1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Facebook-Urteil: Künast muss übelste…

Wow, ich kann sie gut verstehen,... ABER

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wow, ich kann sie gut verstehen,... ABER

    Autor: ibsi 19.09.19 - 17:42

    Aber wer dann so kommt:
    "Der Beschluss des Landgerichts sendet ein katastrophales Zeichen, insbesondere an alle Frauen im Netz, welchen Umgang Frauen sich dort gefallen lassen sollen", sagte sie der Nachrichtenagentur dpa.

    Ist bei mir raus. Was haben denn nun andere Frauen mit dem Thema zu tun? Aber ja, sagt man was gegen eine Frau, sagt man das immer automatisch gegen alle *augenroll*

  2. Re: Wow, ich kann sie gut verstehen,... ABER

    Autor: decaflon 19.09.19 - 18:16

    "Drecksfotze" und "Schlampe" ist eindeutig eine Herabwürdigung als Frau. Glaube nicht, dass Künast die einzige ist, die im Netz so bezeichnet wird.

  3. Re: Wow, ich kann sie gut verstehen,... ABER

    Autor: divStar 19.09.19 - 18:20

    Sie als Politikerin muss es aber eher hinnehmen, zumal es dafür eine Begründung gibt, die wohl nicht nur ich nachvollziehen kann.

    Was genau sind eigentlich Hasskommentare?

  4. Wer als Mann im Shitstorm gestanden hat, muss viel schlimmeres aushalten

    Autor: sttn 19.09.19 - 18:56

    ... ohne zu jammer ndas die Männer immer so übel dran sind.

  5. Re: Wow, ich kann sie gut verstehen,... ABER

    Autor: Maatze 19.09.19 - 19:01

    decaflon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Drecksfotze" und "Schlampe" ist eindeutig eine Herabwürdigung als Frau.
    > Glaube nicht, dass Künast die einzige ist, die im Netz so bezeichnet wird.


    Wie wäre es denn mit Wörtern wie "Hurensohn", "Wichser", "Schwanzträger" oder "schwanzgesteuert" etc.? Muss ich mich da als Mann auch angesprochen bzw. bedroht fühlen? Sorry aber ist mir scheiss egal, wenn jemand jemand anderen beschimpft. Was geht mich das an? Das geht die zwei Beteiligten und gegebenenfalls den Staat was an aber das war es dann. Immer diese absurden Verallgemeinerungen und das dauernde Geheule darüber. Dazu sind die Berufsbeleidigten immer in Vertretung für andere empört und beleidigt. Das ist erbärmlich und sonst nichts. Habt ihr Leute nichts Wichtiges im Leben zu tun?

  6. Re: Wow, ich kann sie gut verstehen,... ABER

    Autor: spagettimonster 19.09.19 - 19:02

    und welche wäre das?

  7. Re: Wow, ich kann sie gut verstehen,... ABER

    Autor: Maatze 19.09.19 - 19:03

    spagettimonster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und welche wäre das?

    Lies doch mal den Artikel und nicht nur die Überschrift... Lass mich raten --> Millenial? Alles klar ^^

  8. Re: Wow, ich kann sie gut verstehen,... ABER

    Autor: Tigtor 19.09.19 - 19:53

    Maatze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > decaflon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Drecksfotze" und "Schlampe" ist eindeutig eine Herabwürdigung als Frau.
    > > Glaube nicht, dass Künast die einzige ist, die im Netz so bezeichnet
    > wird.
    >
    > Wie wäre es denn mit Wörtern wie "Hurensohn", "Wichser", "Schwanzträger"
    > oder "schwanzgesteuert" etc.? Muss ich mich da als Mann auch angesprochen
    > bzw. bedroht fühlen? Sorry aber ist mir scheiss egal, wenn jemand jemand
    > anderen beschimpft. Was geht mich das an? Das geht die zwei Beteiligten und
    > gegebenenfalls den Staat was an aber das war es dann. Immer diese absurden
    > Verallgemeinerungen und das dauernde Geheule darüber. Dazu sind die
    > Berufsbeleidigten immer in Vertretung für andere empört und beleidigt. Das
    > ist erbärmlich und sonst nichts. Habt ihr Leute nichts Wichtiges im Leben
    > zu tun?

    1. Hurensohn beleidigt streng genommen nicht das gegenüber sondern dessen Mutter, wäre also eine feminine Beleidigung
    2. Als Ergänzung:
    All die genannten Beleidigungen sind eine klare Herabwürdigung des Gegenübers. "Drecksfotze" funktioniert zwar ( eigentlich ) nur bei Frauen, kann aber auch nicht mit Fantasie verallgemeinert und auf alle Frauen umgelegt werden, da es einen direkten Bezug zu einer Person hat. Manche Beleidigungen funktionieren eben nur mit einem bestimmten Geschlecht und haben sich "etabliert", kommen einem im Eifer des Gefechts eben schneller in den Sinn. Eine Ausweitung/Verallgemeinerung ist reine Spekulation, wenn man den beleidigenden nicht fragen kann, wie genau das gemeint war

    1000-7

  9. Re: Wow, ich kann sie gut verstehen,... ABER

    Autor: Anubiz 19.09.19 - 20:31

    Da sind englischsprechende Länder weiter, da kann man "cunt" geschlechtsneutral verwenden!

  10. 1+

    Autor: mxcd 19.09.19 - 21:07

    decaflon schrieb:
    > Glaube nicht, dass Künast die einzige ist, die im Netz so bezeichnet wird.
    Das ist völlig richtig, und das besonders bei Frauen ganz schnell diese Sorte Beleidigung und auch Todesdrohungen bei der Hand sind ist ein bedauerliches aber gut dokumentiertes Phänomen.

  11. Re: Wow, ich kann sie gut verstehen,... ABER

    Autor: mxcd 19.09.19 - 21:09

    divStar schrieb:
    > Was genau sind eigentlich Hasskommentare?
    "Stück Scheisse", "Pädophilen-Trulla", "altes grünes Drecksschwein", "Geisteskrank", "kranke Frau", "Schlampe", "Gehirn Amputiert", "Drecks Fotze", "Sondermüll", "Alte perverse Dreckssau"

    zum Beispiel.

  12. Re: Wow, ich kann sie gut verstehen,... ABER

    Autor: decaflon 19.09.19 - 21:09

    Maatze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie wäre es denn mit Wörtern wie "Hurensohn", "Wichser", "Schwanzträger"
    > oder "schwanzgesteuert" etc.? Muss ich mich da als Mann auch angesprochen
    > bzw. bedroht fühlen?

    Versteh nicht ganz, was Du damit sagen willst. Bist Du so beschimpft worden? Hat ein Gericht geurteilt, dass Du diese Beschimpfungen als Mann hinnehmen musst, vielleicht mit der Begründung, weil Du ein Mann bist? Wenn ja, dann könntest Du das zurecht als Herabwürdigung von Männern verstehen. Wenn nein, dann hat diese Liste nicht das geringste mit dem Urteil zu tun.

    > Sorry aber ist mir scheiss egal, wenn jemand jemand
    > anderen beschimpft. Was geht mich das an? Das geht die zwei Beteiligten und
    > gegebenenfalls den Staat was an aber das war es dann. Immer diese absurden
    > Verallgemeinerungen und das dauernde Geheule darüber. Dazu sind die
    > Berufsbeleidigten immer in Vertretung für andere empört und beleidigt. Das
    > ist erbärmlich und sonst nichts. Habt ihr Leute nichts Wichtiges im Leben
    > zu tun?

    "Sorry", aber dafür, dass Dir das alles angeblich scheiss egal ist, ist Dein TOn ganz schön aggresiv. Du bist der, der sich aufregt, ich bin ganz entspannt.

  13. Re: Wow, ich kann sie gut verstehen,... ABER

    Autor: spagettimonster 19.09.19 - 21:12

    Danke, das Habe ich schon zuvor getan, und nicht nur den Golem-Artikel dazu.

    Renate Künast hat in ihrer Eigenschaft als Abgeordnete in Berlin einen in den Augen vieler fragwürdigen Beschluss der Grünen in NRW noch nicht einmal mit ihrer Stimme unterstützen können, weil Berlin ebend nicht in NRW liegt:

    Die Welt darüber:
    > [...] Während eine grüne Abgeordnete über
    > häusliche Gewalt [in Berlin] spricht, stellt
    > ein CDU-Abgeordneter die Zwischenfrage,
    > wie die Rednerin zu einem Beschluss der
    > Grünen in Nordrhein-Westfalen stehe, die
    > Strafandrohung wegen sexueller
    > Handlungen an Kindern solle aufgehoben
    > werden. Doch statt der Rednerin ruft,
    > laut Protokoll, Renate Künast dazwischen:
    > „Komma, wenn keine Gewalt im Spiel ist!“ [...]

    Weil diese dabei gemachte Einschränkung der Gewaltfreiheit der gute CDU-Abgeordnete dabei unterschlagen hatte.

    In der Debatte ging es um häusliche Gewalt, nicht um die Frage ob gewaltfreier einvernehmlicher Sex mit Minderjährigen duldbar sein könnte.

    Ich bin mir dabei der Problematik der Pödophilie in Christlich geprägten Gesellschaften und der damit verbunden hier gemeinen Hemmung, körperlich liebe gegen über Schutzbefohlenen zuzulassen (ich teile sie sogar), und Akkumation dies dennoch erlaubender Meinungen bei den grünen der 70er und 80er Jahre sehr wohl bewusst, und genauso bewusst bin ich mir auch das die Verfolgung von häuslicher Gewalt u.a. von vielen Unionspolitikern abgelehnt wurde, einer davon ist heute Landespräsident. Und will damit sagen, dass niemand in seinen Ansichten und Entscheidungen unbestreitbar ist, und auch dass einmnal gefasste Ansichten sich durchaus ändern können.
    _________________________________________________

    Eine Nichtverfolgung von Straf-beantragter und klar ersichtlicher Beleidigung, Verleumdung und übler Nachrede erlaubt das trotzdem nicht. Beziehungsweise ab wann soll das denn deiner Meinung nach gegeben sein? Ich kenne das nur, dass eine Verfolgung gegenüber einem entfällt, wenn dieser im gleichem Maß umgehend selbst zurück beleidigt wurde.

    Ich zumindest sehe z.B. § 188 StGB mehr als hinreichend erfüllt an um die Herausgabe der Verbindungsdaten zu gemachten betreffenden Äußerung auch von Facebook verlangen zu können, auch Frau Renate Künast ist für mich offensichtlich eine Person des politischen Lebens und die gemachten Äußerungen über sie für mich den Charakter ihre Person Nachhaltig ohne tatsächlich zutreffenden Grund zu beschädigen suchen.

    Warum schreibe ich das so? Weil ich denke, dass niemand, und damit auch Frau Renate Künast nicht, eine derartige Behandlung von irgend Jemandem verdient, gleich wie irgedwer oder sie dieser in meinen Augen oder anderen darstehen mag! Die abgelieferten Äußerungen gehen für mich zum Teil über jedes Maß der gesellschaftlichen tollerierbarkeit hinaus, so etwas möchte ich nicht über mich noch irgend jemanden vernehmen müssen, so etwas beschädigt Menschen.

    Mit einer Äußerung kann ich jedoch gut Leben, die bezichtigung der Schlamperei, nicht unbedingt gegenüber Frau Künast explizit, aber z.b. gegenüber jedem der es unterlassen hat sich umfassend zu informieren, bevor er ein Urteil für sich und andere fällt, und seine Meinung verbreitet!



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.19 21:25 durch spagettimonster.

  14. Re: Wow, ich kann sie gut verstehen,... ABER

    Autor: Tigtor 19.09.19 - 21:33

    "Weil ich denke, dass niemand, und damit auch Frau Renate Künast nicht, eine derartige Behandlung von irgend Jemandem verdient, gleich wie irgedwer oder sie dieser in meinen Augen oder anderen darstehen mag!"

    Zumal entsprechende Beleidigungen selten positiv beitragen. Eher schaltet der betroffene erst recht auf stur und sieht sich im recht.

    1000-7

  15. Re: Wow, ich kann sie gut verstehen,... ABER

    Autor: brainslayer 19.09.19 - 21:44

    mxcd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > divStar schrieb:
    > > Was genau sind eigentlich Hasskommentare?
    > "Stück Scheisse", "Pädophilen-Trulla", "altes grünes Drecksschwein",
    > "Geisteskrank", "kranke Frau", "Schlampe", "Gehirn Amputiert", "Drecks
    > Fotze", "Sondermüll", "Alte perverse Dreckssau"
    >
    > zum Beispiel.

    geisteskrank und kanke frau würde ich raus nehmen aus der liste. das könnten das müssen unter umständen keine beleidigungen sein, da sie den tatsache entsprechen können.

  16. Re: Wow, ich kann sie gut verstehen,... ABER

    Autor: Peter Brülls 19.09.19 - 21:55

    brainslayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mxcd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > divStar schrieb:
    > > > Was genau sind eigentlich Hasskommentare?
    > > "Stück Scheisse", "Pädophilen-Trulla", "altes grünes Drecksschwein",
    > > "Geisteskrank", "kranke Frau", "Schlampe", "Gehirn Amputiert", "Drecks
    > > Fotze", "Sondermüll", "Alte perverse Dreckssau"
    > >
    > > zum Beispiel.
    >
    > geisteskrank und kanke frau würde ich raus nehmen aus der liste. das
    > könnten das müssen unter umständen keine beleidigungen sein, da sie den
    > tatsache entsprechen können.

    Wenn es von Arzt kommt, vielleicht. Und selbst da macht man keine Ferndiagnosen.

  17. Re: Wow, ich kann sie gut verstehen,... ABER

    Autor: narfomat 19.09.19 - 22:20

    also bei sondernmüll musste ich unweigerlich lachen, echt kreativ. aber ehrlich wer sich von sowas WIRKLICH beleidigt fühlt hat mmn. WIRKLICH ganz andere probleme... genauso sehe ich das übrigens generell für mich selbst, ich bin allerdings auch eher robust: WAS INTERESSIERT ES MICH was irgendwelche "menschen" auf irgendeiner internet plattform über mich an -200IQ kommentaren posten, ehrlich. das sich überhaupt IRGENDEIN POLITIKER daran stört, wundert mich ehrlich... RENATE KÜNAST WEIß DOCH, das offensichtlich "menschen" so über sie denken! die ist doch nicht blöd. was regt sie sich jetzt darüber auf das jemand das bei facebook postet und geht dagegen rechtlich vor... ernsthaft, ich halte das für zwecklose lebenszeitverschwendung, was soll das bringen. wenn mich jemand auf der strasse als sondermüll bezeichnet (ich muss immer noch lachen... ^^) dann geb ich ihm nen euro und sag er soll sich davon keinen alkohol kaufen, sache erledigt. nen facebook post ist doch im grunde auch nix anderes, bloss digital: an dem post gehe ich mal evtl. vorbei, genau wie an einer person die das im öffentlichen raum sagen würde, und dann denk ich mir meinen teil (oder nicht, falls es nix zu denken gibt weil das was die person gesagt/gepostet hat ohne geistigen inhalt war) und dann bin ich auch schon wieder weg... was soll mich das tangieren: "narfomat (hier richtigen eigenen namen einsetzen) postet ständig totalen sondermüll bei golem, dieser pedo-troll"... naja, kann jetzt jeder selbst darüber nachdenken ob ihn das WIRKLICH beleidigen würde wenn das person XYZ bei facebook postet.

    was anderes ist es, wenn es sich nicht um beleidigung, sondern um verleumdung handelt... z.b. "renate künast ist ein ausserirdischer der die weltherrschaft an sich reissen will"... =)
    da würde ich dann schon eher mal sagen, je nachdem wie gross die reichweite der publikation ist, das gegen sowas rechtlich vorgehen sinn machen KANN weil es eben den ruf tatsächlich schädigen KANN. aber weil irgendwelche geistigen unterflieger auf sozialem netzwerk f posten "diese oder jene person ist ein blöder arsch" ne klage dagegen anstrengen... ehrlich? wundert mich ernsthaft, das sich das gericht überhaupt mit sowas beschäftigt hat, die haben eigentlich wichtigeres zu tun. IMHO.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.19 22:27 durch narfomat.

  18. Re: Wow, ich kann sie gut verstehen,... ABER

    Autor: Raenef 19.09.19 - 22:37

    Mit sachbezug ohne ärztliche Ausbildung könnte ich mit ruhigem gewissen sagen

    Der muss geisteskrank sein wenn er denkt das alle Demonstranten gekauft sind,.. wie der denkt auch das Mails nur von Bots verschickt werden, ist der gehirnamputiert?

    Andere genannte Kommentare würde ich nur denken aber niemals posten

  19. Re: Wow, ich kann sie gut verstehen,... ABER

    Autor: spagettimonster 19.09.19 - 22:48

    warum denkst du derart schlimme sachen überhaupt, oder hast du freude daran andere beschädigt zu sehen?

  20. Re: Wow, ich kann sie gut verstehen,... ABER

    Autor: 486dx4-160 20.09.19 - 00:34

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also bei sondernmüll musste ich unweigerlich lachen, echt kreativ. aber
    > ehrlich wer sich von sowas WIRKLICH beleidigt fühlt hat mmn. WIRKLICH ganz
    > andere probleme... genauso sehe ich das übrigens generell für mich selbst,
    > ich bin allerdings auch eher robust: WAS INTERESSIERT ES MICH was
    > irgendwelche "menschen" auf irgendeiner internet plattform über mich an
    > -200IQ kommentaren posten, ehrlich. das sich überhaupt IRGENDEIN POLITIKER
    > daran stört, wundert mich ehrlich... RENATE KÜNAST WEIß DOCH, das
    > offensichtlich "menschen" so über sie denken! die ist doch nicht blöd. was
    > regt sie sich jetzt darüber auf das jemand das bei facebook postet und geht
    > dagegen rechtlich vor... ernsthaft, ich halte das für zwecklose
    > lebenszeitverschwendung, was soll das bringen. wenn mich jemand auf der
    > strasse als sondermüll bezeichnet (ich muss immer noch lachen... ^^) dann
    > geb ich ihm nen euro und sag er soll sich davon keinen alkohol kaufen,
    > sache erledigt. nen facebook post ist doch im grunde auch nix anderes,
    > bloss digital: an dem post gehe ich mal evtl. vorbei, genau wie an einer
    > person die das im öffentlichen raum sagen würde, und dann denk ich mir
    > meinen teil (oder nicht, falls es nix zu denken gibt weil das was die
    > person gesagt/gepostet hat ohne geistigen inhalt war) und dann bin ich auch
    > schon wieder weg... was soll mich das tangieren: "narfomat (hier richtigen
    > eigenen namen einsetzen) postet ständig totalen sondermüll bei golem,
    > dieser pedo-troll"... naja, kann jetzt jeder selbst darüber nachdenken ob
    > ihn das WIRKLICH beleidigen würde wenn das person XYZ bei facebook postet.
    >
    > was anderes ist es, wenn es sich nicht um beleidigung, sondern um
    > verleumdung handelt... z.b. "renate künast ist ein ausserirdischer der die
    > weltherrschaft an sich reissen will"... =)
    > da würde ich dann schon eher mal sagen, je nachdem wie gross die reichweite
    > der publikation ist, das gegen sowas rechtlich vorgehen sinn machen KANN
    > weil es eben den ruf tatsächlich schädigen KANN. aber weil irgendwelche
    > geistigen unterflieger auf sozialem netzwerk f posten "diese oder jene
    > person ist ein blöder arsch" ne klage dagegen anstrengen... ehrlich?
    > wundert mich ernsthaft, das sich das gericht überhaupt mit sowas
    > beschäftigt hat, die haben eigentlich wichtigeres zu tun. IMHO.

    1. Nur um ein "blöder Arsch" geht es nicht.
    2. Für jemanden, der in der Öffentlichkeit steht, ist es erheblich schädlicher als für dich anonymen Nobody die nächsten Jahre bei jeder Internetsuche mit übelsten Beschimpfungen in Verbindung gebracht zu werden.
    3. Die Äußerungen wurden nicht privat getätigt sondern öffentlich. Da gibt's gewissen gesellschaftliche Normen , die mein einhalten muss um ein akzeptables Zusammenleben zu gewährleisten. Und wer sich nicht dran hält muss eben sanktioniert werden. Diese geistigen Tiefflieger, wie du sie nennst, lernen es sonst nie und gehen dir und mir immer mehr auf die Nerven. Eine kleine Geldstrafe an eine gemeinnützige Organisation für's allzu stark über die Stränge schlagen wirkt da vielleicht mäßigend.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NOVENTI HealthCare GmbH, München
  2. Hays AG, Bielefeld
  3. über duerenhoff GmbH, Wien (Österreich)
  4. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€
  2. 106,68€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Overwatch Legendary Edition für 18,99€, No Man's Sky für 20,99€, Star Wars Jedi...
  4. 0,99€ (danach 7,99€/Monat für Prime-Kunden bzw. 9,99€/Monat für Nicht-Prime-Kunden...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

  1. Elektromobilität: Erste Lithiumhydroxid-Raffinerie in Deutschland geplant
    Elektromobilität
    Erste Lithiumhydroxid-Raffinerie in Deutschland geplant

    Lithiumhydroxid ist ein wichtiger Bestandteil von Akkus für Elektroautos. Bisher kommt das Material fast ausschließlich aus China. Das will der niederländische Metallurgiekonzern AMG ändern; er plant eine Produktionsanlage für den Werkstoff in Sachsen-Anhalt.

  2. JUWELS: Jülich bekommt schnellsten Supercomputer Europas
    JUWELS
    Jülich bekommt schnellsten Supercomputer Europas

    Mit der Booster-Erweiterung auf 70 Petaflops wird der JUWELS-Supercomputer des Jülich Supercomputing Centre die höchste Rechenleistung in Europa erreichen. Das JSC kombiniert dazu AMDs Epyc 7002 alias Rome mit der nächsten Tesla-Grafikkarten-Generation von Nvidia.

  3. Android 10: Google sollte sein Schweigen zur Android-Verbreitung beenden
    Android 10
    Google sollte sein Schweigen zur Android-Verbreitung beenden

    Zwei Monate nach dem Start von Android 10 ist immer noch komplett unklar, wie viele Nutzer die Version bereits verwenden. Grund dafür ist, dass Google seit einem halben Jahr wieder keine Zahlen zur Android-Verbreitung veröffentlicht. Damit befeuert das Unternehmen negative Vermutungen, die ihm schaden.


  1. 11:32

  2. 11:11

  3. 10:45

  4. 10:28

  5. 10:13

  6. 10:00

  7. 09:45

  8. 09:26