1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SEO: Der Google-Algorithmus…

blöde striche, sternchen und xe

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


  1. blöde striche, sternchen und xe

    Autor: Anonymer Nutzer 06.08.19 - 11:08

    Warum machen wir nicht Nägel mit Köpfen und ändern unsere Sprache um?
    Ausländer die sich mit den personalpronomen schwer tun verwenden einfach "de" (ganz analog zu "the").
    De Mond, de Venus, de Glas… de wo de Texte schreibt.

    Klingt erstmal doof, ist aber nur Gewöhnungssache. De wo Englisch sprechen kommen mit de "the" ganz gut klar.

  2. Re: blöde striche, sternchen und xe

    Autor: ibsi 06.08.19 - 11:13

    Warum wir das nicht machen? Weil unsere Sprache sonst sehr konkret und klar ist. Deutsch ist halt eine genaue Sprache, deshalb haben wir KEIN the, sondern ein der/die/das.

    Ja, ist Gewöhnungssache. Aber wenn, dann können wir doch auch alle EINE Sprache sprechen, dann gibt es das Problem nicht.

  3. Re: blöde striche, sternchen und xe

    Autor: LH 06.08.19 - 11:18

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum wir das nicht machen? Weil unsere Sprache sonst sehr konkret und klar
    > ist. Deutsch ist halt eine genaue Sprache, deshalb haben wir KEIN the,
    > sondern ein der/die/das.

    Das ist nicht wirklich der Fall, sonst wäre es nicht "das Mädchen" aber "der Junge". Tatsächlich ist die übliche Zuordnung von Geschlecht zu einem Wort doch recht willkürlich, was einem jeder bestätigen kann, der die Deutsche Sprache nicht als Kind erlernt hat, sondern sich als Erwachsener die unsinnigen Normen in diesem Punkt aneignen musste.

  4. Re: blöde striche, sternchen und xe

    Autor: Anonymer Nutzer 06.08.19 - 11:18

    > Deutsch ist halt eine genaue Sprache,

    DER Tisch.
    DIE Tür.
    DAS Mädchen.

    Also "genau" ist hier wohl das falsche Wort, oder?

  5. Re: blöde striche, sternchen und xe

    Autor: Anonymer Nutzer 06.08.19 - 11:19

    Die Genauigkeit unserer Sprache kommt aber nicht vom Personalpronom, sondern von der Eigenschaft das wir neue Worte und Begriffe bilden können indem wir Worte zusammensetzen.

    Routerfreiheit, Fachkräftemangel… nur um mal zwei aus der rechten Seite der Webseite zu zitieren.

  6. Re: blöde striche, sternchen und xe

    Autor: ibsi 06.08.19 - 11:20

    Du beziehst Dich rein auf das "the"? Ok.
    Ich bin jetzt vom großen und ganzen der deutschen Sprache ausgegangen.

  7. Re: blöde striche, sternchen und xe

    Autor: LH 06.08.19 - 11:23

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du beziehst Dich rein auf das "the"? Ok.
    > Ich bin jetzt vom großen und ganzen der deutschen Sprache ausgegangen.

    Es war das prominente Beispiel in dem zitierten Absatz, und natürlich auch Teil des Themas des Artikels :)
    Persönlich benötige ich kein der/die/das, aber eine Abkehr ist auch nur sehr schwer möglich, immerhin gilt Deutsch als eine Kultursprache, ähnlich dem Französischen. Änderungen sind da nicht leicht möglich, es gibt zu viele geliebte alte Texte, die Akzeptanz für Veränderungen ist doch eher gering bei vielen.

  8. Re: blöde striche, sternchen und xe

    Autor: Anonymer Nutzer 06.08.19 - 11:23

    Und deswegen müssen sich die Browser-Hersteller Lösungen für uns überlegen, damit wir unsere überlangen Wörter korrekt umbrechen lassen können.

  9. Re: blöde striche, sternchen und xe

    Autor: ibsi 06.08.19 - 11:41

    Wer will auch schon seine Sprache ändern? Ist denke ich ein globales Problem ;)

    Besonders wenn man die Wahl hat.

  10. Re: blöde striche, sternchen und xe

    Autor: rawcode 06.08.19 - 11:46

    LiPo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum machen wir nicht Nägel mit Köpfen und ändern unsere Sprache um?
    > Ausländer die sich mit den personalpronomen schwer tun verwenden einfach
    > "de" (ganz analog zu "the").
    > De Mond, de Venus, de Glas… de wo de Texte schreibt.
    >
    > Klingt erstmal doof, ist aber nur Gewöhnungssache. De wo Englisch sprechen
    > kommen mit de "the" ganz gut klar.

    Genau meine Meinung. Die Sprache reflektiert immer den Zeitgeist einer Gesellschaft. Wenn wir also Weibchen und Männchen gleichbehandeln wollen, dann tilgen wir die Unterschiede in der Sprache.
    An "de" statt der/die/das dachte ich auch schon. Ich kenne nur 4 Fälle, wo das einen Unterschied macht:
    der/die See
    der/die Leiter
    der/das Weizen
    das/der Korn

    Mehrzahl können wir "die" lassen. Genitiv "des", Akkusativ "den", Dativ "dem".

    Ich habe auch mit diversen Ausländern gesprochen. Für diese Änderung würden sie uns die Füße küssen! Viele langjährige Eingedeutschte sprechen wirklich sauber deutsch ... bis auf die Artikel.

  11. Re: blöde striche, sternchen und xe

    Autor: Strulf 06.08.19 - 12:49

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ibsi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum wir das nicht machen? Weil unsere Sprache sonst sehr konkret und
    > klar
    > > ist. Deutsch ist halt eine genaue Sprache, deshalb haben wir KEIN the,
    > > sondern ein der/die/das.
    >
    > Das ist nicht wirklich der Fall, sonst wäre es nicht "das Mädchen" aber
    > "der Junge". Tatsächlich ist die übliche Zuordnung von Geschlecht zu einem
    > Wort doch recht willkürlich, was einem jeder bestätigen kann, der die
    > Deutsche Sprache nicht als Kind erlernt hat, sondern sich als Erwachsener
    > die unsinnigen Normen in diesem Punkt aneignen musste.

    Eine weibliche Form zu "Junge" gibt es im Deutschen nicht (mehr). Das Wort "Mädchen" kommt von dem mittlerweile nicht mehr gebräuchlichen, weiblichen Wort "Maid" und ist mit der Endung -chen die verniedlichende oder verkleinernde Form und daher neutral – alle Verniedlichungen sind im Deutschen Neutrum (Hündchen, Kätzchen, Männchen, Weibchen). "Das Kind" ist Neutrum, weil es sowohl männlich als auch weiblich sein kann. Manchmal braucht man halt etwas Hintergrundwissen, aber im Prinzip ist Deutsch schon eine genaue Sprache. Sie hat sich aber natürlich auch weiterentwickelt und komische Angewohnheiten, wie jede andere, natürliche Sprache auch.

  12. Re: blöde striche, sternchen und xe

    Autor: Some0NE 06.08.19 - 12:52

    Das Problem haben die in USA auch. Es gab da mal analog den gleichen Artikel irgendwo, daß Google männliche Schauspieler bevorzugt.
    Der Grund: Die Frauen haben sich als Actress bezeichnet und wurden dann eben wenn man nach Actor sucht weiter hinten angezeigt.

  13. Re: blöde striche, sternchen und xe

    Autor: LH 06.08.19 - 12:53

    Strulf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manchmal braucht man halt etwas Hintergrundwissen, aber im Prinzip ist Deutsch schon
    > eine genaue Sprache. Sie hat sich aber natürlich auch weiterentwickelt und
    > komische Angewohnheiten, wie jede andere, natürliche Sprache auch.

    Die Hintergründe zu Mädchen sind mir durchaus bekannt (die Diskussion um die Artikel ist ja nicht neu ;) ), aber sie ändern nichts an dem aktuellen Fall, in dem
    1. Die meisten davon nichts wissen
    2. Es für den Alltag auch keine Auswirkungen hat

    Es ist spannend und nützlich diese Hintergründe zu kennen, dennoch bleibt damit die Bezeichnung für ein weibliches Kind "Sachlich", für ein männliches Kind aber Männlich. Die Hintergründe erklären es, verbessern es aber nicht.

    Genau wäre die Sprache, wenn sie sich passend zur Nutzung entwickeln würde, und nicht so viele Altlasten mitschleppen würde/müsste, die im Modernen Gebrauch oft keinen Sinn ergeben. Das trifft natürlich praktisch auf alle Sprachen zu.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.08.19 12:54 durch LH.

  14. Re: blöde striche, sternchen und xe

    Autor: chithanh 06.08.19 - 14:48

    rawcode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenne nur 4 Fälle, wo das einen Unterschied macht:
    > der/die See
    > der/die Leiter
    > der/das Weizen
    > das/der Korn

    Was mir noch einfällt:
    der/die/das Band
    der/das Fall
    der/das Gehalt
    der/die Kiefer
    der/das Hack
    der/das Modul
    der/das Schild
    der/die/das Schwarze
    die/das Steuer
    der/das Virus


    Im Französischen gibt es auch einige Beispiele, das bekannteste ist le/la tour.

  15. Re: blöde striche, sternchen und xe

    Autor: rawcode 06.08.19 - 14:58

    chithanh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rawcode schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kenne nur 4 Fälle, wo das einen Unterschied macht:
    > > der/die See
    > > der/die Leiter
    > > der/das Weizen
    > > das/der Korn
    >
    > Was mir noch einfällt:
    > der/die/das Band
    > der/das Fall
    > der/das Gehalt
    > der/die Kiefer
    > der/das Hack
    > der/das Modul
    > der/das Schild
    > der/die/das Schwarze
    > die/das Steuer
    > der/das Virus

    Vielen Dank, das erweitert den Wortschatz. Allerdings habe ich noch nie gehört von:
    der Band (die Band müsste eigentlich die Bänd heißen), das Fall (oder das Fallbeil?), der Hack, der Modul (oder meinst du der Mogul?), "Schwarze" ist nur eine Substantivierung, das geht mit jedem Adjektiv.

    Zum Problem mit dem Mädchen habe ich auch die Lösung. Wir sagen doch "der Alte" und "die Alte". Ich finde "der Junge" und "die Junge" einen logischen Schritt. "Hallo Jungs" wird damit geschlechtsneutral. Die weiblichen Jungen sagen ja heutzutage auch zueinander "Alter". Vielleicht braucht es einfach nur einen Generationenwechsel...

  16. Re: blöde striche, sternchen und xe

    Autor: ThorstenMUC 06.08.19 - 15:02

    Unsere Sprache mit den drei Geschlechter ist wirklich etwas gewöhnungsbedürftig.

    Mich hat ein Kollege, der gerade Deutsch lernt neulich gefragt:
    "Warum heißt es
    - DER Tisch
    - DAS Fenster
    - DIE Tür
    sind das nicht alles Sachen?"

    Äh...

  17. Re: blöde striche, sternchen und xe

    Autor: Anonymer Nutzer 06.08.19 - 15:06

    DAS Mädchen...

  18. Re: blöde striche, sternchen und xe

    Autor: Zim 06.08.19 - 15:15

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DAS Mädchen...

    Ist eine Diminutivierung (Verniedlichung bzw. Verkleinerung) von Made. Das wiederum ist Althochdeutsch für Frau und wurde soweit ich weiß von Magd abgeleitet.
    Diminutivierungen haben im Deutschen immer einen Artikel der im Neutrum steht.

    Das Tastatürchen
    Das Tischchen
    Das Bübchen
    Das Männchen
    etc.

  19. Re: blöde striche, sternchen und xe

    Autor: Wlad 06.08.19 - 15:52

    LH schrieb:
    > Tatsächlich ist die übliche Zuordnung von Geschlecht zu einem
    > Wort doch recht willkürlich, was einem jeder bestätigen kann, der die
    > Deutsche Sprache nicht als Kind erlernt hat, sondern sich als Erwachsener
    > die unsinnigen Normen in diesem Punkt aneignen musste.

    Wörter haben keinen Geschlecht, sei haben einen Genus. Einen Geschlecht kann nur ein Lebewesen haben, Sachen und Begriffe haben keinen Geschlecht.

  20. Re: blöde striche, sternchen und xe

    Autor: rawcode 06.08.19 - 16:00

    ThorstenMUC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unsere Sprache mit den drei Geschlechter ist wirklich etwas
    > gewöhnungsbedürftig.
    >
    > Mich hat ein Kollege, der gerade Deutsch lernt neulich gefragt:
    > "Warum heißt es
    > - DER Tisch
    > - DAS Fenster
    > - DIE Tür
    > sind das nicht alles Sachen?"
    >
    > Äh...

    Also mein zugewanderter Kollege (der übrigens fehler- und nahezu akzentfrei deutsch spricht) meinte zu mir ganz direkt: "haben eure Tische Schw...ze oder was? Warum DER Tisch?

    Ich nehme an, dass das Ganze der/die/dasnoch ein Überbleibsel aus Zeiten der Göttersagen ist (der Mond, die Sonne, der Mars, die Venus, ...) und langsam weg kann.

    "De Bundeskanzler Merkel hielt heute Rede über den schwarzen Null des Finanzministers Schäuble."
    (man könnte "nen Rede" schreiben, aber den unbestimmten Artikel kann man auch, wie in Esperanto, einfach weglassen).

    Na, ich meine, so ähnlich hab ich das auch schon von sogar biodeutschen Mitmenschen gehört, also wär das gar nicht so eine Umstellung.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Professional Consultant (m/w/d) Supply Chain Planning
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. SAP BI Architekt und Plattformverantwortlicher (m/w/d)
    Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
  3. Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) Forschung Datenanalyse & künstliche Intelligenz
    Hochschule Schmalkalden, Schmalkalden
  4. Frontend Engineer/Web-Entwickler (w/m/d) Redispatch und Vorhersagen
    emsys grid services GmbH, Oldenburg bei Bremen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59€ (statt 75€)
  2. 289€ (günstig wie nie, UVP 399€)
  3. 549€ (günstig wie nie, UVP 919€)
  4. (u. a. Star Wars AT-ST auf Hoth mit Chewbacca und Driode für 31,59€ statt 49,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Commerce und Open Banking: Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor
E-Commerce und Open Banking
Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor

Open Banking sollte Innovationen fördern. Stattdessen nutzen Amazon, Apple und Google es dazu, ihre Marktmacht auszubauen.
Eine Analyse von Erik Bärwaldt

  1. Handelskrieg China vs. USA Die Weltwirtschaft, digital entzweit
  2. Putin unterschreibt Gesetz Russland verbietet Kryptozahlungen
  3. Musk, Bezos, Zuckerberg Reiche Tech-Unternehmer verlieren Milliarden

Programmierung: APIs und Full-Stack-Anwendungen mit CAP von SAP erstellen
Programmierung
APIs und Full-Stack-Anwendungen mit CAP von SAP erstellen

Mit dem Cloud Application Programming Model lassen sich http-basierte APIs samt dynamischen Oberflächen so schnell wie nie in der SAP-Welt entwickeln.
Eine Anleitung von Volker Buzek

  1. DSAG SAP-Preiserhöhung sendet "fatale Signale aus"
  2. SAP erhöht erneut Preise Wartung von SAP-Software wird teurer
  3. SAP-Berater Von Bullen und Bären

Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
Softwareentwicklung
Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
Eine Anleitung von Pascal Friedrich

  1. Google Flutter läuft stabil auf Windows