1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutschland: Elektroauto-Kauf wird…

Frage an die Akku-Spezialisten

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Frage an die Akku-Spezialisten

    Autor: Powerhouse 12.08.19 - 14:24

    Ich hatte zwar selbst teilweise Elektrotechnik im Studium, habe es allerdings nicht wirklich geliebt ;).
    Vielleicht kann mir ja hier einer die Frage beantworten. Man hört ja immer, dass die Akkus sich in Langzeittests besser verhalten als zunächst angenommen. Dass nach 100 tausend Kilometern immernoch x (meist hört man von >90) % Restkapazität verfügbar sein soll.

    Nun zur Frage: Wenn man einen 100 KWh Akku mit eben diesen 90% Restkapazität aufladen möchte, lade ich dann am Ende eben nur 90 KWh rein (+ Ladeverluste) oder sind es doch eher Richtung 100 KWh und die Ladeverluste steigen?
    Mich interessiert auch gerne eine kurze physikalische Begründung zur Antwort.

    Das wäre nämlich dann nicht so toll wenn nach 5 Jahren das Auto einige Prozent mehr "verbraucht" (eben durch die Ladeverluste, die ja leider bei den ganzen Verbrauchsangaben auch außen vorgelassen werden).

  2. Re: Frage an die Akku-Spezialisten

    Autor: 32bit 12.08.19 - 14:27

    Der Innenwiderstand steigt, damit wird mehr Wärme beim Laden und Entladen erzeugt.

  3. Re: Frage an die Akku-Spezialisten

    Autor: Powerhouse 12.08.19 - 14:30

    32bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Innenwiderstand steigt, damit wird mehr Wärme beim Laden und Entladen
    > erzeugt.

    Danke für die Antwort.
    Bedeutet tatsächlich, dass dadurch die Verluste zunehmen und das Auto nach einigen Jahren ca. 10-20% mehr verbraucht. Klingt ja irgendwie nicht so rosig.

  4. Re: Frage an die Akku-Spezialisten

    Autor: 32bit 12.08.19 - 15:04

    Powerhouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 32bit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Innenwiderstand steigt, damit wird mehr Wärme beim Laden und
    > Entladen
    > > erzeugt.
    >
    > Danke für die Antwort.
    > Bedeutet tatsächlich, dass dadurch die Verluste zunehmen und das Auto nach
    > einigen Jahren ca. 10-20% mehr verbraucht. Klingt ja irgendwie nicht so
    > rosig.
    Er verliert 10-20% beim Laden und dann noch mal 10-20% beim Entladen. Was dann schon 20-40% Verlust ausmacht.

    Ich warte auf die Brennstoffzelle und Wasserstoff.

  5. Re: Frage an die Akku-Spezialisten

    Autor: SJ 12.08.19 - 15:07

    Auf 100% solltest du sowieso nicht laden, wenn du nicht gerade eine Langstreckenfahrt planst. Die meisten empfehlen 20/80 zu fahren/laden.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  6. Re: Frage an die Akku-Spezialisten

    Autor: E-Mover 12.08.19 - 21:23

    32bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Powerhouse schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 32bit schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Der Innenwiderstand steigt, damit wird mehr Wärme beim Laden und
    > > Entladen
    > > > erzeugt.
    > >
    > > Danke für die Antwort.
    > > Bedeutet tatsächlich, dass dadurch die Verluste zunehmen und das Auto
    > nach
    > > einigen Jahren ca. 10-20% mehr verbraucht. Klingt ja irgendwie nicht so
    > > rosig.
    > Er verliert 10-20% beim Laden und dann noch mal 10-20% beim Entladen. Was
    > dann schon 20-40% Verlust ausmacht.
    >

    Völliger, an den Haaren herbeigezogener Unsinn, sorry! Der Innenwiderstand und die Wärmeentwicklung steigen zwar geringfügig, aber bei Weitem nicht in dem Maße wie die Degradation!

    > Ich warte auf die Brennstoffzelle und Wasserstoff.

    Wer sowas schreibt hat sich sowieso komplett disqualifiziert, denn er hat nicht verstanden, welchen unterirdischen Wirkungsgrad (den er gerade noch versucht hat, dem BEV zuzuschreiben :-)) er da schönzureden versucht.

  7. Re: Frage an die Akku-Spezialisten

    Autor: mj 12.08.19 - 22:30

    Vielleicht nicht die H2 Lösung aber die Idee hinter ist nicht verkehrt.
    Einfach schnell Reichweite nachladen ohne Batterie und nur nen kleinen Akkuzwischenspeicher. Statt 45 min zu warten nachdem die drei vor mir schon 45 min geladen haben.

  8. Re: Frage an die Akku-Spezialisten

    Autor: E-Mover 13.08.19 - 07:58

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht nicht die H2 Lösung aber die Idee hinter ist nicht verkehrt.
    > Einfach schnell Reichweite nachladen ohne Batterie und nur nen kleinen
    > Akkuzwischenspeicher. Statt 45 min zu warten nachdem die drei vor mir
    > schon 45 min geladen haben.

    Dass Du noch nie an einer Ladesäule gewartet hast ist offensichtlich.

    Aber a propos warten: Dann lass uns am besten noch 50 Jahre warten, bis die Kernfusion im KFZ angekommen ist. Da müsste dann gar keiner mehr auf irgenetwas warten...

  9. Re: Frage an die Akku-Spezialisten

    Autor: 32bit 13.08.19 - 08:22

    E-Mover schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 32bit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Powerhouse schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > 32bit schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Der Innenwiderstand steigt, damit wird mehr Wärme beim Laden und
    > > > Entladen
    > > > > erzeugt.
    > > >
    > > > Danke für die Antwort.
    > > > Bedeutet tatsächlich, dass dadurch die Verluste zunehmen und das Auto
    > > nach
    > > > einigen Jahren ca. 10-20% mehr verbraucht. Klingt ja irgendwie nicht
    > so
    > > > rosig.
    > > Er verliert 10-20% beim Laden und dann noch mal 10-20% beim Entladen.
    > Was
    > > dann schon 20-40% Verlust ausmacht.
    > >
    >
    > Völliger, an den Haaren herbeigezogener Unsinn, sorry! Der Innenwiderstand
    > und die Wärmeentwicklung steigen zwar geringfügig, aber bei Weitem nicht in
    > dem Maße wie die Degradation!
    >
    > > Ich warte auf die Brennstoffzelle und Wasserstoff.
    >
    > Wer sowas schreibt hat sich sowieso komplett disqualifiziert, denn er hat
    > nicht verstanden, welchen unterirdischen Wirkungsgrad (den er gerade noch
    > versucht hat, dem BEV zuzuschreiben :-)) er da schönzureden versucht.
    Die Zukunft gehört der Brennstoffzelle
    https://www.automobil-industrie.vogel.de/china-die-zukunft-gehoert-der-brennstoffzelle-a-835176/

    Bei unendlich verfügbarer Energie (Sonnenenergie), ist der Wirkungsgrad komplett egal. Andere Faktoren sind da viel wichtiger.

  10. Re: Frage an die Akku-Spezialisten

    Autor: SJ 13.08.19 - 08:27

    Die Brennstoffzelle ist längst passé.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  11. Re: Frage an die Akku-Spezialisten

    Autor: E-Mover 13.08.19 - 08:42

    32bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > E-Mover schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 32bit schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Powerhouse schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > 32bit schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > Der Innenwiderstand steigt, damit wird mehr Wärme beim Laden und
    > > > > Entladen
    > > > > > erzeugt.
    > > > >
    > > > > Danke für die Antwort.
    > > > > Bedeutet tatsächlich, dass dadurch die Verluste zunehmen und das
    > Auto
    > > > nach
    > > > > einigen Jahren ca. 10-20% mehr verbraucht. Klingt ja irgendwie nicht
    > > so
    > > > > rosig.
    > > > Er verliert 10-20% beim Laden und dann noch mal 10-20% beim Entladen.
    > > Was
    > > > dann schon 20-40% Verlust ausmacht.
    > > >
    > >
    > > Völliger, an den Haaren herbeigezogener Unsinn, sorry! Der
    > Innenwiderstand
    > > und die Wärmeentwicklung steigen zwar geringfügig, aber bei Weitem nicht
    > in
    > > dem Maße wie die Degradation!
    > >
    > > > Ich warte auf die Brennstoffzelle und Wasserstoff.
    > >
    > > Wer sowas schreibt hat sich sowieso komplett disqualifiziert, denn er
    > hat
    > > nicht verstanden, welchen unterirdischen Wirkungsgrad (den er gerade
    > noch
    > > versucht hat, dem BEV zuzuschreiben :-)) er da schönzureden versucht.
    > Die Zukunft gehört der Brennstoffzelle
    > www.automobil-industrie.vogel.de
    >

    Diese Berichte über China sind lächerlich, denn China steigt mitnichten auf Wasserstoff um. Man verfolgt nur in einem so riesigen Land eine parallele Strategie, wie man weit entlegene Gebiete ohne große Infrastrukturkosten anbinden kann und evaluiert eben auch Wasserstoff. Das ist grundsätzlich ja auch eine Technologie, die in Nischen vielleicht ihre Daseinsberechtigung haben wird (z.B. eben bei der Anbindung weit entfernter wenig dicht besiedelter Gebiete durch Schwertransporte oder im Schiffsverkehr).

    Lustig, dass in dem Zusammenhang immer davon berichtet wird, dass China die E-Auto Förderung abgeschafft hat: Klar, denn die brauchen nicht mehr zu fördern, das E-Auto hat sich schon durchgesetzt. Und zudem werden Verbrenner dort so hart bestraft, dass es einer Förderung von E-Autosa gleich kommt.

    Dazu muss man aber sein Gehirn einschalten und nicht einfach Überschriften mit dem Confirmation Bias abgleichen...

    > Bei unendlich verfügbarer Energie (Sonnenenergie), ist der Wirkungsgrad
    > komplett egal.

    Das stimmt!

    Wann glaubst werden wir diesen Status erreicht haben? Morgen? Nächstes Jahr? In 10 Jahren? Oder in 100? Oder überhaupt irgendwann? Und bis dahin willst Du lieber gar nichts tun und warten? Das ist typisch...

    Hast Du schon eine PV-Anlage oder was glaubst Du, wie wir auf 100% Sonnenenergie (was im übrigen auch Unsinn ist) kommen werden?

  12. Re: Frage an die Akku-Spezialisten

    Autor: 32bit 13.08.19 - 08:43

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Brennstoffzelle ist längst passé.
    Wie kommst du da drauf?
    https://www.tagesspiegel.de/berlin/ohne-emissionen-testfahrt-fuer-brennstoffzellen-zug-in-berlin/23974900.html

    https://www.google.com/search?q=brennstoffzellenheizung

    Die Brennstoffzelle ist allgegenwärtig.

    Lass uns die Erfolge vorallem im Osten beobachten. Ich verbrenne mein Geld jedenfalls nicht mit Akku-Autos.

  13. Re: Frage an die Akku-Spezialisten

    Autor: E-Mover 13.08.19 - 08:54

    32bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SJ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Brennstoffzelle ist längst passé.
    > Wie kommst du da drauf?
    > www.tagesspiegel.de
    >
    > www.google.com
    >
    > Die Brennstoffzelle ist allgegenwärtig.
    >
    > Lass uns die Erfolge vorallem im Osten beobachten. Ich verbrenne mein Geld
    > jedenfalls nicht mit Akku-Autos.

    Ich glaube Du bist die richtige Zielgruppe für diese Wasserstoffaktienwerbekampagnen, die seit 2 Jahren durch das Netz wabern... :-) :-)

  14. Re: Frage an die Akku-Spezialisten

    Autor: 32bit 13.08.19 - 08:55

    E-Mover schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 32bit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Bei unendlich verfügbarer Energie (Sonnenenergie), ist der Wirkungsgrad
    > > komplett egal.
    >
    > Das stimmt!
    >
    > Wann glaubst werden wir diesen Status erreicht haben? Morgen? Nächstes
    > Jahr? In 10 Jahren? Oder in 100? Oder überhaupt irgendwann? Und bis dahin
    > willst Du lieber gar nichts tun und warten? Das ist typisch...
    >
    > Hast Du schon eine PV-Anlage oder was glaubst Du, wie wir auf 100%
    > Sonnenenergie (was im übrigen auch Unsinn ist) kommen werden?
    Ich habe eine PV-Anlage mit lächerlichen 60 qm. Sie bringt knapp 10 GWh Strom im Jahr. Ich ersaufe in Energie! Ich kann ihn aber leider nicht speichern weil die H2 Technologie für mich noch zu teuer ist.

    Sogar im Dezember/Januar komme ich zeiweise noch auf über 25 kWh pro Tag!

    Für mich ist dieser Status also schon seit Jahren erreicht. Dieser Akkublödsinn geht in meinen Augen total in die falsche Richtung.

  15. Re: Frage an die Akku-Spezialisten

    Autor: 32bit 13.08.19 - 08:55

    E-Mover schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 32bit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > SJ schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Die Brennstoffzelle ist längst passé.
    > > Wie kommst du da drauf?
    > > www.tagesspiegel.de
    > >
    > > www.google.com
    > >
    > > Die Brennstoffzelle ist allgegenwärtig.
    > >
    > > Lass uns die Erfolge vorallem im Osten beobachten. Ich verbrenne mein
    > Geld
    > > jedenfalls nicht mit Akku-Autos.
    >
    > Ich glaube Du bist die richtige Zielgruppe für diese
    > Wasserstoffaktienwerbekampagnen, die seit 2 Jahren durch das Netz wabern...
    > :-) :-)
    Jopp ... ich bin ja nicht blöd!

  16. Re: Frage an die Akku-Spezialisten

    Autor: DeepSpaceJourney 13.08.19 - 09:07

    32bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich habe eine PV-Anlage mit lächerlichen 60 qm. Sie bringt knapp 10 GWh
    > Strom im Jahr. Ich ersaufe in Energie! Ich kann ihn aber leider nicht
    > speichern weil die H2 Technologie für mich noch zu teuer ist.


    Kann es sein, dass du dich in der Einheit (GWh) vertan hast? In der Größenordnung könntest du ja schon ein Dorf ein Jahr lang versorgen.

  17. Re: Frage an die Akku-Spezialisten

    Autor: 32bit 13.08.19 - 09:26

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 32bit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ich habe eine PV-Anlage mit lächerlichen 60 qm. Sie bringt knapp 10 GWh
    > > Strom im Jahr. Ich ersaufe in Energie! Ich kann ihn aber leider nicht
    > > speichern weil die H2 Technologie für mich noch zu teuer ist.
    >
    > Kann es sein, dass du dich in der Einheit (GWh) vertan hast? In der
    > Größenordnung könntest du ja schon ein Dorf ein Jahr lang versorgen.
    ca. 45 kw/h am Tag
    Im Sommer 1.200, im Winter 400 kwh pro Monat
    Jahresdurchschnitt ca 9.500 kwh

    Du hast Recht, mein Fehler, es sind Megawatt, sorry, das war nicht Abscht. Die Tatsache aber bleibt, daß ich nicht weiss wohin mit meiner Energie.

  18. Re: Frage an die Akku-Spezialisten

    Autor: SJ 13.08.19 - 09:51

    Ab in die Tesla Powerwall :)

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  19. Re: Frage an die Akku-Spezialisten

    Autor: E-Mover 13.08.19 - 10:30

    32bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > E-Mover schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 32bit schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > > Bei unendlich verfügbarer Energie (Sonnenenergie), ist der
    > Wirkungsgrad
    > > > komplett egal.
    > >
    > > Das stimmt!
    > >
    > > Wann glaubst werden wir diesen Status erreicht haben? Morgen? Nächstes
    > > Jahr? In 10 Jahren? Oder in 100? Oder überhaupt irgendwann? Und bis
    > dahin
    > > willst Du lieber gar nichts tun und warten? Das ist typisch...
    > >
    > > Hast Du schon eine PV-Anlage oder was glaubst Du, wie wir auf 100%
    > > Sonnenenergie (was im übrigen auch Unsinn ist) kommen werden?
    > Ich habe eine PV-Anlage mit lächerlichen 60 qm. Sie bringt knapp 10 GWh
    > Strom im Jahr. Ich ersaufe in Energie! Ich kann ihn aber leider nicht
    > speichern weil die H2 Technologie für mich noch zu teuer ist.
    >
    > Sogar im Dezember/Januar komme ich zeiweise noch auf über 25 kWh pro Tag!
    >
    > Für mich ist dieser Status also schon seit Jahren erreicht. Dieser
    > Akkublödsinn geht in meinen Augen total in die falsche Richtung.

    Das ist sehr lobenswert, super!
    Aber umso unverständlicher, warum Du Dir nicht ein E-Auto anschaffst, um den vielen Strom aufzufangen und zwischenzuspeichern???

    Wahrscheinlich diese hohen Rückeinspeisevergütungen...? ;-)

  20. Re: Frage an die Akku-Spezialisten

    Autor: 32bit 13.08.19 - 11:02

    E-Mover schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Aber umso unverständlicher, warum Du Dir nicht ein E-Auto anschaffst, um
    > den vielen Strom aufzufangen und zwischenzuspeichern???
    Die Sonne scheint nur Tags, und da bin ich und mein Auto leider selten zu hause.

    > Wahrscheinlich diese hohen Rückeinspeisevergütungen...? ;-)
    Genau, damit verdiene ich ein Vermögen ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator*in (m/w/d)
    Possehl Spezialbau GmbH, Sprendlingen (Home-Office)
  2. Software & Data Engineer / Machine Learning Engineer (m/w/d)
    h.a.l.m. elektronik GmbH, Frankfurt
  3. IT-Administrator/IT-Systemen- gineer (m/w/d)
    Step Computer- und Datentechnik GmbH, Lörrach
  4. Expertinnen bzw. Experten Qualitätssicherung Softwareentwicklung (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€ (mit Rabattcode "STRIVE")
  2. (u. a. Battlefield V für 9,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 19,99€, Battlefield 1 für 5...
  3. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum

    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6