Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hama: iPod-Photo-Killer mit…

lächerlich wo ist denn der Killer

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. lächerlich wo ist denn der Killer

    Autor: Andreas aus NRW 26.01.05 - 14:42

    OK, der iPod Photo ist nicht so der Knüller, aber bis hierhin ist das iPod Concept doch nicht erreicht. Hab mir gerade den iPod 40G gekauft (ohne Photo). So einfach kann man nirgendswo seine Musik verwalten. Einfach nur ein Festplatte mit Akku und Kopfhörerausgang können viele bauen, aber ohne iTunes oder ähnliches vergesst es wieder!!!!

    Und das Teil von Hama sieht stink langweilig aus )c8

    *Andreas

  2. Re: lächerlich wo ist denn der Killer

    Autor: SpiN 26.01.05 - 14:46

    Andreas aus NRW schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > OK, der iPod Photo ist nicht so der Knüller, aber
    > bis hierhin ist das iPod Concept doch nicht
    > erreicht. Hab mir gerade den iPod 40G gekauft
    > (ohne Photo). So einfach kann man nirgendswo seine
    > Musik verwalten. Einfach nur ein Festplatte mit
    > Akku und Kopfhörerausgang können viele bauen, aber
    > ohne iTunes oder ähnliches vergesst es wieder!!!!
    >
    > Und das Teil von Hama sieht stink langweilig aus
    > )c8
    >
    > *Andreas


    Deinem Comment zu entnehmen gehe ich davon aus dass du schon 100% weist welche Software mit dem Gerät mitgeliefert wird und wie gut sie zu gebrauchen ist. Klingt fast als ob iTunes der ultimative Standard wäre der nicht in 1000 Jahren zu toppen ist.
    Und zum Schluss dann noch gleich das Mac Standard Argument: der iPod sieht viel schöner aus :D

    Soviel dazu.

  3. Re: lächerlich wo ist denn der Killer

    Autor: Kaiser 26.01.05 - 14:49

    Andreas aus NRW schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So einfach kann man nirgendswo seine
    > Musik verwalten. Einfach nur ein Festplatte mit
    > Akku und Kopfhörerausgang können viele bauen, aber
    > ohne iTunes oder ähnliches vergesst es wieder!!!!

    iTunes: Gesehen Gehasst Gelöscht

    Und das man auf einen iPod die MP3s nur mit iTunes draufbekommt ist das grösste Manko dieses Dings, neben dem grausamen Design und der etwas anfälligen Verarbeitung.

    Alternative zum iPod: Iriver h*00

  4. Re: lächerlich wo ist denn der Killer

    Autor: johndonjoe 26.01.05 - 14:51

    SpiN schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Und zum Schluss dann noch gleich das Mac Standard
    > Argument: der iPod sieht viel schöner aus :D
    >
    > Soviel dazu.

    rat mal wieso der ipod so erfolgreich ist und zum statussymbol wurde. das liegt zu einem nicht geringen anteil an seinem aussehen. wer möchte schon auf irgendnem event mit dem hama-player gesehen werden? den versteckt man doch lieber. mp3-player sind nicht zuletzt durch den ipod zu einem modeaccesoir geworden wie es damals der walkman war und wie es handys z.t. immernoch sind. dabei ist es ziemlich egal ob der häßliche 1000x mehr kann als der schöne.. niemand will ihn mit sich rumtragen.

    grüße
    johndonjoe.

  5. Re: lächerlich wo ist denn der Killer

    Autor: Damage Inc. 26.01.05 - 14:56

    Kann Dein iPod:

    [ ] Fotos von einer Flash-Karte kopieren?
    [ ] Videos abspielen?
    [ ] Seine Laufzeit mit einem Wechselakku verlängern?

    Sicher war der mal toll, innovativ, auch durch die Software-Anbindung - aber die wollen heute viele Leute nicht mehr, seit es grade in Europa mehr als einen legalen Musik-Store gibt.

    Aber inzwischen gibt´s bessere Media Player, und Apple rennt dem Markt hinterher - sie die iPod-Schaufel....

  6. Re: lächerlich wo ist denn der Killer

    Autor: Damage Inc. 26.01.05 - 14:56

    Kann Dein iPod:

    [ ] Fotos von einer Flash-Karte kopieren?
    [ ] Videos abspielen?
    [ ] Seine Laufzeit mit einem Wechselakku verlängern?

    Sicher war der mal toll, innovativ, auch durch die Software-Anbindung - aber die wollen heute viele Leute nicht mehr, seit es grade in Europa mehr als einen legalen Musik-Store gibt.

    Aber inzwischen gibt´s bessere Media Player, und Apple rennt dem Markt hinterher - sie die iPod-Schaufel....

  7. Re: lächerlich wo ist denn der Killer

    Autor: SpiN 26.01.05 - 14:58

    johndonjoe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > SpiN schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Und zum Schluss dann noch gleich das Mac
    > Standard
    > Argument: der iPod sieht viel
    > schöner aus :D
    >
    > Soviel dazu.
    >
    > rat mal wieso der ipod so erfolgreich ist und zum
    > statussymbol wurde. das liegt zu einem nicht
    > geringen anteil an seinem aussehen. wer möchte
    > schon auf irgendnem event mit dem hama-player
    > gesehen werden? den versteckt man doch lieber.
    > mp3-player sind nicht zuletzt durch den ipod zu
    > einem modeaccesoir geworden wie es damals der
    > walkman war und wie es handys z.t. immernoch sind.
    > dabei ist es ziemlich egal ob der häßliche 1000x
    > mehr kann als der schöne.. niemand will ihn mit
    > sich rumtragen.
    >
    > grüße
    > johndonjoe.
    >

    Und genau darum könnt ich echt nur noch kotzen. Ich sehe in meiner näheren Umgebung genug Leute die sich einen Dreck um Preis/Leistung kümmern, solange man nur kein Aussenseiter ist und immer im Trend liegt. Auf eine gewisse Art und weise kann ich da nur noch Mitleid empfinden.

  8. Re: lächerlich wo ist denn der Killer

    Autor: Mekki 26.01.05 - 15:04

    > Und genau darum könnt ich echt nur noch kotzen.
    > Ich sehe in meiner näheren Umgebung genug Leute
    > die sich einen Dreck um Preis/Leistung kümmern,
    > solange man nur kein Aussenseiter ist und immer im
    > Trend liegt. Auf eine gewisse Art und weise kann
    > ich da nur noch Mitleid empfinden.

    Na das Auge isst doch mit.

    Wenn es blöde aussieht und sich nicht gut anfühlt sind schonmal 2/3 verloren.

    Da kann dann noch sone tolle Technik drin sein.

    Nicht umsonst gibt es Leute die sich Designer nennen und dann noch Leute engagieren die für den richtigen Geruch sorgen.

    Gruß

  9. Re: lächerlich wo ist denn der Killer

    Autor: Karaokestar 26.01.05 - 15:09

    SpiN schrieb:

    >Klingt fast als ob iTunes der ultimative Standard wäre der nicht in 1000 Jahren zu toppen ist.

    Ja, iTunes ist der ultimative Standard ... zumindest für den normalen User! Das mit den 1000 Jahren halte ich für eher unwahrscheinlich ...

  10. Re: lächerlich wo ist denn der Killer

    Autor: johndonjoe 26.01.05 - 15:13

    SpiN schrieb:
    -------------------------------------
    > Und genau darum könnt ich echt nur noch kotzen.
    > Ich sehe in meiner näheren Umgebung genug Leute
    > die sich einen Dreck um Preis/Leistung kümmern,
    > solange man nur kein Aussenseiter ist und immer im
    > Trend liegt. Auf eine gewisse Art und weise kann
    > ich da nur noch Mitleid empfinden.


    das unterscheidet den schöngeist vom praktiker

    dumm nur dass es soviel schöngeister gibt, was?

  11. Re: lächerlich wo ist denn der Killer

    Autor: iBug 26.01.05 - 15:14

    Damage Inc. schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Aber inzwischen gibt´s bessere Media Player, und
    > Apple rennt dem Markt hinterher - sie die
    > iPod-Schaufel....

    Aber klar doch. Ich würde auch gerne mal so dem Markt hinterher rennen, wie Apple das macht. Also eine Viertelmilliarde Musikstücke verkaufen und allein 4,6 Millionen iPods im Weihnachtsgeschäft.

  12. Re: lächerlich wo ist denn der Killer

    Autor: jutonium 26.01.05 - 15:31

    Damage Inc. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann Dein iPod:
    >
    > [ ] Fotos von einer Flash-Karte kopieren?
    Ja, mit nem kleinen Adapter von Belkin
    > [ ] Videos abspielen?
    Nö, aber warum sollte er das können? Bin froh, dass der 100g leichter als das Hama Gerät ist und trotzdem ne doppelt so große Platte hat.
    Aber grade der Hama sollte mit der Videofunktion mehr Platz als nur 20GB haben.
    Und zum Videos abspielen nehme ich mein schickes PowerBook mit, dass kann auch mpeg2 und DVDs abspielen.
    > [ ] Seine Laufzeit mit einem Wechselakku
    > verlängern?
    Nein, aber wer das braucht bekommt nen externen Batterypack für Standard AA-Zellen (Akku oder Baterie), das ist noch etwas flexibler z.B. im Zelturlaub ohne Steckdose...

    Wenn man sich das mal durch den Kopf gehen läßt hat man beim iPod einen kleinen mp3-Player mit großer Platte und langer Laufzeit, den man leicht um alle möglichen Funktionen erweitern kann.
    >
    > Sicher war der mal toll, innovativ, auch durch die
    > Software-Anbindung - aber die wollen heute viele
    > Leute nicht mehr, seit es grade in Europa mehr als
    > einen legalen Musik-Store gibt.
    Der iPod ist immer noch toll, der Hama Player ist von der Idee auch super, hat aber eine ganz andere Zielgruppe. Den Hobbyfotografen und Filmer, der sich drüber freut, dass sein Massenspeicher mit Anzeigefunktion auch noch mp3s abspielen kann.
    Das mit dem Musikstore ist nicht so schlimm, da der iTunes Music Store die meiner Meinung nach fairsten Bedienungen hat. Welcher andere Store erlaubt es Dir die Musik beliebig oft zu brennen, zu höhren und auf 3 Computern zu verteielen?
    >
    > Aber inzwischen gibt´s bessere Media Player, und
    > Apple rennt dem Markt hinterher - sie die
    > iPod-Schaufel....
    >
    Falls Du es no nicht weißt: Apple hat mit dem iPod und iPod mini einen Gesamtmarktanteil von 65% der mp3-Player. Die anderen Festplattebplayer liegen bei 5% und der Shuffle ist ein Angriff auf dieses letzte 25% umfassende Marktsegment der Flashplayer.
    Von der Bedienung so einfach, dass den auch meine Oma bedienen kann.

  13. Re: lächerlich wo ist denn der Killer

    Autor: cortes 26.01.05 - 15:36

    Kaiser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Andreas aus NRW schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > So einfach kann man nirgendswo seine
    >
    > Musik verwalten. Einfach nur ein Festplatte
    > mit
    > Akku und Kopfhörerausgang können viele
    > bauen, aber
    > ohne iTunes oder ähnliches
    > vergesst es wieder!!!!
    >
    > iTunes: Gesehen Gehasst Gelöscht
    >
    gesehen geliebt gepflegt

    typischer kommentar von leuten die ihre mp3s alle mit track1-track12 beschriften

  14. Re: lächerlich wo ist denn der Killer

    Autor: jutonium 26.01.05 - 15:38

    jutonium schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Falls Du es no nicht weißt: Apple hat mit dem iPod
    > und iPod mini einen Gesamtmarktanteil von 65% der
    > mp3-Player. Die anderen Festplattebplayer liegen
    > bei 5% und der Shuffle ist ein Angriff auf dieses
    > letzte 25% umfassende Marktsegment der
    > Flashplayer.
    > Von der Bedienung so einfach, dass den auch meine
    > Oma bedienen kann.
    Sorry, man kann sich schon mal verrechnen. Sind natürlich 30% für die Flashplayer.


  15. Re: lächerlich wo ist denn der Killer

    Autor: Karaokestar 26.01.05 - 15:42

    FairPlay wurde mittlerweile sogar auf 5 Rechner erweiter!
    Gruss

  16. Re: lächerlich wo ist denn der Killer

    Autor: Matt 26.01.05 - 15:42

    > iTunes: Gesehen Gehasst Gelöscht

    Früher mal gesehen, Deiner Meinung.

    > Und das man auf einen iPod die MP3s nur mit iTunes
    > draufbekommt ist das grösste Manko dieses Dings,

    Jo, dacht ich auch. Und dass er kein OGG kann.

    > neben dem grausamen Design und der etwas
    > anfälligen Verarbeitung.

    Ich find das Design natürlich nicht grässlich. Ich denke Du auch nicht. Du scheinst es grässlich finden zu müssen. Fändest Du es nicht so toll könnte man Dir glauben, aber grässlich ist schon übertrieben denke ich. Kann natürlich auch sein, dass Du einen völlig anderen Geschmack hast und Dir auch der goldene Shnitt ein Graus ist.
    Warum ist die Verarbeitung anfällig?

    > Alternative zum iPod: Iriver h*00

    Ich hatte den iIriver mit 20GB. Leider ist er mir kaputt gegangen. Darauf hin hab ich mir dann spontan den iPod 4G 40GB gekauft.

    Fazit:
    Hätte ich direkt machen sollen.
    iTunes ist genial (von der Funktionalität her, könnte allerdings etwas ressourcenschonender sein).
    Clickwheel ist genial (man hatte der iRiver viele Knöpfe) und damit natürlich die Bedienung.
    OGG Support wollte ich schon nicht mehr haben, seit ich in der iRiver Anleitung gelesen habe, dass beim Abspielen ja mehr Strom verbraucht wird. OGG schön und gut, aber bei einem portablen Player? Nööö.

  17. Re: lächerlich wo ist denn der Killer

    Autor: the_spacewürm 26.01.05 - 15:51

    Damage Inc. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann Dein iPod:
    >
    > [ ] Fotos von einer Flash-Karte kopieren?
    > [ ] Videos abspielen?
    > [ ] Seine Laufzeit mit einem Wechselakku
    > verlängern?

    Die Antwort eines iPod Fans wäre: "Braucht kein Mensch, sind eher Argumente gegen den Kauf" ;)

  18. Re: lächerlich wo ist denn der Killer

    Autor: Marc26012005 26.01.05 - 16:07

    > Und das man auf einen iPod die MP3s nur mit iTunes
    > draufbekommt ist das grösste Manko dieses Dings,
    > neben dem grausamen Design und der etwas
    > anfälligen Verarbeitung.

    Du bekommst die Lieder auch mit Musicmatch Jukebox drauf.

    Des Weiteren gibt es PlugIns für Winamp und diverse andere Player.

    Nur der MediaPlayer von Windows kann dir noch nichts auf den iPod schaufeln. Aber das ist auch nicht weiter schlimm....

    Ich habe auch lange nach einem Player gesucht, und mich letztendlich für den iPod entschieden.
    Und das, obwohl ich eigentlich kein Applefreak bin und für mich die technischen Aspekte, aber vor allem auch Usabilty eine Rolle gespielt haben.
    So ein Player muss für mich einfach zu bedienen sein und soll einfach funktionieren, nicht mehr und nicht weniger.
    Preislich tut sich zu vergleichbaren Playern nicht wirklich viel, die Unterschiede liegen da bei ca. 10-20 Euro (im Fachgeschäft).

    Die Verarbeitung von iPod ist im Vergleich zu den anderen Playern (z.B. Creative) deutlich besser, die Bedienelemente sind besser angeordnet.
    Und der iPod war der einzige Player im Laden, den ich sofot ohne Bedienungsanleitung bedienen konnte.
    In puncto Usability kommt da kein andere Player ran.

    Und falls du mal in eine der älteren Ausgaben der c´t schaust, wo sie Player getestet haben, wirst du feststellen, dass der iPod mit die meisten Formate abspielen kann.

    Und das gängige Format bei einem MP3-Player ist nun mal mp3 und nicht ogg.


    Marc

  19. Re: lächerlich wo ist denn der Killer

    Autor: Milchi 26.01.05 - 16:27

    > gesehen geliebt gepflegt

    Ich war nie Freund von solchen JukeBox Dingern, ein Player soll Playern und das wars.

    Vor ein paar Tagen habe ich mir dann mal des Spasseshalber den iTunes installiert.

    Naja was soll ich sagen.

    Der miniMac ist nun bestellt und nicht zuletzt die Bedienbarkeit von iTunes hat dazu beigetragen.

    Just do it.

    Inzwischen habe ich mir sogar den ein und den andren Song gekauft, hätte nie gedacht das ich das mal täte.

    Amazon shoppen ist ein Witz dagegen, jeden Song einfach anklicken und probehören, ohne das erst ein RealPlayer installiert werden muss der dann rumnervt.

    Ich finds toll.

    Gruß

  20. Re: lächerlich wo ist denn der Killer

    Autor: thom 26.01.05 - 16:35

    Milchi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Amazon shoppen ist ein Witz dagegen, jeden Song
    > einfach anklicken und probehören, ohne das erst
    > ein RealPlayer installiert werden muss der dann
    > rumnervt.
    >
    > Ich finds toll.
    >
    > Gruß

    ja lol.. super vergleich.. amazon kann man auch ohne erst nen programm installieren zu müssen nutzen.. nämlich im browser..

    trotzdem ist es natürlich dämlich das so viele seiten noch auf real/windows media setzen wo man doch mit flash viel unkomplizierter mit einem klick mp3's streamen könnte..

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TUI InfoTec GmbH, Berlin
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Kombiverkehr Deutsche Gesellschaft für kombinierten Güterverkehr mbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  4. ivv GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 30,99€
  2. 46,99€
  3. 19,99€
  4. 23,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

  1. Wissenschaft: Rekorde ohne Nutzen
    Wissenschaft
    Rekorde ohne Nutzen

    25,5 Prozent Effizienz mit einer Perowskit-Solarzelle sind ein neuer Rekord. Wieder einmal. Von einer praktischen Anwendung ist die billige, effiziente Technik trotzdem weit entfernt. Der Wissenschaftsbetrieb ist daran mit schuld.

  2. VDSL: Rund 122.000 Haushalte erhalten Telekom-Vectoring
    VDSL
    Rund 122.000 Haushalte erhalten Telekom-Vectoring

    Vectoring wird immer weiter von der Telekom ausgebaut. Diesmal wurden mehrere Tausend Haushalte in 141 Kommunen freigeschaltet.

  3. Charge Automotive: Der Ford Mustang wird elektrisch
    Charge Automotive
    Der Ford Mustang wird elektrisch

    Das charakteristische Blubbern fehlt, aber die Coolness bleibt: Das britische Unternehmen Charge Automotive bringt den legendären Mustang zurück. Das Elektroauto soll im kommenden Jahr in limitierter Auflage auf den Markt kommen.


  1. 15:30

  2. 15:11

  3. 14:55

  4. 12:40

  5. 12:12

  6. 11:56

  7. 11:43

  8. 11:38