Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Reparierbarkeit: Fairphone 3 bekommt…

wird es auch ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wird es auch ...

    Autor: spagettimonster 11.09.19 - 18:07

    modell-übergreifend modular sein, also z.b. das fairphone 4 mit den gleichartigen untereinander tauschbaren modulen bestückt sein, so dass man die camera vom 4 aufs 3er stecken kann und das display vom 3er aufs 4er? müssen alle module verbaut werden oder gibt es auch blindmodule für z.b. die kamera, das gps oder/und modem wenn man diese nicht braucht? wird es anderen herstellern erlaubt sein module beizusteuern und phones zu bauen die fairphone module aufnehmen können? wird es ein tricorder-modul geben?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.09.19 18:18 durch spagettimonster.

  2. Re: wird es auch ...

    Autor: Spaghetticode 11.09.19 - 19:29

    Auf eine modellübergreifende Modularität wurde verzichtet, die Module des Fairphone 2 und 3 sind zueinander inkompatibel.

    Die Fairphones 2 und 3 funktionieren auch mit entfernten Einzelmodulen, natürlich ohne die entsprechenden Funktionalitäten. Die Batterie muss aber zwingend eingelegt sein. Es wird berichtet, dass das FP3-Display nur funktioniert, wenn es festgeschraubt ist. Ein Blindmodul für das Kameramodul gibt's nicht, das muss ggf. aus dem 3D-Drucker kommen. Die Frontkamera muss aus dem Topmodul demontiert werden (Garantieverlust!), da dieses Modul noch den Ohrhörer, Näherungssensor, Benachrichtigungs-LED und Kopfhörerbuchse hat. Der Funktionalitäten dieser Module entspricht also der des FP2.

    GPS und Modem können nicht demontiert werden, weil es sich um einen SoC handelt: GPS und Modem sind auf dem gleichen Chip wie die CPU untergebracht.

    Drittanbieter-Module werden seitens Fairphone geduldet. Im Gegensatz zum FP2 besitzt das FP3 aber keine Erweiterungsschnittstelle auf der Rückseite mehr (beim FP2 wurde diesbezüglich an eine mögliche NFC-Hülle gedacht). Erweiterungsmodule für das FP3 sind also sehr unwahrscheinlich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, bundesweit
  2. AKDB, München
  3. NetCom BW GmbH, Ellwangen
  4. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 449,00€
  2. (u. a. Wreckfest für 16,99€, Fallout 76 für 16,99€)
  3. (u. a. Kingston A400 1.92 TB für 159,90€ + Versand statt ca. 176€ im Vergleich)
  4. (u. a. Logitech MX Master Gaming-Maus für 47,99€, Gaming-Tastaturen ab 39,00€, Lautsprecher ab...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

  1. X-Pro 3: Neue Fujifilm-Kamera hat Hybridsucher und zwei Displays
    X-Pro 3
    Neue Fujifilm-Kamera hat Hybridsucher und zwei Displays

    Mit der neuen X-Pro 3 setzt Fujifilm wieder auf Retro-Look, seinen X-Trans-2-Sensor und clevere Hardware-Funktionen: Der Sucher ist wahlweise ein hochauflösendes OLED-Display oder ein herkömmlicher optischer Sucher, auf der Rückseite ist ein kleiner Zusatzbildschirm eingebaut.

  2. Elektroauto: Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3
    Elektroauto
    Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

    Der erste Elektroauto von Mazda ist ein schicker Crossover-SUV mit umfangreicher Ausstattung. Doch bei Reichweite und Ladeleistung hinkt der MX-30 der Konkurrenz hinterher.

  3. Terminator: Dark Fate: Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
    Terminator: Dark Fate
    Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

    Terminator: Dark Fate ist das direkte Sequel zu James Camerons Terminator 2. Es ist der sechste Film der Reihe, geriert sich aber als dritter Teil. Alle Filme, die nach 1991 kamen, werden geflissentlich ignoriert.


  1. 12:35

  2. 12:20

  3. 12:03

  4. 11:58

  5. 11:30

  6. 11:17

  7. 11:02

  8. 10:47