1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Standard: 10-GBit/s-Datenrate bei 5G…

Überzogene Zahlen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Überzogene Zahlen

    Autor: wire-less 16.08.19 - 18:35

    Um 10GBit/s zu bekommen benötigt man so etwas: https://www.siklu.com//product/etherhaul-kilo-series/

    Antennen mit hoher Richtwirkung und sehr hohe Kanalbandbreite. Will man da mit Antennen in Smartphonegrösse was werden muss man schon direkt neben der Basisstation stehen und darf das Smartphone auch nicht z.B. mit dem eigenen Körper abschatten. Auf BS-Seite braucht's auch einen Sektor. D.h. der hat auch viel weniger Gewinn wie eine PTP-Antenne.

    Schon die jetzt versteigerten 3,5GHz Frequenzen habe deutlich schlechtere Ausbreitungseigenschaften wie die momentan verwendeten. Bei 60/80GHz ist das nochmal einige Größenordnungen schlechter.

    Bei 5G werden völlig überzogene Erwartungen geweckt. Ja es ist ein Upgrade zu LTE/4G, aber was die Marketingheinis da überall rausblasen ist schon frech.

  2. Re: Überzogene Zahlen

    Autor: RipClaw 16.08.19 - 20:40

    wire-less schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei 5G werden völlig überzogene Erwartungen geweckt. Ja es ist ein Upgrade
    > zu LTE/4G, aber was die Marketingheinis da überall rausblasen ist schon
    > frech.

    Ich weiß noch wie hart hier im Forum die Fanboys 5G gehypt haben. Keiner von denen hatte sich mit dem Grundlagen rund um 5G beschäftigt oder auch nur darüber nachgedacht was nötig wäre um die angepeilten Werte zu erreichen.

  3. Re: Überzogene Zahlen

    Autor: sofries 17.08.19 - 10:12

    Als 4G in Deutschland rauskam, war es auch unter idealbedingungen nur etwas schneller als 3G und da haben auch Leute gemeckert, dass das theoretische Maximum von 50Mbit/s nur im Labor erreicht werden kann. Heutzutage kriege ich mit 4G selbst hier bei schlechtem Empfang locker 70-100mbit/s rein, da Maximum wäre bei mir bei 500Mbit/s. In ein paar Jahren werden wir in größeren Städten locker selbst in nicht leeren Funkzellen durchschnittliche Speeds von 1Gbit/s+ haben. Gekoppelt mit einem unlimited Vertrag, der im Laufe der Zeit immer billiger als die derzeit 50-60¤ bei Vodafone / Telekom oder 30¤ (im O2 Netz) ist und Ottonormalnutzer brauchen keinen DSL Vertrag mehr.

  4. Re: Überzogene Zahlen

    Autor: wire-less 17.08.19 - 10:30

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als 4G in Deutschland rauskam, war es auch unter idealbedingungen nur etwas
    > schneller als 3G und da haben auch Leute gemeckert, dass das theoretische
    > Maximum von 50Mbit/s nur im Labor erreicht werden kann. Heutzutage kriege
    > ich mit 4G selbst hier bei schlechtem Empfang locker 70-100mbit/s rein, da
    > Maximum wäre bei mir bei 500Mbit/s. In ein paar Jahren werden wir in
    > größeren Städten locker selbst in nicht leeren Funkzellen durchschnittliche
    > Speeds von 1Gbit/s+ haben. Gekoppelt mit einem unlimited Vertrag, der im
    > Laufe der Zeit immer billiger als die derzeit 50-60¤ bei Vodafone / Telekom
    > oder 30¤ (im O2 Netz) ist und Ottonormalnutzer brauchen keinen DSL Vertrag
    > mehr.

    In die Richtung läuft es. Wobei diese Speeds eigentlich nicht so wichtig sind. Abdeckung wäre wichtiger. Bei mir zu Hause ist das Maximum Edge bei allen 3 Anbietern. Telefonieren geht nur bedingt. Ich wohne sehr nah an der Stadt allerdings durch Hügel abgeschottet. 5G wird an dieser Situation auch nichts ändern. Da müsste einer der Anbieter schon eine Mikrozelle aufbauen. Für die paar Betroffenen rechnet sich das aber nicht. Bei der Frequenzvergabe wurden keine Bedingungen verknüpft die es ermöglichen selbst (Privatinitiative oder Kommune) eine Mikrozelle zu errichten und die Anbieter zu zwingen die Zelle mit einzubinden.
    D.h. wir werden super "Showspeeds" sehen und ein paar Meter weiter noch nicht mal telefonieren können.

  5. Re: Überzogene Zahlen

    Autor: RipClaw 17.08.19 - 11:50

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als 4G in Deutschland rauskam, war es auch unter idealbedingungen nur etwas
    > schneller als 3G und da haben auch Leute gemeckert, dass das theoretische
    > Maximum von 50Mbit/s nur im Labor erreicht werden kann. Heutzutage kriege
    > ich mit 4G selbst hier bei schlechtem Empfang locker 70-100mbit/s rein, da
    > Maximum wäre bei mir bei 500Mbit/s. In ein paar Jahren werden wir in
    > größeren Städten locker selbst in nicht leeren Funkzellen durchschnittliche
    > Speeds von 1Gbit/s+ haben. Gekoppelt mit einem unlimited Vertrag, der im
    > Laufe der Zeit immer billiger als die derzeit 50-60¤ bei Vodafone / Telekom
    > oder 30¤ (im O2 Netz) ist und Ottonormalnutzer brauchen keinen DSL Vertrag
    > mehr.

    Wie kommst du auf aktuell 50-60¤ für ulimited bei Vodafone / Telekom. Wenn ich mir die Tarife angucke dann kostet unlimited bei der Telekom und Vodafone 80¤ pro Monat. Ich gehe immer vom Listenpreis aus da Cashbackangebote und Lockangebote nur zeitlich begrenzt sind. Rabatte wie z.B. MagentEins oder GigaKombi sind meistens davon abhängig das man irgend ein anderes Produkt ebenfalls bucht.

  6. Re: Überzogene Zahlen

    Autor: Labbm 17.08.19 - 12:32

    Mit einem "Junge Leute" Angebot und gleichzeitiger Festnetznutzung beim gleichen Anbieter geht das, hatte ich mir bei der Telekom mal durchrechnen lassen. Scheitere dann nur an dem "Junge Leute" in meinem Fall ;)

  7. Re: Überzogene Zahlen

    Autor: sofries 17.08.19 - 17:15

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sofries schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Als 4G in Deutschland rauskam, war es auch unter idealbedingungen nur
    > etwas
    > > schneller als 3G und da haben auch Leute gemeckert, dass das
    > theoretische
    > > Maximum von 50Mbit/s nur im Labor erreicht werden kann. Heutzutage
    > kriege
    > > ich mit 4G selbst hier bei schlechtem Empfang locker 70-100mbit/s rein,
    > da
    > > Maximum wäre bei mir bei 500Mbit/s. In ein paar Jahren werden wir in
    > > größeren Städten locker selbst in nicht leeren Funkzellen
    > durchschnittliche
    > > Speeds von 1Gbit/s+ haben. Gekoppelt mit einem unlimited Vertrag, der im
    > > Laufe der Zeit immer billiger als die derzeit 50-60¤ bei Vodafone /
    > Telekom
    > > oder 30¤ (im O2 Netz) ist und Ottonormalnutzer brauchen keinen DSL
    > Vertrag
    > > mehr.
    >
    > Wie kommst du auf aktuell 50-60¤ für ulimited bei Vodafone / Telekom. Wenn
    > ich mir die Tarife angucke dann kostet unlimited bei der Telekom und
    > Vodafone 80¤ pro Monat. Ich gehe immer vom Listenpreis aus da
    > Cashbackangebote und Lockangebote nur zeitlich begrenzt sind. Rabatte wie
    > z.B. MagentEins oder GigaKombi sind meistens davon abhängig das man irgend
    > ein anderes Produkt ebenfalls bucht.

    Online bei einem Vermittler (etwa handydealer24.de und Konsorten) den Vertrag zum Beispiel mit einem iPhone XS bestellen.
    75¤ im Monat und 295¤ Zuzahlung fürs Handy. Es gibt sicher noch billigere Angebote bei anderen Anbietern, das ist nur ein Beispiel. Normalerweise kriegt man zu guten Zeiten die Geräte gänzlich ohne oder mit sehr geringer Zuzahlung.
    Das Handy bekommt man ein paar Tage später per Post und an schickt es gleich ungeöffnet mit zu einem seriösen Ankäufer wie Clevertronic. Da ungeöffnet und verschweißt, gibt es da keine großen Diskussionen und man erhält ziemlich schnell sein Geld, derzeit etwa 743¤.

    Macht also 8¤ im Monat und 448¤ bar auf die Hand.
    Also effektiv 66¤ für einen Original Vodafone Red XL unlimited Tarif.
    Aufwand: 20-30 Minuten um das Handy zu verpacken und zum DHL Shop zu bringen.
    In 2 Jahren holt man sich dann einen neuen, wahrscheinlich günstigeren Unlimited Tarif und macht den Spaß von neuem.

    Kein Junge Leute Tarif und kein Vodafone Festnetzvertrag notwendig.
    Mit Gigakombi kommt man sogar auf 56¤.

    Mit günstigeren Angeboten sind eigentlich locker 50-60¤ auch ohne Gigakombi möglich. Man muss nur etwas suchen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.19 17:17 durch sofries.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster
  3. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  4. Scheer GmbH, Saarbrücken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,49€
  2. 15,00€
  3. (-30%) 41,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

  1. Satellit: SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr
    Satellit
    SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr

    Obwohl kein Geld mehr dafür bewilligt ist, will die ARD die SD-Abschaltung im Jahr 2020 nicht vollziehen. Sie wird wohl auf das zweite Halbjahr 2021 verschoben.

  2. Disney+: Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück
    Disney+
    Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück

    Die siebte und letzte Staffel der Animationsserie Star Wars: The Clone Wars kommt im Februar. Fans können sich auf Mace Windu, Obi Wan Kenobi, Anakin Skywalker und andere Charaktere freuen. Ein Highlight: das Duell zwischen Ahsoka Taano und Darth Maul.

  3. Tetris: Anbieterwechsel beim Klötzchenklassiker
    Tetris
    Anbieterwechsel beim Klötzchenklassiker

    Bislang hat Electronic Arts den Klassiker Tetris auf Smartphones vermarktet, nun stehen diese Funktionen vor dem Aus. Stattdessen wird eine neue Version des Kultspiels von einem anderen Unternehmen angeboten - immerhin mit einigermaßen fairem Geschäftsmodell.


  1. 17:52

  2. 17:30

  3. 17:15

  4. 17:00

  5. 16:50

  6. 16:18

  7. 15:00

  8. 14:03