1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Astrobiologie: Woher kommen das…

@Golem: Artikel kaufen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem: Artikel kaufen

    Autor: incoherent 12.09.19 - 14:37

    Hallo Golem. Ich würde diesen Artikel gerne einmalig kaufen. Als zB. einseitiges PDF.

    Ich will kein Abo abschließen. Ad-Blocker ist aus (bringt hier eh nichts).
    Aber dieser Artikel ist mir Geld wert. Ich würde ihn gerne bezahlen.

  2. Re: @Golem: Artikel kaufen

    Autor: heartofgold 12.09.19 - 22:58

    Im Desktopmodus gibts es unter den Facebook icons (oben beim Titelbild) ein Druckersymbol.

    Damit kann man den Text komplett sehen und ausdrucken / Speichern.
    Z.B. auch als PDF wenn man einen "PDF-Drucker" installiert hat.

    Gruß

    Heartofgold

  3. Re: @Golem: Artikel kaufen

    Autor: incoherent 13.09.19 - 10:03

    Danke. Ich habe bereits zuvor, auf dem Handy, auf das Reader-Icon in der Adressleiste geklickt und dann im Share-Screen auf PDF-Speichern gedrückt.

    Mir geht es darum, dass Golem, als werbebetriebene Newsseite mit zumeist einseitigen Kurznachrichten, für mich persönlich, kein Abonnement rechtfertigt. Dieser Artikel wäre mir aber einen kleinen Betrag wert; ich bin kein Alles-im-Netz-kostenlos-Geselle sondern verdiene genug und möchte Qualität gerne unterstützen/fördern.

    Beispiel Guardian. Wenn mir dort ein Artikel gefällt, kann ich einen Kleinbetrag spenden. Bei den deutschen Seiten gibts nur die alles oder nichts Mentalität :-(

  4. Flatter

    Autor: chuck 13.09.19 - 11:46

    Golem unterstütze, vor einigen Jahren zumindest, "Flatter". Da war unter jedem Artikel ein entsprechender Knopf, mit dem man der Redaktion für einen gelungenen Artikel was zukommen lassen konnte.

    Weiss nicht, wo der geblieben ist.

  5. Re: @Golem: Artikel kaufen

    Autor: René Nagel 13.09.19 - 12:27

    Diesen Gedanken hatte ich bei diesem wirklich sehr gelungenen Artikel auch.
    Eine Möglichkeit zu bezahlen für genau den Artikel den man meinte.
    Hat der Autor was von und golem natürlich ;-)

  6. Re: @Golem: Artikel kaufen

    Autor: BrechMichel 13.09.19 - 17:42

    Macht doch ein Abo für nen Monat. Kostet Dich nicht die Welt und Golem bekommt nen kleinen Beitrag spendiert..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.19 17:48 durch BrechMichel.

  7. Re: @Golem: Artikel kaufen

    Autor: René Nagel 14.09.19 - 10:42

    Ja, das haben wir alle schon mal gemacht.
    Ich würde aber gerne genau diesen Artikel bezahlen.
    Ging ja früher auch schon mal. Wahrscheinlich war der Aufwand zu hoch .

  8. Re: @Golem: Artikel kaufen

    Autor: vollstorno 14.09.19 - 20:22

    Schließe mich an; ich brauch kein Abo aber würde für den inspirierenden Artikel gerne zahlen/spenden.
    Paypal donate ist recht flott eingerichtet, meinetwegen auch Bitcoin - Hauptsache ohne Kreditkarte.

  9. Re: @Golem: Artikel kaufen

    Autor: GourmetZocker 15.09.19 - 09:17

    Ein Paypal Konto oder Patreon für spenden wäre schon gut um Artikel wie diesen zu belohnen.

  10. Re: @Golem: Artikel kaufen

    Autor: sme (Golem.de) 18.09.19 - 09:52

    Hallo,

    danke sehr für das Lob und euren Wunsch uns zu unterstützen! Wir werden einmal überlegen, ob wir die Zahlung einmaliger Beträge zukünftig möglich machen. Wenn Ihr uns aktuell etwas spenden möchtet, könnt Ihr gerne einen Betrag eurer Wahl überweisen. Hier die Bankverbindung:
    Golem Media GmbH
    BIC: COBADEFFXXX
    IBAN: DE69 6004 0071 0525 6219 00
    Wichtig: als Verwendungszweck bitte „Spende“ angeben.

    Viele Grüße!

    Steffi Metzler (Golem.de)

  11. Re: @Golem: Artikel kaufen

    Autor: ldlx 18.09.19 - 17:26

    Nur mal so, gibt es dann eine Spendenquittung? :-)

  12. Re: @Golem: Artikel kaufen

    Autor: Framehunter 22.09.19 - 19:41

    Bin ich dabei. Habe natürlich sofort alles kopiert, wer weiß wie lange "Diese Macht es uns sehen läßt;) "

    Ich habe noch nie so etwas Gehaltvolles in so knappen Sätzen erfahren. Respekt!
    Das sind Bausteine die jeden der zwischen den Zeilen lesen kann verändert-

  13. Re: @Golem: Artikel kaufen

    Autor: spitfire_ch 30.09.19 - 01:24

    Framehunter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin ich dabei. Habe natürlich sofort alles kopiert, wer weiß wie lange
    > "Diese Macht es uns sehen läßt;) "
    >
    > Ich habe noch nie so etwas Gehaltvolles in so knappen Sätzen erfahren.
    > Respekt!
    > Das sind Bausteine die jeden der zwischen den Zeilen lesen kann verändert-

    Dem schliesse ich mich mit etwas Verspätung an. Ein ganz hervorragender, spannender Artikel, der zum Denken anregt! Vielen Dank, Golem, klasse Arbeit!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Würzburg
  3. über duerenhoff GmbH, München
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)
  2. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)
  3. 49,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 69€ + Versand)
  4. (u. a. Hitman 2 für 7,99€ und Ghost Recon Wildlands für 12,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

  1. EU-Kommission: Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden
    EU-Kommission
    Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden

    Nach Datenpannen und Spionage setzt die EU-Kommission auf den Messenger Signal. Allerdings kann der Messenger nicht zur Kommunikation mit dem EU-Parlament eingesetzt werden - dort verbietet die IT-Abteilung die Installation und verweist auf Whatsapp.

  2. Shopify: Libra Association bekommt neues Mitglied
    Shopify
    Libra Association bekommt neues Mitglied

    Nach zahlreichen prominenten Abgängen im letzten Jahr bekommt Facebooks Digitalwährung Libra neuen Schwung: Die E-Commerce-Plattform Shopify tritt dem Projekt bei. Damit könnten rund eine Million Händler die Digitalwährung nutzen, sofern sie wie angekündigt dieses Jahr kommt.

  3. Akkumangel: Audi muss E-Tron-Produktion unterbrechen
    Akkumangel
    Audi muss E-Tron-Produktion unterbrechen

    Audi kann zeitweise den E-Tron nicht mehr bauen. Der Grund: Das Unternehmen hat nicht genügend Akkus. 2019 wurden 25.000 Fahrzeuge gebaut, für 2020 sind eigentlich 80.000 Stück geplant.


  1. 14:24

  2. 13:37

  3. 13:12

  4. 12:40

  5. 19:41

  6. 17:39

  7. 16:32

  8. 15:57