1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Siemens versucht's: Thin-Clients für…

SBS? Siemens? Experimente? hiiilfe

Das Wochenende ist fast schon da. Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. SBS? Siemens? Experimente? hiiilfe

    Autor: Hans Wurst 29.08.06 - 08:47

    ts ts was liest man denn da? siemens sbs macht experimente...

    sollten die nicht "gesundverkauft" werden? wo kommt das geld fuer solche feldversuche her? sollten die nicht sparen uns kleine broetchen backen? herr kleinfeld herr kleinfeld. jetzt aber schnell weg damit sonst fangen die noch mit kranken sachen wie "innovation" an... wo man doch weiss, das sowas kurzfrisig kein geld bringt.. und kurzfristig bzw. "kursfristig" sollte eine gute planung schon sein...gelle... "quick wins" wie man es so schoen in den usa gelernt hat...

    aber mal keine angst... in ein paar monaten ist dann SBS der "thin client"...

    hans

  2. Gute Idee aber...

    Autor: LXuser 29.08.06 - 08:54

    Eigentlich an sich ist die Idee ganz gut, allerdings wissen die meisten älteren wahrscheinlich nicht einmal wo man diese Box anschließen muss, geschweige denn diese dann einrichtet.

    Aber ich denke, dass sich dies noch gut entwickeln könnte wenn FSC noch etwas daran arbeitet.

  3. Re: Gute Idee aber...

    Autor: Horschd 29.08.06 - 09:02

    Wieso einrichtet? Das ist ja der Sinn eines Thin Clients: auspacken, einstecken, los geht's. Das wäre ein tolles _Konzept_, wenn man als Anwender selbst noch einrichten müsste.

    LXuser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eigentlich an sich ist die Idee ganz gut,
    > allerdings wissen die meisten älteren
    > wahrscheinlich nicht einmal wo man diese Box
    > anschließen muss, geschweige denn diese dann
    > einrichtet.
    >
    > Aber ich denke, dass sich dies noch gut entwickeln
    > könnte wenn FSC noch etwas daran arbeitet.


  4. Re: SBS? Siemens? Experimente? hiiilfe

    Autor: adba 29.08.06 - 09:29

    Hans Wurst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ts ts was liest man denn da? siemens sbs macht
    > experimente...
    >
    > sollten die nicht "gesundverkauft" werden? wo
    > kommt das geld fuer solche feldversuche her?
    > sollten die nicht sparen uns kleine broetchen
    > backen? herr kleinfeld herr kleinfeld. jetzt aber
    > schnell weg damit sonst fangen die noch mit
    > kranken sachen wie "innovation" an... wo man doch
    > weiss, das sowas kurzfrisig kein geld bringt.. und
    > kurzfristig bzw. "kursfristig" sollte eine gute
    > planung schon sein...gelle... "quick wins" wie man
    > es so schoen in den usa gelernt hat...
    >
    > aber mal keine angst... in ein paar monaten ist
    > dann SBS der "thin client"...
    >
    > hans
    >
    >


    Na Na... es gibt nur wenige Unternehmen die schon so lange existieren wie die Siemens. Gerade Siemens ist eine Firma die eben nicht nur kurzfristig denkt sondern langfristige Investitionen macht.
    Das Problem ist halt, dass das was man so mitbekommt meist negatives ist wie der Verkauf von dem Bereich und Stellenabbau dort... aber keine Zeitung berichtet: "Siemens stellt 100 neue Leute an".

    mfg

  5. Re: SBS? Siemens? Experimente? hiiilfe

    Autor: Sickmes 29.08.06 - 09:43

    adba schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hans Wurst schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ts ts was liest man denn da? siemens sbs
    > macht
    > experimente...
    >
    > sollten die
    > nicht "gesundverkauft" werden? wo
    > kommt das
    > geld fuer solche feldversuche her?
    > sollten
    > die nicht sparen uns kleine broetchen
    > backen?
    > herr kleinfeld herr kleinfeld. jetzt aber
    >
    > schnell weg damit sonst fangen die noch mit
    >
    > kranken sachen wie "innovation" an... wo man
    > doch
    > weiss, das sowas kurzfrisig kein geld
    > bringt.. und
    > kurzfristig bzw. "kursfristig"
    > sollte eine gute
    > planung schon
    > sein...gelle... "quick wins" wie man
    > es so
    > schoen in den usa gelernt hat...
    >
    > aber
    > mal keine angst... in ein paar monaten ist
    >
    > dann SBS der "thin client"...
    >
    > hans
    >
    > Na Na... es gibt nur wenige Unternehmen die schon
    > so lange existieren wie die Siemens. Gerade
    > Siemens ist eine Firma die eben nicht nur
    > kurzfristig denkt sondern langfristige
    > Investitionen macht.
    > Das Problem ist halt, dass das was man so
    > mitbekommt meist negatives ist wie der Verkauf von
    > dem Bereich und Stellenabbau dort... aber keine
    > Zeitung berichtet: "Siemens stellt 100 neue Leute
    > an".
    >
    > mfg

    Ja bei dir hat wohl ne Firma die seit "damals" existiert mehr Bonuspunkte als die eben neu gegründete? Sorry aber bei Siemens sitzen etliche Manager nur für 2-3 Jahre wegen des Referenznamens herum. Was sie tun - tolle Meetings mit bunten Präsentationen veranstalten. Hauptsache sie hören sich selbst viel reden und fühlen sich wichtig.
    Der "Geist" von Siemens ist weg. Jeder gegen jeden und vor allem Verantwortung weiterdelegieren. Aussage: "Nach maximal 2-3 Jahren kann ich mich woanders viel besser bewerben"

    MFG

  6. Re: SBS? Siemens? Experimente? hiiilfe

    Autor: Hans Wurst 29.08.06 - 09:53

    das problem bei siemens ist

    1. es wurde zu lange ein deckel auf falsche oder fehlende entscheidungen gehalten. (incl. vetternwirtschaft etc.)

    2. mr. kleinfeld ist evtl. absolute fehlbesetzung und verkoerpert genau das gegenteil desssen fuer was siemens einmal gestanden hat. vielleicht hat man sich gedacht "wenn radikal dann richtig und wenn anders dann ganz anders" und hat sich den mann aus den usa geholt. oder er hat fuer viel geld die rolle des buhmannes angenommen um aenderungen radikal durchdruecken zu koennen. in beiden faellen eine schlechte entscheidung. der "smallfield-style" aus den 80ern und 90ern
    hat sich ueberlebt. wie auch so viele unternehmensberatungen. (ja auch die siemens unternehmbensberatung)...

    es ist traurig zu sehen wie schwarz/weiss hier gedacht und gehandelt wird anstatt einen vernuenftigen mitttelweg zu finden.




    Sickmes schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > adba schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Hans Wurst schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > ts ts was liest man denn da?
    > siemens sbs
    > macht
    > experimente...
    >
    > sollten die
    > nicht "gesundverkauft"
    > werden? wo
    > kommt das
    > geld fuer solche
    > feldversuche her?
    > sollten
    > die nicht
    > sparen uns kleine broetchen
    > backen?
    > herr
    > kleinfeld herr kleinfeld. jetzt aber
    >
    > schnell weg damit sonst fangen die noch
    > mit
    >
    > kranken sachen wie "innovation"
    > an... wo man
    > doch
    > weiss, das sowas
    > kurzfrisig kein geld
    > bringt.. und
    >
    > kurzfristig bzw. "kursfristig"
    > sollte eine
    > gute
    > planung schon
    > sein...gelle...
    > "quick wins" wie man
    > es so
    > schoen in den
    > usa gelernt hat...
    >
    > aber
    > mal keine
    > angst... in ein paar monaten ist
    >
    > dann
    > SBS der "thin client"...
    >
    > hans
    >
    > Na Na... es gibt nur wenige
    > Unternehmen die schon
    > so lange existieren wie
    > die Siemens. Gerade
    > Siemens ist eine Firma
    > die eben nicht nur
    > kurzfristig denkt sondern
    > langfristige
    > Investitionen macht.
    > Das
    > Problem ist halt, dass das was man so
    >
    > mitbekommt meist negatives ist wie der Verkauf
    > von
    > dem Bereich und Stellenabbau dort... aber
    > keine
    > Zeitung berichtet: "Siemens stellt 100
    > neue Leute
    > an".
    >
    > mfg
    >
    > Ja bei dir hat wohl ne Firma die seit "damals"
    > existiert mehr Bonuspunkte als die eben neu
    > gegründete? Sorry aber bei Siemens sitzen etliche
    > Manager nur für 2-3 Jahre wegen des Referenznamens
    > herum. Was sie tun - tolle Meetings mit bunten
    > Präsentationen veranstalten. Hauptsache sie hören
    > sich selbst viel reden und fühlen sich wichtig.
    > Der "Geist" von Siemens ist weg. Jeder gegen jeden
    > und vor allem Verantwortung weiterdelegieren.
    > Aussage: "Nach maximal 2-3 Jahren kann ich mich
    > woanders viel besser bewerben"
    >
    > MFG


  7. Re: Gute Idee aber...

    Autor: LXuser 29.08.06 - 11:58

    Ich selbst hab das System an sich nie verwendet, aber erfahrungsgemäß gibts ja meistens irgendwo immer ein kleines Problem.

  8. Re: Gute Idee aber...

    Autor: name03 29.08.06 - 13:03

    also ich hab gelesen dass man das fertig eingerichtet bekommt. is dann wirklich nur knopf drücken und loslegen.

    LXuser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich selbst hab das System an sich nie verwendet,
    > aber erfahrungsgemäß gibts ja meistens irgendwo
    > immer ein kleines Problem.


  9. Re: SBS? Siemens? Experimente? hiiilfe

    Autor: sisyphus 29.08.06 - 14:31

    Das Problem bei dem Projekt:

    1. Die "Alten" lassen sich nicht gerne in die Schublade "ich habe keine Ahnung von EDV" schieben.
    2. Häufig verfügen Sie über genug Geld, so dass Sie sich einen PowerPC der jedem Spiele Freak genügt locker leisten können. Da daf es dann ruhig röhren, rauschen und blinken
    2. Die Unterstützung von Perpherie am Thin CLient ist nicht ohne weiteres so einfach wie man beim PC. Drucker aus dem Aldi sowie Lautsprecher könnten noch funktionieren, aber bei Scanner und anderen Mikrofonunterstützung khört es dann auf.
    3. Dei "Alten" möchten zuerst maal einen Brief schreiben und dann vielleicht eine Mail. Dann besuchen Sie einen VHS Kurs zum Bearbeiten von Photos und stellen zuhause fest, das es mit der Billig box nicht geht.
    4. Viele Kinder schenken Ihren Eltern Ihren alten PC.
    5. Am Wochende kommt ein Bekannter mit deiner CD und sagt: Ich muß dir gerade mal das zeigen ...Das ist der Tag bevor der TC in den Müll landet.

    Also Fazit: Wer nicht einen PC von seinem Kindern geschenkt bekommt, kauft sich einen MediaMarkt PC oder lässt sich einen PC beim Fachhändler zusammenstellen. Thin Clients sind für Endverbraucher nicht zu gebrauchen.

  10. Re: Gute Idee aber...

    Autor: Raven 29.08.06 - 15:06

    LXuser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber ich denke, dass sich dies noch gut entwickeln
    > könnte wenn FSC noch etwas daran arbeitet.


    Öhm: SBS != FSC, nur mal so nebenbei...

    -Raven

  11. Re: Gute Idee aber was ist mit privacy?

    Autor: dmk 29.08.06 - 23:39

    name03 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > also ich hab gelesen dass man das fertig
    > eingerichtet bekommt. is dann wirklich nur knopf
    > drücken und loslegen.
    >

    ich sehe darin auch kein aber... an und fuer sich ist das ziemlich cool, weil einfach... die frage ist nur wie die privacy-policy des rechenzentrums aussieht... moeglich waere sicherlich eine komplette lokale verschluesselung aller abgelegten daten, die frage ist nur ob sbs das macht... und weiterhin ist natuerlich jedwedes online-banking usw auf sowas (mit oder ohne verschluesselung) tabu...

    ein hacker paradies! tausende anwender ebayen und paypalen zombie-maessig durch die gegend... und alles accessible von einem zentralen rechenzentrum...

  12. was ist mit privacy? Die gibt es genauso wenig wie Bielefeld

    Autor: ölöölö 29.12.06 - 10:42

    Die Hardware bleibt unter meinem Tisch PUNKT

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NEW AG, Mönchengladbach
  2. König + Neurath AG, Karben
  3. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  4. Bezirkskliniken Schwaben, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de