1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Versicherung: Fahrer von teuren…

Laufleistung berücksichtigt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Laufleistung berücksichtigt?

    Autor: UVzk 23.08.19 - 17:58

    Es stellt sich dann wohl raus, dass Fahrzeuge mit hoher Laufleistung und hoher Leistung mehr Unfälle pro Fahrzeug haben als ein standard verbrenner der nur auf der Straße oder in der Garage herumsteht.

    Erkenntnis: wer viel auto fährt hat ein größeres Verkehrsunfall risiko. Und schon würde es niemand mehr interessieren.

  2. Re: Laufleistung berücksichtigt?

    Autor: tonictrinker 23.08.19 - 20:22

    Es ist wohl zu erwarten, dass die Laufleistung bei Verbrennern, zu denen auch Diesel gehören, um einiges höher liegt.

  3. Re: Laufleistung berücksichtigt?

    Autor: Mel 23.08.19 - 20:57

    tonictrinker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist wohl zu erwarten, dass die Laufleistung bei Verbrennern, zu denen
    > auch Diesel gehören, um einiges höher liegt.

    Jein - für einen fairen Vergleich muss man Fahrzeug mit ähnlichen Leistungsdaten vergleichen. Und bei einem scharfen Tesla heißt das halt auch ich muss den mit Fahrzeugen vergleichen die in unter 3 Sekunden auf 100 sind.

    Und auch wenn Fahrzeuge wie Porsche 918 Spyder, Lamborghini Huracán Performante, McLaren 720 S, Ferrari 488 Pista, Lamborghini Aventador LP 700-4, Porsche 911 GT2 RS, Porsche 911 Turbo S oder Lamborghini Huracán tolle Fahrzeuge sind - das sind keine Autos mit denen du täglich fährst. Die werden am Sonntag für die Hausrunde ausgeparkt, vorausgesetzt das Wetter ist gut.

    Der Tesla ist hingegen ein Alltagsfahrzeug. Damit fährst du wirklich herum. Klar passieren mit mehr Strecken und vor allem dann auch bei Fahrten mit schlechteren Bedingungen eher Unfälle.

  4. Re: Laufleistung berücksichtigt?

    Autor: thinksimple 23.08.19 - 21:02

    Mel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tonictrinker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist wohl zu erwarten, dass die Laufleistung bei Verbrennern, zu denen
    > > auch Diesel gehören, um einiges höher liegt.
    >
    > Jein - für einen fairen Vergleich muss man Fahrzeug mit ähnlichen
    > Leistungsdaten vergleichen. Und bei einem scharfen Tesla heißt das halt
    > auch ich muss den mit Fahrzeugen vergleichen die in unter 3 Sekunden auf
    > 100 sind.
    >
    > Und auch wenn Fahrzeuge wie Porsche 918 Spyder, Lamborghini Huracán
    > Performante, McLaren 720 S, Ferrari 488 Pista, Lamborghini Aventador LP
    > 700-4, Porsche 911 GT2 RS, Porsche 911 Turbo S oder Lamborghini Huracán
    > tolle Fahrzeuge sind - das sind keine Autos mit denen du täglich fährst.
    > Die werden am Sonntag für die Hausrunde ausgeparkt, vorausgesetzt das
    > Wetter ist gut.
    >
    > Der Tesla ist hingegen ein Alltagsfahrzeug. Damit fährst du wirklich herum.
    > Klar passieren mit mehr Strecken und vor allem dann auch bei Fahrten mit
    > schlechteren Bedingungen eher Unfälle.

    Also die Beschleunigung begrenzen suf ein Normalmaß und fertig

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  5. Re: Laufleistung berücksichtigt?

    Autor: UVzk 23.08.19 - 21:38

    tonictrinker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist wohl zu erwarten, dass die Laufleistung bei Verbrennern, zu denen ... um einiges höher liegt.
    In der Realität, vor allem in Frankreich ist diese Erwartung wohl falsch. Da dort wie hier ein "teures" e-Auto gerade wegen der längeren Haltbarkeit und höheren Laufleistung gegenüber wartungs-anfälligen Diesel/Benzin Verbrennern überlegen sind.
    Selbt in DE mit den höchsten Strompreisen ist bei hoher Laufleistung pro Fahrzeug das "teure" emobil wirtschaflicher für den Besitzer.

  6. Re: Laufleistung berücksichtigt?

    Autor: Mandrake 23.08.19 - 22:43

    Nur weil elektromotoren einen hohen drehmonent besitzen heisst es noch lange nicht dass man es mit klein serien / manufaktur fahrzeuge vergleichen kann. Denn die spielen in einer anderen preisklasse und haben einen sammler wert. Dass hat ein tesla nicht mal ansatzweise.

    Was mich mehr überrascht warum investiere ich zeit in so ein bullshit bla bla. Nur so axa schweiz hat wesentlich mehr daten als die tesla fan's und vorallem skills für die korrekte auswertung.

    Schönen abend.

  7. Re: Laufleistung berücksichtigt?

    Autor: redmord 23.08.19 - 22:48

    UVzk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tonictrinker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist wohl zu erwarten, dass die Laufleistung bei Verbrennern, zu denen
    > ... um einiges höher liegt.
    > In der Realität, vor allem in Frankreich ist diese Erwartung wohl falsch.
    > Da dort wie hier ein "teures" e-Auto gerade wegen der längeren Haltbarkeit
    > und höheren Laufleistung gegenüber wartungs-anfälligen Diesel/Benzin
    > Verbrennern überlegen sind.
    > Selbt in DE mit den höchsten Strompreisen ist bei hoher Laufleistung pro
    > Fahrzeug das "teure" emobil wirtschaflicher für den Besitzer.

    Jaja... voll die Vielfahrer.. postfaktisch war doch letztes Jahr schon Out.

  8. Re: Laufleistung berücksichtigt?

    Autor: root666 24.08.19 - 09:38

    Mel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jein - für einen fairen Vergleich muss man Fahrzeug mit ähnlichen
    > Leistungsdaten vergleichen. Und bei einem scharfen Tesla heißt das halt
    > auch ich muss den mit Fahrzeugen vergleichen die in unter 3 Sekunden auf
    > 100 sind.

    Einen Scheiß muss man. Man vergleicht dann höchstens die Fahrzeugklasse.
    Oder hat der Tesla seit neuestem ein binäres Gaspedal?

  9. Re: Laufleistung berücksichtigt?

    Autor: thinksimple 25.08.19 - 07:12

    Mel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tonictrinker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist wohl zu erwarten, dass die Laufleistung bei Verbrennern, zu denen
    > > auch Diesel gehören, um einiges höher liegt.
    >
    > Jein - für einen fairen Vergleich muss man Fahrzeug mit ähnlichen
    > Leistungsdaten vergleichen. Und bei einem scharfen Tesla heißt das halt
    > auch ich muss den mit Fahrzeugen vergleichen die in unter 3 Sekunden auf
    > 100 sind.
    >
    > Und auch wenn Fahrzeuge wie Porsche 918 Spyder, Lamborghini Huracán
    > Performante, McLaren 720 S, Ferrari 488 Pista, Lamborghini Aventador LP
    > 700-4, Porsche 911 GT2 RS, Porsche 911 Turbo S oder Lamborghini Huracán
    > tolle Fahrzeuge sind - das sind keine Autos mit denen du täglich fährst.
    > Die werden am Sonntag für die Hausrunde ausgeparkt, vorausgesetzt das
    > Wetter ist gut.
    >
    > Der Tesla ist hingegen ein Alltagsfahrzeug. Damit fährst du wirklich herum.
    > Klar passieren mit mehr Strecken und vor allem dann auch bei Fahrten mit
    > schlechteren Bedingungen eher Unfälle.

    Und wenn ein Tesla brennt wird die Anzahl aller Verbrenner genommen.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  10. Re: Laufleistung berücksichtigt?

    Autor: UVzk 25.08.19 - 07:36

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jaja... voll die Vielfahrer..
    mit diesem nachvollziehbaren Argument braucht man weder Fakten noch die Kompetenz sie zu interpretieren. voll IN

  11. Re: Laufleistung berücksichtigt?

    Autor: gadthrawn 25.08.19 - 10:43

    Mel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tonictrinker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist wohl zu erwarten, dass die Laufleistung bei Verbrennern, zu denen
    > > auch Diesel gehören, um einiges höher liegt.
    >
    > Jein - für einen fairen Vergleich muss man Fahrzeug mit ähnlichen
    > Leistungsdaten vergleichen. Und bei einem scharfen Tesla heißt das halt
    > auch ich muss den mit Fahrzeugen vergleichen die in unter 3 Sekunden auf
    > 100 sind.
    >
    > Und auch wenn Fahrzeuge wie Porsche 918 Spyder, Lamborghini Huracán
    > Performante, McLaren 720 S, Ferrari 488 Pista, Lamborghini Aventador LP
    > 700-4, Porsche 911 GT2 RS, Porsche 911 Turbo S oder Lamborghini Huracán
    > tolle Fahrzeuge sind - das sind keine Autos mit denen du täglich fährst.
    > Die werden am Sonntag für die Hausrunde ausgeparkt, vorausgesetzt das
    > Wetter ist gut.
    >
    > Der Tesla ist hingegen ein Alltagsfahrzeug. Damit fährst du wirklich herum.
    > Klar passieren mit mehr Strecken und vor allem dann auch bei Fahrten mit
    > schlechteren Bedingungen eher Unfälle.

    Ganz ehrlich: Ich hab jetzt im Urlaub in den Bergen keinen einzigen Tesla gesehen.. aber ne Menge 911, Aston etc.pp.

  12. Re: Laufleistung berücksichtigt?

    Autor: gadthrawn 25.08.19 - 10:45

    UVzk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es stellt sich dann wohl raus, dass Fahrzeuge mit hoher Laufleistung und
    > hoher Leistung mehr Unfälle pro Fahrzeug haben als ein standard verbrenner
    > der nur auf der Straße oder in der Garage herumsteht.

    Fahrzeuge mit hoher Laufleistung sind idR Diesel. Seltenst Elektrofahrzeuge - das sind eher Spielzeugfahrzeuge für Weltverbesserer die dann gleich den Biokaffe aus frisch gerodeten Urwaldplantagen kaufen...

  13. Re: Laufleistung berücksichtigt?

    Autor: bplhkp 25.08.19 - 11:36

    thinksimple schrieb:
    -----------------------------------------------------------------------------
    > Also die Beschleunigung begrenzen suf ein Normalmaß und fertig

    Spätestens seit dem BMW M5 E60 ist es Standard in Performancelimousinen verschiedene Fahrprogramme mit unterschiedlichen Gaspedalkennlinien und teilweise gedrosselter Leistung zu verbauen. In dieser Leistungsklasse kenne ich nur den letzen RS6 persönlich und im Programm Sport+ war der im Alltag praktisch unfahrbar. Mit Comfort war das sehr viel alltagstauglicher.
    An sich sollte so etwas Tesla auch haben und wenn nicht gehören die m.E. aus dem Verkehr gezogen.

  14. Re: Laufleistung berücksichtigt?

    Autor: UVzk 25.08.19 - 12:19

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fahrzeuge mit hoher Laufleistung sind idR Diesel. Seltenst Elektrofahrzeuge ....
    da spielst du sicher auf den etron und ipace an, idR sind "teure" eFahrzeuge wirtschaftlicher, weil Wartungsarm und gering im Verbrauch. somit optimal für hohe Laufleistungen. Ohne die DE Subventionen wäre der Diesel-PKW schon lange tot.

    Die aktuelle Rodungs-Aktion in Brasilien ist übrigens quantitativ überwiegend für Weideflächen (Rindfleisch), soja(Schweinefutter), palmöl und "bio" Diesel/Benzin vorgesehen. Mit biokaffe aus dem Urwald hat das wenig zu tun.

  15. Re: Laufleistung berücksichtigt?

    Autor: 24g0L 26.08.19 - 07:44

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > An sich sollte so etwas Tesla auch haben und wenn nicht gehören die m.E.
    > aus dem Verkehr gezogen.

    Keine Sorge, haben sie.

  16. Re: Laufleistung berücksichtigt?

    Autor: gadthrawn 26.08.19 - 10:24

    UVzk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gadthrawn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fahrzeuge mit hoher Laufleistung sind idR Diesel. Seltenst
    > Elektrofahrzeuge ....
    > da spielst du sicher auf den etron und ipace an, idR sind "teure"
    > eFahrzeuge wirtschaftlicher, weil Wartungsarm und gering im Verbrauch.
    > somit optimal für hohe Laufleistungen. Ohne die DE Subventionen wäre der
    > Diesel-PKW schon lange tot.
    >

    Nö.
    Mitbekommen: die Stadt mit den meisten allen diesen im Schwarzwald hat keine der Probleme für Stuttgart und Co haben.
    Das aktuell ist einfach Bluse Hetze.

    > Die aktuelle Rodungs-Aktion in Brasilien ist übrigens quantitativ
    > überwiegend für Weideflächen (Rindfleisch), soja(Schweinefutter), palmöl
    > und "bio" Diesel/Benzin vorgesehen. Mit biokaffe aus dem Urwald hat das
    > wenig zu tun.


    Für einen Liter Kaffee werden bis zu 27000 Liter Wasser in der Herstellung verwendet. Dafür nur 6 Quadratmeter Anbaufläche. Summiert sich allerdings weltweit auf 57142857143 Quadatmeter., Knapp2 Mio Hektar davon war Mal brasilianischer Regenwald.
    Für ein Kilo Rind inkl Futtermittel 15500 Liter.
    Das Kilo Rind braucht 27 Quadratmeter Fläche.

    Mit Bio Kaffee solltest du dich beschäftigen.
    Bio heißer da erstmal nur - keine chemisch synthetischen Pestizide ( andere Sid erlaubt) keine mineralischen Stickstoffdünger ( andere sind erlaubt).
    Die Zertifizierung ist in vielen Ländern mehr als problematisch. Es gibt mehrere Studien u.a. Uni Münster bei denen mit Produzenten gesprochen würden. Die kleineren Bauern wussten teilweise gar nichts von Bio das sie produzieren und setzen natürlich auch bei fair Trade Bio Dünger ein.

    Die, die es nicht machen brauchen mehr Fläche und haben mehr Ernteausfälle, es ging ihnen ökonomisch schlechter

  17. Re: Laufleistung berücksichtigt?

    Autor: E-Mover 26.08.19 - 18:00

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > UVzk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > gadthrawn schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Fahrzeuge mit hoher Laufleistung sind idR Diesel. Seltenst
    > > Elektrofahrzeuge ....
    > > da spielst du sicher auf den etron und ipace an, idR sind "teure"
    > > eFahrzeuge wirtschaftlicher, weil Wartungsarm und gering im Verbrauch.
    > > somit optimal für hohe Laufleistungen. Ohne die DE Subventionen wäre der
    > > Diesel-PKW schon lange tot.
    > >
    >
    > Nö.
    > Mitbekommen: die Stadt mit den meisten allen diesen im Schwarzwald hat
    > keine der Probleme für Stuttgart und Co haben.
    > Das aktuell ist einfach Bluse Hetze.
    >

    Kannst Du das bitte noch mal erklären???

  18. Re: Laufleistung berücksichtigt?

    Autor: mapalus 04.09.19 - 06:41

    E-Mover schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gadthrawn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > UVzk schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > gadthrawn schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Fahrzeuge mit hoher Laufleistung sind idR Diesel. Seltenst
    > > > Elektrofahrzeuge ....
    > > > da spielst du sicher auf den etron und ipace an, idR sind "teure"
    > > > eFahrzeuge wirtschaftlicher, weil Wartungsarm und gering im Verbrauch.
    > > > somit optimal für hohe Laufleistungen. Ohne die DE Subventionen wäre
    > der
    > > > Diesel-PKW schon lange tot.
    > > >
    > >
    > > Nö.
    > > Mitbekommen: die Stadt mit den meisten allen diesen im Schwarzwald hat
    > > keine der Probleme für Stuttgart und Co haben.
    > > Das aktuell ist einfach Bluse Hetze.
    > >
    >
    > Kannst Du das bitte noch mal erklären???

    Wohl nicht. :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, Bremen
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  3. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

  1. DSGVO: Deutsche Wohnen legt Widerspruch gegen Millionen-Bußgeld ein
    DSGVO
    Deutsche Wohnen legt Widerspruch gegen Millionen-Bußgeld ein

    Die Immobiliengesellschaft Deutsche Wohnen will das kürzlich verhängte DSGVO-Bußgeld nicht akzeptieren. Nun müssen die Datenschutzbehörde und gegebenenfalls ein Gericht den Sachverhalt klären.

  2. Microsoft: Windows bekommt native Unterstützung für DNS über HTTPS
    Microsoft
    Windows bekommt native Unterstützung für DNS über HTTPS

    Der DNS-Client in Windows bekommt Unterstützung für das verschlüsselte DNS über HTTPS (DoH). Nutzer sollen dabei ähnlich wie im Chrome-Browser auf den DOH-Server ihres bisherigen DNS-Server migriert werden, falls verfügbar.

  3. Leak: 500.000 Magic-Karten-Spieler von Datenleck betroffen
    Leak
    500.000 Magic-Karten-Spieler von Datenleck betroffen

    Neben Sammelkarten konnten auch Nutzerdaten bei dem Hersteller des Spiels "Magic: The Gathering" gesammelt werden. Das Unternehmen ließ eine Backup-Datenbank mit den Nutzerdaten von hunderttausenden Spielern frei zugänglich im Internet.


  1. 17:29

  2. 16:55

  3. 16:43

  4. 16:30

  5. 16:15

  6. 15:18

  7. 13:19

  8. 12:05