1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann…

Es fehlen die PC-Grafikkarten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es fehlen die PC-Grafikkarten

    Autor: Lorphos 11.09.19 - 13:26

    Ich hätte ja gerne einen 55" 8K Monitor für den PC, aber so lange es noch keine entsprechenden Grafikkarten mit HDMI 2.1 gibt schauen ich weiter dem Preisverfall zu.

    Die Samsung 8K TVs gibts übrigens im Angebot ab 2000¤, nicht 5000¤ wie im Artikel geschrieben.

  2. Re: Es fehlen die PC-Grafikkarten

    Autor: Allandor 11.09.19 - 13:48

    Das wird halt schwierig. Die Chips immer weiter zu verkleinern wird bald nicht mehr gehen. Dann geht es nur noch in die Breite (vielleicht noch höhe) und das wird teuer.
    In der Vergangenheit hat man sich große Performancesprünge bei Grafikkarten dadurch erkauft, das man die Chips mit immer mehr Energie gefüttert hat. Dadurch waren die Sprünge plötzlich größer als die Fertigungsverfahren es eigentlich zugelassen hätten. Da ist man aber vor Jahren auch schon an einen Punkt angelangt, wo es kaum mehr weiter gehen kann, weil der Verbrauch inzwischen so hoch ist, das man die entstehende wärme kaum mehr kühlen kann (mit Luft und günstig).
    Das ist nun aber alles so langsam vorbei. Es geht dann bald nur noch in die Richtung das es immer teurer wird, oder es wird doch noch was gefunden, was besser geeignet ist als Silizium.

    Irgendwo holt einen die Vervierfachung der nötigen Rechenkapazität halt schnell ein. Damals als es Richtung 1080p ging, waren viele Grafikkarten schon seit Jahren dafür vorbereitet, bzw. haben sich mit der Zeit an diese Auflösung (mit einigen Zwischenauflösungen) ran gerobbt (1600*1200 war ja schon vorher das erreichbare Optimum im 4:3 segment für Spiele). Da war der Sprung halt nicht mehr so groß. Aber von 1080p -> 4k ist es halt plötzlich das 4-Fache der Pixelmenge die berechnet werden muss. Das macht den Umzug auf 8k halt nicht einfacher.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.09.19 13:52 durch Allandor.

  3. Re: Es fehlen die PC-Grafikkarten

    Autor: most 11.09.19 - 13:55

    Allandor schrieb:
    > Aber von 1080p -> 4k ist es halt plötzlich
    > das 4-Fache der Pixelmenge die berechnet werden muss. Das macht den Umzug
    > auf 8k halt nicht einfacher.

    Und parallel ging der Anspruch von 30FPS auf 60FPS und jetzt in Richtung > 100FPS

  4. Re: Es fehlen die PC-Grafikkarten

    Autor: spagettimonster 11.09.19 - 14:38

    Germanium ginge auch als Halbleiter und soll wohl zwei bis drei mal besser sein, nur ist Germanium recht rar im Vergleich zu Silizium ...

    Technology Review > Infotech > Fortschritt auf dem Weg zu Germanium-Transistoren



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.09.19 14:41 durch spagettimonster.

  5. Re: Es fehlen die PC-Grafikkarten

    Autor: cyborg 11.09.19 - 14:44

    Lorphos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte ja gerne einen 55" 8K Monitor für den PC, aber so lange es noch
    > keine entsprechenden Grafikkarten mit HDMI 2.1 gibt schauen ich weiter dem
    > Preisverfall zu.

    Wie weit sitzt du denn vom PC entfernt? Im Artikel wird erwähnt, dass 8K auf 55" eigentlich wenig Sinn macht. Und wenn du mit "normalem" Abstand vor dem PC sitzt dann sind 55" absolut ungeeignet. Da hast den Monitor nicht mehr im Blick und musst dauernd den Kopf bewegen um den Bildschirm zu betrachten...

  6. Re: Es fehlen die PC-Grafikkarten

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 11.09.19 - 16:08

    cyborg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lorphos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hätte ja gerne einen 55" 8K Monitor für den PC, aber so lange es
    > noch
    > > keine entsprechenden Grafikkarten mit HDMI 2.1 gibt schauen ich weiter
    > dem
    > > Preisverfall zu.
    >
    > Wie weit sitzt du denn vom PC entfernt? Im Artikel wird erwähnt, dass 8K
    > auf 55" eigentlich wenig Sinn macht. Und wenn du mit "normalem" Abstand vor
    > dem PC sitzt dann sind 55" absolut ungeeignet. Da hast den Monitor nicht
    > mehr im Blick und musst dauernd den Kopf bewegen um den Bildschirm zu
    > betrachten...

    Ich hab mir mal ne tolle Formel hergeleitet. Bei 8k entspricht die Diagonale (in Zoll) ungefähr dem Abstand in cm ab dem das menschliche Auge zwei Punkte unterscheiden kann. Bei 55" also rund 55cm. Ist man näher dran gibt es Menschen, die unter optimalen Bedingungen 2 Punkte getrennt wahrnehmen können.
    Bei 55" und 4k wären es 110cm, bei 2k 220cm usw.

    (formel gemacht für 16:9 (2k=1920x1080), und Bildschirm gekrümmt, gilt also bei flachen nur für Punkte gerade vor einem)

    ----
    Ich denk für Desktop PC ist 6K, 120Hz am Besten geeignet. (bzw. 240 Hz für 3D)
    Für VR-Brille brauch man aber 16k mit 120+Hz



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.09.19 16:19 durch DreiChinesenMitDemKontrabass.

  7. Re: Es fehlen die PC-Grafikkarten

    Autor: senf.dazu 11.09.19 - 18:13

    wenn du diese Details im Wohnzimmer aber "eh" nicht sehen kannst kannst du sie auch weglassen ..

  8. Re: Es fehlen die PC-Grafikkarten

    Autor: Hotohori 11.09.19 - 22:36

    Dem TE zumindest ging es um Monitore und da siehst du den Unterschied von 8K zu 4K auf jeden Fall.

  9. Re: Es fehlen die PC-Grafikkarten

    Autor: Hotohori 11.09.19 - 22:45

    Nur das diese dumme Rechnung nichts bringt, denn ein Bild besteht nicht nur aus zwei Punkten und bewegt sich für gewöhnlich und spätestens bei einer Kante ohne Kantenglättung mit starkem Kontrast die sich auf dem Bildschirm hin und her neigt (Teil eines Cockpits in einer Space Sim) sieht man dann eben doch den Unterschied zwischen 4K und 8K obwohl er angeblich ja nicht mehr zu sehen sein sollte.

    Und Kantenglättung ist nur eine Erfindung für zu geringe Auflösungen, schon bei 4K braucht man kaum noch Kantenglättung, aber man braucht sie. Im Vergleich zu 1080p aber deutlich weniger. Außer man bläht das 4K Material so groß auf, dass die Pixeldichte identlisch mit der von 1080p ist, dann darf man wieder ordentlich Kantenglättung nutzen.

  10. Re: Es fehlen die PC-Grafikkarten

    Autor: FreiGeistler 13.09.19 - 12:29

    spagettimonster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Germanium ginge auch als Halbleiter und soll wohl zwei bis drei mal besser
    > sein, nur ist Germanium recht rar im Vergleich zu Silizium ...
    >
    > Technology Review > Infotech > Fortschritt auf dem Weg zu
    > Germanium-Transistoren

    Letzthin gab es doch News zu ersten Erfolgen in der Industriellen Verarbeitung von Graphentransistoren. Die Schalten mit Terahertz.
    Silicel (2D-Silizium) ist aber einfacher zu verarbeiten.

    Und wegen 8K bei PC: es gibt einen "Sweet Spot" zwischen der Winkelauflösung des Auges und der Notwendigkeit, den Kopf zu drehen, Abhängig vom Abstand zum Bildschirm.
    Bei den üblichen 1-2 Metern ist der bei etwa 4k mit 35"+.
    Bei Fernsehern ist der von der Grösse des Wohnzimmers abhängig. Bei 5-6k müsste man die Wand (2Meter hoch) mit Bildschirm füllen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.19 12:34 durch FreiGeistler.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, Bremen
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  3. Schoeller Technocell GmbH & Co. KG, Osnabrück
  4. Nord-Micro GmbH & Co. OHG a part of Collins Aerospace, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 62,99€
  2. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)
  3. 49,51€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

  1. Bundesrechnungshof: Kritik an Rettungsplan für Bundes-IT
    Bundesrechnungshof
    Kritik an Rettungsplan für Bundes-IT

    Mit einem neuen Konzept will die Bundesregierung die Modernisierung der Bundes-IT retten. Doch der Bundesrechnungshof hat große Bedenken, dass der Notfallplan die Probleme lösen kann.

  2. Air Race E: Flugrennserie zeigt erstes Elektroflugzeug
    Air Race E
    Flugrennserie zeigt erstes Elektroflugzeug

    Auch in der Luft soll die Serie vom Rennsport profitieren: Auf der Luftfahrtmesse in Dubai ist das Rennflugzeug White Lightning zu sehen, das für die Serie Air Race E entwickelt worden ist. Unterstützt wird die Serie von Airbus.

  3. Aibo: Sonys Roboterhund lässt sich füttern
    Aibo
    Sonys Roboterhund lässt sich füttern

    Der Roboterhund Aibo von Sony kommt normalerweise ohne Futter aus - dank einer neuen Funktion lässt sich das mechanische Haustier ab sofort aber auch füttern, zumindest virtuell. Als Belohnung gibt es Leckerlis, die dem Hund neue Tricks beibringen.


  1. 11:35

  2. 11:21

  3. 10:58

  4. 10:20

  5. 10:11

  6. 09:53

  7. 09:22

  8. 09:01