1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Corellium: Apple geht gerichtlich…

Was ist das denn nun genau?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist das denn nun genau?

    Autor: budweiser 16.08.19 - 11:46

    Zuerst liest es sich so als habe man eine Replik von iOS geschaffen. Also irgendeine Software die aussieht und sich verhält wie iOS, aber eben nicht iOS ist. Sowas würde sich ja dann kaum zum Finden von Schwachstellen eignen.

    Haben sie es irgendwie geschafft iOS zu virtualisieren? Dann wäre es ja keine Kopie.

    > das wahre Ziel des Unternehmens seien allerdings Urheberrechtsverletzungen
    Auch ne komische Übersetzung. Das wahre Ziel ist natürlich Profit, Urheberrechtsverletzungen werden dabei nur in Kauf genommen.

  2. Re: Was ist das denn nun genau?

    Autor: demon driver 16.08.19 - 11:51

    budweiser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zuerst liest es sich so als habe man eine Replik von iOS geschaffen. Also
    > irgendeine Software die aussieht und sich verhält wie iOS, aber eben nicht
    > iOS ist. Sowas würde sich ja dann kaum zum Finden von Schwachstellen
    > eignen.
    >
    > Haben sie es irgendwie geschafft iOS zu virtualisieren? Dann wäre es ja
    > keine Kopie.

    Anscheinend haben sie es geschafft, die iPhone-Hardware zu virtualisieren. Wo genau jetzt das iOS dafür herkommt, bleibt irgendwie unklar.

  3. Re: Was ist das denn nun genau?

    Autor: shzr 16.08.19 - 13:20

    Es handelt sich um ein (nahezu) komplett virtualisiertes iPhone, inkl. iOS Abbild.
    Und das ist eben, was Apple so unwitzig daran findet... das nicht autorisierte iOS Image.

  4. Re: Was ist das denn nun genau?

    Autor: Hotohori 16.08.19 - 18:52

    Ja, und hier kann man Apple ausnahmsweise mal keinen Vorwurf machen, die Klage macht Sinn. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mafu Systemtechnik GmbH, Rosenfeld
  2. ICon GmbH & Co. KG, Pforzheim
  3. Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Düsseldorf
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 8€
  2. (u. a. The Crew 2 für 8,49€, Doom Eternal für 21,99€, Two Point Hospital für 8,29€, The...
  3. (u. a. Terminator: Dark Fate, Jumanji: The Next Level (auch in 4K), 21 Bridges, Cats (auch in 4K...
  4. (aktuell u. a. Tropico 6 für 23,99€, Human: Fall Flat für 4,99€, Dragon's Dogma: Dark Arisen...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


    PB60: Adminpasswort auf Asus-Rechnern wirkungslos
    PB60
    Adminpasswort auf Asus-Rechnern wirkungslos

    Rechner aus der PB60-Serie hätten sehr leicht unbrauchbar gemacht werden können.
    Eine Recherche von Hanno Böck

    1. Asus 43-Zoll-Monitor hat HDMI 2.1 für die kommenden Konsolen
    2. ROG Phone 3 im Test Das Hardware-Monster nicht nur für Gamer
    3. Laptop Asus startet Verkauf des Gaming-Notebooks mit zwei Screens