1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Microsoft Office auf…

Kein Thema

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Thema

    Autor: nf1n1ty 14.09.19 - 13:15

    Die 70¤ fallen in Relation zum Gerätepreis nicht so ins Gewicht.

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  2. Re: Kein Thema

    Autor: Der mit dem Blubb 14.09.19 - 13:21

    Pro Jahr dann doch.

  3. Re: Kein Thema

    Autor: sofries 14.09.19 - 13:25

    nf1n1ty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 70¤ fallen in Relation zum Gerätepreis nicht so ins Gewicht.

    Die Einstiegs iPads gibt es im Angebot regelmäßig für 250-300¤. Da sind 70¤ schon eine signifikante Summe. Aber Hauptsache mit der Apple = Teuer Keule schwingen, obwohl man sich mit den Geräten überhaupt nicht beschäftigt hat...

  4. Re: Kein Thema

    Autor: nf1n1ty 14.09.19 - 14:10

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Einstiegs iPads gibt es im Angebot regelmäßig für 250-300¤. Da sind 70¤
    > schon eine signifikante Summe. Aber Hauptsache mit der Apple = Teuer Keule
    > schwingen, obwohl man sich mit den Geräten überhaupt nicht beschäftigt
    > hat...

    Na also, bei dem ist es ja auch weiterhin kostenlos.

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  5. Re: Kein Thema

    Autor: NeoXolver 14.09.19 - 14:30

    nf1n1ty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sofries schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Einstiegs iPads gibt es im Angebot regelmäßig für 250-300¤. Da sind
    > 70¤
    > > schon eine signifikante Summe. Aber Hauptsache mit der Apple = Teuer
    > Keule
    > > schwingen, obwohl man sich mit den Geräten überhaupt nicht beschäftigt
    > > hat...
    >
    > Na also, bei dem ist es ja auch weiterhin kostenlos.

    Ne eben nicht, das ist doch die Aussage vom Artikel?

  6. Re: Kein Thema

    Autor: Jakelandiar 14.09.19 - 16:09

    NeoXolver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nf1n1ty schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > sofries schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Die Einstiegs iPads gibt es im Angebot regelmäßig für 250-300¤. Da
    > sind
    > > 70¤
    > > > schon eine signifikante Summe. Aber Hauptsache mit der Apple = Teuer
    > > Keule
    > > > schwingen, obwohl man sich mit den Geräten überhaupt nicht beschäftigt
    > > > hat...
    > >
    > > Na also, bei dem ist es ja auch weiterhin kostenlos.
    >
    > Ne eben nicht, das ist doch die Aussage vom Artikel?

    Nein ist es nicht. Die vorherigen IPads sind kleiner. Da Bleibt Office Kostenlos.

  7. Re: Kein Thema

    Autor: Netspy 14.09.19 - 16:13

    Ist es doch, denn das neue (größere) iPad ist jetzt das Einstiegs-iPad. Lest doch einfach wenigstens den Artikel, auf den ihr antwortet.

  8. Re: Kein Thema

    Autor: PhilSt 14.09.19 - 19:36

    Im Artikel werden aber die User beschrieben, die bereits ein iPad nutzen - für DIE wird es teurer. Ich frage mich nur, was diese User bewegen sollte, von ihrem last-gen-einstiegs-ipad auf diese Version zu upgraden? Wegen 0,5 Zoll mehr Bildschirm und einem Keyboard Connector? Die Leute die mit Keyboard schreiben haben doch zu 100% schon eine Bluetooth-Tastatur. Das Updgrade ist in meinen Augen grad für diese Zielgruppe uninteressant.

    Neueinsteiger im iPad-Business... für die ist es halt ein teurerer Einstieg, aber es wird nichts bestehendes teurer.

  9. Re: Kein Thema

    Autor: menno 14.09.19 - 20:13

    Manchmal frage ich mich, ob viele Forenuser irgend wo ausgebrochen sind.

    Geräte können kaputt gehen, in ein paar Jahren fallen die 9.7 aus dem Support.
    Meines Wissens ist nicht heute die Zeit stehen geblieben.

    Für einige User wird ein langjährig gepflegter Workflow über kurz oder lang erheblich teurer, wenn MS nicht einlenkt.

  10. Re: Kein Thema

    Autor: ClausWARE 14.09.19 - 20:27

    Was ist an folgendem Satz nicht zu verstehen?

    "Dementsprechend können bisherige Nutzer eines iPads mit einem 9,7 Zoll großen Bildschirm ihre Word-Dateien nicht mehr kostenlos bearbeiten, wenn sie auf das neue iPad umgestiegen sind."

  11. Re: Kein Thema

    Autor: muelenbach 14.09.19 - 20:36

    Warum sollte MS einlenken? Sie haben halt mal eine Grenze gesetzt und das neue iPad überschreitet sie halt. Sie können ja nicht ständig wegen irgendwelchen neuen Geräten alles ändern. Ich hätte auch gerne kostenloses Office, aber jammer auch nicht rum, dass meine 13'' doch so nahe an 10 sind und MS sich doch nicht so zieren soll.

  12. Re: Kein Thema

    Autor: menno 14.09.19 - 23:26

    muelenbach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte MS einlenken?
    Könnte einige Gründe geben. MS möchte die iPad-Leute bei der Stange halten, obwohl ich kein Office auf nem iPad für keine so gute Idee halte. Andere sehen das anders, wenn sie wünschen, gerne.
    In manchen Schulen werden iPads für "alles" benutzt, ich muss mir das unbedingt live anschauen.
    Ich hatte zu meinem iPad mal ein iCover. Kann gegen ein Notebook überhaupt nicht anstinken, ich sehe die Versuche, iPads für alles einzusetzen, nicht skeptisch, ich halte sie für vollkommen idiotisch.
    Aber genau das passiert an Schulen in meiner Nähe.

  13. Re: Kein Thema

    Autor: Deff-Zero 15.09.19 - 08:40

    PhilSt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Artikel werden aber die User beschrieben, die bereits ein iPad nutzen -
    > für DIE wird es teurer. Ich frage mich nur, was diese User bewegen sollte,
    > von ihrem last-gen-einstiegs-ipad auf diese Version zu upgraden?

    Nichts wird diese User im Normalfall zum Update bewegen. Golem zieht sich dieses Szenario aus dem Hut, um einen Apple/iPad-Artikel mehr zu haben. Reines Clickbait.

  14. Re: Kein Thema

    Autor: Netspy 15.09.19 - 09:10

    Genau, denn alle haben definitiv nur das 2018er iPad und das hält bekanntlich 100 Jahre und geht nie kaputt. Niemand hat das 2017er Model, keiner hat ein iPad Air/mini und schon gar nicht noch ein älteres Model. Bei niemanden werden auch jemals neue Familienmitglieder ebenfalls ein iPad haben wollen.

    Der Artikel ist wirklich komplett aus der Luft gegriffen und betrifft (auch in Zukunft) null Prozent aller iPad-Nutzer.

    <sarkasmus off/>

  15. Re: Kein Thema

    Autor: AIM-9 Sidewinder 15.09.19 - 10:50

    Ja und dann erhöhen wir ständig die Grenze bis man bei Nutzung von 50 Zoll Geräten auch nichts mehr zahlen muss, oder?

    Gibt eine Grenze die auch klar vorher kommuniziert wurde. Wenn der Hersteller die Grenze überschreitet, ist das in diesem Fall ganz klar nicht die Schuld von MS.

  16. Re: Kein Thema

    Autor: Deff-Zero 15.09.19 - 11:29

    menno schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > muelenbach schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum sollte MS einlenken?
    > Könnte einige Gründe geben. MS möchte die iPad-Leute bei der Stange halten,
    > obwohl ich kein Office auf nem iPad für keine so gute Idee halte.

    Die Grenze, bis zu der Office kostenlos ist, ist schon einige Jahre alt. Ich selbst kenne sie schon seit ich 2017 von einem iPad Air auf das 10.5er Pro umgestiegen bin. Von daher das alles so schon lange von MS geplant.

    Im Gegenteil wird sich eher Apple Gedanken gemacht haben sie zu überschreiten, weil sie an den 70 Euro für das Office-Abo beteiligt werden, sofern man es über den AppStore abschließt.

  17. Re: Kein Thema

    Autor: Deff-Zero 15.09.19 - 11:31

    Das neue iPad ist exakt genauso schnell wie das aus dem letzten Jahr. Von daher ist ein Update nicht sinnvoll Außerdem habe ich von "Normalfall" gesprochen und nicht kategorisch alle Updates ausgeschlossen. Das mini bleibt weiterhin locker unter der Grenze.

    Zudem ist die Politik von MS, jenseits einer Displaydiagonale von 10.x" Office nicht kostenlos zu erlauben, schon einige Jahre alt. Ich bleibe also dabei: der Artikel enthält so gut wie keine Neuigkeit.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.09.19 11:34 durch Deff-Zero.

  18. Re: Kein Thema

    Autor: Netspy 15.09.19 - 11:44

    Ach so, Golem darf also nichts mehr schreiben, was schon irgendwo bekannt ist und die Leute sollen sich doch bitte alles selbst zusammenreimen.

    BTW: Warum es für dich der Normalfall ist, dass (fast) alle Leute ein iPad 2018 haben, versteht außer dir vermutlich auch niemand.

  19. Re: Kein Thema

    Autor: LinuxMcBook 15.09.19 - 14:07

    Deff-Zero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Gegenteil wird sich eher Apple Gedanken gemacht haben sie zu
    > überschreiten, weil sie an den 70 Euro für das Office-Abo beteiligt werden,
    > sofern man es über den AppStore abschließt.


    Und das wird auch die einzige Hoffnung sein, dass Microsoft seine Grenze doch noch mal anhebt. Denn ich glaube schon, dass Apple sich vor allem deswegen dafür entschieden hat das iPad 0,1 Zoll zu groß zu bauen.

    Wie wir alle wissen lebt Apple mittlerweile hauptsächlich davon, die Nutzer ans eigene Ökosystem zu binden und für Services bezahlen zu lassen. Vermutlich erhofft sich Apple, dass das wieder mehr Nutzer Pages, Keynote und Co mit der iCloud nutzen...

  20. Re: Kein Thema

    Autor: MarkuusM 15.09.19 - 15:36

    Ich würde eher sagen anders herum, wer MS Office braucht, der hat sowieso schon längst ein Abo und es ist egal ob da nun das iPad auch noch drauf geklemmt wird oder nicht. Wer MS Office nur benutzt weil es zufällig nichts kostet, der braucht es nicht wirklich.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Südpfalzwerkstatt gGmbH, Offenbach
  2. Laempe Mössner Sinto GmbH, Mannheim
  3. ITZ Informationstechnologie GmbH Essen, Essen
  4. ARRI Media GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED55B87 55 Zoll OLED Fernseher 1.049,99€)
  2. je 329,00€ statt 429,00€ mit diversen Armbändern


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte