1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SEO: Der Google-Algorithmus…

Wie wenig muss man erreichen ...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Wie wenig muss man erreichen ...

    Autor: Screeny 06.08.19 - 11:29

    Wie wenig muss man in seinem Leben eigentlich erreicht haben, um mit solch einem Ehrgeiz das Feindbild der eigenen Sprache zu etablieren? Ich kann mir nicht erklären, wie es dazu kommt - außer durch fehlenden Erfolg im eigenen Leben.

    Ja, Sprache ist manchmal nicht 100% genau. Das Leben ist es nun mal auch nicht. Wird es auch nie sein. Frauen werden manchmal bevorzugt, Männer ebenso. Als Mann durfte man dem Schwimmunterricht nicht wegen "seiner Tage" fernbleiben. Als Frau zieht Weinen und Heulen viel öfter ... alles hat Vor- und Nachteile. Man sollte sich damit abfinden und es einfach akzeptieren - das schafft auch viel mehr Ruhe.

    Wenn es wirklich um explizite Fälle geht, dann kann man dagegen vorgehen.

  2. Re: Wie wenig muss man erreichen ...

    Autor: Anonymer Nutzer 06.08.19 - 11:34

    > Wie wenig muss man in seinem Leben eigentlich erreicht haben, um mit solch einem Ehrgeiz das Feindbild der eigenen Sprache zu etablieren? Ich kann mir nicht erklären, wie es dazu kommt - außer durch fehlenden Erfolg im eigenen Leben.

    Die Sache hat leider einen Haken. Sprache formt Gedanken/Einstellungen/Weltbilder. Das wird einem allerdings erst bewusst, wenn man sich mit mehreren Sprachen und deren Hintergründen beschäftigt. Ist ein interessantes Gebiet. Kann ich nur jedem empfehlen.

    > Man sollte sich damit abfinden und es einfach akzeptieren - das schafft auch viel mehr Ruhe.

    Sprachen bestehen aber nicht aus Naturkonstanten, sondern sind eh einem stetigen Wandel unterzogen. D.h. ob wir Deutsch jetzt geschlechtsneutral machen oder nicht. In 200 Jahren werden wir eh ein anderes Deutsch haben als heute.

  3. Re: Wie wenig muss man erreichen ...

    Autor: Legacyleader 06.08.19 - 11:48

    Nein Golem!!! Ich hab keine Lust auf diese stupiden Themen und Gender Wahnsinn aus den USA. Haben wir echt keine anderen Probleme in DE als 20 Jährige Frauen die sich diskriminiert fühlen weil Google pöse rankt?

    Gendern in Texten ja von mir aus macht doch die ihr wollt, aber erwartet dann nicht das ich euch ernst nehme. Ganz schwacher Artikel mit einem noch schwächerem Thema...

    - Enjoy the Little Things

  4. Re: Wie wenig muss man erreichen ...

    Autor: DooMRunneR 06.08.19 - 11:56

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Sache hat leider einen Haken. Sprache formt
    > Gedanken/Einstellungen/Weltbilder. Das wird einem allerdings erst bewusst,
    > wenn man sich mit mehreren Sprachen und deren Hintergründen beschäftigt.
    > Ist ein interessantes Gebiet. Kann ich nur jedem empfehlen.

    Genau da enttarnt man sich, und nein, da mach ich nicht mehr mit: "they Take it too far"
    https://youtu.be/pF3iiAfFlPw

    Der Teil davor:
    https://youtu.be/G9n8Xp8DWf8



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 06.08.19 12:05 durch DooMRunneR.

  5. Re: Wie wenig muss man erreichen ...

    Autor: koelnerdom 06.08.19 - 12:32

    Wie schön wär die Welt, wenn die Leute Artikel wenigstens lesen würden, bevor sie anfangen substanzlos rumzupöbeln.

    Es geht hier nicht um die Gefühle der Frauen, es geht darum, dass ihre Seiten nicht gefunden werden und sie deshalb weniger Aufträge bekommen.

    Und stell dir vor: Ob du den Artikel gut oder scheisse findest, spielt jetzt keine übergeordnete Rolle. Auch nicht für dich, denn du brauchst ihn gar nicht zu lesen.

  6. Re: Wie wenig muss man erreichen ...

    Autor: Screeny 06.08.19 - 12:41

    Dann soll sie sich halt Texter nennen und alles ist gut?
    Verstehe ihr Problem nicht.

  7. Re: Wie wenig muss man erreichen ...

    Autor: koelnerdom 06.08.19 - 12:46

    Warum sollte sie sich Texter nennen, wenn sie eine Texterin ist? Wenns umgekehrt wäre, würdest du dich dann einfach so Texterin nennen?

  8. Re: Wie wenig muss man erreichen ...

    Autor: onek24 06.08.19 - 12:52

    koelnerdom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte sie sich Texter nennen, wenn sie eine Texterin ist? Wenns
    > umgekehrt wäre, würdest du dich dann einfach so Texterin nennen?

    Ich sehe in Stellenanzeigen, die kein "Reinigungskraft" beinhalten öfter ein "Putzfrau" statt "Putzmann", ziemlich diskriminierend, ich glaube wir müssen dafür einen Artikel auf golem.de schreiben.

  9. Re: Wie wenig muss man erreichen ...

    Autor: Dwalinn 06.08.19 - 12:53

    Der Artikel war doch recht sachlich und zeigt nur Tücken der Programmierung auf. Ich verstehe nicht warum man sich von all den Gender Unsinn Artikeln ausgerechnet über diesen beschweren muss.

  10. Re: Wie wenig muss man erreichen ...

    Autor: Eheran 06.08.19 - 12:58

    >Warum sollte sie sich Texter nennen, wenn sie eine Texterin ist? Wenns umgekehrt wäre, würdest du dich dann einfach so Texterin nennen?

    Als Mann kann man sich nicht Geschlechtsspezifisch bezeichnen. Texter ist m+w, Texterin ist ausschließlich w. Es gibt keine Bezeichnung für Männer. Das kann man übrigens ebenso als Männerfeindlich betrachten wie die Suche, die die frauenspezifische Bezeichnung nicht mit einbezieht (angeblich).

  11. Re: Wie wenig muss man erreichen ...

    Autor: Screeny 06.08.19 - 12:59

    Weil es das generische Maskulinum ist?
    Und es ist SEO. Sie will SEO, das *ist* SEO.

  12. Re: Wie wenig muss man erreichen ...

    Autor: h3nNi 06.08.19 - 13:06

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Artikel war doch recht sachlich und zeigt nur Tücken der Programmierung
    > auf. Ich verstehe nicht warum man sich von all den Gender Unsinn Artikeln
    > ausgerechnet über diesen beschweren muss.

    Ja der Artikel ist sachlich. Die Überschrift ist es aber nicht. Diese ist gezielt irreführend und auf Clickbait ausgelegt.

  13. Re: Wie wenig muss man erreichen ...

    Autor: plastikschaufel 06.08.19 - 13:07

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Warum sollte sie sich Texter nennen, wenn sie eine Texterin ist? Wenns
    > umgekehrt wäre, würdest du dich dann einfach so Texterin nennen?
    >
    > Als Mann kann man sich nicht Geschlechtsspezifisch bezeichnen. Texter ist
    > m+w, Texterin ist ausschließlich w. Es gibt keine Bezeichnung für Männer.
    > Das kann man übrigens ebenso als Männerfeindlich betrachten wie die Suche,
    > die die frauenspezifische Bezeichnung nicht mit einbezieht (angeblich).

    Ich finde das auch lächerlich. Eine besondere Bezeichnung für Frauen war schon immer unnötig, wozu sollte man die brauchen? Bäcker ist Bäcker, Verkäufer ist Verkäufer, ganz egal ob Mann oder Frau.

    Frauen fühlen sich diskriminiert, wenn nur die "männliche" Form, die eben keine ausschließlich männliche Form ist, verwendet wird. Und jetzt fühlen sie sich diskriminiert, weil nicht die ganze Welt diese dämlich getrennte Nutzung überall umsetzt?

    Für Frauen gab es damals eine Extrawurst und jetzt braucht man eine Extrawurst für die Extrawurst. Weibliche Form von der Seite entfernen, Problem gelöst.

    Das artet doch wieder in irgendwelchen radikalfeministischen Zügen aus, wo sich alle künstlich aufregen, wo absolut überhaupt kein Problem existiert. Und wer nicht zustimmt, ist automatisch ein "Frauenhasser". Krieg langsam das kotzen bei so was - offensichtlich haben diese Menschen nicht genug zu tun im Leben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.08.19 13:07 durch plastikschaufel.

  14. Re: Wie wenig muss man erreichen ...

    Autor: plastikschaufel 06.08.19 - 13:11

    h3nNi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dwalinn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Artikel war doch recht sachlich und zeigt nur Tücken der
    > Programmierung
    > > auf. Ich verstehe nicht warum man sich von all den Gender Unsinn
    > Artikeln
    > > ausgerechnet über diesen beschweren muss.
    >
    > Ja der Artikel ist sachlich. Die Überschrift ist es aber nicht. Diese ist
    > gezielt irreführend und auf Clickbait ausgelegt.

    Sehe ich ähnlich.

    "Suchalgorithmus berücksichtigt weibliche Berufsbezeichnungen nicht." ist die sachliche Aussage, die Überschrift suggeriert aber eher etwas wie "Google diskriminiert gezielt Frauen bei Suchergebnissen."

  15. Re: Wie wenig muss man erreichen ...

    Autor: divStar 06.08.19 - 13:20

    Wer eine explizit-weibliche Berufsbezeichnung unbedingt will, muss halt mit den Konsequenzen leben. Die sich diskriminiert fühlenden Frauen können ja eine eigene Suchmaschine mit besserem Algorithmus schreiben.

    "Software Developer" ist auch im Englischen für alle Geschlechter gleich. Im Deutschen gibt es dafür "Softwareentwickler". Wem das nicht passt, der sollte sich halt auch gleich ne eigene Sprache zulegen. Problem gelöst.

    "Save the Planet, Kill Yourself" (Church of Euthanasia, Hydrophobia)

  16. Re: Wie wenig muss man erreichen ...

    Autor: ibsi 06.08.19 - 13:52

    https://twitter.com/hauckundbauer/status/1157588778535587840

    Guck Dir einfach mal die Kommentare an ;)

    keine Ahnung warum ich mich noch auf Twitter rum treibe, aber das erlebe ich nur da so krass

  17. Re: Wie wenig muss man erreichen ...

    Autor: Faksimile 06.08.19 - 14:05

    Der und Die weglassen und nur noch Das verwenden.

    Problem gelöst

  18. Re: Wie wenig muss man erreichen ...

    Autor: plastikschaufel 06.08.19 - 14:55

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > twitter.com
    >
    > Guck Dir einfach mal die Kommentare an ;)
    >
    > keine Ahnung warum ich mich noch auf Twitter rum treibe, aber das erlebe
    > ich nur da so krass

    Oh Gott, die Frau trägt einen Einkaufskorb...man könnte fast meinen...das...sie...EINKAUFEN war, wie ein normaler Mensch!! Anzeige ist raus.

  19. Re: Wie wenig muss man erreichen ...

    Autor: nachgefragt 06.08.19 - 15:09

    Screeny schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie wenig muss man in seinem Leben eigentlich erreicht haben, um mit solch
    > einem Ehrgeiz das Feindbild der eigenen Sprache zu etablieren? Ich kann mir
    > nicht erklären, wie es dazu kommt - außer durch fehlenden Erfolg im eigenen
    > Leben.

    Boah willst du das echt genau wissen, mir reicht das oberflächliche hier schon.
    Gutes Elternhaus, Tochter studiert Kulturwissenschaft mit Fachschwerpunkt Literaturwissenschaft.
    60¤ pro Stunde als Freelancer (!) wie das funktioniert kann man sich ausmalen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.08.19 15:12 durch nachgefragt.

  20. Re: Wie wenig muss man erreichen ...

    Autor: unbuntu 06.08.19 - 19:04

    Nein nein nein, das SEO soll gefälligst so funktionieren wie sie es will!!!

    Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe.
    - Albert Einstein

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Team Lead (m/w/d) Digital Enabling
    operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt, München
  2. IT Service Request Manager m/w/d
    Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. Specialist HR Processes & Systems (m/w/d) - SAP SuccessFactors
    VTG Aktiengesellschaft, Hamburg
  4. IT-Administratorin/IT-Admini- strator (m/w/d) mit Schwerpunkt Windows Infrastruktur und Software-Deployment
    Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de