1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Citizen: Fans kaufen auf Exklusiv…
  6. Thema

moderne kaffeefahrt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: moderne kaffeefahrt

    Autor: JackIsBack 30.08.19 - 21:10

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Siehst du... Hab Kinder, Haus, zwei Autos, nen Hof, bin schuldenfrei und
    > trotzdem empfinde ich es als rausgeschmissen Geld für ein "Hobby" welches
    > nicht Mal fertig ist, so viel zu zahlen. Man muss nicht die Afrikakeule
    > auspacken, um auf eine gewisse Dekadenz hier hinzuweisen. Ich hab mir auch
    > paar Schiffe gekauft... Aber sicher keins für 600+ und zu einem Zeitpunkt
    > wo man wirklich noch davon sprechen konnte, die Entwicklung des Spiels zu
    > unterstützen. Bei der Kohle und dem dazu vergleichbaren jämmerlichen
    > Fortschritt aber noch von Unterstützung zu sprechen, ist ... Keine Ahnung
    > das fällt mir einfach nix ein.

    und ich finde es rausgeschmissenes Geld zwei Autos oder ein Haus in der Pampa zu haben :-)
    Und wie schon gesagt. Die 3.000$ beziehen sich auf 6 Jahre bei mir, also 500¤ pro Jahr. Andere Menschen geben viel mehr im Jahr für Hobbies, Alkohol und andere Drogen aus.

    „ Steam ist kein DRM“
    - Gabe

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

    „Klimaschutz durch Verzicht, Verbote, Askese, das kann man alles machen. Aber: Auf diesem Weg wird uns global niemand folgen. Viele Menschen können gar nicht auf Wohlstand verzichten, weil sie noch gar keinen haben. Statt Moralweltmeister sollte unser Anspruch sein, durch Innovationen und Fortschritt Technologie-Weltmeister zu werden, um durch neue Ideen das Klima und die Umwelt zu retten!„
    Christian Lindner, FDP

  2. Re: moderne kaffeefahrt

    Autor: JackIsBack 30.08.19 - 21:11

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach Mal Forum Ansicht wechseln verdammt. Dann verdammt weißt du mit wem
    > verdammt ich spreche verdammt aber auch. Und verdammt lern mal dich
    > verdammt normal auszudrücken, da du gesellschaftlich sonst verdammt bist.


    Kleiner Hinweis: Auf dem Smartphone gibt es keine Baumansicht ;-).

    „ Steam ist kein DRM“
    - Gabe

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

    „Klimaschutz durch Verzicht, Verbote, Askese, das kann man alles machen. Aber: Auf diesem Weg wird uns global niemand folgen. Viele Menschen können gar nicht auf Wohlstand verzichten, weil sie noch gar keinen haben. Statt Moralweltmeister sollte unser Anspruch sein, durch Innovationen und Fortschritt Technologie-Weltmeister zu werden, um durch neue Ideen das Klima und die Umwelt zu retten!„
    Christian Lindner, FDP

  3. Re: moderne kaffeefahrt

    Autor: Niaxa 30.08.19 - 21:15

    Ich weiß und wenn ich am Handy im Forum poste, würde mir nie so n blöder Spruch wie der von ihm deswegen einfallen. Aber egal. Nehm so was nicht persönlich :-).

  4. Re: moderne kaffeefahrt

    Autor: beders 30.08.19 - 21:44

    Wie kann man sowas ernsthaft vergleichen. Kosmetische Items IN EINEM FERTIGEN SPIEL zu vergleichen mit der Abzockerei von Roberts?
    Wie blind muss man denn da sein?

    Jede andere Firma kann tolle Weltraumspiele launchen mit Investorengeldern, nur Roberts Industries nicht.... lol

  5. Re: moderne kaffeefahrt

    Autor: Caretaker 30.08.19 - 21:48

    Mir erschließt sich nicht wie das Unternehmen seine Kapazität in Schiffe investieren kann, wenn man nicht mal das Spiel fertig bekommt. Tut mir leid, aber die sollten ihre Entwickler lieber an dem Game selbst arbeiten lassen und nicht irgendwelche Modelle um diese zu verhökern.
    Im Grunde wird das Spiel eher nie fertig, sonst reißt der wesentlich höhere Geldfluss ab.

  6. Re: moderne kaffeefahrt

    Autor: Gokux 30.08.19 - 23:52

    Caretaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir erschließt sich nicht wie das Unternehmen seine Kapazität in Schiffe
    > investieren kann, wenn man nicht mal das Spiel fertig bekommt. Tut mir
    > leid, aber die sollten ihre Entwickler lieber an dem Game selbst arbeiten
    > lassen und nicht irgendwelche Modelle um diese zu verhökern.
    > Im Grunde wird das Spiel eher nie fertig, sonst reißt der wesentlich höhere
    > Geldfluss ab.
    Dir erschliesst sich also nicht, warum ein Unternehmen Kapazitäten in ihre einzige Geldquelle investiert?
    CIG hat hunderte MA. Das Dutzend Schiffdesigner abzuziehen bringt das Spiel nicht weiter, dafür eher alle MA auf die Strasse.

  7. Re: moderne kaffeefahrt

    Autor: Caretaker 31.08.19 - 16:37

    Gokux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Caretaker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mir erschließt sich nicht wie das Unternehmen seine Kapazität in Schiffe
    > > investieren kann, wenn man nicht mal das Spiel fertig bekommt. Tut mir
    > > leid, aber die sollten ihre Entwickler lieber an dem Game selbst
    > arbeiten
    > > lassen und nicht irgendwelche Modelle um diese zu verhökern.
    > > Im Grunde wird das Spiel eher nie fertig, sonst reißt der wesentlich
    > höhere
    > > Geldfluss ab.
    > Dir erschliesst sich also nicht, warum ein Unternehmen Kapazitäten in ihre
    > einzige Geldquelle investiert?
    > CIG hat hunderte MA. Das Dutzend Schiffdesigner abzuziehen bringt das Spiel
    > nicht weiter, dafür eher alle MA auf die Strasse.

    Richtig, aber genau dann hat man was in der Personalabteilung bzw. im Management verkehrt gemacht. Millionen von Assets bringen nichts, wenn man die Hostapplikation nicht auf die Beine bekommt. Es sei denn man generiert fragwürdigen Cashflow oder?

  8. Re: moderne kaffeefahrt

    Autor: Gokux 01.09.19 - 11:59

    Caretaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig, aber genau dann hat man was in der Personalabteilung bzw. im
    > Management verkehrt gemacht. Millionen von Assets bringen nichts, wenn man
    > die Hostapplikation nicht auf die Beine bekommt. Es sei denn man generiert
    > fragwürdigen Cashflow oder?
    Spiele entwickeln sich halt nun mal parallel. Assets sind viel zu Zeitaufwendig um damit erst mal auf den Kern zu warten. Zumal 90% der MA eh nicht die Fähigkeit als Core Dev haben.

    Ursprünglich war CIG ne 20 Mann Bude die mit externen Firmen und 20-30 Millionen ein Spiel machen wollten. Durch die X Fachen Mehreinnahmen haben sie sich neu aufgestellt mit mehreren Studios und hunderten MA. Das hat gut 3 Jahre und viel Geld gekostet.
    Ob das die bessere Entscheidung gegenüber der Salamientwicklung von ED ist, werden wir noch sehen.
    Persönlich hätte mir ein besseres Freelancer schon gereicht. Abgeschrieben habe ich mein Geld schon 2012. Ob da noch was heraus kommt, stört mein Wohlbefinden also nicht weiter. Zumindest hat CIG für paar Jahre gute Unterhaltung gesorgt *g*.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. betzemeier automotive software GmbH & Co. KG, Minden
  2. dmTECH GmbH, Karlsruhe
  3. EBB Truck-Center GmbH, Baden-Baden
  4. Schleich GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,59€
  2. 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
    No One Lives Forever
    Ein Retrogamer stirbt nie

    Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
    2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
    3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest: Amazon hat den Besten
    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest
    Amazon hat den Besten

    Echo 4, Nest Audio, Echo Dot 4 oder Homepod Mini? Bei smarten Lautsprechern für maximal 100 Euro ist die Größe entscheidend.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Smarter Lautsprecher Google zeigt Nest Audio für 100 Euro
    2. Harman Kardon Portabler Lautsprecher mit Google Assistant und Airplay 2
    3. Smarter Lautsprecher Google bestätigt offiziell neuen Nest-Lautsprecher