Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Skype und Cortana: Bei Microsoft…

Nur eine Frage bei WhatsApp...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur eine Frage bei WhatsApp...

    Autor: User_x 08.08.19 - 09:18

    und ob da wirklich Ende zu Ende verschlüsselt ist...

  2. Re: Nur eine Frage bei WhatsApp...

    Autor: Hotohori 08.08.19 - 09:29

    Wer weiß wie man den Begriff "Ende zu Ende verschlüsselt" in der Bedeutung verbiegen kann. Unternehmen sind darin ja Weltmeister Dinge in ihren AGBs so zu formulieren, dass sie möglich große Freiheiten haben, aber ohne das es jeder normale Nutzer direkt merkt. Darum werden AGBs ja auch von Juristen geschrieben, eben nicht nur um sich rechtlich abzusichern sondern auch um Möglichkeiten auszuloten wie weit sie gehen können. Unternehmensintern sind wir für die meisten Unternehmen eh nur Nutzvieh mit dem sich Geld machen lässt, würden sie natürlich nach außen hin nie so sagen, aber was man so aus internen Quellen manchmal zu hören kriegt...

  3. Re: Nur eine Frage bei WhatsApp...

    Autor: azeu 08.08.19 - 09:41

    > Unternehmensintern sind wir für die meisten Unternehmen eh nur Nutzvieh mit dem sich Geld machen lässt, würden sie natürlich nach außen hin nie so sagen, aber was man so aus internen Quellen manchmal zu hören kriegt...

    Bei AGs mag das so sein. Ob der Familienbetrieb auch so denkt, wage ich mal zu bezweifeln.

    DU bist ...

  4. Re: Nur eine Frage bei WhatsApp...

    Autor: My2Cents 08.08.19 - 09:48

    Ist doch egal - das Backup landet doch seit geraumer Zeit ohnehin unverschlüsselt in der Cloud (google Drive)...

  5. Re: Nur eine Frage bei WhatsApp...

    Autor: Hotohori 08.08.19 - 10:44

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Unternehmensintern sind wir für die meisten Unternehmen eh nur Nutzvieh
    > mit dem sich Geld machen lässt, würden sie natürlich nach außen hin nie so
    > sagen, aber was man so aus internen Quellen manchmal zu hören kriegt...
    >
    > Bei AGs mag das so sein. Ob der Familienbetrieb auch so denkt, wage ich mal
    > zu bezweifeln.

    Da wäre ich mir nicht immer so sicher, aber es stimmt schon, größere Unternehmen dürfte das mehr treffen, vor allem wenn Aktien und damit Investoren, denen es nur um ihr Geld geht und nicht um die Produkte des Unternehmens, mit eine Rolle spielen.

    AG = Seele an den Teufel verkauft. ;)

  6. Re: Nur eine Frage bei WhatsApp...

    Autor: superdachs 08.08.19 - 19:38

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und ob da wirklich Ende zu Ende verschlüsselt ist...


    Das ist schon Ende zu Ende verschlüsselt nur bist du eben nicht Herr über deinen Schlüssel was die ganze Sache wertlos macht. Das ist das Grundproblem an Verschlüsselung. Es funktioniert nur wenn man weiß wie es geht und seine Schlüssel auch selbst in der Hand hat. Da beißt sich die Katze in den Schwanz.

  7. Re: Nur eine Frage bei WhatsApp...

    Autor: Tuxinator 08.08.19 - 21:12

    was hat Whatsapp nun damit zu tun, dass MS gegen gültige Recht (Stgb201 und GG art 10) verstösst ?

    MS hat als es Skype gekauft hat die Verschlüsselung so verändert, dass es mitlesen kann. Vorher war Skype wirklich ende zu ende verschlüsselt. MS hat dann Ende zu MS-Server verschlüsselt daraus gemacht. Hängt also wie eine spinne im Netz dazwischen. Dann war da die Sache mit den Links die wenn sie über Skype geteilt wurden plötzlich von MS angesurft wurden. Es wurde schon immer mitgelesen. Traurig nur das die Justiz nichts unternimmt. MS beschnüffelt in Win10 Office 365 und skype...Cortana hört mit - wundert es noch einen ?

    Wer nicht abgehört werden möchte dem steht es frei mal ein richtiges OS zu benutzen. Gut, stabil ,einfach, unabhängig und datenschutzkonform.
    Wer es möchte nimmt eben SpyOS und macht sich nackig....... verboten ist das aber für Behörden, denn die schmeissen sonst unsere daten in die USA........

  8. Re: Nur eine Frage bei WhatsApp...

    Autor: User_x 08.08.19 - 22:08

    > was hat Whatsapp nun damit zu tun, dass MS gegen gültige Recht (Stgb201 und GG art 10) verstösst?

    Dass die A L L E gleich sind, und alle Abhören und Lauschen. Das wird aber auch gebilligt, weil die Staaten und Gesellschaft allgemein ein hohes Interesse daran hat - aus Sicherheitsgründen oder anderen Vorteilen wie Wirtschaftgsspionage und was man sich daraus erhofft eben nicht wirklich unter Strafe steht.

    Ist es nicht MS die auf deren Campus eine NSA-Niederlassung betreiben, oder generell sehr Staatsnah agieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  3. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken
  4. Modis GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 35€ (Bestpreis!)
  2. 199€ + Versand
  3. 56€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07