1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cataclysm: Bioware entfernt Glück im…

Cataclysm wirds nicht richten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cataclysm wirds nicht richten

    Autor: Der schwarze Ritter 07.08.19 - 23:42

    Tatsächlich sehe ich die einzige Möglichkeit für das Spiel, wenn sie den Weg gehen, den auch schon FF14 gegangen ist - offline nehmen und in zwei Jahren nochmal mit rundem Paket an den Start. Offenbar wurde am Reißbrett schon 3/4 falsch gemacht und das zu beheben geht nicht mal eben mit irgendwelchen hinterhergeschobenen Updates. Das Spiel funktioniert im Grundsatz schon nicht, der fehlende Endgame-Content ist nur noch das Tüpfelchen auf dem i. Man hat zwischendrin den Eindruck, Anthem hätte ganz am Anfang der Planung etwas anderes werden sollen. Stattdessen kam aber nach ein paar Monaten der Planung jemand an und meinte "Whoa, seht ihr Division/Destiny/whatever? Das brauchen wir auch, lass uns das mal da mit reinflanschen."

    Und genau so wirkt Anthem, wie ein Spiel, das eigentlich mal etwas anderes hätte werden sollen. Nicht zu Ende gedacht und am Ende eben auch nicht gut. Ich hab das Spiel eine Weile lang bei meiner Freundin verfolgt, weil ich eben auch neugierig war. Durch Wechselschicht konnte ich dann mit ihrem Account eine Weile lang spielen... und habs irgendwann entnervt sein gelassen. Cataclysm wird uns beide nicht zurück bringen und Ende der Geschichte. Zu FF14 sind wir nach dem 2.0 Launch aber wieder gekommen, dann war es tatsächlich auch spiel- und brauchbar.

    Ich glaube allerdings nicht, dass EA den harten Weg geht und Anthem für eine komplette Überarbeitung 12-18 Monate offline nimmt und die Ressourcen darauf konzentriert. Das Spiel ist abgeschrieben und es waren genug Käufer da, die man übers Ohr hauen konnte. Nach DA:I, ME:A und eben Anthem hat sich Bioware drei Treffer ins Kontor geholt. Preorder gibts nicht mehr - vielleicht sogar nie mehr.

  2. Re: Cataclysm wirds nicht richten

    Autor: sadan 08.08.19 - 03:09

    +1

  3. Re: Cataclysm wirds nicht richten

    Autor: Pornstar 08.08.19 - 11:53

    So was passiert bei ea nicht.

  4. Re: Cataclysm wirds nicht richten

    Autor: ephikles 08.08.19 - 14:09

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Preorder gibts nicht mehr - vielleicht sogar nie mehr.

    dachte ich mir auch.. allerdings nach Destiny 2, so dass ich nach der unterdurchschnittlichen Anthem-Beta/-Demo auf dieses verzichtet habe.

    Aber dann, ja dann kam Borderlands 3.. :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  2. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  3. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. Deutsche Umwelthilfe e.V., Radolfzell, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 464,99€
  2. 99,99€ (Bestpreis)
  3. 59,99€ (Bestpreis mit Otto)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Perseverance: Diese Marsmission hat keinen Applaus verdient
Perseverance
Diese Marsmission hat keinen Applaus verdient

Von zwei Stunden Nasa-Livestream zur Landung des Mars-Rovers Perseverance blieben nur sechs Sekunden für die wissenschaftlichen Instrumente einer weit überteuerten Mission übrig.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Perseverance Nasa veröffentlicht erstmals Video einer Marslandung
  2. Mars 2020 Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Android 12: Endlich Android-Updates!
Android 12
Endlich Android-Updates!

Google kann selbst Updates für die Android Runtime verteilen. Damit werden echte Android-Updates greifbar.
Von Sebastian Grüner

  1. Google Android 12 kommt mit einer Gaming-Toolbar
  2. Smartphones Verstecktes neues Design in Android 12
  3. Android Google präsentiert erste Vorschau von Android 12

Bundestagswahl 2021: Die Rache der Uploadfilter
Bundestagswahl 2021
Die Rache der Uploadfilter

Die Bundestagswahl im September scheint immer noch weit weg zu sein. Doch gerade das Thema Corona könnte die Digitalisierung in den Mittelpunkt des Wahlkampfs rücken.
Eine Analyse von Friedhelm Greis