1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutschland: Elektroauto-Kauf wird…

FDP und AFD dagegen

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. FDP und AFD dagegen

    Autor: Sharra 10.08.19 - 23:40

    Wieso wundert mich das nicht?
    Beides extremistisch orientierte Parteien, denen jegliche Fähigkeit zur differenzierten Denkweise abgeht. (Als Parteiganzes gesehen)
    Nur die Feindbildideologie ist nicht ganz deckungsgleich.

  2. Re: FDP und AFD dagegen

    Autor: JackIsBack 10.08.19 - 23:41

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso wundert mich das nicht?
    > Beides extremistisch orientierte Parteien, denen jegliche Fähigkeit zur
    > differenzierten Denkweise abgeht. (Als Parteiganzes gesehen)
    > Nur die Feindbildideologie ist nicht ganz deckungsgleich.


    Ok FDP und extremistisch... damit hast du dich selber disqualifiziert.

    „ Steam ist kein DRM“
    - Gabe

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

    „Klimaschutz durch Verzicht, Verbote, Askese, das kann man alles machen. Aber: Auf diesem Weg wird uns global niemand folgen. Viele Menschen können gar nicht auf Wohlstand verzichten, weil sie noch gar keinen haben. Statt Moralweltmeister sollte unser Anspruch sein, durch Innovationen und Fortschritt Technologie-Weltmeister zu werden, um durch neue Ideen das Klima und die Umwelt zu retten!„
    Christian Lindner, FDP

  3. Re: FDP und AFD dagegen

    Autor: Sharra 11.08.19 - 01:49

    Ich erachte es durchaus als extremistisch, wenn man den absoluten freien Markt haben möchte, mit möglichst wenigen Regulierungen. Ist ja nun nicht so, als wäre es nicht bereits erweisen, dass das nicht funktionieren kann.

  4. Re: FDP und AFD dagegen

    Autor: Keridalspidialose 11.08.19 - 01:55

    Die FDP ist eine libertäre Partei, die jede Regulierung durch den Staat ablehnt und jedwede soziale Verantwortung der Gemeinschaft für irrelvant erklären will. Das ist reinster Anarchismus, in der Raubtierkapitalisten-Ausprägung.

    Natürlich ist das extrem.

    ___________________________________________________________



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 11.08.19 01:58 durch Keridalspidialose.

  5. Re: FDP und AFD dagegen

    Autor: devman 11.08.19 - 02:47

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso wundert mich das nicht?
    > Beides extremistisch orientierte Parteien, denen jegliche Fähigkeit zur
    > differenzierten Denkweise abgeht. (Als Parteiganzes gesehen)
    > Nur die Feindbildideologie ist nicht ganz deckungsgleich.

    Wahrscheinlich gehen FDP und AFD Anhänger richtiger Arbeit nach und haben erkannt, dass ein E-Auto nicht ins monatliche Budget passt.
    Also ich als Informatiker kann mir kein E-Auto leisten, wenn ich mein Wohneigentum finanziere und mit keiner großen Rente rechnen kann.

  6. Re: FDP und AFD dagegen

    Autor: Sharra 11.08.19 - 02:54

    Und was macht einen Verbrenner so viel günstiger? Da kommen noch Steuern oben drauf, die man beim E-Auto derzeit gar nicht hat.
    Allenfalls das Argument, dass ein gebrauchter Kleinwagen in der Anschaffung günstiger ist, als ein neues E-Auto wäre dann noch valide. Es gibt in diesem Preissegment leider noch keine vernünftigen Elektro-KFZ.
    Dann muss man aber auch fairerweise sagen, dass man sich als Normalverdiener auch nicht mal eben eine Mercedes S-Klasse beim Händler aussucht.

  7. Re: FDP und AFD dagegen

    Autor: devman 11.08.19 - 03:15

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was macht einen Verbrenner so viel günstiger? Da kommen noch Steuern
    > oben drauf, die man beim E-Auto derzeit gar nicht hat.
    > Allenfalls das Argument, dass ein gebrauchter Kleinwagen in der Anschaffung
    > günstiger ist, als ein neues E-Auto wäre dann noch valide.

    Die Kfz-Steuern sind beim Benziner "gering". Die Versicherung ist der größte Fix-Posten beim Kfz. Die fällt auch beim E-Auto an.
    Einen guten gebrauchten VW Passat gibt es für 5000¤, ein guten VW Golf bekommt man für 2000¤ und ein VW Polo oder Opel Corsa bekommt man für unter 1000¤.
    Alles Auto die über 20 Jahre alt sind, aber sie funktionieren und die Reparaturen halten sich in Grenzen.
    Dadurch kann man sich ein Haus für 200.000¤ bauen und ist mit 40 Jahren schuldenfrei. Beste Voraussetzungen gegen Altersarmut und Mietsteigerung.

  8. Re: FDP und AFD dagegen

    Autor: Sharra 11.08.19 - 04:00

    Dagegen kann ich nichts sagen.
    Aber wie gesagt, gleiches Argument gegen einen Oberklasseneuwagen.
    Es wird wohl noch eine Weile dauern, bis wir an dem Punkt angekommen sind, dass man gebrauchte E-Autos für 1000¤ bekommt.

    Auf der anderen Seite dürften gerade bei der FDP einige dabei sein, die sich problemlos alle paar Jahre eine S-Klasse kaufen. Die werden allerdings wohl wegen der Reichweite rumheulen, auch wenn sie diese niemals benötigen.

  9. Re: FDP und AFD dagegen

    Autor: spagettimonster 11.08.19 - 04:51

    Sofern man heutzutage Wahlprogramme noch ernstnehmenm darf nicht, aber lesen und auch einfordern tut die anscheinend sowieso kaum einer, nichteinmal die Politiker selber, die es schreiben lassen ... alle Parteien leiden unter reaktionärem vornehmlich pressegesteuertem Wahlvieh was viel blökt aber nichts wirklich weis noch selbst ist, bei sich selbst tun möchte was notwendig wäre - alle Parteien sind auch nur so kacke wie ihre Wähler, versprechen viel und halten wenig bis garnichts davon und sind der realität allgemein überfordert!

    Das beste Beispiel ist der andauernde Kernkraft*ausstieg*, hier können sich ausnahmslos alle die Hand reichen, selbst Chernobyl und Fokuschima reichen nicht, dafür gehts uns immernoch zu gut, bzw. sind wir sowieso schon zu verstrahlt ... das ist Realität, wir sind Wirtschaftsabhängig und korrupt, alle miteinander, in unserer gar wunderbaren Gesellschaft!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.08.19 05:07 durch spagettimonster.

  10. Re: FDP und AFD dagegen

    Autor: spagettimonster 11.08.19 - 05:26

    Nachtrag und Fazit:

    Systeme und Parteien (reine Lippenbekenntnisse) ändern nichts, nur Menschen die machen ändern was, und nur die wenigsten unter uns Menschen machen wirklich was (aus( den Unterschied).

    Wir bekommen hier noch nichteimal miteinander hin hier werbefrei schreiben und lesen zu dürfen, ganz live und in farbre im tv, auch auf golem.de ... und genau soviel werden wir geschätzt!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.08.19 05:27 durch spagettimonster.

  11. Re: FDP und AFD dagegen

    Autor: JackIsBack 11.08.19 - 07:21

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich erachte es durchaus als extremistisch, wenn man den absoluten freien
    > Markt haben möchte, mit möglichst wenigen Regulierungen. Ist ja nun nicht
    > so, als wäre es nicht bereits erweisen, dass das nicht funktionieren kann.


    Die FDP ist nicht so extrem wie Afd, NPD, linke oder Grüne.

    „ Steam ist kein DRM“
    - Gabe

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

    „Klimaschutz durch Verzicht, Verbote, Askese, das kann man alles machen. Aber: Auf diesem Weg wird uns global niemand folgen. Viele Menschen können gar nicht auf Wohlstand verzichten, weil sie noch gar keinen haben. Statt Moralweltmeister sollte unser Anspruch sein, durch Innovationen und Fortschritt Technologie-Weltmeister zu werden, um durch neue Ideen das Klima und die Umwelt zu retten!„
    Christian Lindner, FDP

  12. Re: FDP und AFD dagegen

    Autor: Sharra 11.08.19 - 07:51

    Dann lass die FDP mal wirklich was zu sagen haben. Du würdest dich gewaltig wundern...

  13. Re: FDP und AFD dagegen

    Autor: 32bit 11.08.19 - 07:53

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was macht einen Verbrenner so viel günstiger?..
    Alleine schon die Akkukosten, oft in Form von Miete sind, höher als das Tanken von Benzin oder Diesel. Jetzt kommt noch der Strom dazu, für den du über kurz oder lang minimum mit 30 Cent/KWh rechnen darfst. So und jetzt sind E-Autos auch noch teuerer in der Anschaffung, Gebraucht Markt gibt es noch keinen. Gebraucht mit kaputten Akku ist so ein Auto auch nichts mehr wert, nach ein paar Jahren technisch gnadenlos überholt.

    Hat das E-Auto dann endlich entsprechende Verbreitung, kommt der Staat und kassiert fett Steuern, genau so wie das mit dem Diesel gelaufen ist.

    Das Akkus-Auto ist ein Irrweg der nur die Taschen einiger weniger füllt. Für den Verbaucher ist es reine Geldverbrennung.

  14. Re: FDP und AFD dagegen

    Autor: Sharra 11.08.19 - 08:21

    Sorry, aber du kannst dich nicht hinstellen, und einfach behaupten der Akku sei so teuer, und gleichzeitig alles, was im Verbrenner steckt, und gar nicht mehr benötigt wird, verschweigen.
    Oder fährst du ohne hochgezüchteten Motor, ohne Getriebe, ohne Abgasreinigung (okay, falls du einen VW fährst, vielleicht schon...)?

  15. Re: FDP und AFD dagegen

    Autor: Untrolla 11.08.19 - 09:07

    FDP - goldene Mitte

    AFD - Ergänzung der oppositionellen Sparte des Bundestags.


    Aber generell: Vielfalt fordern aber AFD verbieten wollen hmmm

  16. Re: FDP und AFD dagegen

    Autor: JackIsBack 11.08.19 - 09:39

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann lass die FDP mal wirklich was zu sagen haben. Du würdest dich gewaltig
    > wundern...


    Nein ich würde mich nicht wundern, bin ja vom Herzen FPDler :-)

    „ Steam ist kein DRM“
    - Gabe

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

    „Klimaschutz durch Verzicht, Verbote, Askese, das kann man alles machen. Aber: Auf diesem Weg wird uns global niemand folgen. Viele Menschen können gar nicht auf Wohlstand verzichten, weil sie noch gar keinen haben. Statt Moralweltmeister sollte unser Anspruch sein, durch Innovationen und Fortschritt Technologie-Weltmeister zu werden, um durch neue Ideen das Klima und die Umwelt zu retten!„
    Christian Lindner, FDP

  17. Re: FDP und AFD dagegen

    Autor: Ely 11.08.19 - 10:02

    Ihhh, einer von der FDP ;-P

    Nee, ernsthaft. Als extremistisch stufe ich die FDP jetzt nicht ein (im Gegensatz zur AfD), dennoch brauchen wir in Zeiten, wo die Wirtschaftslobby sowieso extrem stark, viel zu stark, ist, keine wirtschaftsliberale Partei. Und ja, wir wissen, daß eine völlig entfesselte Wirtschaft immer zum Nachteil der Menschen war.

    Wirtschaft braucht Regeln, auch zum Schutz der Menschen. Der Staat muß hier den Rahmen und Impulse setzen. Das wäre hier z. B. übermotorisierte und große Fahrzeuge unattraktiv zu machen. Z. B. durch eine Zulassungsabgabe oder einer Co2-Steuer auf Treibstoffe. Im Gegenzug dazu mit dem so eingenommenen Geld kleine Fahrzeuge unterstützen.

  18. Re: FDP und AFD dagegen

    Autor: HankTheTank 11.08.19 - 10:23

    Je nachdem wo du lebst bekommst du für 200.000¤ noch nicht Mahl eine Wohnung.
    Als Informatiker ist für mich eine Neuwagen auch undenkbar, so aus der Tasche.
    Aber wir überlegen uns, wenn es gute e-camper gibt, eine zu finanzieren.
    Das muss doch gehen

    Alle die Neuwagen kaufen können, können auch eine neues e-auto kaufen. Oder man finanziert es.

  19. Re: FDP und AFD dagegen

    Autor: Sharra 11.08.19 - 11:11

    Untrolla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FDP - goldene Mitte
    >
    > AFD - Ergänzung der oppositionellen Sparte des Bundestags.
    >
    > Aber generell: Vielfalt fordern aber AFD verbieten wollen hmmm

    Die FDP ist alles, aber keine Mitte.
    Und nein, die AFD per Se muss nicht verboten werden. Nur der faschistische Teil müsste endlich entsorgt werden. Aber von der Partei selbst. Da dies aber Stimme noch und nöcher kosten würde, nimmt man lieber in Kauf, dass man als neue Reichspartei gesehen wird. Funktioniert ja.

  20. Re: FDP und AFD dagegen

    Autor: theFiend 11.08.19 - 11:28

    Seit die FDP auch noch die letzten freiheitlich Bürgerlichen bestebungen über Bord geworfen hat, und nur noch super wirtschaftliberal "der Markt reguliert alles" runterbetet kann man sie durchaus als "extremistisch" im Sinne einer extrem eindimensionalen Ausrichtung betrachten.

    Trotzdem lass ich mir lieber was von deren Fotomodels erzählen als den geistig hässlichen von der AfD :D

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. nexible GmbH, Düsseldorf
  2. über grinnberg GmbH, Darmstadt
  3. über grinnberg GmbH, Frankfurt am Main
  4. über duerenhoff GmbH, Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 189,90€ (Vergleichspreis 230,16€)
  2. 111€ (Vergleichspreis 198,17€)
  3. 34,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 55€)
  4. 29,74€ (Vergleichspreis 43,85€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme