Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue Linux-Treiber von Nvidia…

Neue freie ATI-Treiber

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neue freie ATI-Treiber

    Autor: HannoB 25.08.06 - 17:09

    Gestern sind neue freie Treiber für ATI-Grafikkarten erschienen. Der Support für r300 und aufwärts funktioniert deutlich besser. Warum ist das keine golem-Message wert?
    Weil xorg keine bunten Pressemitteilungen verschickt?

  2. Re: Neue freie ATI-Treiber

    Autor: Ashura 25.08.06 - 17:30

    HannoB schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gestern sind neue freie Treiber für
    > ATI-Grafikkarten erschienen.

    Quelle?

    > Der Support für r300
    > und aufwärts funktioniert deutlich besser.

    Inwiefern „besser“?


    Gruß, Ashura

    --
    Kürzen Sie zitierten Text auf das notwendige Minimum!

  3. Re: Neue freie ATI-Treiber

    Autor: soc 25.08.06 - 17:45

    > Inwiefern „besser“?
    z. b. komme ich seit vorgestern in den genuss von aiglx und compiz ohne dass ich den unfreien binärtreiber für meine ati radeon 9800 benutzen muss.

  4. Re: Neue freie ATI-Treiber

    Autor: HannoB 25.08.06 - 17:46

    Ashura schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > HannoB schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Gestern sind neue freie Treiber für
    >
    > ATI-Grafikkarten erschienen.
    >
    > Quelle?

    http://lists.freedesktop.org/archives/xorg/2006-August/017703.html

    > > Der Support für r300
    > und aufwärts
    > funktioniert deutlich besser.
    >
    > Inwiefern „besser“?

    9500 - 9700 sind gelegentlich gecrasht und waren fast unbenutzbar. Diversen andere Fixes, Details dem Changelog entnehmen.

  5. Re: Neue freie ATI-Treiber

    Autor: aroro 26.08.06 - 22:52


    wer seine arbeit publik machen möchte verschickt meldungen an newsseiten. wer es nicht tut darf sich nicht wundern wenn es verspätet oder gar garnicht erwähnt wird.

    --
    wer nichts sagt muss sehen wo er bleibt

  6. Re: Neue freie ATI-Treiber

    Autor: Ashura 27.08.06 - 15:23

    HannoB schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ashura schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > HannoB schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Gestern sind neue freie
    > Treiber für
    >
    > ATI-Grafikkarten
    > erschienen.
    >
    > Quelle?
    >
    > lists.freedesktop.org

    Ah, danke.

    > > > Der Support für r300
    > und
    > aufwärts
    > funktioniert deutlich besser.
    >
    > Inwiefern „besser“?
    >
    > 9500 - 9700 sind gelegentlich gecrasht und waren
    > fast unbenutzbar.

    OK, dies ist für mich nicht relevant. Meine Radeon 9600 ist hat den X-Server noch nie gekillt. (Fglrx dagegen schon.)

    > Diversen andere Fixes, Details
    > dem Changelog entnehmen.

    Auch wenn ich in diesem nicht ganz durchblicke, scheint doch recht viel in Richtun EXA getan worden zu sein, was ich nur begrüßen kann.


    Gruß, Ashura

    --
    Kürzen Sie zitierten Text auf das notwendige Minimum!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Qimia GmbH, Köln
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Dieburg
  3. Bosch Gruppe, Reutlingen
  4. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€
  2. 49,95€
  3. 49,95€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

  1. Apple: iPad Pro 2018 soll leicht verbiegen
    Apple
    iPad Pro 2018 soll leicht verbiegen

    Das iPad Pro 2018, das Apple erst vor wenigen Wochen vorgestellt hat, soll einigen Berichten zufolge besonders leicht verbiegen.

  2. Smartphone: Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    Smartphone
    Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen

    Bekommt Googles Pixel-Smartphone wieder einen Kopfhöreranschluss? Ein russisches Blog hat Fotos veröffentlicht, die eine vereinfachte Version des Pixel 3 zeigen sollen. Ob es sich auf den Fotos um ein echtes Pixel 3 Lite handelt, ist aber unklar.

  3. Akkuzellfertigung: Volkswagen legt noch 10 Milliarden Euro drauf
    Akkuzellfertigung
    Volkswagen legt noch 10 Milliarden Euro drauf

    Volkswagen will für die Umstellung auf Elektroautos jetzt nicht nur 34 Milliarden, sondern gleich 44 Milliarden Euro investieren. Der Grund: Den Wolfsburgern fehlen Akkuzellen.


  1. 12:55

  2. 12:25

  3. 11:48

  4. 10:46

  5. 09:00

  6. 00:02

  7. 18:29

  8. 16:45