1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Telekom: Magenta-Mobil-Tarife…

Magenta Mobil XL

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Magenta Mobil XL

    Autor: Gonzfred 05.09.19 - 12:45

    Ich dachte der Tarif würde endlich mal billiger. Von wegen Banane. Das ist auf jeden Fall mal eine ordentliche Stange Geld.

  2. Re: Magenta Mobil XL

    Autor: nightmar17 05.09.19 - 12:56

    Gonzfred schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich dachte der Tarif würde endlich mal billiger. Von wegen Banane. Das ist
    > auf jeden Fall mal eine ordentliche Stange Geld.

    Der wird erst im Preis seinken, wenn O2 und Vodafone ebenfalls den Preis senken.
    Dann entsteht auch ein wenig Druck.
    Der Vodafone Tarif kostet 80¤ im Monat und O2 nimmt 60¤ im Monat.

    Wenn o2 auf 45¤ und Vodafone auf 55-60¤ runtergeht, muss die Telekom auf Dauer ebenfalls den Tarif anpassen.
    Das wird aber in den nächsten 1-2 Jahren nicht passieren. Die wollen noch so viel Geld wie möglich einnehmen, damit der 5G Ausbau bezahlt werden kann.

    Ich nutze z.B. Freenet Funk für maximal 30¤ im Monat.
    Damit fahre ich ziemlich gut und nehme den Tarif als Ausgleich für mein langsames DSL.

  3. Re: Magenta Mobil XL

    Autor: HeroFeat 05.09.19 - 14:21

    Die Telekom hat aber aktuell schon das Argument das bessere Netz zu haben. Die anderen müssen also nicht nur mit dem Preis runter, sondern halt auch ausbauen. Klar in letzter Zeit passiert da einiges. Aber noch bin ich bereit für den wesentlich besseren Empfang in ländlichen Gegenden zu bezahlen. Okay zwar nur 11 ¤ im Monat, da sind die anderen auch nicht wesentlich billiger, bieten aber mehr Datenvolumen.
    Ich nutze parallel schon, wenn ich wirklich viel Datenvolumen brauche, Freenet Funk. Aber halt nicht dauerhaft, da gerade im ländlichen Bereich, bei größeren Veranstaltungen oder so ähnlich man bei der Telekom noch ein ordentliches Netz hat, wenn die anderen froh sein dürfen noch Telefonieren zu können.

  4. Re: Magenta Mobil XL

    Autor: Gurli1 05.09.19 - 16:18

    Ich kann zwischen Vodafone und Telekom im Schnitt keinen großen Unterschied hinsichtlich 4G Abdeckung mehr erkennen. Das Telekom 4G Netz ist aufgrund der stärker verwendeten 1,8 und 2,6 GHz Bänder auf den Straßen großer Städte teils schneller, dafür ist der Inhouse Empfang in weiten Teilen nicht gegeben und WLAN Call sowie VoLTE sind erstaunlich instabil.

    In den ländlichen Gebieten ist es je nach Region unterschiedlich, im Mittel nehmen sich da Telekom und Vodafone aber nichts mehr. Vodafone hat im letzten Jahr sehr große Fortschritte erzielt.

    Ich habe auch eine Freenet Funk SIM zum testen. Das O2 Netz hat hinsichtlich 4G ganz sicher noch großen Aufholbedarf.

    Vodafone hat halt derzeit bessere Roaming-Konditionen außerhalb der EU. Ich bekomme z.B. in USA mit dem Red XL unlimited mehr Volumen fürs Geld als die Amerikaner mit ihren nationalen Tarifen... 5 Euro / Monate machen bei Vodafone USA (und einige andere Länder) zur EU. D.h. ab nächstem Jahr 40 GB Daten und Telefonie wie in der EU.



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 05.09.19 16:25 durch Gurli1.

  5. Re: Magenta Mobil XL

    Autor: Anonymer Nutzer 05.09.19 - 17:44

    Bei uns sind Vodafone und O2 leider nicht zu brauchen, und da ich nur 10mbit DSL habe, habe ich mir den XL Tarif "gegönnt". Nachmittags habe ich hier auch nur 2-3mbit via LTE, Nachts dafür im Schnitt ungefähr 30mbit. Ist nicht gut, aber damit kann man Nachts wenigstens schön Updates fahren übers Tethering.
    Bei mir hat die Telekom sich btw. noch nicht gemeldet, habe den Vertrag seit ca. einem Jahr und ziehe im Monat zwischen 200GB und 2TB, je nachdem wie viel ich Nachts in 4k streame, Updates mache usw.

  6. Re: Magenta Mobil XL

    Autor: ManuPhennic 05.09.19 - 17:46

    Wenn der L teurer wird, können sie den XL zwangsläufig nicht billiger machen, sonst ist die Differenz zu gering aber statt den L einfach ein wenig günstiger zu machen, wird alles teurer. Telekom ist das Apple der Mobilfunkanbieter



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.09.19 17:47 durch ManuPhennic.

  7. Re: Magenta Mobil XL

    Autor: Ely 05.09.19 - 17:48

    Ich habe den XL. Und bei meiner besseren Hälfte haben wir das auch jetzt noch schnell zu den alten Konditionen umgestellt, abzüglich Magenta-Vorteil sind's dann noch 70 Euro.

  8. Re: Magenta Mobil XL

    Autor: Gurli1 05.09.19 - 21:15

    Snowi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei uns sind Vodafone und O2 leider nicht zu brauchen, und da ich nur
    > 10mbit DSL habe, habe ich mir den XL Tarif "gegönnt". Nachmittags habe ich
    > hier auch nur 2-3mbit via LTE, Nachts dafür im Schnitt ungefähr 30mbit. Ist
    > nicht gut, aber damit kann man Nachts wenigstens schön Updates fahren übers
    > Tethering.
    > Bei mir hat die Telekom sich btw. noch nicht gemeldet, habe den Vertrag
    > seit ca. einem Jahr und ziehe im Monat zwischen 200GB und 2TB, je nachdem
    > wie viel ich Nachts in 4k streame, Updates mache usw.

    Bietet die Telekom bei dir denn keinen Hybridtarif an?

  9. Re: Magenta Mobil XL

    Autor: Kable 06.09.19 - 02:00

    Gurli1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vodafone hat halt derzeit bessere Roaming-Konditionen außerhalb der EU. Ich
    > bekomme z.B. in USA mit dem Red XL unlimited mehr Volumen fürs Geld als die
    > Amerikaner mit ihren nationalen Tarifen... 5 Euro / Monate machen bei
    > Vodafone USA (und einige andere Länder) zur EU. D.h. ab nächstem Jahr 40 GB
    > Daten und Telefonie wie in der EU.

    Wie viel bezahlst du denn für den Red XL Unlimited? Bei den Amis bekommst du für 50-60 Dollar auch schon unlimited Tarife.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. EGS-plan Ingenieurgesellschaft für Energie,- Gebäude- und Solartechnik mbh, Stuttgart
  3. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  4. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. heute Logitech MK470 Slim Combo Tastatur-Maus-Set 33€
  2. (heute u. a. DJI Drohnen und Cams, Philips-TVs, Gesellschaftsspiele)
  3. 99,00€
  4. (u. a. Need for Speed Most Wanted, NfS: The Run, Mass Effect 3, Dragon Age 2, Kingdoms of Amalur...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

  1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
    Bundesrechnungshof
    Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

    Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

  2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
    Riot Games
    Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

    Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

  3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
    Energiewende
    Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


  1. 18:10

  2. 16:56

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:00

  6. 13:26

  7. 13:01

  8. 12:15