1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Krypto: Wie Bitcoin die…

Bitcoin/PoW Coins sind obsolet. Open Representative Voting (ORV) ist der bessere Konsensmechanismus

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Bitcoin/PoW Coins sind obsolet. Open Representative Voting (ORV) ist der bessere Konsensmechanismus

Autor: wildzero 18.09.19 - 10:21

Bitcoin war der Proof of concept, dass ein p2p Electronic Cash System funktionieren kann.
Aber die architektonisch limitierende Faktoren von PoW coins zeigen sich immer deutlicher.
Die absurde Energieverschwenung ist nur ein Punkt von vielen.

Open Representative Voting (ORV) dagegen ist ein Konsensmechanismus, welcher ganz ohne "mining" auskommt. Jeder Account kann hier beliebig sein Stimmgewicht auf sog. representative Nodes Verteilen, welche innerhalb von ms darüber abstimmen, welche Transaktion valide sind.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Bitcoin/PoW Coins sind obsolet. Open Representative Voting (ORV) ist der bessere Konsensmechanismus

wildzero | 18.09.19 - 10:21
 

Re: Bitcoin/PoW Coins sind obsolet...

spagettimonster | 18.09.19 - 12:37
 

Re: Bitcoin/PoW Coins sind obsolet...

wildzero | 18.09.19 - 12:58
 

Re: Bitcoin/PoW Coins sind obsolet...

spagettimonster | 18.09.19 - 16:57
 

Re: Bitcoin/PoW Coins sind obsolet...

wildzero | 18.09.19 - 19:25
 

Re: Bitcoin/PoW Coins sind obsolet...

tph | 18.09.19 - 14:01
 

Re: Bitcoin/PoW Coins sind obsolet...

wildzero | 18.09.19 - 14:25
 

Re: Bitcoin/PoW Coins sind obsolet...

tph | 18.09.19 - 15:54

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DB-Programmierer*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. IT-Sicherheitsadministrator (m/w/d)
    Mainova AG, Frankfurt am Main
  3. Informatiker (Fachinformatiker) als Softwareentwickler (m/w/d) für C#
    Connext Communication GmbH, Paderborn
  4. ERP-Administrator / Specialist (m/w/d)
    FLUX-GERÄTE GMBH, Köln, Maulbronn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Künstliche Intelligenz: Wie frühe Hirnforschung moderne KI beeinflusst hat
Künstliche Intelligenz
Wie frühe Hirnforschung moderne KI beeinflusst hat

Künstliche neuronale Netze sind hochaktuell - doch der entscheidende Funke für die KI sprang schon in den 1940er Jahren aus den Neurowissenschaften über.
Von Helmut Linde

  1. Daten zählen Wie Firmen mit künstlicher Intelligenz Wert schöpfen
  2. GauGAN 2 Nvidias KI-Software generiert Kunst aus Wörtern
  3. Ausstellung Deutsches Hygiene-Museum widmet sich künstlicher Intelligenz

Kosmologie: Die Raumzeit ist kein Gummituch!
Kosmologie
Die Raumzeit ist kein Gummituch!

Warum das beliebte Modell von den Kugeln im Gummituch in die Irre führt - und wie man es retten kann.
Von Helmut Linde

  1. Indische Regierung Wir haben noch "kein 5G-Netz, was Corona verursachen könnte"

Klimaschutz: Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister recht hat
Klimaschutz
Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister recht hat

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) warnt vor dem Kauf neuer Autos mit Verbrennungsmotor, weil fossile Brennstoffe keine Lösung sind - auch nicht als E-Fuels.
Ein IMHO von Andreas Donath

  1. Elektroauto VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
  2. Elektromobilität Renault will ab 2030 in Europa nur noch E-Autos anbieten
  3. Hengchi 5 Evergrande baut sein erstes Elektroauto