1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Frankreich: Weltraumstreitkraft…

Man will den "Wilden Westen" also durch mehr "Wilden Westen" verhindern?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man will den "Wilden Westen" also durch mehr "Wilden Westen" verhindern?

    Autor: BoMbY 02.08.19 - 17:00

    Verstehe. Ein Vertrag welcher die Stationierung von Waffen im Weltall verbietet, so wie er von Russland und China mehrfach bei der UN vorgeschlagen wurde, der ist natürlich vollkommen undenkbar. Das wäre auch zu einfach, günstig, und logisch ...

  2. Re: Man will den "Wilden Westen" also durch mehr "Wilden Westen" verhindern?

    Autor: kieleich 02.08.19 - 17:32

    Der Laser ist keine Waffe sondern um einen Asteroiden um Bodenschätze erleichtern zu können, sollte er zufällig mal vorbeifliegen. Und da man das so spät erkennen kann muss es vorher im Weltall stationiert sein, ist doch klar.

  3. Re: Man will den "Wilden Westen" also durch mehr "Wilden Westen" verhindern?

    Autor: 486dx4-160 04.08.19 - 13:36

    BoMbY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verstehe. Ein Vertrag welcher die Stationierung von Waffen im Weltall
    > verbietet, so wie er von Russland und China mehrfach bei der UN
    > vorgeschlagen wurde, der ist natürlich vollkommen undenkbar. Das wäre auch
    > zu einfach, günstig, und logisch ...

    Wir als NATO haben derzeit militärisch und finanziell weltweit das Sagen. Das soll natürlich auch im Weltraum so sein.
    Ein demilitarisierter Weltraum verhindert den weiteren Ausbau unserer Vormachtstellung.
    Ein Abtreten von Kompetenzen an die UN würde uns schwächen und die UN und damit andere Länder stärken.

    Außerdem muss das Geld ja irgendwo hin. Deutschland hat z.B. letztes Jahr den Verteidigungshaushalt um 11,4% auf 43 Mrd. EUR angehoben. Das ist nur ein kleiner Schritt zu den anvisierten 68 Mrd EUR (NATO-2%-BIP-Ziel), aber die Richtung stimmt.

    Das ärmere Russland investiert immerhin 61 Mrd. EUR ins Militär, die NATO dagegen etwa 900 Mrd. EUR pro Jahr. China rückt mit 250 Mrd. EUR pro Jahr auf, da muss man dagegen halten, auch im Weltraum.
    Was soll man auch sonst mit dem Geld anfangen? Das Klima retten? Hunger bekämpfen?

  4. Re: Man will den "Wilden Westen" also durch mehr "Wilden Westen" verhindern?

    Autor: Riemen 04.08.19 - 23:06

    486dx4-160 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BoMbY schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Verstehe. Ein Vertrag welcher die Stationierung von Waffen im Weltall
    > > verbietet, so wie er von Russland und China mehrfach bei der UN
    > > vorgeschlagen wurde, der ist natürlich vollkommen undenkbar. Das wäre
    > auch
    > > zu einfach, günstig, und logisch ...
    >
    > Wir als NATO haben derzeit militärisch und finanziell weltweit das Sagen.
    > Das soll natürlich auch im Weltraum so sein.
    > Ein demilitarisierter Weltraum verhindert den weiteren Ausbau unserer
    > Vormachtstellung.
    > Ein Abtreten von Kompetenzen an die UN würde uns schwächen und die UN und
    > damit andere Länder stärken.
    >
    > Außerdem muss das Geld ja irgendwo hin. Deutschland hat z.B. letztes Jahr
    > den Verteidigungshaushalt um 11,4% auf 43 Mrd. EUR angehoben. Das ist nur
    > ein kleiner Schritt zu den anvisierten 68 Mrd EUR (NATO-2%-BIP-Ziel), aber
    > die Richtung stimmt.
    >
    > Das ärmere Russland investiert immerhin 61 Mrd. EUR ins Militär, die NATO
    > dagegen etwa 900 Mrd. EUR pro Jahr. China rückt mit 250 Mrd. EUR pro Jahr
    > auf, da muss man dagegen halten, auch im Weltraum.
    > Was soll man auch sonst mit dem Geld anfangen? Das Klima retten? Hunger
    > bekämpfen?

    Ich hoffe, der komplette Beitrag ist reiner Sarkasmus... Der letzte Satz lässt darauf hoffen, aber der Anfang klingt nicht danach...

    Ein paar Jahre sah es so aus, als würden wir langsam die Kurve kriegen, aber dank des orangenen Brüllaffen und seiner Artgenossen steuern wir mittlerweile wieder auf einen neuen kalten Krieg zu...

    Das kann kein halbwegs normal denkender Mensch gutheißen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.19 23:11 durch Riemen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Security Officer Infrastruktur (m|w|d)
    MTU Aero Engines AG, München
  2. Sachbearbeitung in der Anwendungsbetreuung (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  3. Systemadministrator (w/m/d) 2nd/3rd Level (Telearbeit)
    HanseVision GmbH, Bielefeld, Hamburg, Karlsruhe (mobiles Arbeiten)
  4. Scrum Master (w/m/d)
    IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u.a. Devil May Cry HD Collection für 14,99€, Lords & Villeins für 14,99€)
  2. 4,50€
  3. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de