Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Skype und Cortana: Bei Microsoft…
  6. Thema

Ok, jetzt hört der Spaß auf.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ok, jetzt hört der Spaß auf.

    Autor: Avocado 08.08.19 - 10:08

    Was ist denn der Job eines Analysten? :)

    Analyse ist weder nicht menschlich, noch menschlich. Es heißt einfach Analyse und die kann mit Computern oder auch mit Menschen erstellt werden.

    Lg

  2. Re: Ok, jetzt hört der Spaß auf.

    Autor: miguele 08.08.19 - 10:18

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flopalistik schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum tut ihr so als sei das neu, war doch schon Immer
    > Selbstverständlich
    > > das eine Firma deren Daten analysiert.
    >
    > analysiert != menschlich verarbeitet.

    Das steht wo geschrieben?
    Analysiert heißt erstmal nur analysiert. Das kann ein Mensch, eine Maschine oder ein Hund machen.

  3. Re: Ok, jetzt hört der Spaß auf.

    Autor: Kondratieff 08.08.19 - 10:21

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flopalistik schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum tut ihr so als sei das neu, war doch schon Immer
    > Selbstverständlich
    > > das eine Firma deren Daten analysiert.
    >
    > analysiert != menschlich verarbeitet.

    Das ist nicht falsch, aber es gilt auch:

    analysiert != algorithmisch verarbeitet

  4. Re: Ok, jetzt hört der Spaß auf.

    Autor: JackIsBack 08.08.19 - 10:23

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Skype extra installiert und gleich wieder deinstalliert!
    >
    > Spaß beiseite: Für mich haben sich Google, Amazon und Microsoft damit ins
    > komplette Aus geschossen. Für mich kommt absolut keinerlei Gerät mit
    > Sprachsteuerung ins Haus! Wenn, dann mit lokaler Sprachauswertung aber
    > niemals dieser Klaut-Dreck


    D.h. du verzichtest auch komplett auf Smartphones, neue TVs etc? Glaub ich dir nicht.

    „ Steam ist kein DRM“
    - Gabe

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

    „Klimaschutz durch Verzicht, Verbote, Askese, das kann man alles machen. Aber: Auf diesem Weg wird uns global niemand folgen. Viele Menschen können gar nicht auf Wohlstand verzichten, weil sie noch gar keinen haben. Statt Moralweltmeister sollte unser Anspruch sein, durch Innovationen und Fortschritt Technologie-Weltmeister zu werden, um durch neue Ideen das Klima und die Umwelt zu retten!„
    Christian Lindner, FDP

  5. Re: Ok, jetzt hört der Spaß auf.

    Autor: Hotohori 08.08.19 - 10:37

    Kondratieff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > flopalistik schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Warum tut ihr so als sei das neu, war doch schon Immer
    > > Selbstverständlich
    > > > das eine Firma deren Daten analysiert.
    > >
    > > analysiert != menschlich verarbeitet.
    >
    > Das ist nicht falsch, aber es gilt auch:
    >
    > analysiert != algorithmisch verarbeitet

    Ja, stimmt natürlich. Es sollte auch nur zeigen, dass "analysiert" eben nicht bedeutet, dass da immer ein Mensch dahinter steht, der die Daten von Hand analysiert. Eher ist es doch so das man bei so großen Datenmengen eigentlich eher davon ausgeht, dass das eine Maschine macht.

    Daten zu analysieren kann man eben auf verschiedene Wege machen und gerade wenn es um kritische und viele Daten sollte man doch annehmen, dass das Interesse eher größer ist das maschinell zu verarbeiten.

  6. Re: Ok, jetzt hört der Spaß auf.

    Autor: Kondratieff 08.08.19 - 10:53

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kondratieff schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hotohori schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > flopalistik schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Warum tut ihr so als sei das neu, war doch schon Immer
    > > > Selbstverständlich
    > > > > das eine Firma deren Daten analysiert.
    > > >
    > > > analysiert != menschlich verarbeitet.
    > >
    > > Das ist nicht falsch, aber es gilt auch:
    > >
    > > analysiert != algorithmisch verarbeitet
    >
    > Ja, stimmt natürlich. Es sollte auch nur zeigen, dass "analysiert" eben
    > nicht bedeutet, dass da immer ein Mensch dahinter steht, der die Daten von
    > Hand analysiert. Eher ist es doch so das man bei so großen Datenmengen
    > eigentlich eher davon ausgeht, dass das eine Maschine macht.
    >
    > Daten zu analysieren kann man eben auf verschiedene Wege machen und gerade
    > wenn es um kritische und viele Daten sollte man doch annehmen, dass das
    > Interesse eher größer ist das maschinell zu verarbeiten.

    Wenn es so ist, dass ein Großteil der Bevölkerung davon ausgeht, dass solche Daten ausschließlich algorithmisch ausgewertet werden - und das muss zunächst empirisch erörtert werden -, dann gilt:

    Microsoft kann nur unter der Prämisse etwas angelastet werden, dass das Unternehmen von der o.g. Erwartungshaltung wusste und diese Erwartungshaltung gezielt nutzte, um die Analyse durch Menschen zu verschleiern.

    Hältst du das für wahrscheinlich?

  7. Re: Ok, jetzt hört der Spaß auf.

    Autor: miguele 08.08.19 - 11:04

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ja, stimmt natürlich. Es sollte auch nur zeigen, dass "analysiert" eben
    > nicht bedeutet, dass da immer ein Mensch dahinter steht, der die Daten von
    > Hand analysiert. Eher ist es doch so das man bei so großen Datenmengen
    > eigentlich eher davon ausgeht, dass das eine Maschine macht.
    >
    > Daten zu analysieren kann man eben auf verschiedene Wege machen und gerade
    > wenn es um kritische und viele Daten sollte man doch annehmen, dass das
    > Interesse eher größer ist das maschinell zu verarbeiten.


    Naja, also ich finde ja eher, dass gerade in dem Fall klar ist, dass die Daten von Menschen angeguckt werden.
    Es geht ja darum die Qualität der automatischen Übersetzung zu kontrollieren bzw. zu analysieren. Da rechnet man doch damit, dass das stichprobenartig Menschen machen und nicht eine zweite Maschine die die erste Maschine checkt.
    Also zumindest ergibt sich das so für mich.

  8. Re: Ok, jetzt hört der Spaß auf.

    Autor: Ionyx 08.08.19 - 12:12

    miguele schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ja, stimmt natürlich. Es sollte auch nur zeigen, dass "analysiert" eben
    > > nicht bedeutet, dass da immer ein Mensch dahinter steht, der die Daten
    > von
    > > Hand analysiert. Eher ist es doch so das man bei so großen Datenmengen
    > > eigentlich eher davon ausgeht, dass das eine Maschine macht.
    > >
    > > Daten zu analysieren kann man eben auf verschiedene Wege machen und
    > gerade
    > > wenn es um kritische und viele Daten sollte man doch annehmen, dass das
    > > Interesse eher größer ist das maschinell zu verarbeiten.
    >
    > Naja, also ich finde ja eher, dass gerade in dem Fall klar ist, dass die
    > Daten von Menschen angeguckt werden.
    > Es geht ja darum die Qualität der automatischen Übersetzung zu
    > kontrollieren bzw. zu analysieren. Da rechnet man doch damit, dass das
    > stichprobenartig Menschen machen und nicht eine zweite Maschine die die
    > erste Maschine checkt.
    > Also zumindest ergibt sich das so für mich.


    Sehe ich exakt genauso.
    Es macht absolut null Sinn eine Maschine abzustellen, die eine andere Maschine auf ihre Fehler hin analysiert, zumindest nicht bei so einem Thema.
    Als würde man den Bock zum Gärtner machen ^^

    Und es war tatsächlich angekündigt und es steht in den Skype-AGB, dass eine Analyse sowohl maschinell als auch durch menschliche Hand erfolgen kann.
    Und selbst wenn es nicht drin stehen würde - verwundert das wirklich noch jemanden?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.08.19 12:13 durch Ionyx.

  9. Re: Ok, jetzt hört der Spaß auf.

    Autor: Micha_T 08.08.19 - 20:11

    ..... hast du heute das internet entdeckt oder was ist da los. Du bist doch schon n paar tage im netz und vorallem hier. Noch nie die relevanten sachen gelesen? Eher schade um dich.. menschen wie du sind eben jene triebkraft die solche eine maschienerie antreibt. Danke :)

  10. Re: Ok, jetzt hört der Spaß auf.

    Autor: harald567 08.08.19 - 23:32

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spaß beiseite: Für mich haben sich Google, Amazon und Microsoft damit ins
    > komplette Aus geschossen...

    du hast Apple vergessen.

  11. Re: Ok, jetzt hört der Spaß auf.

    Autor: Megusta 09.08.19 - 08:50

    harald567 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllDayPiano schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Spaß beiseite: Für mich haben sich Google, Amazon und Microsoft damit
    > ins
    > > komplette Aus geschossen...
    >
    > du hast Apple vergessen.

    Apple sind die guten, die legen Wert auf Datenschutz! *grins*

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, München
  2. Olympus Soft Imaging Solutions GmbH, Münster
  3. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  4. Software AG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr
Pixel 4 XL im Test
Da geht noch mehr

Mit dem Pixel 4 XL adaptiert Google als einer der letzten Hersteller eine Dualkamera, die Bilder des neuen Smartphones profitieren weiterhin auch von guten Algorithmen. Aushängeschild des neuen Pixel-Gerätes bleibt generell die Software, Googles Hardware-Entscheidungen finden wir zum Teil aber nicht sinnvoll.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

  1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
    Quartalsbericht
    Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

    Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

  2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


  1. 22:46

  2. 19:16

  3. 19:01

  4. 17:59

  5. 17:45

  6. 17:20

  7. 16:55

  8. 16:10