1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ÖPNV: Stuttgarter S-Bahn-Türen…

Beispiel: Kalsruhe

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Beispiel: Kalsruhe

    Autor: acn128 01.08.19 - 14:56

    Hallo,

    diese Probleme haben wir hier in Karlsruhe auch - und man sieht auch schön die Unterschiede zwischen den Generationen:

    Die aktuellen Modelle "NET2012", Niederflur-Bahnen für den Straßenbahnverkehr, haben auch "Spaltüberbrückungen".
    Erst nach vollständigem Stillstand und der Türfreigabe wird erst diese Trittstufe ausgefahren (~ 3-4 Sek.) und *dann* geht die Tür auf.
    Beim Schließen habe ich nicht so genau aufgepaßt, wie die Reihenfolge genau ist.

    Bei den Vorgänger-Niederflurbahnen gibt es auch eine Spaltüberbrückung, die aber schneller ausfährt und v.a. gleichzeitig mit der Türöffnung ausfährt.
    Der Unterschied ist echt massiv...

    Bei den Zweisystem-Stadtbahnen ist es nochmal etwas anders, dort fährt bei den Hochflur-Fahrzeugen ja auch eine "unterste Stufe" aus, die gleichzeitig den Spalt überbrückt.
    Hier fährt diese Stufe aber bereits während des Abbremsens aus, sodaß die Tür recht exakt mit dem Stillstand der Bahn (sehr schnell) aufgeht und man aussteigen kann - manchmal sieht man bei der Türöffnung sogar noch, daß die Bahn gerade zum Stillstand kommt.
    So sollte das funktionieren :)

    Viele Grüße aus der Fächerstadt

  2. Re: Beispiel: Kalsruhe

    Autor: DASPRiD 01.08.19 - 15:55

    Ich seh es bei den S-Bahnen hier in Karlsruhe auch häufig, dass die tatsächlich während dem Bremsen schon die Türen öffnen (anscheinend von Fahrerseite aus freigegeben).

  3. Re: Beispiel: Kalsruhe

    Autor: Muhaha 01.08.19 - 16:04

    DASPRiD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich seh es bei den S-Bahnen hier in Karlsruhe auch häufig, dass die
    > tatsächlich während dem Bremsen schon die Türen öffnen (anscheinend von
    > Fahrerseite aus freigegeben).

    Das geht aber nur bei den älteren Zweisystemzügen. Die neuen Züge öffnen erst, sobald die Stufe vollständig ausgefahren ist.

  4. Re: Beispiel: Kalsruhe

    Autor: DASPRiD 01.08.19 - 16:59

    Ja, die neuen sind echt nervig ^^… Dafür wenigstens klimatisiert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. H-O-T Härte- und Oberflächentechnik GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. ITSCare ? IT-Services für den Gesundheitsmarkt GbR, Frankfurt am Main
  3. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  4. ISTEC Industrielle Software-Technik GmbH, Leinfelden-Echterdingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 249,09€ mit Rabattcode "POWEREBAY6" (Bestpreis)
  2. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  3. 279,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077