1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wasserstoff: Flixbus will…

Kostenpunkt: 700.000 Euro

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kostenpunkt: 700.000 Euro

    Autor: deefens 02.09.19 - 21:51

    Ist mir ein Rätsel wie sich eine solche Anschaffung mit den niedrigen Ticketpreisen bei Flixbus jemals amortisiert.

  2. Re: Kostenpunkt: 700.000 Euro

    Autor: misfit 02.09.19 - 22:34

    Kann Flixbus egal sein. Weder kaufen sie noch besitzen sie den Bus. Das machen die Partnerunternehmen.

  3. Re: Kostenpunkt: 700.000 Euro

    Autor: deefens 02.09.19 - 23:03

    misfit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann Flixbus egal sein. Weder kaufen sie noch besitzen sie den Bus. Das
    > machen die Partnerunternehmen.

    Umso schlimmer, dann ist die Marge der Subunternehmer noch geringer.

  4. Re: Kostenpunkt: 700.000 Euro

    Autor: goto10 03.09.19 - 13:03

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > misfit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kann Flixbus egal sein. Weder kaufen sie noch besitzen sie den Bus. Das
    > > machen die Partnerunternehmen.
    >
    > Umso schlimmer, dann ist die Marge der Subunternehmer noch geringer.

    Und für die Partnerunternehmen sind das Forschungsgelder. Bei dem Projekt will Freudenberg testen, wie praxistauglich so ein Bus schon ist, wo noch etwas verbessert werden kann ...

    Ohne Forschung und Feldtests gibt es keinen Fortschritt.

    Bei E-Autos bezahlen den Feldtest die Endkunden und die Steuerzahler. ;-)

  5. Re: Kostenpunkt: 700.000 Euro

    Autor: E-Mover 03.09.19 - 23:06

    goto10 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deefens schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > misfit schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Kann Flixbus egal sein. Weder kaufen sie noch besitzen sie den Bus.
    > Das
    > > > machen die Partnerunternehmen.
    > >
    > > Umso schlimmer, dann ist die Marge der Subunternehmer noch geringer.
    >
    > Und für die Partnerunternehmen sind das Forschungsgelder. Bei dem Projekt
    > will Freudenberg testen, wie praxistauglich so ein Bus schon ist, wo noch
    > etwas verbessert werden kann ...
    >
    > Ohne Forschung und Feldtests gibt es keinen Fortschritt.
    >
    > Bei E-Autos bezahlen den Feldtest die Endkunden und die Steuerzahler. ;-)

    Vor allem die Steuerzahler LoL

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Stuttgart
  2. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Amberg/Oberpfalz, Landshut, Nürnberg, Würzburg
  3. Continental AG, Frankfurt am Main
  4. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,49€
  2. (-35%) 25,99€
  3. (-40%) 23,99€
  4. 4,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

  1. Passwortherausgabe: Bundesdatenschützer warnt vor Klartextspeicherung
    Passwortherausgabe
    Bundesdatenschützer warnt vor Klartextspeicherung

    Die Pläne für die Herausgabe von Passwörtern an Behörden beunruhigen Datenschützer und Netzaktivisten. Der Bundesdatenschutzbeauftragte Kelber sieht sogar den elektronischen Bankenverkehr gefährdet.

  2. Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
    Arbeit
    Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

    In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Biologische Ursachen sind dafür auszuschließen. Denn in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?

  3. Media Broadcast: DVB-T2-Betreiber errichtet eigenen 5G-Campus
    Media Broadcast
    DVB-T2-Betreiber errichtet eigenen 5G-Campus

    Media Broadcast will seine Erfahrungen als DVB-T2-Sendenetzbetreiber auch bei 5G nutzen. In Nauen bei Berlin entsteht dazu ein Campusnetz.


  1. 12:30

  2. 12:03

  3. 11:57

  4. 11:50

  5. 11:45

  6. 11:31

  7. 11:07

  8. 10:53