wenn man diese zusätzliche Qualität gar nicht braucht/nutzt, dann ist das ja OK. Aber deswegen bietet die Smartphone-Kamera noch lange nicht die gleiche Qualität, nur weil bei einem selbst die Skala irgendwo mitten drin aufhört.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Greenpeace e.V., Hamburg
  2. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  3. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing (bei Augsburg)
  4. PROSOZ Herten GmbH, Herten (Ruhrgebiet)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...
  2. 4,99€
  3. 23,99€
  4. 11,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    1. Neue Infrastruktur: Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz
      Neue Infrastruktur
      Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz

      Fast ein halbes Jahr hat das Berliner Kammergericht nach einem Trojaner-Angriff im Notbetrieb gearbeitet. Nun soll das Gericht wieder ans Berliner Landesnetz angeschlossen werden - mit Laptops, die die Mitarbeiter statt USB-Sticks mit nach Hause nehmen können.

    2. EU-Kommission: Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden
      EU-Kommission
      Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden

      Nach Datenpannen und Spionage setzt die EU-Kommission auf den Messenger Signal. Allerdings kann der Messenger nicht zur Kommunikation mit dem EU-Parlament eingesetzt werden - dort verbietet die IT-Abteilung die Installation und verweist auf Whatsapp.

    3. Shopify: Libra Association bekommt neues Mitglied
      Shopify
      Libra Association bekommt neues Mitglied

      Nach zahlreichen prominenten Abgängen im letzten Jahr bekommt Facebooks Digitalwährung Libra neuen Schwung: Die E-Commerce-Plattform Shopify tritt dem Projekt bei. Damit könnten rund eine Million Händler die Digitalwährung nutzen, sofern sie wie angekündigt dieses Jahr kommt.


    1. 15:33

    2. 14:24

    3. 13:37

    4. 13:12

    5. 12:40

    6. 19:41

    7. 17:39

    8. 16:32