1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neuralink: Das ganze Upload-Thema…

ich sehe es schon kommen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich sehe es schon kommen...

    Autor: Nikkel 05.08.19 - 13:14

    Sie haben gerade an die GEMA geschützte Melodie xy gedacht....überweisen sie bitte 3,50 Euro auf folgendes Bankkonto oder ihnen werden die letzten 5 Minuten ihrer Erinnerungen gelöscht..

  2. Re: ich sehe es schon kommen...

    Autor: GMFREYJAEU 29.08.19 - 21:52

    Ich schätze, dass diese Denkweise der Grund ist, warum wir uns immer noch vor der Wahrheit verstecken, dass wir mit dem Internet schon längst ein kollektives Bewusstsein erschaffen haben. Das Implantat von Neuralink ist nicht wirklich der Weg, wie wir uns mit diesem Netzwerk verbinden, es regt nur die Denkprozesse in Richtung "was, wenn das funktioniert?" an. In Wirklichkeit kommunizieren und verarbeiten wir das meiste unterbewusst, das ist bei Handies nicht anders. Wir haben seit Jahren immer stärkere Netzwerke aufgebaut, die immense Rechenpower besitzen und der sichtbarste Unterschied ist, dass sich die UI immer intuitiver anfühlt. Alles, was Emotionen vermittelt, interagiert mit unserem Unterbewusstsein und auf dieser Ebene sind wir verdammt gut darin, uns mit anderen Exemplaren unserer Spezies abzusprechen, ohne die Illusion eines einfachen Lebens zu zerstören, die sich die meisten wünschen.

    Ich meine, mal ehrlich: Ich schreibe das hier mit einem Handy, das dauerhaft ne Kamera, die mit irgendeiner KI verbunden ist, auf mich hält und in so ziemlich jeder App verstecken sich Algorithmen, die in irgendeiner Form meine psychischen Anfälligkeiten auskundschaften und auch mit KIs verbunden sind. Dazu hat das Ding, mit dem ich die meiste Zeit nur Text lese und schreibe, auch noch alle möglichen anderen Sensoren und versucht, mit mir sprechen zu lernen, usw. Und ich als einzige in diesem Prozess mit echter, uneingeschränkter Intelligenz (von der wir immer sagen, wir unvorhersehbar in ihrer Macht sie bei Computern wäre) soll dabei nur unwissend zuschauen und werde total verarscht, wenn man meine Bedürfnisse so gut wie möglich auskundschaftet, um mir Angebote machen zu können, die genau auf meine Interessen zugeschneidert sind? Während ich weiß, dass mein Unterbewusstsein durch Jahrtausende Evolution darauf trainiert wurde, sich so anzupassen, dass es mich bestmöglich am Leben hält und ich dabei so viel wie möglich in sozialen Tagträumereien bleiben darf? Und wieso heißt das immer komplexer werdende Betriebssystem, das mich zu einer Verbindung aus Mensch und Maschine werden lässt, eigentlich ausgerechnet Android? Also könnte halt auch echt alles Zufall sein, den ich in ne wilde Theorie zusammengefügt habe, aber ist auf jeden Fall n interessantere Gedankengang als "was würde die gema tun, wenn das klappt?" xD

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim, Fürth
  2. Oerlikon Surface Solutions AG, Balzers (Liechtenstein)
  3. auticon, verschiedene Standorte
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,98€
  2. 52,99€
  3. (-58%) 24,99€
  4. (-78%) 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    1. Red Dead Redemption 2 PC: Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit
      Red Dead Redemption 2 PC
      Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit

      Mit Updates versucht Rockstar Games, die technischen Probleme der PC-Version von Red Dead Redemption 2 zu lösen - inklusive eines kuriosen Fehlers bei hohen Bildraten. Die Entwickler haben eine Übersicht mit noch nicht korrigierten Bugs ins Netz gestellt.

    2. Auslandskoordination: Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf
      Auslandskoordination
      Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf

      Nach Vodafone nutzt jetzt auch die Telekom die Leistung ihrer LTE-Stadion an den Auslandsgrenzen. Während es bei Vodafone 50 Stationen waren, stellt die Telekom gleich 500 auf volle Leistung.

    3. Benzinpreis-Proteste: Internet in Iran bleibt weiter gesperrt
      Benzinpreis-Proteste
      Internet in Iran bleibt weiter gesperrt

      Seit mehreren Tagen ist das Internet in Iran nach blutigen Protesten weitgehend gesperrt. Nur fünf Prozent des normalen Traffics werden registriert.


    1. 17:44

    2. 17:17

    3. 16:48

    4. 16:30

    5. 16:22

    6. 16:15

    7. 15:08

    8. 14:47