Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutscher Client für Eve Online und Kali…

Übersetzungsmassaker

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Übersetzungsmassaker

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 29.08.06 - 08:07

    [QUOTE]Der neue Client des Online-Rollenspiels Eve Online übersetzt leider auch noch nicht das gesamte Spiel, obwohl seit langem daran gearbeitet wird. So wurden die meisten Missionsbeschreibungen noch nicht übersetzt, die Ziele sind aber trotzdem ansteuerbar, da die Missionspläne größtenteils in deutscher Sprache vorliegen. Zur unvollständigen Übersetzung kommen noch unglücklich bis falsch übersetzte Worte, beispielsweise wurde aus dem wichtigen "Capacitor" nicht wie zu erwarten ein Kondensator sondern schlicht ein "Inhalt".[/QUOTE]

    Wenn man dies liest, fühlt man sich direkt an die SOE EverQuest 2 Übersetzungen erinnert, die deutsche Version von Diablo 2 oder auch zuletzt an WoW, wo mittlerweile nicht einmal mehr vor Eigennamen halt gemacht wird. Stellt sich die Frage ob es nicht sinnvoller wäre, diese Arbeit in Kooperation mit/von den Fans durchführen zu lassen. Fans stecken oft genug mehr Zeit und Herzblut in eine atmosphärische und vor allem 'richtige' Übersetzung, als es 'non-native-Speakern' überhaupt möglich wäre.

    Alternativ kann man natürlich auch bei dem englischen Client bleiben, aber für diese Personen ist ein deutscher Client dann so oder so uninteressant.

    /E Grundsätzlich gut gelöst finde ich es z.B. beim Guild Wars Client, wo man jederzeit und 'on the fly' zu der Sprache seiner Wahl wechseln kann, z.B. wenn es Missverständnisse bei Quests und Items geben sollte. Die Qualität der deutschen Übersetzung geht dort m.M.n sogar noch in Ordnung, für einen echten anglophilen aber wohl trotzdem ein Graus. Immerhin hat man die Wahl.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.08.06 08:11 durch ^Andreas Meisenhofer^.

  2. Re: Übersetzungsmassaker

    Autor: Venkie 29.08.06 - 09:39

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > /E Grundsätzlich gut gelöst finde ich es z.B. beim
    > Guild Wars Client, wo man jederzeit und 'on the
    > fly' zu der Sprache seiner Wahl wechseln kann,
    > z.B. wenn es Missverständnisse bei Quests und
    > Items geben sollte. Die Qualität der deutschen
    > Übersetzung geht dort m.M.n sogar noch in Ordnung,
    > für einen echten anglophilen aber wohl trotzdem
    > ein Graus. Immerhin hat man die Wahl.

    Ist sowieso recht witzlos einen deutschen Client zu nutzen, wenn die Verkehrssprache des Spiels Englisch ist.

    Abgesehen davon bin ich inzwischen schon fast so weit mich mit deutschen Mitspielern auf Englisch zu unterhalten, weil es eingedeutscht nach drei Jahren einfach krank klingt.

  3. Re: Übersetzungsmassaker

    Autor: Pathfinder 29.08.06 - 10:12

    Änderbar ist es auch in EVE.
    Leider hier nur mit neustart des Clients, was allerdings auch alles in allem nicht mehr als 1 Minute benötigt.
    Man wird ja erst einmal zu der Übersetzung genötigt, wenn man sein OS auf deutsch installiert hat.
    Bei mir lief EVE nach dem Patch ganze 2 Minuten in deutsch, dann wurde sofort wieder umgestellt.

    Ich begrüsse ebenfalls die Anstrengungen, das Spiel für alle zur Verfügung zu stellen, aber diese Übersetzung hat teilweise Passagen, die man einfach nicht lesen will.
    Für Neueinsteiger kann es sich lohnen die übersetzte Version zu nehmen, wie man aber schon im Spiel an den ganzen Diskusionen merkt, nutzen maximal 5% der "Allteingesessenen" die neue deutsche Version.
    Ein Einbinden der Community würde ich hier auch beführworten.


    So long Pathfinder

    "Dank der glückseligen Natur, dass sie das Notwendige leicht erreichbar und das schwer Erreichbare nicht notwendig gemacht hat!"
    (Epikur 341 -270 v.Chr.)

  4. Re: Übersetzungsmassaker

    Autor: Raven 29.08.06 - 15:22

    Ich frag mich auch immer, wen die für solche Übersetzungen beauftragen... das ein "Capacitor" nicht das selbe wie die "Capacity" sollte jemand der einigermaßen fähig in ein bisschen technischerem Englisch ist doch wohl auffallen. Und jemand der das nicht ist würde ich nicht mit der Übersetzung eines solchen Spiels beauftragen...

    -Raven

  5. Re: Übersetzungsmassaker

    Autor: ShadowIce 29.08.06 - 21:58

    Raven schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich frag mich auch immer, wen die für solche
    > Übersetzungen beauftragen... das ein "Capacitor"
    > nicht das selbe wie die "Capacity" sollte jemand
    > der einigermaßen fähig in ein bisschen
    > technischerem Englisch ist doch wohl auffallen.
    > Und jemand der das nicht ist würde ich nicht mit
    > der Übersetzung eines solchen Spiels
    > beauftragen...
    >
    > -Raven

    Es wurde afaik niemand wirklich damit beauftragt. Das ist eine freiwillige Community-Übersetzung. Nur leider ist sie nicht auf dem aktuellsten Stand und enthält deshalb noch einige Fehler die schon längst behoben wurden aber ihren Weg noch nicht in den offiziellen Client geschafft haben. Mehr dazu hier: http://www.eve-online.de/forum/viewtopic.php?t=6703

  6. Re: Übersetzungsmassaker

    Autor: Raven 31.08.06 - 18:56

    ShadowIce schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es wurde afaik niemand wirklich damit beauftragt.
    > Das ist eine freiwillige Community-Übersetzung.

    ah, ok, das erklärt einiges. hätte im artikel vielleicht deutlich gemacht werden können...

    -Raven

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ima-tec GmbH, Kürnach
  2. Fleischprüfring Bayern e.V., Vierkirchen
  3. BWI GmbH, verschiedene Einsatzorte
  4. Diehl Metering GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,99€
  2. 124,99€ (Bestpreis!)
  3. 61,80€
  4. (u. a. Football Manager 2019 für 17,99€, Car Mechanic Simulator 2018 für 7,99€, Forza Horizon...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  2. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge
  3. Microsoft-Browser Edge bekommt Chromium-Herz

  1. Smartphones: Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
    Smartphones
    Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

    Kurz nach dem Oneplus 6 und 6T haben auch die neuen Modelle 7 und 7 Pro eine erste Entwicklerversion von Android Q erhalten. Wer sich das ROM aufspielt, sollte aber wissen, dass es noch einige Bugs gibt.

  2. Spielebranche: Sony gründet Filmstudio Playstation Productions
    Spielebranche
    Sony gründet Filmstudio Playstation Productions

    Mit Uncharted und anderen Umsetzungen seiner Spiele hat Sony bislang kein glückliches Händchen gehabt, aber das soll sich mit Playstation Productions ändern: Das Filmstudio in der Nähe von Hollywood arbeitet bereits an ersten Projekten.

  3. Oneplus 7 Pro im Test: Spitzenplatz dank Dreifachkamera
    Oneplus 7 Pro im Test
    Spitzenplatz dank Dreifachkamera

    Das Oneplus 7 erscheint erstmals in der Geschichte des chinesischen Herstellers auch in einer Pro-Version mit stark verbesserter Dreifachkamera und Pop-Up-Frontkamera. Das Gesamtpaket aus Software und Hardware hinterlässt im Test einen sehr guten Eindruck.


  1. 12:30

  2. 12:15

  3. 12:06

  4. 11:51

  5. 11:25

  6. 11:10

  7. 10:52

  8. 10:35