Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Skype und Cortana: Bei Microsoft…

Lächerlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lächerlich

    Autor: GDPRFan 08.08.19 - 12:14

    Ich finde diese jetzt zur Schau gestellte Empörung einiger Nutzer absolut lächerlich.
    Mal ehrlich, habt ihr wirklich gedacht, keiner wird Eure Telefonate / SMS / eMail / WhatsApp / andere Chats / … Insert your online stuff here... mitlesen / auswerten / verwerten?
    NICHTS was man online macht, bleibt privat.
    Es hat schon Gründe, warum manche Leute keinen Smart-TV, keinen smarten Home-Lautsprecher oder Ähnliches nutzen. Aber wir werden ja immer als Aluhutträger in eine Ecke gestellt.
    Bei mir kommt kein WhatsApp, Facebook usw. auf die Geräte, Siri ist deaktiviert, Cortana auch.
    Ich nutze kein Gmail. Ebenso ist Positionstracking auf dem Smartphone deaktiviert. Skype nutze ich gern und oft, aber nur für Dinge, die keiner Geheimhaltung bedürfen.
    Mein Cache inkl. Cookies wird regelmäßig gelöscht.
    Ist das weniger komfortabel? Vielleicht. Aber nicht in einem Maße, das mich irgendwie einschränken würde.
    Verhindert das ein Tracking? Nein, aber zumindest macht es die Zuordnung etwas schwieriger und weniger offensichtlich.
    Ist das sicherer? Grundlegend erst mal nicht, aber ich hatte auch in den letzten 25 Jahren nicht einen Virus oder Wurm auf meinen Systemen. Etwas "Hirn einschalten" hilft scheinbar.
    Und nein, ich habe prinzipiell nichts zu verheimlichen, aber ich habe ein Recht auf Privatsphäre.

  2. Re: Lächerlich

    Autor: MrAnderson 08.08.19 - 12:45

    GZ .... Wenn ich groß bin möchte ich auch mal so ein Vollchecker werden.

  3. Re: Lächerlich

    Autor: dilaracem 08.08.19 - 13:16

    GDPRFan schrieb:

    > NICHTS was man online macht, bleibt privat.

    Das stimmt nicht, siehe z.B. das Online Banking. Auf gewisse Dinge muss man sich verlassen können. Dafür gibt es Regeln, die vor allem solche Global Player einhalten sollten.

  4. Re: Lächerlich

    Autor: GDPRFan 08.08.19 - 14:30

    oha. Vergleichen wir jetzt die Sicherheitsstandards von Online Banking und einer -grundsätzlich- kostenlosen Chat-Software?
    Nicht falsch verstehen, ich bin ja grundsätzlich Deiner Meinung, dass bestimmte Dinge privat bleiben müssen und wünschte, es gäbe mehr davon. Mal davon abgesehen das bestimmte Transaktionen beim Online Banking nachträglich auch von Menschen angeschaut werden, wenn bestimmte Kriterien zutreffen. Aber dann sicher nicht im Home Office eines Subcontracters - hoffe ich zumindest.
    Aber wenn ich ein System mit "smarten" Features wie Voice Assist nutze muss mir doch klar sein, dass die ach so tolle KI im Hintergrund überprüft wird. Und das passiert nun mal durch Menschen. Allein statistisch durch die schiere Menge an "Hey Google", "Hey Siri", "hey Cortana" Befehlen ist es doch sehr wahrscheinlich, dass bestimmte Schnipsel auch mal Mitschnitte von Sex / intimen Gesprächen / whatever enthalten.
    In einem Forum "IT-News für Profis" hätte ich nur erwartet, dass die Zusammenhänge mehr Leuten klar sein sollten und ich wundere mich immer wieder, wie entrüstet manche reagieren.
    Besonders, wenn es um Microsoft geht.

  5. Re: Lächerlich

    Autor: ldlx 08.08.19 - 16:47

    dilaracem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GDPRFan schrieb:
    >
    > > NICHTS was man online macht, bleibt privat.
    >
    > Das stimmt nicht, siehe z.B. das Online Banking. Auf gewisse Dinge muss man
    > sich verlassen können. Dafür gibt es Regeln, die vor allem solche Global
    > Player einhalten sollten.

    Entschuldige, dass ich dein Weltbild zerstören muss. Banken, teils lokale Mitarbeiter, lesen sehr wohl deine Überweisungsdaten mit. So geschehen nach unserer Hochzeit, mein Frauchen bekam dann mal eben einen Anruf von ihrem Berater bei der lokalen Filiale der Deutschen Bank (gab da eine Überweisung mit "Hochzeitsgeschenk" oder so). Und das hat nicht mal was mit "online" zu tun, sondern nur "Banking" im Allgemeinen. Und die lokalen Mitarbeiter könnten die Kunden auch noch kennen...

  6. Re: Lächerlich

    Autor: Tuxinator 08.08.19 - 21:23

    Jetzt mal ehrlich :

    1. es wurde schon nachgewiesen, das MS vor Jahren schon bei Skype mitgelesen hat
    2. das Win 10 Daten klaut
    3. das Office 365 dich ausspioniert
    4. jedes "kostenlose" Programm nicht kostenlos ist
    5. das Whatsapp und Facebook "keine" Daten austauschen bis sie ausgetauscht haben

    solche Praktiken gehören verboten - ups sind sie auch :
    $201 StgB und
    Art 10 GG.

    Die Frage ist nur : warum unternimmt die Justiz nichts ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kratzer Automation AG, Unterschleißheim
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  4. BAS Kundenservice GmbH & Co. KG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-55%) 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  2. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.

  3. Eoan Ermine: Ubuntu 19.10 erscheint mit ZFS und i386-Paketen
    Eoan Ermine
    Ubuntu 19.10 erscheint mit ZFS und i386-Paketen

    Die aktuelle Version 19.10 von Ubuntu alias Eoan Ermine ist verfügbar. Die Version bringt experimentellen ZFS-Support für die Root-Partition, anders als zunächst geplant auch i386-Pakete sowie aktuelle Software für die Cloud und den Linux-Kernel 5.3.


  1. 17:18

  2. 17:01

  3. 16:51

  4. 15:27

  5. 14:37

  6. 14:07

  7. 13:24

  8. 13:04